Home / Forum / Mein Baby / Keine lust mehr zu stillen

Keine lust mehr zu stillen

2. August 2010 um 13:54

wer von euch ist auch am stillen und hat keine lust mehr dazu..
bin jetzt seit gut neun wochen dabei und es ist echt anstrengend wenn man weiß man ist nur alleine für die kleene da und man muss alles danach planen und der mann kann machen was er will....

wie lange ich da noch aushalte weiß ich nicht habe mir aber bis ende november zeitgegeben damit aufzuhören... was man nciht alles für das liebe kindelein tut....

so ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll das ich echt fertig manchmal bin und mein freund meint" das schaffst du schon" meine mutter " kannst ja auch alles nachholen" klar hole den 30ten geb von meinem freund nach da ich ja auch schon meinen 25 nich feiern konnte...
was meint ihr wie kann ich mich motivieren wieder spaß am stllen zu haben?

Mehr lesen

2. August 2010 um 14:52

*lächelt sanft*
Schau Dir Dein Baby an, wenn es satt und zufrieden nach dem Stillen auf dem Kissen oder neben Dir liegt und seelig vor sich hinschmatzt. Filme das doch mal, ich hab da ein paar echt süße Videos. Vor allem, wenn es Dich abwechselnd anschaut und neugierig mustert und dann lächelt, dass Dir ganz schwummrig wird. Und dann schmatzt es wieder oder pennt einfach weg.

DAS ist meine Motivation Und dass Du Deinem Kind damit das Beste tust, was es gibt. Mehr braucht es nicht und das ist auch gut so. Nähe, Wärme, Muttermilch mit all seinen guten Inhaltsstoffen.

Bei mir kommt allerdings noch dazu, dass mein Baby nichts anderes verträgt, da es eine Milcheiweis- und Sojaunverträglichkeit hat. Ich kann also nicht mal Flasche füttern, wenn ich es wollte.

Liebe Grüße und halt durch. Ich finde es lohnt sich. Und ja: es ist schweinisch anstrengend, aber irgendwann wird es besser. Nachher kannst Du zurück blicken und Dir sagen, dass Du Dein Bestes gegeben hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 23:04

Bei mir wars auch so, aber...
jetzt vermisse ich es ehrlich!!!
Mein Kleiner hatte 2Stunden Abstände und dann trank er ungelogen 40(!) min.
Da ist der Tag ruck zuck vorbei und man selber ist am Ende.
Dann allerdings ist er immer schneller geworden, am Schluss nur noch eine Brust und da waren 5(!) min echt lang.
Es ist einfach schön zu sehen, wenn er auf dem Stillkissen einschläft-total zufrieden und glücklich.
Er wollte von selber nicht mehr, was auch o.k. ist, aber ich hätte auch ie gedacht, dass ich es mal vermissen werde
Genieß es einfach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 9:02

Recht hat se
hallo.
da hast du wohl recht mit zwar wird meine maus nachts nicht mehr so oft wach aber ich liebe es sie morgens aus dem bett zu nehmen und aufs sofa zu gehen und einfach nur sie mein schmatzen zu zuhören.
das thema hatte ich gestern noch mit meinem mit exschwangeren im Rückbildungskurs. Eine von den vieren und ich sind noch voll am Stillen und es ist einfach und wenn man ehrlich zu sich ist auch günstiger...
ich werde es auch weitermachen, denn ich möchte auch nicht das meine tochter übergewichtig wird so wie ich es als junges mädchen wurde. und da kann ich ihr mit stillen schon mal helfen...
vielleicht liegt es auch nur daran das kaum jemand in meinem bekannten kreis versteht das ich stille und deshalb auch nicht trinken darf an alkoholischen getränken.. aber ich habe mir schon so meine gedanken mit meinem mann zusammen gemacht ob es wirklich der richtige bekannten kreis ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 11:49


Dann warte halt einfach noch zwei Wochen und fang dann an abzustillen. Ich meine, Du musst ja nicht auf Biegen und Brechen stillen, wenn Du keine Motivation dazu hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2010 um 21:45

Möchte abstillen,aber wie?
hallo.meine kleine ist 9 monate nun schon und ich möchte abstillen,weiß aber nicht wie ich das anstellen soll.denn meine kleine maus nimmt die brust auch als schnuller-ersatz.
zum schlafen bekomm ich sie auch nur mit der brust.die ganze nacht liegt sie an meiner brust weil sie einfach nur nuckeln möchte,schnuller nimmt sie nicht,flasche auch nicht ,habe alles versucht.wenn ich ihr die brust weg nehme wird sie in ca 20 min wieder wach und meckert bis zum weinen.eigentlich bräuchte sie die brust auch nicht mehr,sie ißt voll mit uns mit.beim frühstück angefangen bis zum abendbrot.schnittchen,wiener ect.meine hebamme riet mir ,schreien lassen,kann ich aber nicht,will ich auch nicht,es muss doch noch eine andere möglichkeit geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2010 um 12:19

Verstehe dich!
Ich kann das gut nachvollziehen. Du bist immer abhängig von der Kleinen und dein Mann/Freund ist frei und kann feiern und machen was er will.
Ist bei uns ähnlich. Unsere Kleine ist 12 Wochen alt und ich muss sagen, dass ich jedesmal etwas eifersüchtig bin, wenn mein Mann was unternimmt. Dazu kommt, dass er wirklich viel arbeitet und ich unter der Woche sowieso immer alles alleine mache, weil er erst abends um 8 nach hause kommt. Also dann, wenn die Kleine ins Bett geht.

Aber es gibt ja schon Lösungen:

-du kannst Milch abpumpen und ihn mit eurer Kleinen zuhause lassen und mal was unternehmen (schaffe ich leider nicht, weil unsere sehr an mir hängt und auch Milch abpumpen arg schwierig ist bei mir)

-du kannst ihn auch einfach bitten mehr mit euch zusammen zu machen (auch wenn es nur zuhause nen Film ansehen ist). Dann fühlst du dich nicht so alleine gelassen.

-du kannst auch tolle Sachen tagsüber mit eurer Kleinen unternehmen! Geh spazieren, triff dich mit Freunden usw.. Stillen kannst du ja überall. Quasi bist du freier mit stillen, als wenn du fläschchen geben würdest.

-genieße die Zeit! Es ist so schön, wie du sehen kannst, dass die Kleine fast jeden Tag etwas neues kann! Und du wirst merken, dass du für sie super wichtig bist!

-und du kannst auch deine Sichtweise ändern. Dein Freund/Mann hat lange nicht so eine Bindung zu eurer Kleinen, wie du. Das ist schon alleine durch das stillen gegeben. Für die Kleine bist du der wichtigste Mensch im Moment. Und ist die Nähe zu ihr nicht wert, dass du auf Geburtstage, Feiern usw. verzichtest?

Also, sieh das stillen nicht als Abhängigkeit und Zwang, sondern als Möglichkeit eine besondere Bindung zu deinem Kind zu haben. Stillen ist einfach! Das hast du immer dabei! Fläschchen geben ist viiiiiiieeel anstrengender.

Kopf hoch!
Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen