Home / Forum / Mein Baby / Keine milch mehr in der Brust brauche hilfe!!

Keine milch mehr in der Brust brauche hilfe!!

3. Februar 2006 um 10:36

so ich habe mal wieder eine frage zum thema stillen. und zwar hat mein kleiner luca einen schub gemacht und es kam keine milch mehr raus und wenn dann nur gering habe ihm dann von beba milch gegeben weil ich nicht wusste was ich tun soll. wie bekomme ich wieder ausreichend milch in meine brust damit ich weiter stillen kann? und kann ich überhaupt weiterstillen nachdem ich ihm fertig nahrung gegeben habe?
liebe grüße

Mehr lesen

3. Februar 2006 um 10:58

Sobald man zufüttert
beginnt man (ob nun gewollt oder nicht) abzustillen...
Das einzige, was Du tun kannst, ist zu stillen, so oft es geht - notfalls rund um die Uhr
Es gibt keine Pille, die Dir WIPPS wieder Milch zaubert - die einzige und beste Methode ist das Stillen selbst.
Wenn es Dir ernst und wichtig ist, such Dir eine Hebamme, die Erfahrung mit der Relaktation hat und besprich mit ihr die Möglichkeiten (zum Beispiel das füttern mithilfe eines BRUST-ERNÄHRUNGS-SETS)
Du solltest jetzt gleich aufhören, ihm Fläschchen zu machen.

Phyllisgrüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2006 um 15:55
In Antwort auf leta_12706627

Sobald man zufüttert
beginnt man (ob nun gewollt oder nicht) abzustillen...
Das einzige, was Du tun kannst, ist zu stillen, so oft es geht - notfalls rund um die Uhr
Es gibt keine Pille, die Dir WIPPS wieder Milch zaubert - die einzige und beste Methode ist das Stillen selbst.
Wenn es Dir ernst und wichtig ist, such Dir eine Hebamme, die Erfahrung mit der Relaktation hat und besprich mit ihr die Möglichkeiten (zum Beispiel das füttern mithilfe eines BRUST-ERNÄHRUNGS-SETS)
Du solltest jetzt gleich aufhören, ihm Fläschchen zu machen.

Phyllisgrüße

Trinkmenge
Ich habe das Problem auch alle paar Wochen, dass plötzlich zu wenig Milch da ist. Neben häufigem Anlegen ist es auch wichtig, dass du sehr viel trinkst, dann müsste es wieder gehen. Ich gebe meinem Sohn, wenn ich mal zu wenig Milch habe, schonmal eine Flasche nach dem Stillen, das ist aber ganz selten und auch nur, damit bis zur nächsten Mahlzeit wieder gut Milch da ist. Ich mache das schon seit 2 Monaten so und von Abstillen kann keine Rede sein. Meine Hebamme hat das mir damals empfohlen. Natürlich wäre es mir lieber, es ginge ohne die Flasche, aber ich kann ihn auch nicht hungern lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2006 um 16:14

Hatte das Problem auch immer wieder!
hallo,
mir erging es mit meinem luca auch einige male so wie dir. im prinzip habe ich alles probiert: abpumpen, milchfördernde tropfen, malzbier....
im endeffekt habe ich mich nur selber fertig gemacht. nach 4 1/2 monaten hatte ich wieder so eine phase. ich war am heulen, denn ich fühlte mich total schlecht, dass ich mein kind nicht stillen kann. habe mitten in der nacht abgepumpt um die milchmenge zu steigern. was soll ich sagen. ich habe dann wirklich abgestillt, denn dieser ewige stress hat mich fertig gemacht. mein schatz hat problemlos die flasche genommen und ist weder dicker noch kranker geworden. also ich glaube nicht, dass es ihm geschadet hat. ich würde mich heute nicht mehr so fertig machen. jeder sagt immer, du musst stillen. aber bevor ich leide und im endeffekt aucht mein kind, denn ich stehe ja unter dauerstress, gebe ich ihm lieber gleich die flasche.

lg
mel

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper