Home / Forum / Mein Baby / Keine Muttermilchspenden mehr möglich!

Keine Muttermilchspenden mehr möglich!

9. März 2011 um 22:55 Letzte Antwort: 9. März 2011 um 23:59

Hallo,
da ich immer noch viel Milch habe (kann bis zu 400ml zus. abpumpen/Tag) habe ich mir gedacht: tust du 'was Gutes und spendest die Milch z.B. an eine Frühgeborenenstation. Habe daraufhin in der Klinik angerufen, wo ich entbunden habe (ist ein größeres KH) und die meinten das wird heutzutage gar nicht mehr gemacht (wegen Aids Gefahr). Ich finde es wirklich schade für die Babys. Warum bezahlen die Krankenkassen lieber Darm-OP's, als das (vlt. aufwendige) Verfahren zum Spenden von Mumi (Bluttests, Pasteurisieren usw.)? Musste das mal loswerden...
lg, Mila

Mehr lesen

9. März 2011 um 23:01

Es wären
weniger Darm-Op's (bei Frühgeborenen) nötig, wenn wenn mehr dieser Kinder Mumi bekommen würden (unterstützt die Reifung des Darms, wirkt positiv darauf). Mumibanken gibt es nur noch in Ostdeutschland...

Gefällt mir
9. März 2011 um 23:07


Mumi Spenden haben noch nieee jemandem geschadet Im Gegenteil. Kranke und zu früh geborene Babys gedeihen viel besser mit Mumi.
Auf Krankheiten wie Aids, Hepatitis, Alkohol usw. kann man die Milch untersuchen (habe ich bereits angesprochen). Mett, rohes Fleisch darf man in der Stillzeit essen - wir sind ja nicht mehr schwanger . Außerdem wird die Milch vor der Gabe auf jeden Fall pasteurisiert, um Infektionen auszuschließen.

Gefällt mir
9. März 2011 um 23:22

Um die Gesundheit geht es ja
Immerhin gibt es diese Möglichkeit noch in Ostdeutschland, und dort wird weiterhin zum Spenden aufgerufen. Ich würde es bevorzugen, dass mein Kind gespendete Mumi bekommt, wenn ich keine hätte. Und sicher ist es trotz aller Vorurteile, nur teuer und aufwendig .

Abpumpen tue ich nur noch im äußersten Fall (habe schon das halbe Tiefkühlfach voll und verfüttere nur noch an meine Große, sie ist fast 2,5J.)

Gefällt mir
9. März 2011 um 23:59

Die Ärzte sind der Meinung
das die Fläschchennahrung heute der Muttermilch so gut angepasst ist das die Babys dadurch keinen Nachteil mehr haben und deshalb Muttermilchspenden heute nicht mehr notwendig sind. Ich hatte selbst ein Frühchen und konnte sie nicht stillen. Und da wurde mir das vom Kinderarzt so gesagt. Sie bekam Fläschchen und wird jetzt bald 2 und sie ist super gesund und hatte nie ein Problem mit dem Darm oder der Verdauung generell.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers