Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Keine Richtige Mutter-Kind Beziehung?

5. Januar 2007 um 21:32 Letzte Antwort: 6. Januar 2007 um 5:50

Hallo ihr da draußen,
ich habe ein Problem was mich sehr beschäftigt:

Ich glaube das die Bindung zu meiner Tochter(9 Wochen) von ihrer Seite aus nicht so richtig wirklich vorhanden ist.

Sie guckt mich zwar an und lacht auch manchmal aber wenn ich mir ansehe wie sie mit dem Papa so ist ist es ganz anders und viel inniger.
Ich bin auf ihn nicht eifersüchtig und ich bilde mir das auch nicht ein.

Bei meinen andern Freundinnen mit Baby (einmal 10&12Wochen)..ist das nicht so.
Bei denen ist es eine schöne Bindung und wenn die Mami guckt oder mit ihnen redet dann lachen sie immer gleich und vor allem viel.

Dazu muss ich sagen dass es bei meinen Freundinnen beides Jungs sind und ich ja ein Mädchen habe und ich habe schonoft gehört das Jungs mehr den Kontakt zur Mama suchen und Mädchen zum Papa...weiß aber nicht ob das wirklich stimmt.

Der Kernpunkt ist das ich glaube es stimmt deshalb nicht weil es bei der Entbindung nicht so toll war...
Vorzeitiger Blasensprung,30 Stunden Wehen und die haben mir kein Schmerzmittel gegeben..was damit auch nichts zu tun hat...wollte es nur mal sagen...
Sie haben mir meine kleine NICHT auf den Bauch gelegt und ich habe sie erst nach 2 Stunden bekommen obwohl alles in Ordnung mit ihr war...und ich habe normal entbunden kein KS....

Als ich sie dann anlegen wollte musste ich sogar nochmal 20 min. warten bis die Hebi kam...
und die ersten 2 Nächte haben sie mir die kleine auch weggenommen und ich glaube das es daran liegt weil ich sie halt nicht gleich bei mir hatte...

Vielleicht kennt das ja auch jemand oder kann es wiederlegen...würde mich über eure Antworten freuen...
Sorry wg dem langen Text

Danke Gruß Ixi

Mehr lesen

5. Januar 2007 um 21:52

Hallo Ixi
hm ja so ein bissel kommt mir das schon bekannt vor denn es war bei uns net viel anders.Und ich kann dir sagen es ist heute auch net anders.Es kommt vieleicht daher das der Papa den ganzen Tag weg ist und sobald er da ist werd ich "ignoriert",wobei ich aber fest glaube das dies nicht die Absicht unserer Tochter ist.Nun wie gesagt es war früher so und heute,sie ist 18Monate,ist es immer noch so.Wobei ich ehrlich sagen muß das ich froh bin wenn ich dann mal ne Std für mich habe wo ich net belagert werde und mich um etwas anderen kümmern kann.

Ja das mit dem Jungen&Mädchen ist so eine Sache ich habe es auch schon sehr oft gehört.Meine beste Freundin hat einen Sohn und meine kleine Schwester auch und die sind wirklich Mama bezogen auch wenn der Papa zuhause ist kleben die Lütten bei Mama am Bein.Aber ob das wirklich so ist das alle Jungs Mama bezogen und die Mädels Papa bezogen sind kann ich dir auch net wirklich beantworten.Ich kann dir leider nur sagen was ich selber sehe&höre.
Und zu deiner Vermutung wegen dem Ablauf nach der Entbindung kann ich nur sagen das ich das net so recht glaube das es daran liegt,denn ich hatte auch einen KS und habe sie erst 2Std nach der Entbindung gesehen und die ersten 2Nächte lag sie auch noch im Neugeborenen Zimmer.Meine Freundin,die mit dem Sohn,hatte auch nen KS und da war es das gleiche Spiel und wie gesagt ihr Sohn ist absolut auf seine Mama fixiert.Meine Schwester hatte eine spontan Geburt und weil es ihr net gut ging hatte ihr Freund den kleinen die erste Zeit am meisten.Also wie gesagt ich kann mir net Vorstellen das es daher kommt klar der erste richtige Kontakt zwischen Mutter und Kind fehlt,aber meinst du wirklich das es deswegen so ist??Wieso hast du dein Kind eigentlich erst nach 2Std.in den Arm gelegt bekommen??Das habe ich aber auch noch nie gehört,gab es Gründe dafür??

Mach dir keinen Kopf!Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

LG Pia

Gefällt mir
5. Januar 2007 um 22:11

Auf der seite rund-ums-baby.de
habe ich das mal gelesen:

Ein umwerfendes Lächeln

Um die sechste Lebenswoche herum erleben Sie vermutlich etwas ganz besonders Schönes: Ihr Baby lächelt Sie mit einem Mal strahlend an. Dieses Lächeln ist ganz anders als das bisherige flüchtige Lächeln, das mitunter über sein Gesicht gehuscht ist und das ein Gefühl der Zufriedenheit signalisierte. Etwa, wenn Ihr Kleines nach dem Stillen satt und entspannt in den Schlaf geglitten ist. Jetzt kann Ihr Kind Sie gezielt anlächeln, weil es Ihnen signalisieren will: Du bist ein ganz besonderer Mensch für mich, ich finde dich einfach toll und interessant. Fachleute sprechen daher vom sozialen Lächeln. Zur Eifersucht, weil Ihr Kleines auch mal andere anstrahlt, besteht übrigens kein Grund: Sie dürfen stolz darauf sein, dass Ihr Kind einen ersten wichtigen Meilenstein der sozialen Verständigung erreicht hat. Es wird ihnen noch durch viele andere Dinge zeigen, dass Sie, seine Mami, sein Papi an erster Stelle stehen.

dein baby macht einen ganz normalen entwicklungsschritt.unsere matilda ist auch ganz fasziniert von papas und opas gesicht und lacht wie ein smiley,aber nur ich beruhige die
kleine bei unmut "absolut zuverlässig".klar ich bin ja auch die milchfrau (wie mein grosser immer sagt)! will damit sagen,die kleine liebt dich und papa!!

zu dem auf dem bauch legen in der klinik:beim nächsten bestehst du darauf ,sofern alles ok ist.ich wurde bei beiden entbindungen genäht und meine babys lagen die ganze zeit auf meinem bauch! meine HA im vorbereitungskurs sagte sogar,dass das wiegen,messen,etc.noch lange zeit hat,erstmal wird gekuschelt.

lg,tina

Gefällt mir
5. Januar 2007 um 22:52

Alle Babays haben....
... ihre Mama lieb nur meins nicht und alles weil ein ein KS war.... das kenn ich gut - aso gings mir auch. Ich kann dich beruhigen, deine Entbindung hört sich ähnlich meiner an. Und alle meine Freundinnen und Bekanten hatten eine ach so innige Beziehung zu Ihren Kindern (weil es bei denen auch mit dem stillen geklappt hat).
Jetzt sind die Kinder alle acht bis dreitzehn Monate alt und mein Sohn und ich ein spitzen Team (im Geegnsatz zu manch anderen)und für die Intensität dieser Beziehung fehlen mir die Worte.
Ich glaube ks Mamis und Kinder brauchen einfach ein wenig länger aber es wird.

Kopf Hoch (wie bei der Geburt müssen wir halt auch in allen anderen Sachen am Anfang mehr Geduld haben aber es lohnt sich)

Loves

Gefällt mir
5. Januar 2007 um 23:01

Bin dock keine KS Mami!!
Bitte richtig lesen!

Gefällt mir
6. Januar 2007 um 5:50

Hallo Ixi
Ich finde das Verhalten deiner Kleinen völlig normal. Kann mich dran erinnern, dass ich diegleichen "Sorgen" hatte, al Catherina in dem Alter war. Diese Gedanken sind völlig unbegründet. Jetzt wird die Maus bald ein Jahr und sie ist nur am rumknuddeln

Ich meine, Deine Kleine ist sehr beschäftigt, die Umgebung wahr zu nehmen, sooooviel neues jeden Tag. Und das Mädchen mehr Papa-Kinder sind, hab ich auch schon gehört, bei uns hält es sich aber die Waage, mal so mal so. Aber es gab sie, diese Papa-Phasen.

Deine Kleine liebt Dich garantiert ganz arg, und dass sollte sie Dir nicht jeden Tag beweisen müssen. Lächle sie weiterhin an, irgendwann wirst Du positiv überrascht sein...

LG Kerstin

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers