Home / Forum / Mein Baby / Kennt jemand von euch einen narzistischen Menschen? oder war/ist jemand mit solch einem zusammen?

Kennt jemand von euch einen narzistischen Menschen? oder war/ist jemand mit solch einem zusammen?

9. Mai 2015 um 17:00 Letzte Antwort: 9. Mai 2015 um 19:07

Hallo ihr lieben

Vielleicht könnt ihr mir sagen, wie sich das äußert im verhalten und mir eure Erfahrungen mitteilen?!

Danke schon mal im voraus

LG yasemin

Mehr lesen

9. Mai 2015 um 17:11

Geht's um einen potentiellen Partner?
Wenn ja, kann ich dir aus meiner persönlichen Erfahrung nur davon abraten.
Eine narzisstische Persönlichkeitsstörung ist nicht ohne. Es gibt Unterschiede zwischen Narzisten, unterm Strich liegt aber eine Persönlichkeitsstörung vor, die definitiv belastend ist.
Kommt für mich definitiv nicht mehr un in Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2015 um 17:55
In Antwort auf koalalola1864

Geht's um einen potentiellen Partner?
Wenn ja, kann ich dir aus meiner persönlichen Erfahrung nur davon abraten.
Eine narzisstische Persönlichkeitsstörung ist nicht ohne. Es gibt Unterschiede zwischen Narzisten, unterm Strich liegt aber eine Persönlichkeitsstörung vor, die definitiv belastend ist.
Kommt für mich definitiv nicht mehr un in Frage.

Mehr oder weniger. ....
Ich habe vor ein paar Monaten jemanden kennen gelernt. Er hat sich total verändert. ...
Er hat ein paar Züge eines narzisten. Bin bzw war mir aber nicht sicher, ob er auch einer ist....

Magst du mir mal beschreiben, wie sich das geäußert hat? Gerne auch per pn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2015 um 19:07

Mein Ex-Mann
Hallo! Mein Ex-Mann hat eine diagnostizierte narzistische Persönlichkeitsstörung. Als ich ihn kennenlernte, war das aber noch nicht klar. Meine Erfahrungen: Am Anfang war er der totale Traummann. Hat mir jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. Mir ganz viele Lügen erzählt, meine gesamte Familie geblendet. Solche Menschen sind geborene Schauspieler. Im Laufe der Beziehung veränderte er sich. Als wir geheiratet hatten und Kinder da waren, wurde er immer ekelhafter. Ständig hat er seine Arbeit verloren (immer aus Verhaltensgründen, weil er sich nie an Anweisungen von Vorgesetzten halten konnte). Ich war dann plötzlich für Kinder und Haushalt und Geld verdienen zuständig. Er ließ mich nicht mehr aus den Augen, bedrohte mich, Gewalt war an der Tagesordnung. Möbel wurden zerschlagen. Ich wurde von Freunden und Familie abgeschottet. Das wirklich miese war, dass er nach außen nach wie vor die Rolle des liebevollen Familienvaters spielte. Jobs nahm er nicht an, weil diese unter seinem Niveau waren (Größenwahn ist sehr charakteristisch!). Er wurde immer dominanter und gemeiner. Ich durfte das Haus nicht verlassen, nur zur Arbei. Dort telefonierte er mir ständig hinterher. Als er mal zu weit ging, war er bereit, eine Therapie zu machen. Da wurde dann besagte Diagnose gestell. Die Therapie brach er sofort wieder ab. Ich habe dann heimlich mit einer Anwältin meine Flucht geplant. Über Wochen Dinge schonmal aus der Wohnung geschafft. Das Problem war, dass ich nicht einfach weglaufen konnte, da er den ganzen Tag in meiner Nähe war. Ging ich Richtung Tür, baute er sich vor mich auf. Eines Tages rastete er komplett aus und ich konnte die Polizei rufen. Er bekam dann Hausverbot und ich habe ein neues Leben angefangen. Ich habe aber sehr lange gebraucht, um mich zu erholen. Ein absoluter Alptraum!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Erfahrungen mit Psychomotorikkurs?
Von: teriz_12952669
neu
|
9. Mai 2015 um 12:22
Litter locker oder litter champ für katzen, erfahrungen gesucht
Von: fareed_11961031
neu
|
9. Mai 2015 um 12:18
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club