Home / Forum / Mein Baby / Kennt sich einer aus? Steuerückzahlung bei Heirat ende des Jahres!

Kennt sich einer aus? Steuerückzahlung bei Heirat ende des Jahres!

14. September 2007 um 12:46

Hallo ihr lieben,

ich weiss, dass gehört hier nicht ganz her,aber vielleicht kennt sich doch jmd aus??

Mein Freund und ich wollten nächstes Jahr sowieso heiraten und der Herr der unseren Steuerausgleich gemacht hat, meinte, dann kann man ja auch Ende des Jahres schon standesamtlich heiraten, dann bekommt man Geld beim nächsten Ausgleich zurück!

Mein Nachbar meint das ist nicht so..wenn mann im Dezember heiratet zB sei das zu Nahe am Jahresende!

Weiss jmd was darüber?

LG Larissia

Mehr lesen

14. September 2007 um 12:48

DOCH
Klar kriegt man das Geld zurück!
Wir haben am 31.12 geheiratet! Also knapper gehts nicht

Und haben die Steuer zurück bekommen.

LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2007 um 13:06
In Antwort auf acacia_12342498

DOCH
Klar kriegt man das Geld zurück!
Wir haben am 31.12 geheiratet! Also knapper gehts nicht

Und haben die Steuer zurück bekommen.

LG
Kathrin

Ja ...
... auch wenn man am Jahresende heiratet gilt man steuerrechtlich das ganze Jahr als verheiratet. Steuerkarten ändern lassen und schon könnt Ihr Euch auf eine Rückerstattung freuen .
Ich habe seinerzeit auch im Dezember geheiratet und wir haben eine Steuerrückzahlung bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2007 um 14:38
In Antwort auf rubin1973

Ja ...
... auch wenn man am Jahresende heiratet gilt man steuerrechtlich das ganze Jahr als verheiratet. Steuerkarten ändern lassen und schon könnt Ihr Euch auf eine Rückerstattung freuen .
Ich habe seinerzeit auch im Dezember geheiratet und wir haben eine Steuerrückzahlung bekommen.

Muss
man das beantragen? Wir haben nix zurück bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2007 um 15:43
In Antwort auf anya_12882409

Muss
man das beantragen? Wir haben nix zurück bekommen

Klar,
ghet das .wir haben am 10.12 geheiratet und auch das jahr zurückerstattet bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2007 um 18:56

Stimmt
zumindest wenn man bei den Steuerklassen dann die I und III wählt.

Bleibt man bei beiden Eheleuten bei IV ändert sich nicht (ist das selbe als wenn man unverheiratet die I hat)

Da man als normale Zugewinngemeinschaft ohnehin eine Steuererklärung abgeben muss, kann man sich dann tatsächlich über eine Rückzahlung für das gesamte Jahr freuen, wenn der eine Ehepartner erheblich weniger /bzw gar nix verdient hat.

Einfach bis 31. Mai gemeinsame Steuererklärung machen.
Bei Heirat mitten im Jahr bietet sich die Umschreibung in der Lohnsteuerklasse an, weil man dann für den Rest des Jahres das Geld sofort ausgezahlt bekommt und nicht bis zum nächsten Jahr warten muss.

LG
Yagmur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram