Home / Forum / Mein Baby / Kennt sich hier jemand mit hunden aus ?

Kennt sich hier jemand mit hunden aus ?

26. Februar 2014 um 18:20

Ich brauche einen Rat bezüglich hundis Gesundheit . Wir waren jetzt schon 3 mal beim ta Wegen eines abszess . Es wurde Antibiotikum verschrieben brachte nichts , salben etc pp . Abszess taucht immer wieder auf . Die ta rät zur op . Aber ich hab echt Angst da lumpi ja schon 11 Jahre alt ist , und das abszess ist ja recht klein . Eine Freundin rät dass ich mit ihr zum tierheilpraktiker gehen sollte . Wer hat Erfahrungen . Vllt auch Erfahrungen bei Entzündungen bei Hunden ? LG aus der Steiermark

Mehr lesen

26. Februar 2014 um 18:30

Hallo
Du kannst mir gerne eine Pn schreiben.
Bitte mit allen Details.

Grüße

Gefällt mir

26. Februar 2014 um 20:43
In Antwort auf xxforellaxx

Hallo
Du kannst mir gerne eine Pn schreiben.
Bitte mit allen Details.

Grüße

Hallo
Danke für deine antwort . Ich kann dir leider momentan mit handy antworten da mein laptop kaputt ist . Und ich nicht weiss wie ich mit handy eine pn schicken kann . Aaalso lumpi hatte einen konflikt mit der nachbarskatze . Sie hat sie irgendwie am rücken gekratzt . ( keine angst mitze gehts gut , die katze wollte wohl etwas fressen abhaben lumpi bellt katze kratzt , lumpi war dann über alle berge . Zuerst wars nur ein kratzer bis ich nach 2 tagen einen kleinen knubbel mit einer verhärtung beim kämmen gespürt hab . Bin dann zur ta gegangen die dann ein kleines abgekapseltes abszess diagnostiziert hatte . Wurde dann aufgemacht ( punktiert ) , musste dann das auch immer mit betaisadona offen halten . Es wurde aber grösser , dann wurde antibiotika verschrieben 2 mal die aber nichts brachten eher das gegenteil . Es wurde immer grösser und ist jetzt ca so gross wie ein 2 cent stück . Wenn man es lässt kapselt es sich jedesmal ab . Schmerzen hat lumpi keine , sie läuft normal , frisst , trinkt und ist so wie immer . Lediglich die antibiotikagabe zog sie runter , wenn sie keine mehr bekam ging es ihr wieder super . Wegen der abkapselung rät die ta zur op . Ich bin mir unsicher was man da ohne op noch machen kann . Lg und danke für die antwort .

Gefällt mir

26. Februar 2014 um 20:51

Katzenkratzer
sind super gefährlich ! nicht nur für den hund. Katzen übertragen beim kratzen etwas! was genau weiß ich nicht aber genau das hat die verkapselung und den abszess ausgelöst.

ich persönlich würde es operative entfernen lassen. eine Garantie wie dein hund in dem hohen alter die Op übersteht gibt es nicht. aber das Risiko gibt es auch bei jungen tieren.

bei dem abszess würde ich nicht an andere mittelchen glauben. da drinnen brodeln nur so die Bakterien

Gefällt mir

26. Februar 2014 um 20:58
In Antwort auf harmonica8

Katzenkratzer
sind super gefährlich ! nicht nur für den hund. Katzen übertragen beim kratzen etwas! was genau weiß ich nicht aber genau das hat die verkapselung und den abszess ausgelöst.

ich persönlich würde es operative entfernen lassen. eine Garantie wie dein hund in dem hohen alter die Op übersteht gibt es nicht. aber das Risiko gibt es auch bei jungen tieren.

bei dem abszess würde ich nicht an andere mittelchen glauben. da drinnen brodeln nur so die Bakterien

Oh gott
Danke für deine antwort da dran hatte ich nicht gedacht werd auf jeden fall morgen wieder zur ta gehen bzw zur tierklinik und einen termin ausmachen . Meinst du vllt das gleiche das schwangeren gefährlich werden kann als bei dem kot zb bei katzen toxoplasmose ? Lg

Gefällt mir

26. Februar 2014 um 21:04

Toxop.
wird glaub ich nur über kot übertragen .
hier geht es mehr um Bakterien

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen