Home / Forum / Mein Baby / Kennt sich jemand mit Erziehungsberatung, Jugendamt usw. aus weiss nicht was ich machen soll

Kennt sich jemand mit Erziehungsberatung, Jugendamt usw. aus weiss nicht was ich machen soll

25. August 2012 um 17:56 Letzte Antwort: 25. August 2012 um 21:57

Hallo,
bin verzweifelt und weiss im Moment nicht mehr weiter. Möchte es auch nicht zu lang machen... Was würdet ihr tun? Meine Grosse Tochter ist 11 Jahre und war schon immer wie soll ich es sagen "schwierig" oder "auffällig". Ich komme mit ihr nicht mehr klar und sie nicht mit mir. Von ihrem Vater bin ich getrennt seit sie 2 ist. Sie macht nur was sie will, ist sehr stur und frech mir und den lehrern gegenüber. Also meist wenn man was von ihr will was ihr nicht passt.
Sie ist jetzt in der 6.Klasse, in der Grundschule wurde ich sehr oft in die Schule bestellt weil sie sich nicht gut benommen hat. In der 5.Klasse kam sie ja in die neue Schule da das Gleiche.
Waren beim Kinderpsychologen die hat meine Vermutung bestätigt. Der Vater ist "schuld".
Ich versuche es mal zu beschreiben:
Also ich sage ihr was, z.B. das sie erst raus darf wenn sie die Schulaufgaben fertig hat, passt ihr nicht sie heult ist sauer. Geht in ihr Zimmer ruft ihren Vater an beschwert sich über mich das ich so böse bin usw. Er ruft mich an(sitze im Wohnzimmer, sie hört alles mit) meckert mich an warum sie weint und was das denn soll. Bei jedem Pups egal was geht es so, sie hat das richtig raus und ist sehr ich nenn es Mal ekelhaft zu mir man kann schon fast sagen Erpressung, also wenn ich nicht bekomme was ich will geh ich zu Papa.
Das ist jetzt die Kurzversion. Es geht schon seit vielen Jahren so, nur das sie früher kein Handy hatte und er sich alle paar tage oder 1mal die Woche meldete. Er zahlt keinen Unterhalt obwohl er könnte und hat sich eigentlich nicht wirklich um sie gekümmert, dadurch war sie sauer auf ihn und bis vor einem Jahr wollte sie ihn gar nicht unbedingt sehen also wenn er zu uns kam sie besuchen ging sie raus spielen. Er unternimmt mit ihr nichts setzt sie Zu Hause bei sich vor den Laptop (was ihr natürlich gefällt) und geht arbeiten. Vor 2 Uhr Nachts geht sie dort nicht ins Bett usw.
So ist er kein schlechter Mansch aber eben sehr Chaotisch und legt keinen Wert auf Regeln.
Jetzt hat er ihr den Floh ins Ohr gesetzt wenn du zu mir ziehst kannst du alles machen was du möchtest...
ich bin eigentlich dagegen, weil ich weiss das sie da unter gehen würde und er ihr kein kindgerechtes Zu Hause bieten kann. NUR ixch halte es nicht mehr aus!! Sie terrorisiert mich förmlich unetr seiner heimlichen Anleitung per Handy.
Was soll ich tun, sie versteht es nicht hab alles versucht! Das Problem ist das er in einer anderen Stadt wohnt und wenn ich (was ich gerne tun würde um ihr klar zu machen was gut ist) sie zu ihm ziehen lassen würde müsste sie die Schule wechseln. Da ich mir aber fast sicher bin das nach 2 Monaten spätestens klar wird was sie gemacht wird und zurück kommt möchte ich das nicht. Sie geht auf ein sehr gutes Gymnasium bei uns um die Ecke, ich denke nicht das ich sie beliebig an und abmelden kann.
Jetzt ist es doch länger geworden als ich wollte, bitte helft mir
lg

Mehr lesen

25. August 2012 um 19:27

Der Vater wohnt
ca.25-30km weit entfernt. Mhh regelmäßig ist bei ihm nichts, es gab Zeiten wo sie jedes Wochenende bei ihm war, da war sie 4 also eine Übernachtung und ich habe sie morgens direkt abgeholt weil ich arbeiten musste. Dann auch mal 3 Jahre gar nicht bei ihm er kam ab und an vielleicht alle 2-3 Monate sie besuchen. Telefonisch gab es immer Kontakt. Seit ca.1,5-2 Jahren ist es extremer und die letzten Monate kaum zum aushalten. Ich sehe eigentlich keine Chance wenn sich nichts ändert. Sie ist respektlos, frech und richtig abfällig mir geegnüber, verdreht nur ncoh die Augen egal was ich sage.
Eben sagte sie in einem total abgenervten Ton: Kommt der Papa mich jetzt abholen oder was? Ich : Er hat sein Handy aus ich weiss von nichts. Sie:na tol muss ich jetzt in der abgewrackten Bude sitzen
Meine Wohnung ist weder abgewrackt(wo immer sie das her hat) sie hat ein wunderschönes Zimmer nach ihren Geswchmack von mir alleine tapeziert und gestrichen und möbliert. Beim Vater sitzt sie Wochenlang in der Wohnung (war in den Sommerferien 3 Wochen da) kam total blass wieder und geht nur zum einkaufen mal 5 minuten raus. Ich weiss nicht mehr sie muss weder heir drin bleiben oder sonst was.

Gefällt mir
25. August 2012 um 19:49

Das war jetzt nur ein Beispiel
es ist bei allem so!

Gefällt mir
25. August 2012 um 20:20
In Antwort auf jacki_12126651

Der Vater wohnt
ca.25-30km weit entfernt. Mhh regelmäßig ist bei ihm nichts, es gab Zeiten wo sie jedes Wochenende bei ihm war, da war sie 4 also eine Übernachtung und ich habe sie morgens direkt abgeholt weil ich arbeiten musste. Dann auch mal 3 Jahre gar nicht bei ihm er kam ab und an vielleicht alle 2-3 Monate sie besuchen. Telefonisch gab es immer Kontakt. Seit ca.1,5-2 Jahren ist es extremer und die letzten Monate kaum zum aushalten. Ich sehe eigentlich keine Chance wenn sich nichts ändert. Sie ist respektlos, frech und richtig abfällig mir geegnüber, verdreht nur ncoh die Augen egal was ich sage.
Eben sagte sie in einem total abgenervten Ton: Kommt der Papa mich jetzt abholen oder was? Ich : Er hat sein Handy aus ich weiss von nichts. Sie:na tol muss ich jetzt in der abgewrackten Bude sitzen
Meine Wohnung ist weder abgewrackt(wo immer sie das her hat) sie hat ein wunderschönes Zimmer nach ihren Geswchmack von mir alleine tapeziert und gestrichen und möbliert. Beim Vater sitzt sie Wochenlang in der Wohnung (war in den Sommerferien 3 Wochen da) kam total blass wieder und geht nur zum einkaufen mal 5 minuten raus. Ich weiss nicht mehr sie muss weder heir drin bleiben oder sonst was.

Ohjehh kenne das Probelm
Ich habe eine 4 Jahre alte Tochter bin auch seit dem 2 Lebensjahr getrennt vom richtigen Papa habe einen neuen Partner und sie nun noch einen kleinen Bruder 10 Wochen.
Wir verstehn uns alle super sie akzeptiert den neuen Mann sie machen auch viel zusammen auch ohne mich und ihren Bruder einfach wie eine richtige Familie doch seit letzter Zeit sagen wir paar Monaten wird es schwierig...

Sie geht alle 2 Wochen zu Ihrem Papa Sa.auf So. sie hört auf kein Ton was wir sagen sie sagt dann schon mal lass mich in ruhe hau ab und vorallem lass mich aber was für ein Ton ich bin manchmal echt sprachlos...
Wenn ihr was nicht passt läuft sie beleidigt in Ihr Zimmer und heult und schmollt und sagt sie will zu ihrem Papa wenn sie größer ist fährt sie alleine hin..(ich bekomm vor dem großen alter echt angst)

Sie hat keine Regeln bei Ihrem Papa ich sag mal beispiele wie Spiderman schauen und solche erwachsenen Filme sie schaut hier kein Fernseh sie frägt nichmal danach.
Schimpfwörter wie halt die Fresse kommt zur Zeit noch dazu
es muss alles anch Ihrem Kopf gehn also total Stur udn wenn was nicht klappt schreit sie auch total laut und prtzt mich an der Hand also ich weis mir auch nicht mehr lange zu helfen auser strafen wie im Zimmer bleiben,kein vorlesen,kein Süßes und vorallem wenn was geplant war machen wir das dann auch nicht am nächsten Tag.

Ihr Papa zahlt auch kein Unterhalt bekommt nichts zu geb. wird alles von seiner Mutter gesponsert hatte auch schon mal kein Strom in der Wohnung sodas er bei seiner neuen mit der kleinen übernachten musste.

War einmal bei solch einer Beratung die waren dort ganz nett aber mhh weitergeholfen ahben die nicht wirklich sie wollten auch gespräche mit dem Papa machen aber der hätte da eh nie mitgemacht...

Liebe Grüße

Gefällt mir
25. August 2012 um 20:41


du kannst zB bei euch im gesundheitsamt oder bei einer karitativen einrichtung anrufen und dort anfragen, wegen einem gespräch!!

mein sohn (5) und ich hatten am anfang des jahres massive probleme, obwohl ich noch mit dem vater zusammen bin und wir eigentlich eine sehr harmonische familie sind!! mein sohn war sehr aufmüpfig, hat gegen alles rebeliert..ect..ihr kennt es ja...lol...

habe mir dann einen termin geben lassen, ohne mein kind und habe mir erst mal den "frust" von der seele geredet!! es hat gut getan, mit einem fachkundigen zu sprechen!! er hat mir gute tipps, ratschläge und lösungsmöglichkeiten gegeben und ich war sehr erleichtert!!

ich habe es zuhause, so gut es ging umgesetzt und plötzlich ist mein kind wie ausgewechselt!!!

du musst nicht über das jugendamt gehen, es geht auch über andere stellen!! probier es aus, es hat mir gut getan und wenn du mehrere sitzungen brauchst, auch mit deiner tochter zusammen, dann zieh es durch!! dann könnt ihr euch mal gegenseitig anmotzen und sagen, was euch nicht passt....

es kostet nix und bringt sehr viel!!

viel glück

Gefällt mir
25. August 2012 um 21:57
In Antwort auf kyla_12662987

Ohjehh kenne das Probelm
Ich habe eine 4 Jahre alte Tochter bin auch seit dem 2 Lebensjahr getrennt vom richtigen Papa habe einen neuen Partner und sie nun noch einen kleinen Bruder 10 Wochen.
Wir verstehn uns alle super sie akzeptiert den neuen Mann sie machen auch viel zusammen auch ohne mich und ihren Bruder einfach wie eine richtige Familie doch seit letzter Zeit sagen wir paar Monaten wird es schwierig...

Sie geht alle 2 Wochen zu Ihrem Papa Sa.auf So. sie hört auf kein Ton was wir sagen sie sagt dann schon mal lass mich in ruhe hau ab und vorallem lass mich aber was für ein Ton ich bin manchmal echt sprachlos...
Wenn ihr was nicht passt läuft sie beleidigt in Ihr Zimmer und heult und schmollt und sagt sie will zu ihrem Papa wenn sie größer ist fährt sie alleine hin..(ich bekomm vor dem großen alter echt angst)

Sie hat keine Regeln bei Ihrem Papa ich sag mal beispiele wie Spiderman schauen und solche erwachsenen Filme sie schaut hier kein Fernseh sie frägt nichmal danach.
Schimpfwörter wie halt die Fresse kommt zur Zeit noch dazu
es muss alles anch Ihrem Kopf gehn also total Stur udn wenn was nicht klappt schreit sie auch total laut und prtzt mich an der Hand also ich weis mir auch nicht mehr lange zu helfen auser strafen wie im Zimmer bleiben,kein vorlesen,kein Süßes und vorallem wenn was geplant war machen wir das dann auch nicht am nächsten Tag.

Ihr Papa zahlt auch kein Unterhalt bekommt nichts zu geb. wird alles von seiner Mutter gesponsert hatte auch schon mal kein Strom in der Wohnung sodas er bei seiner neuen mit der kleinen übernachten musste.

War einmal bei solch einer Beratung die waren dort ganz nett aber mhh weitergeholfen ahben die nicht wirklich sie wollten auch gespräche mit dem Papa machen aber der hätte da eh nie mitgemacht...

Liebe Grüße

Hallo,
ja Jugendamt hab ih auch kein gutes Gefühl. Meine andere Tochter ist 3,5 Jahre und da hab ich gar keien Probleme. Bei uns ist alles sehr harmonisch. Wenn er nicht wäre.
Ich hab das Gefühl das er sie überredet und mit allen Mitteln zu ihm locken will. Vielleicht wegen dem Unterhalt? Ich weiss es nicht, das einzige was ich weiss das es für ihren weiteren Weg absolut schlecht wäre. Hoffe immer noch das sie es begreift, aber wie. Hab eben nochmal mit ihr gesprochen, dort darf sie immer solange wach bleiben wie sie will, er ist fast nie dort. In seiner Wohnung wohnen noch zeitweise Mutter und Vater von ihm, der Bruder auch mit grösseren Kinder und da geht es rein und raus. Ist ne 3 zimmer wohnung. Er selber schläft auf der Couch und meine Tochter dann auch. Der Fernseher läuft die ganze Nacht weil immer jemand wach ist usw. Internet ist jeder Zeit unbegrent verfügbar niemand guckt was sie macht. Essen gibt es Döner oder Mc Donalds. Ich krieg die Krise

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers