Home / Forum / Mein Baby / Kiga Eingewöhnung

Kiga Eingewöhnung

5. März 2015 um 14:21

Mein großer geht seit Montag in den kiga. Ich muss sagen, dass ich mir die Eingewöhnung irgendwie anders vorgestellt habe. Zum einen würden wir einfach da rein gesetzt und es hieß in der Morgenrunde "das ist der louis, unser neues Kind" und das war es und zum anderen wird ihm dort nichts gezeigt oder ähnliches. Wir sitzen dort einfach den ganzen tag, die bezugserzieherin macht hin und wieder Spielsngebote, aber irgendwie kommt mir mein großer dort so verloren vor. Kein Kind geht auf ihn zu, die Erzieher auch nicht so recht. Ich habe mir das anders vorgestellt.
Ist das denn so ungewöhnlich und wollte ich es mal ansprechen oder läuft das immer so ab? Es ist mein erstes Kind im kiga und das ist alles Neuland

Mehr lesen

5. März 2015 um 14:40

Er wird Ende des Monats 3
Er spielt da vom ersten Moment an allein. Aber halt allein. Das finde ich so komisch. Also keiner geht groß auf ihn zu oder animiert mal eins der anderen Kinder, dass sie ihn integrieren. Das kommt mir so komisch vor

Gefällt mir

5. März 2015 um 15:08

Hallo
Das was du beschreibst ist nicht ungewöhnlich...

Dein Kind nimmt die ersten Tage meist eine beobachtende Rolle ein. Genauso tun es auch die Erzieher. Langsam versucht sich die Erzieherin anzunähern. Macht ein Spielangebot, lässt ihn aber sonst in Ruhe schauen oder spielen. Somit hat dein Sohn Zeit sich zu orientieren. Er bekommt vielleicht Lust von selbst auf die Kinder und die Erzieher zuzugehen. Bei uns ist es auch so, dass wir erstmal abwarten und beobachten wie sich das Kind verhält. Sobald es sich beginnt von seiner Bezugsperson zu lösen, indem es zum Beispiel alleine in der Bauecke spielt starten wir intensivere Kontaktaufnahmen. Gerne bespreche ich dann mit den Begleitpersonen, dass sie sich eine festen Platz aussuchen und dort bleiben. Das Kind kann von sich dort aus frei bewegen. Die Elten bleiben möglichst dort. So hat das Kind einen fixen Punkt von dem aus es losgehen kann und auch zurück kommen kann. Die meisten Eltern nehmen sich dann ein Buch mit und lesen, während ihr Kind seinen Radius immer weiter vergrößern kann und so langsam die Erzieher als Bezugspersonen annehmen kann. Dann werden auch die Erzieher mehr Kontakt aufnehmen. Die ersten Tage laufen Kind und Eltern meist einfach nebenher mit um aus der Ferne zu schauen.

Liebe Grüße und viel Erfolg

Gefällt mir

5. März 2015 um 15:15

Hhmmm
meine kam damals mit 3 in den kiga. so eine richtige eingewöhnung gab es da gar nicht.
wir waren vorher 2 mal kurz da und an besagtem tag hab ich noch ca. 20 min. ausgeharrt und bin gegangen. das kind hat sich nicht die bohne für mich interessiert.

vorteil bei uns... sie kannte da schon einige kinder von unserem wohnhaus/spielstraße.
denke das hat das ganze auch noch mal einfacher gemacht.

ich denke dein kleiner mann muss sich einfach erstmal an alles gewöhnen. ist ja auch neuland und soooo viel zu entdecken. lass ihm die zeit.

ist er denn weinerlich, kommt oft zu dir?

Gefällt mir

5. März 2015 um 18:00

Vielen lieben dank
Jetzt bin ich etwas beruhigt. Ich habe mir das ganze einfach nur viel herzlicher vorgestellt und habe glaube ich mehr erwartet. Aber wenn ihr meint, dass das alles im Rahmen ist, dann bin ich froh

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen