Home / Forum / Mein Baby / Kind (18 monate) trinkt bis zu 1 l milch - nachts!

Kind (18 monate) trinkt bis zu 1 l milch - nachts!

29. November 2013 um 21:42

Ich weiss echt nicht weiter.
Es gab Zeiten, da hat meine Maus beinahe durchgeschlafen, ist nur einmal Nachts wach geworden und nach ihrer Flasche direkt wieder eingeschlafen.
Jetzt ist sie 18 Monate, und unsere Nacht sieht so aus:
20 Uhr schläft sie ein, nach einem reichlichen Abendbrot und ihrer Abendflasche. Dann wacht sie das erste Mal gegen 23 Uhr auf, das zweite Mal gegen 2 Uhr und nochmal gegen 5 Uhr. Um 7 Uhr ist dann die Nacht vorbei.

Das Problem ist, dass sie jedesmal eine Flasche will und diese auch fast austrinkt. Nucki reicht nicht. So trinkt sie über die Nacht verteilt fast nen Liter Milch und ist Morgens klatschnass, weil das die Windel nicht aushält (muss sie also jetzt Nachts noch wickeln).

Milch verdünnen, um ihr die Flasche abzugewöhnen, hab ich schon öfters probiert, ist jedes Mal nach hinten losgegangen, da sie dann nach ner Stunde wieder wach ist.

Jeder, mit dem ich darüber spreche, rät mir, sie schreien zu lassen. Aber das bringe ich nicht übers Herz....

Ach ja, tagsüber isst sie so lala, je nachdem, was es gibt. Aber tendenziell wenig...was ja klar ist, wenn sie alle Kalorien über die Milch zu sich nimmt.

Hat jemand nen Tipp für mich?
Bin mit meinem Latein am Ende.....

Mehr lesen

29. November 2013 um 21:54

Tagsüber
trinkt sie etwa 300 ml Wasser. Biete ihr immer wieder was an bzw hab ihre Wasserflasche immer da stehen, so dass sie sich die nehmen kann, wenn sie Durst hat.

Wenn sie Nachts Durst hätte, würde sie doch auch Wasser trinken. Sie verschmäht aber Wasser, will nur Milch.

Verdünnen klappt wie gesagt nicht, weil sie dann entweder gar nicht wieder einschläft, oder nach ner Stunde wieder wach ist. Hab bestimmt schon 4-5 Versuche gestartet, alle kläglich gescheitert...

Aaaaah, ich dreh noch am Rad!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 21:58

Welche milch trinkt sie
pre, 1er, h-milch?
falls sie pre trinkt, versuch es mit h-milch oder 1er, die ist vielleicht sättigender.
pre ist meiner meinung nicht sättigend genug für ein 18monate altes kind. obwohl ich kenn das von meiner auch nicht anders... in dem alter brauchte sie auch nachts 1-2 ihre milch. das wird mit der zeit weniger. wie klappt es denn tagsüber, isst sie denn alles oder verweigert sie normales essen komplett?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 22:09

Meiner
Ist 17 monate und trinkt fast genau so viel!!! Aber er will nach ner grossen milch nachts nur wasser! Also platzt die windel auch regelmässig. Der arzt rät dasselbe... Aber wir versuchen es trotzdem anders... Immer in der hoffnung, es ändert sich auf einmal... Aber gut zu wissen, dass man nicht alleine ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 22:13
In Antwort auf ano100

Welche milch trinkt sie
pre, 1er, h-milch?
falls sie pre trinkt, versuch es mit h-milch oder 1er, die ist vielleicht sättigender.
pre ist meiner meinung nicht sättigend genug für ein 18monate altes kind. obwohl ich kenn das von meiner auch nicht anders... in dem alter brauchte sie auch nachts 1-2 ihre milch. das wird mit der zeit weniger. wie klappt es denn tagsüber, isst sie denn alles oder verweigert sie normales essen komplett?

Ano
Sie bekommt Kindermilch (ab 1 Jahr). Hab ihr ne Zeitlang H Milch gegeben, weil mein KiA meinte, das wäre ok. Da sie aber so viel trinkt, hatte ich Angst, dass sie dann zu viel Eiweiss zu sich nimmt.

Sie isst echt bescheiden, das Einzige das sie mag, ist Pasta mit Tomatensosse, Schnittkäse (pur, ohne Brot) oder Pommes. Dann kann sie reinhauen.

@ Kathis: danke für den Tipp mit dem Buch, werde ich mir mal besorgen.

Vielleicht liegt es auch am Zahnen? Sie bekommt gerade 15 Zähne (ok, 5) gleichzeitig, die Spitzen sind aber schon durch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 22:20
In Antwort auf dagmar_12539776

Ano
Sie bekommt Kindermilch (ab 1 Jahr). Hab ihr ne Zeitlang H Milch gegeben, weil mein KiA meinte, das wäre ok. Da sie aber so viel trinkt, hatte ich Angst, dass sie dann zu viel Eiweiss zu sich nimmt.

Sie isst echt bescheiden, das Einzige das sie mag, ist Pasta mit Tomatensosse, Schnittkäse (pur, ohne Brot) oder Pommes. Dann kann sie reinhauen.

@ Kathis: danke für den Tipp mit dem Buch, werde ich mir mal besorgen.

Vielleicht liegt es auch am Zahnen? Sie bekommt gerade 15 Zähne (ok, 5) gleichzeitig, die Spitzen sind aber schon durch...

Ja das kann an den zähnen liegen
das sie so oft wach wird und warme milch beruhigt so schön. ich würde es erst mal so lassen, das wird nicht ewig so bleiben. mittlerweile trinkt meine höchstens 1 glas milch täglich. mit fast 3jahren hat sie sich ihre abendflasche ohne probleme von einem tag auf den anderen abgewöhnt. die nachtflaschen schon so mit 2jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 22:22
In Antwort auf dagmar_12539776

Ano
Sie bekommt Kindermilch (ab 1 Jahr). Hab ihr ne Zeitlang H Milch gegeben, weil mein KiA meinte, das wäre ok. Da sie aber so viel trinkt, hatte ich Angst, dass sie dann zu viel Eiweiss zu sich nimmt.

Sie isst echt bescheiden, das Einzige das sie mag, ist Pasta mit Tomatensosse, Schnittkäse (pur, ohne Brot) oder Pommes. Dann kann sie reinhauen.

@ Kathis: danke für den Tipp mit dem Buch, werde ich mir mal besorgen.

Vielleicht liegt es auch am Zahnen? Sie bekommt gerade 15 Zähne (ok, 5) gleichzeitig, die Spitzen sind aber schon durch...

Dann gib ihr die milchflaschen tagsüber
ich glaub sie kriegt tagsüber einfach zu wenig und holt sich nachts alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 22:28

Gute idee
Weiss oft nicht, was ich kochen soll.
Probiere zwar immer mal, ihr was neues anzubieten. Es ist aber immer so frustrierend, wenn man ne Stunde in der Küche gestanden hat, um was leckeres zu zaubern und das Kind es dann nicht einmal probieren möchte oder den ersten Bissen mit einem angewiderten "Pfrrrh" ausspuckt...
Vor allem, was bietet man dann an? Ne Alternative? Oder "wird gegessen, was auf den Tisch kommt?"

Aber da bin ich sicher nicht alleine. Auch irgendwie beruhigend zu wissen.

Chefkoch werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 22:46
In Antwort auf dagmar_12539776

Gute idee
Weiss oft nicht, was ich kochen soll.
Probiere zwar immer mal, ihr was neues anzubieten. Es ist aber immer so frustrierend, wenn man ne Stunde in der Küche gestanden hat, um was leckeres zu zaubern und das Kind es dann nicht einmal probieren möchte oder den ersten Bissen mit einem angewiderten "Pfrrrh" ausspuckt...
Vor allem, was bietet man dann an? Ne Alternative? Oder "wird gegessen, was auf den Tisch kommt?"

Aber da bin ich sicher nicht alleine. Auch irgendwie beruhigend zu wissen.

Chefkoch werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, danke!

Kenn ich alles
in dem alter gingen eigentlich nur gläschen, brot,brei,rührei, obst und gemüse. heute isst sie alles...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2013 um 23:02

Wir hatten das gleiche problem
Unser Sohn lies sich nachts auch nicht von der Milch abbringen welche er zeitweise in Mengen trank (nachts) und entsprechend schlecht aß.

Alle Versuche meinerseits (verdünnen, Kuhmilch, andere Sorte) liefen ins Leere. Er trank aber immer aus und schlief weiter. Also gab ichs erstmal auf.

Dann bekam er Durchfall mit heftiger Erkältung und vertrug weder Kindermilch (1er) noch Kuhmilch. Da er aber kaum aß und nach der Milch weinte versuchte ich Sojamilch mit Reismilch. Die vertrug er echt gut und trank sie auch. Inzwischen ist das 2 Monate her, er trinkt abends 250ml davon (zur Hälfte mit Wasser verdünnt) und manchmal nachts eine (auch verdünnt). Tagsüber isst er jetzt auch besser. Er ist 27 Monate.

Lass dich nicht stressen. Vielleicht wächst sie auch grad? Solange sie nicht nur nuckelt finde ichs nicht schlimm. Für die Windeln entweder Einlagen kaufen und nachts ne Nummer größer oder einmal wechseln wenn sie grad Flasche trinkt....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 5:59
In Antwort auf dagmar_12539776

Ich weiss echt nicht weiter.
Es gab Zeiten, da hat meine Maus beinahe durchgeschlafen, ist nur einmal Nachts wach geworden und nach ihrer Flasche direkt wieder eingeschlafen.
Jetzt ist sie 18 Monate, und unsere Nacht sieht so aus:
20 Uhr schläft sie ein, nach einem reichlichen Abendbrot und ihrer Abendflasche. Dann wacht sie das erste Mal gegen 23 Uhr auf, das zweite Mal gegen 2 Uhr und nochmal gegen 5 Uhr. Um 7 Uhr ist dann die Nacht vorbei.

Das Problem ist, dass sie jedesmal eine Flasche will und diese auch fast austrinkt. Nucki reicht nicht. So trinkt sie über die Nacht verteilt fast nen Liter Milch und ist Morgens klatschnass, weil das die Windel nicht aushält (muss sie also jetzt Nachts noch wickeln).

Milch verdünnen, um ihr die Flasche abzugewöhnen, hab ich schon öfters probiert, ist jedes Mal nach hinten losgegangen, da sie dann nach ner Stunde wieder wach ist.

Jeder, mit dem ich darüber spreche, rät mir, sie schreien zu lassen. Aber das bringe ich nicht übers Herz....

Ach ja, tagsüber isst sie so lala, je nachdem, was es gibt. Aber tendenziell wenig...was ja klar ist, wenn sie alle Kalorien über die Milch zu sich nimmt.

Hat jemand nen Tipp für mich?
Bin mit meinem Latein am Ende.....

Du beschreibst genau wie es bei mir auch ist. Ich hab auch soviel probiert und es klappt nicht wie bei dir. Meine isst am Tag eigentl ganz gut, daher kann ich es nicht verstehen. Sogar die Uhrzeiten sind genau wie bei dir. Da ich wieder seit sie 11 Monate ist wieder arbeite erst wieder 35 std aber nach zwei Monaten konnte ich nicht mehr so das ich auf 30 std verkürzt habe. Mir fehlt einfach der Schlaf. Da es ja jetzt ein paar Jahre her ist hast du es damals geschafft und wenn ja nehme ich gerne Tipps an lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen