Home / Forum / Mein Baby / Kind (3jahre) seit kindergarten verändert

Kind (3jahre) seit kindergarten verändert

28. September 2016 um 8:55

Hallo,
Ich wende mich an euch, weil mich die situation mit meinem sohn sehr belastet.

Er ist 3j. Sprachlich sehr weit und war immer brav, bis auf trotzanfälle, austesten etc. (was eben so dazu gehört) hier in der strasse sind es 4 jungs. Alle gehen in die selbe kiga gruppe. Früher hat das spielen privat auch gut funktioniert. Die 2kleineren (mein sohn und der sohn meiner freundin) haben mit den 2großen (4jahre) gut harmoniert. Es gab streitigkeiten, aber gut lösbar.

Seit dem kiga distanzieren sich die großen. Ist nachbollziehbar, die spielen schon ganz anders als unsre "kleinen".
Aber im kindergarten eckt mein kind immer an. Er war total sozial, wenn ihm ein kind früher was wegnahm, spielte er mit dem nächsten...

Seit dem kindergarten nimmt er gerne weg und macht wohl auch gebautes kaputt. Die erzieherin ist toll und klärt die situation immer gut. Mein sohn geht total gerne. Widerrum, wenn ihm was weggenommen wird oder er nicht mitspielen darf, sagt er nichts. Er versucht es selbst zu klären und fällt auf, weil er schreit.
Wir sprechen miteinander, gerade weil die situationen ihn abends im bett sehr beschäftigen. Ich versuche zu erklären, ihm aufzuzeigen, was er tun kann...
es belastet mich mein sohn so zu sehen. Vllt überfordert ihn die lautstärke, die kinder, der lange tag. Er muss früh aufstehen und weigert sich mittags zu schlafen. Es tut mir im herzen weh, mein kind so provokant zu sehen.

Widerrum hängt er gerade sehr an mir. Nur ich darf ihn ins bett bringen etc...

Mehr lesen

28. September 2016 um 8:55

Hallo,
Ich wende mich an euch, weil mich die situation mit meinem sohn sehr belastet.

Er ist 3j. Sprachlich sehr weit und war immer brav, bis auf trotzanfälle, austesten etc. (was eben so dazu gehört) hier in der strasse sind es 4 jungs. Alle gehen in die selbe kiga gruppe. Früher hat das spielen privat auch gut funktioniert. Die 2kleineren (mein sohn und der sohn meiner freundin) haben mit den 2großen (4jahre) gut harmoniert. Es gab streitigkeiten, aber gut lösbar.

Seit dem kiga distanzieren sich die großen. Ist nachbollziehbar, die spielen schon ganz anders als unsre "kleinen".
Aber im kindergarten eckt mein kind immer an. Er war total sozial, wenn ihm ein kind früher was wegnahm, spielte er mit dem nächsten...

Seit dem kindergarten nimmt er gerne weg und macht wohl auch gebautes kaputt. Die erzieherin ist toll und klärt die situation immer gut. Mein sohn geht total gerne. Widerrum, wenn ihm was weggenommen wird oder er nicht mitspielen darf, sagt er nichts. Er versucht es selbst zu klären und fällt auf, weil er schreit.
Wir sprechen miteinander, gerade weil die situationen ihn abends im bett sehr beschäftigen. Ich versuche zu erklären, ihm aufzuzeigen, was er tun kann...
es belastet mich mein sohn so zu sehen. Vllt überfordert ihn die lautstärke, die kinder, der lange tag. Er muss früh aufstehen und weigert sich mittags zu schlafen. Es tut mir im herzen weh, mein kind so provokant zu sehen.

Widerrum hängt er gerade sehr an mir. Nur ich darf ihn ins bett bringen etc...

Gefällt mir

28. September 2016 um 10:41

Danke
Mein sohn geht nur die mindestanzahl an stubden.bringe ihn um 8.30 und hole in um 12.30 ab.
Aber es war wuch meine vermutung, dass selbst das ihn sehr beansprucht

Es belastet mich doch mehr als das ich es gedacht habe

Gefällt mir

28. September 2016 um 11:15

Ja
Es ist erst die 3.woche! Vllt testet er auch die grenzen der kinder... ach alles doof. Als mutter sieht man das kind am liebsten unribgt von freunden. Aber es ist ja noch eingewöhnung und bis auf ne krabbelgruppe mit 6 kindern kennt er den ganzen trubel nicht

Gefällt mir

28. September 2016 um 11:20

Wenn er erst kurz geht
Dann würde ich noch ein wenig abwarten. Wenn eher ein eher ruhiges Kind ist, muss er sich wahrscheinlich erstmal an den ganzen Trouble und die Lautstärke und das ganze Gesehen dort gewöhnen. Meine Tochter hatte auch Phasen wo sie öfter mal von den anderen weggesetzt wurde weil sie ihre Grenzen getestet hat..mittlerweile geht sie seit einem Jahr in den Kiga und zwar von 8:30 bis 16 Uhr und sie kommt super klar und wenn es nach ihr geht würde sie sogar noch länger bleiben.. Zuhause alleine ist zu langweilig

Gefällt mir

28. September 2016 um 11:44


Ohne mich geht er schon seit dem 3. tag. Er liebt es dort. Er hat andere kinder und kann spielen. Sein paradies.

Ein ganz ruhiges kind war er nie, aber er konnte schon immer schön spielen. Geht gern auf andere zu und quatsch sie voll. Andere bedrängt er dasurch vllt unbewusst

Gefällt mir

28. September 2016 um 12:48

Ich
würde da garnichts tun erst recht nicht diskutieren. Er muss im Kindergarten seinen Platz finden, du sagst die Erzieherin ist ok, dann wird sie ihm dabei helfen. Zuhause mit einem 3 jährigen Probleme zu diskutieren finde ich übertrieben. In dem Alter kann er dir garnicht die ganze Situation schildern, so kannst du dir kein richtiges Bild machen. Und vorm schlafen gehen klingt das für mich sowieso eher nach raus zögern.

Gefällt mir

28. September 2016 um 14:19
In Antwort auf anischka

Ich
würde da garnichts tun erst recht nicht diskutieren. Er muss im Kindergarten seinen Platz finden, du sagst die Erzieherin ist ok, dann wird sie ihm dabei helfen. Zuhause mit einem 3 jährigen Probleme zu diskutieren finde ich übertrieben. In dem Alter kann er dir garnicht die ganze Situation schildern, so kannst du dir kein richtiges Bild machen. Und vorm schlafen gehen klingt das für mich sowieso eher nach raus zögern.

Ich
Diskutiere nicht. Ich höre ihm zu. Da er sprachlich sehr fit ist, ksnn er mir ganze tagesgeschehen erzählen und genau erzählen was los ist.

Abends im bett ist das hier nicht rauszögern sondern das kommt beim abendlichen kuscheln. Da redet er sich seine sachen von der seele. (Rauszögern ist hier klo, wasser, licht... Er ist nicht der typ, der sich hilfe bei der erzieherin sucht. Das kommt ihm nicht immer zugute

Aber danke für eure einschätzungen. Es beruihgt, dass andere kinder auch anders werden... man zweifelt ja dann schnell an sich und der erziehung

Gefällt mir

28. September 2016 um 14:21

Mittagsschlaf
Ist hier schon 1jahr out und es würde ihm echt gut tun
Dafür ist er abends früh im bett.

Danke für deinen beitrag. Manchmal reicht schon zu hören, dass es anders auch so war.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen