Home / Forum / Mein Baby / Kind alleine schwimmen gehen lassen

Kind alleine schwimmen gehen lassen

5. Juli 2018 um 20:59

Einen wunderschönen guten Abend!

Der Sommer zeigt sich in voller Blüte und ich fragte mich vorhin so: Ab wann ist es jetzt wohl üblich seine Kinder allein (also ohne erwachsene Aufsichts-/Begleitpersonen) ins Freibad zu schicken?

Was denkt ihr? Ab wann würdet ihr das erlauben und was wäre Voraussetzung (bestimmtes Schwimmzeichen vielleicht etc.)?

Für uns kommt's jetzt noch nicht in Frage... Das Söhnchen ist 8.  Also eine rein hypothetische Frage...

LG

Mehr lesen

5. Juli 2018 um 21:34

Mmmhhh.... 
mich war in der Grundschule, als ich allein gehen durfte, mit Freundinnen...

meine tochter ist 7 und hat seit einem Jahr das Seepferdchen.

sie müsste seit mindestens 4 Jahren sicher schwimmen und obendrein sehr zuverlässig sein. 
Zweiteres ist sie schon jetzt... nichtsdestotrotz... in Anbetracht dessen, dass Wasser ein gefährliches Medium ist... (ich bin da sehr unentspannt)
ich denke 10-12 Jahre... in dem Dreh, müsste sie sein.
ich müsste sie eh fahren, weil wir keine Badeanstalt im Ort haben.

ich meine hierbei ein Freibad. An den See dürfte sie erst, wenn sie weit älter ist. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2018 um 22:12

Ich weiß es auch nicht. Mein Gefühl sagt mir... Als Teenager. So mit 14-16 Jahren... Sie wird in 2 Monat 9. 

Ich hab da echt so viel Respekt vor dem Element Wasser. Sie kann schwimmen, ist ne Wasserratte. So wie ich. 
Ich bin wahrlich keine klammermama... Aber was das angeht dann doch. 

Ich versuch das einfach mal noch ganz weit in die Zukunft zu schieben.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2018 um 16:46

Ich habe nochmal nachgedacht und meine ich selbst war zuerst in der 6. oder 7. Klasse allein mit Freunden im Schwimmbad. Also mit etwa 11-12 Jahren. Find ich eigentlich ok.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2018 um 19:50

"...Ich will Dir wirklich nicht zu nahe treten..." -tust du nicht, keine angst.

"...überbehüten aka helikoptern..." -ist mir egal, ich erziehe mein kind und sorge mich wie es mir passt, meinungen andere gehen mir da ziemlich am popo vorbei. 

"...Ich hoffe, dass das nicht ernstgemeint war..." -doch! warum sollte ich hier meine gedanken aufschreiben wenn ich sie in dem moment nicht ernst meine? 


die aussage 14-16 ist ja keine tatsache die für alle zeiten in stein gemeißelt ist. die TE stellte in meinen augen eine hypothetische frage, die ich in meiner jetzigen situation versucht habe zu beantworten. diese sieht so aus, das ich eine 8 jährige tochter habe und mir nicht im entferntesten vorstellen kann sie jetzt in dem alter alleine ins freibad zu lassen. geschweige denn kann ich mir vorstellen, wie mein kind mit 10/12 oder 15 jahren ist. ist sie da ein guter schwimmer, kann sie gefahren richtig einschätzen, sich im notfall zur wehr setzen, ist sie vernünftig und verantwortungsbewusst? 
jetzt denke ich 14-16 ... da ist sie alt genug. keine ahnung ob sie mit 12 oder 13 auch will und ich es erlaube. das ist zukunftsmusik und von mir heute nicht beantwortbar, da hypothetisch. 

und nochmal zu dem helikoptern... bei dem thema wasser bin ich liebend gern eine gut aufpassende mama. gerade wenn ich erlebe wie es bei uns im freibad abgeht. das ist mir einfach zu heikel. erst letzte woche ist ihr einer fast ins kreuz gesprungen. kind ca einen halben meter vor mir im strömungskanal. und der hüpft genau zwischen uns. reinspringen wie fast überall üblich, verboten. gab erst ein anschiss von mir und den gang zum bademeister. der verständlicher weise bei ca. 300 badegästen auch nicht alles im blick haben kann.
und dieses verhalten ist bei uns gang und gäbe. da hab ich gerne ein auge auf meine 8 jährige tochter.

lg
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2018 um 19:56

ach ja... sex mit 14-16... hab da kein problem mit. wenn ihr freund nett ist und die 2 es beide wollen und sich gern haben und an die verhütung denken... 

sex ist doch ne tolle freizeitbeschäftigung...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2018 um 21:44

Das dachte ich mir auch gerade: Meine Schwimmkünste sind mangels regelmäßigem Training deutlich schlechter als damals zu Schulzeiten Wenn das in den Freibädern so arg abgeht, würde ich aber eher die Kids am Anfang alleine nur in ein einfaches Bad ohne Spaßbereich lassen zwecks Üben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2018 um 22:18

Ich habe meinem Kind von Anfang an zumindest erzählt, wie er sich im Notfall orientieren kann. Ausatmen und in Richtung der aufsteigenden Blasen schwimmen. Aber ob das im Notfall abrufbar ist? Jetzt im Moment, denke ich, noch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2018 um 9:02
In Antwort auf alphabetiker

Einen wunderschönen guten Abend!

Der Sommer zeigt sich in voller Blüte und ich fragte mich vorhin so: Ab wann ist es jetzt wohl üblich seine Kinder allein (also ohne erwachsene Aufsichts-/Begleitpersonen) ins Freibad zu schicken?

Was denkt ihr? Ab wann würdet ihr das erlauben und was wäre Voraussetzung (bestimmtes Schwimmzeichen vielleicht etc.)?

Für uns kommt's jetzt noch nicht in Frage... Das Söhnchen ist 8.  Also eine rein hypothetische Frage...

LG

Wir haben seit letztem Jahr einen eigenen Pool im Garten, Wassertiefe 1,35 m. Seitdem spielt sich alles in unserem Garten ab. Ich wusste gar nicht, wieviele Kinder auf unserer Straße wohnen Daher weiß ich, wie gefährlich das Element Wasser ist. Ich lasse die Kinder NIE alleine, auch nicht, wenns mal eben an der Tür klingelt. Unser Freibad ist immer völlig überlaufen, in den letzten Jahren fanden dort Übergriffe auf Mädchen und Frauen statt. Da würde ich meine Tochter auch mit 16 noch nicht alleine hin lassen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2018 um 21:43

Hmmm... Ich hab mich in dem Alter nie für meine Eltern geschämt. Wir sind unter anderem mit meiner Ma Wochende los und haben Berlin unsicher gemacht. Da hatte keiner Probleme. 
hatte und hab ein super Verhältnis zu meiner ma. Und sie war auch immer ein beliebter Ansprechpartner in meinem freundeskreis.

Man man man ... Da scheint ja damals einiges schief gelaufen sein in meiner eltern-kind Beziehung. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2018 um 8:27
In Antwort auf emmasmamma

Hmmm... Ich hab mich in dem Alter nie für meine Eltern geschämt. Wir sind unter anderem mit meiner Ma Wochende los und haben Berlin unsicher gemacht. Da hatte keiner Probleme. 
hatte und hab ein super Verhältnis zu meiner ma. Und sie war auch immer ein beliebter Ansprechpartner in meinem freundeskreis.

Man man man ... Da scheint ja damals einiges schief gelaufen sein in meiner eltern-kind Beziehung. 

Ich gestehe, dass meine Eltern nie cool waren und ich mich schon geschämt hätte. Aber ich hoffe ich bin anders, eine junge Mama, mit der man später auch mal feiern gehen kann. Meine Mutter war halt “schon“ 34 als sie mich bekam, da war das leider nicht drin. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 12:09

Mit dir geht ja scheinbar auch niemand feiern.... Natürlich sollen sie mit ihren Freunden zusammen sein, aber ich möchte auch nicht nur Mutter sondern auch Freundin meiner Kinder sein. Und dazu gehört es auch, dass man zusammen Spaß hat. Beim Feiern zb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 13:54

Es spricht ja auch niemand von “Disse“, wir leben ländlich, da ist alles noch ein wenig anders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2018 um 9:48

Bei uns werden zb Kirmes und Schützenfest im Dorf groß gefeiert, da ist es normal, dass die Eltern auch da sind. Und du glaubst gar nicht wieviel Spaß wir früher und auch heute noch mit den Eltern unsererdie Freunde hatten. Das hatist nichts mit Kontrolle oderüber Peinlichkeit zu tun. Aber jeder Jeck is anders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2018 um 12:27

Ich würde zu überbehütet, wuchs bei meinen Großeltern auf und sogar ich durfte mit 11,12 mit einer 5 Jahre älteren Freundin ins Freibad. Ab 13 war ich mit gleichaltrigen Freundinnen alleine. Bin nun eine Mutter, die mit fast 38 ihr erstes Kind bekam und sehr bedacht, dass sie sicher aufwächst, aber mit Vernunft. Als Kind habe ich es nicht gemerkt, aber je älter ich wurde, desto mehr merkte ich auch, dass ich immer vorsichtiger und ängstlicher wurde. Noch ist sie ein Baby, aber ich will, dass sie sich später viel zutraut, ohne unvernünftig zu sein. Mit dieser extremen Übervorsicht macht man den Kindern und sich selbst das Leben schwer. Wenn sie gut schwimmen kann, darf sie mit 12 alleine ins Schwimmbad. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2018 um 12:28

Ich würde zu überbehütet, wuchs bei meinen Großeltern auf und sogar ich durfte mit 11,12 mit einer 5 Jahre älteren Freundin ins Freibad. Ab 13 war ich mit gleichaltrigen Freundinnen alleine. Bin nun eine Mutter, die mit fast 38 ihr erstes Kind bekam und sehr bedacht, dass sie sicher aufwächst, aber mit Vernunft. Als Kind habe ich es nicht Igemerkt, aber je älter ich wurde, desto mehr merkte ich auch, dass ich immer vorsichtiger und ängstlicher wurde. Noch ist sie ein Baby, aber ich will, dass sie sich später viel zutraut, ohne unvernünftig zu sein. Mit dieser extremen Übervorsicht macht man den Kindern und sich selbst das Leben schwer. Wenn sie gut schwimmen kann, darf sie mit 12 alleine ins Schwimmbad. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Woher bekomme ich eine Unterhaltsurkunde?
Von: dezemaer
neu
11. Juli 2018 um 17:28
Sichelfuß und Laufen
Von: nyx444
neu
11. Juli 2018 um 16:58
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper