Home / Forum / Mein Baby / Kind dauernd krank (Angina - Mandeln)

Kind dauernd krank (Angina - Mandeln)

13. April 2008 um 14:50 Letzte Antwort: 13. April 2008 um 20:26

Hallo!
habe ein Problem und zwar ist meine 15 monate alte Tochter ständig krank.
Und jedes mal hat sie eine Angina und bekommt ein Antibiotikum verschrieben. Letztens hat sie auch nur 8000 g gewogen weil sie ja immer nichts isst wenn sie krank ist und das war in den letzten 5 Monaten genau fünf mal so. Und jedes Mal ist sie so 2-3 Wochen krank. Also schon schlimm. Mein KiA meinte heute dass sie wohl früh ihre mandeln los werden wird.

Aber ganz ehrlich so kleinen Mäusen nimmt man doch noch nicht die Mandeln raus oder doch ?

Ich hab mal gehört dass man das ab 5 Jahren erst macht.

Aber dass sie ständig krank ist, ist ja auch für sie und den Körper belastend. Und da sie meistens flach liegt entwickelt sie sich auch irgendwie nicht weiter.

Hat jemand Erfahrung mit mit einer Mandel-OP ???
Wäre nett wenn jemand berichten könnte.

LG Steph & Amy

Mehr lesen

13. April 2008 um 15:53

Meiner schwester
wurden mit 3 jahren die mandeln entfernt weil sie über einen liter blut gebrochen hat. ihr ist irgendwas in den mandeln geplatzt. nach ein paar tagen gings ihr besser, sie hat schon wieder chips gegessen aber 3 jahre und 15 monate sind ja doch ein unterschied... tut mir sehr leid für deine maus... mir wurden damals zeitgleich die mandeln entfernt, ich war aber schon 10 und hatte nach der op weitaus mehr zu kämpfen weil ich nicht essen/trinken konnte. man muss dazu sagen ich bin eher der wehleidige typ hihi... lg und gute besserung

Gefällt mir
13. April 2008 um 16:30

Ja
die ob wird eigentlich erst später (so ab 5 jahren) durchgeführt, weil vorher die mandeln noch eine bedeutung haben bei der entwicklung des immunsystems...

ab einem bestimmten ist diese funktion dann abgeschlossen und sie können praktisch ohne weitere folgen entnommen werden...

ist also vermutlich eine sache, die du zusammen mit deinem arzt abwägen musst: ist es wichtiger, den krankheitsauslöser zu beseitigen oder zu hoffen, dass die immununterstützende wirkung doch nicht so notwendig ist?!...

ich wünsche deiner kleinen gute besserung und hoffe, dass sie eine mögliche op gut übersteht

liebe grüsse,
-marlen-

Gefällt mir
13. April 2008 um 16:38

Hallo
War Arzthelferin beim HNO. Würd dir dringend zu einem Besuch bei einem HNO Arzt raten, denn Kinderärzte haben nicht so viel Ahnung davon. Geh am besten zu einem HNO der auch operiert.
Ständig Antibiotika zu nehmen ist überhaubt nicht gut. Würd sagen, Mandeln raus, kleine darf danach Eis essen und ihr habt eure Ruhe vor den mandeln.

l.g.

Gefällt mir
13. April 2008 um 16:41
In Antwort auf jordan_11847057

Hallo
War Arzthelferin beim HNO. Würd dir dringend zu einem Besuch bei einem HNO Arzt raten, denn Kinderärzte haben nicht so viel Ahnung davon. Geh am besten zu einem HNO der auch operiert.
Ständig Antibiotika zu nehmen ist überhaubt nicht gut. Würd sagen, Mandeln raus, kleine darf danach Eis essen und ihr habt eure Ruhe vor den mandeln.

l.g.

Ahhhhhhhhh
Ach so. Sorry 15 mon.? Hab gelesen 5 Jahre. Bin durcheinander gekommen. Sorry.
Dann dürfen die noch nicht raus. Wir haben die in der Praxis erst mit, puhh glaub der jüngste war 2 jahre rausgenommen. Da war aber irgendwas. weiss nicht mehr so genau.
Am besten spricht du mit nem HNO darüber

Gefällt mir
13. April 2008 um 17:38

...
also meinem Neffen, der jetzt 4 Jahre alt ist, werden sie auch demnächst rausgenommen, weil er ständig krank ist

LG Dani

Gefällt mir
13. April 2008 um 19:20

Danke....
für eure Antworten!
Ich denke am besten ist wenn man noch einen HNO aufsucht, aber mit fast 1 1/2 werde ich ihr die OP wohl nicht antun.

Bloß viel machen kann man dagegen anscheinend ja nicht, oder?
Und jedes mal diese Antibiotika !!! Find ich überhaupt nicht gut. Aber die Ärzte sagen immer das muss sein......

Bloß was soll ich denn machen? Hatte eigentlich auch vor arbeiten zu gehen, aber dazu kommt man ja auch nicht wenn das Kind alle 2 Wochen krank ist.
Hat Jemand eine Alternative zu OP und Antibiotika ?

LG Steph

Gefällt mir
13. April 2008 um 20:26
In Antwort auf inger_12856921

Danke....
für eure Antworten!
Ich denke am besten ist wenn man noch einen HNO aufsucht, aber mit fast 1 1/2 werde ich ihr die OP wohl nicht antun.

Bloß viel machen kann man dagegen anscheinend ja nicht, oder?
Und jedes mal diese Antibiotika !!! Find ich überhaupt nicht gut. Aber die Ärzte sagen immer das muss sein......

Bloß was soll ich denn machen? Hatte eigentlich auch vor arbeiten zu gehen, aber dazu kommt man ja auch nicht wenn das Kind alle 2 Wochen krank ist.
Hat Jemand eine Alternative zu OP und Antibiotika ?

LG Steph

Alternative...
ist ein naturheilkundlicher KiA, der mit euch zusammen bespricht, wie man mit guter Pflege und guter ärztlicher Überwachung auch ohne Antibiotika behandeln kann.

Machen die Ärzte halt nicht gern, weil sie die Komplikationen der Angina fürchten.

Ob du dadurch um die OP rumkommst, weiß ich natürlich nicht, aber versuchen könnte man es ja mal

LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers