Home / Forum / Mein Baby / Kind, fast 2 Jahre im Bett der Eltern

Kind, fast 2 Jahre im Bett der Eltern

21. März 2016 um 13:48

Hallo zusammen,
unser zweites Kind schläft mit fast 2 Jahren noch bei uns im Elternbett.
Es stört mich nicht, ich frage mich nur, wie der Übergang ins eigene Bett vonstatten gehen soll.
Wie sind eure Meinungen, Erfahrungen?

Mehr lesen

21. März 2016 um 14:34

Kenn ich
Das Treten etc im Schlaf und unser schlief auch immer in seinem Bett und es fing erst mit ca 2,5 an, jetzt ist er 3.
Ich denke das hört von alleine auf. Bin froh wenn er mal nicht nachts rüber kommt, erwarte es aber nicht.
Hoffe da eher, dass meine 11 Monate alte Tochter mal endlich ihre 2 Flaschen nachts einstellt....

Bei einer Freundin war es wie oben beschrieben, sie schlief fast 3 Jahre nur bei Mama im Bett und auch nur so ein.
Dann sah sie, dass mein Sohn ein Hochbett hat. Das war ihre Motivation im eigenen Bett schlafen zu wollen. Sie bekam ein Hochbett und schläft nun darin.
Es gibt ja auch diese Autobetten. Vielleicht kannst Du ihn damit locken?

Gefällt mir

21. März 2016 um 21:45

Mein sohn
Schlief ca von 18- 36 Monaten problemlos in seinem zimmer. Seitdem ( er ist im Januar 4 geworden ) schläft er nur noch im elternbett. Er will nicht mal zum einschlafen in sein Bett gehen. Denke der Auslöser war der Kindergartenstart. Es stört mich aber auch nicht.

Gefällt mir

21. März 2016 um 21:56

Wie bei uns
Ich bekomme auch 30 cm Bett ab, ganz selten mal nen Zipfel von meinem Kopfkissen und das im 9. Monat schwanger Mein Sohn tritt zwar nicht, aber er will momentan jede Nacht mitten in der Nacht kuscheln - bedeutet für ihn, halb auf Mama drauf liegen, ihr in der Nase bohren, an den Haaren ziehen und das Ohr lang ziehen. Wenn er dann wieder schläft, meldet sich meist der Kleine im Bauch und feiert dort ne Party

Gefällt mir

21. März 2016 um 22:12

Unsere tochter
hat bis 2 Jahre und 9 Monate bei uns im Bett geschlafen. Dann hat sie ein sehr cooles neues und großes Bett bekommen und ab da hat sie in ihrem Bett geschlafen zumindest die halbe Nacht. Wir lesen Geschichte und schläft allein ein. Sie kommt dann irgendwann in der Nacht zu uns, was aber völlig OK ist.

Gefällt mir

21. März 2016 um 22:19

Meine ist
5,5 Jahre....seit ca 1 Jahr schläft sie im eigenem Bett ein.....aber kommt noch jede Nacht zu uns , was uns gar nicht stört

Gefällt mir

22. März 2016 um 5:59


Ich versuche, dass beide Kinder abends in ihren Betten einschlafen. Der Rest ist mir relativ egal. Es kommt und geht (im wahrsten Sinne des Wortes). Aktuell schläft unsere Tochter meistens in ihrem Zimmer durch, dafür schläft der Sohn mindestens die Hälfte der Nacht bei uns. Aber sie schlafen beide gut und lange, dafür kann man ja auch schon dankbar sein

Gefällt mir

22. März 2016 um 9:29

Er schlief fast 6 Jahre bei uns
immer mal mit kurzen Unterbrechungen dazwischen.

Es hat uns im großen und ganzen nicht gestört, so konnten wir alle ungestört schlafen udn wenn ich ehlrich bin, ein klein bischen habe ich genossen das er so kuschlebedürftig war.

Er durfte sich mit 4 sogar ein Bett aussuchen, tja da drinne schlief er trotzdem selten.

Mit 6 Jahren haben wir dann ein anderes Bett geholt, eins von Ikea was auch mitwächst, das durfte er wieder mit aussuchen und ta da, seitdem schläft er jede Nacht in seinem Bett .

Aber im Urlaub merkwürdigerweise, wollte er nie bei uns schlafen, da schlief er immer in einen eigenen Bett.

Er ist jetzte 8 Jahre.

Gefällt mir

22. März 2016 um 14:52

Bis ich Mama war...
Habe ich das genauso gesehen. Und jetzt frage ich mich, warum "darf" ich mit meinem Mann in einem Bett schlafen dürfen um zu kuscheln und Nähe zu haben und mein Kind "muss" es lernen alleine zu schlafen??? Ist für MICH ein wiederspruch, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Das ist kein Angriff und keine Provokation und bitte keine grundsatz diskussion. Mein Kind schläft so lange bei mir bis es alleine schlafen möchte, ich bin damals auch von alleine in mein eigenes Bett deshalb vertraue ich darauf, das mir mein Kind zeigt was es braucht. Meine Patenkinder haben beide mit 3 alleine geschlafen, bzw.gemeinsan in einem Zimmer weil ein Hochbett gekauft wurde.

Gefällt mir

22. März 2016 um 15:00

Und ich finde
Ein Bett ist zum Schlafen da. Ich finde, jede Familie muss für sich herausfinden, wie jeder zu genug Schlaf kommt- ob gemeinsam im Zimmer oder Bett oder getrennt.

Gefällt mir

22. März 2016 um 15:12

Irgendwann
Beschweren sich die Kinder, dass Papa schnarcht, oder sie sehen bei einem Freund ein cooles Bett und wollen unbedingt ein eigenes zimmer...
LG

Gefällt mir

22. März 2016 um 15:21

Paulinasmama
Du willst also nicht alleine schlafen, willst kuscheln, aber ein Baby und Kleinkind soll alleine schlafen? Verstehe ich nicht.

Gefällt mir

23. März 2016 um 0:26

Mama schläft bei kind 2 1/2 im Zimmer
Mann alleine mit den Katzen.
Hat sich so ergeben.
Mann ist ausgeruht und muss nicht leise sein. Er darf sogar schnarchen.
Mama und Sohn schlafen jeder im eigenen Bett. Länger als Papa der arbeiten muss.
Zusammen schlafen hat nicht funktioniert. Beste Lösung für UNS alle.
Wers anders macht Bitte.
Ich bin zu faul nachts aufzustehen weil Sohn Durst hat, oder Nähe will, oder schlecht geträumt... ist mir einfach zu anstrengend. Lieber einfach rum drehen.
Es gibt viele die darüber hier den Kopf schütteln. Mir egal. Dafür habe ich kaum Theater beim schlafen. Bin ausgeruht und mein Sohn, der Kuschelmann, bekommt seine Bedürfnisse gestillt.
Jede Familie ist einzigartig.
Der Übergang solltest du so gestalten wie du es für euch richtig findest.
Wenn dich was nervt ändere es. Wenn nicht lass es. Das bringt die Zeit mit sich. Spätestens mit Freundin schläft er hoffentlich alleine bzw mit ihr

Gefällt mir

23. März 2016 um 9:35

Versuch doch einfach mal
Etwas über den Tellerrand zu schauen. Wie kann man denn das bett als einzigen ort für intimitäten ansehen?
Beim Familienbett hat der Papa wenigstens noch beim schlafen etwas zeit mit seinen kindern. Was auch für die kinder nicht ganz unwichtig ist.

Mein mann arbeitet bis 18uhr, ist dann irgendwann 18:20Uhr daheim und um 19Uhr gehen die Kinder ins Bett. So oft beobachte ich in der Nacht, wie sich die große bei Papa in den arm legt und kuschelt...er genießt es genauso wie sie, denn er ist unendlich traurig, dass er am tag nicht mehr zeit mit den kindern hat.

Zum Thema: unsere große wird in 4 Monaten 3 und schläft noch bei uns... vllt werden wir ihr Zimmer zu ihrem Geburtstag renovieren und dann mal schauen, ob sie dort schläft.
Bisher braucht sie unsere nähe beim schlafen, das war schon seit der Geburt so.

Gefällt mir

23. März 2016 um 9:35

Eigenes zimmer.
Unser Sohn hat vom ersten Tag an im eigenen Zimmer geschlafen. Und das würde ich immer wieder so machen.

Gefällt mir

23. März 2016 um 9:38

Manche
Männer finden es schön!


Unser 5,5 jahre alter Sohn wchläft auch öfter bei uns weil wirs ALLE schön finden.


Wenn deine Aussage auf Sex usw bezogen sein sollte, da kann ich ja sagen mir tun eher die Leid die meinen Schlafzimmer, abends/nachts ist der einzige Ort um sowas zu tun.

Gefällt mir

23. März 2016 um 9:39

Dämliche antwort
ist eher deine.

Gefällt mir

23. März 2016 um 9:39

Na,
Wenn du nur entspannten S.ex im Bett haben kannst, ist das dein Problem und da kannst du einem nur leid tun... es gibt so viel mehr, als nur Bett oder Waschmaschine

Gefällt mir

23. März 2016 um 9:49


Da gibt es nichts zum schön reden... du verstehst es nur nicht, weil du einfach nicht weiter als von 12 bis mittag denken kannst.....
Mein Mann und ich hatten schon vor den Kindern keinen S.ex mehr im Bett, weil ich im durchschnitt einfach 2h eher schlafen gehe als er.
Aber dir geht es ja ohnehin nur darum, andere Frauen, die sich nicht ihrem Partner vollends unterwerfen, schlecht zu machen...

Gefällt mir

23. März 2016 um 9:51

Nein thilda
Das funktioniert nicht

Gefällt mir

23. März 2016 um 9:58


Fruchtbare Konversation.... siehe unten, wir reden uns das alles ja eh nur schön

Gefällt mir

23. März 2016 um 10:51

Warum?
Na, lana hat halt als kinderlose so den völligen Überblick.

Nach der Geburt eines Kindes mutiert eine Frau zum völligen muttertier... dadurch ist einzig und allein der fokus auf das kind und das mutter-sein gesetzt. Es gibt einfach nichts mehr anderes... man kümmert sich einzig und allein nur noch ums kind und den haushalt, während man den ganzen Tag aber eigentlich nur mit dem faulen arsch auf der couch hängt. Nicht zu vergessen, dass man sich als mutter ja nur noch gehen lässt und nichts mehr aus sich macht... denn wozu auch? Man ist ja jetzt mutter, da braucht man das nicht mehr

Der Mann währenddessen ist ab sofort auf sich allein gestellt. In dem ersten jahr vegetiert er allmählich vor sich hin, weil er ja ach so hart schuftet, nach der Arbeit durchs kindergebrüll keine ruhe findet, sich dann noch um den gemachten Haushalt kümmern muss, weil mutter ja nur dumm rum saß. Zu allem übel wird er nicht mehr rangelassen und muss sich sein bett dann auch noch mit mutter und kind(er) teilen. Deswegen geht mann auch fremd und das muttchen ist zu dumm dafür, um es zu merken.

So, und warum kriegen wir mütter davon nichts mit und reden alles nur schön? Ja weil wir eine rosarote brille aufhaben, wodurch wir ein total weltverzerrtes bild haben und in einer Scheinwelt leben. Diese Scheinwelt ist das, was wir hier beschreiben.
Und lana fehlt halt diese rosarote brille und hat deswegen voll den Durchblick.

Gefällt mir

23. März 2016 um 11:10

Oh nein nein...
Keine sorge, das brauchst du nicht... wie gesagt, wir mütter leben in einer scheinwelt... du arbeitest doch in Wirklichkeit schon gar nicht mehr, du glaubst nur, dass du das machst...
Genauso wie der sex mit deinem mann... den gibt es nicht... in Wirklichkeit kniet in solchen momenten nur dein mann vor dir und bettelt und fleht nach sex, während du nur glaubst, dass ihr euch gerade liebt..
Verstehst du?

Gefällt mir

23. März 2016 um 11:39

Ich finde lana hat recht
Stellt euch mal vor, eure Männer dürften nur nach Sonnenuntergang unter der Bettdecke ran.
Da kann man schon mal Mitleid haben.

Gefällt mir

23. März 2016 um 11:41

Bei uns war das so
erst mit der Geburt meines 2.kindes hat es tatsächlich funktioniert, dass mein Sohn in seinem eigenen Bett schläft. Da war er vier. Die ersten Nächte waren anstrengend, weil er immer nach mir rief. Manchmal haben wir auch eine Matratze in unsere Zimmer gestellt, damit er auch bei uns sein konnte.
Irgendwie fanden wir es auch gemein, dass wir zu dritt in einem Zimmer schliefen und er in seinem Zimmer.
Aber das Bett und auch das Zimmer waren/sind einfach zu klein für alle.
In der neuen Wohnung steht das Bett von seiner Schwester auch bei ihm und seitdem klappt das wunderbar.
Finde es ganz schön, wenn die Kinder mal in unserem Bett schlafen, aber auf Dauer halte ich das nicht aus Da schläft keiner von uns wirklich gut durch

Gefällt mir

23. März 2016 um 11:46

Langsam hast du es raus
Ja, in Wirklichkeit ist dein mann ein verdammt armes würstchen. Er ist vermutlich schon in tiefste Depressionen verfallen und weint von morgens bis abends... aber für dich sieht es nunmal nach einem glücklichen, lachenden mann aus

Gefällt mir

23. März 2016 um 11:54
In Antwort auf 1xxmomoxx1

Langsam hast du es raus
Ja, in Wirklichkeit ist dein mann ein verdammt armes würstchen. Er ist vermutlich schon in tiefste Depressionen verfallen und weint von morgens bis abends... aber für dich sieht es nunmal nach einem glücklichen, lachenden mann aus

Bitte hört auf...
Ich falle gleich lachend vom Sofa... Falle aber weich, da sich durch das "sich gehen lassen" seit der SSW mein Hintern verdreifacht hat!

Gefällt mir

23. März 2016 um 12:26

Schön, dass du was gefunden hast.
Wieviel Stunden arbeitest du und als was?

Gefällt mir

23. März 2016 um 12:56

Ich finde es nicht schlimm, dass unser Kind
Noch bei uns mit im Bett schläft.
Im Gegenteil, ich genieße es sehr.
Aber ich möchte nicht meinen Egoismus über das Wohl meines Kindes stellen.
Ja, und deswegen meine Frage nach euren Erfahrungen.


Und, danke dir, Lana, für die Sorge um unser Sexleben.

Gefällt mir

23. März 2016 um 13:08

Ja...
Die wahrheit kann manchmal weh tun...

Gefällt mir

24. März 2016 um 9:10

Ach lana.......
ich glaube dein Liebesleben leidet...oder wieso erklärt es sich das du Kinderlose, dauermotzende in einem Babyforum hirnrissige Kommentare zur Kindererziehung abgibst, hmmmm.......??? Lass dich mal durchnudeln, oder bekomme ein Baby(wobei ich letzteres echt schlimm finden würde, weil dein Baby NULL Liebe erfahren wird, sondern nur strenge weil man das ja so macht )

Gefällt mir

24. März 2016 um 9:17

Und dann....
was passiert dann??? Klapse? dreht das Kind durch? wird es zum Massenmörder?

Gefällt mir

24. März 2016 um 11:39

Ach ja
Wenn ich schon lanas Gatte bemittleide, kann ich auch noch was zum Thema schreiben.

Bei uns sind 2 Bettwärmer dabei. Der große ist 3, die kleine 2.

Gefällt mir

24. März 2016 um 12:40

Ich kann
Lana schon verstehen. Wenn man in einer 1-Zimmerwohnung lebt, ist es echt schwer mit dem Sex außerhalb des Bettes und ohne Partner ist es doppelt so schwer überhaupt Sex zu haben. Deswegen ist Lanas Vorstellungskraft diesbezüglich etwas eingeschränkt und verkalkt.

Gefällt mir

24. März 2016 um 13:01

Christbam
Jedem das seine

Bei uns dürfen alle ins Bett.
Juchu Party der Bakterien

Gefällt mir

24. März 2016 um 22:58
In Antwort auf adenin

Ach ja
Wenn ich schon lanas Gatte bemittleide, kann ich auch noch was zum Thema schreiben.

Bei uns sind 2 Bettwärmer dabei. Der große ist 3, die kleine 2.

Wie habt
ihr das hinbekommen??? ein 2. Kind?

Gefällt mir

24. März 2016 um 23:22
In Antwort auf mimimalwieder11

Wie habt
ihr das hinbekommen??? ein 2. Kind?

Ein Wunder. unbefleckte Empfängnis

Ging ja nach dem ersten Kind nix anderes mehr.

Gefällt mir

25. März 2016 um 0:09
In Antwort auf adenin

Ein Wunder. unbefleckte Empfängnis

Ging ja nach dem ersten Kind nix anderes mehr.

Heisst du zufällig maria
????

Gefällt mir

25. März 2016 um 7:34
In Antwort auf mimimalwieder11

Heisst du zufällig maria
????

Leider nein
Aber wenn man aufgrund eines bereits vorhandenen Kindes ja nunmal einfach keinen Sex mehr hat, was ja erwiesenermaßen Fakt ist, muss man kreativ werden.
Wir haben einfach ganz ganz soll dran gedacht.

Gefällt mir

25. März 2016 um 9:01


Thilda

Gefällt mir

25. März 2016 um 18:52
In Antwort auf adenin

Leider nein
Aber wenn man aufgrund eines bereits vorhandenen Kindes ja nunmal einfach keinen Sex mehr hat, was ja erwiesenermaßen Fakt ist, muss man kreativ werden.
Wir haben einfach ganz ganz soll dran gedacht.

Was ea nicht alles gibt
unser 2. haben wir geklaut....lag halt so da....Zack mitgenommen...ohne S.ex ist man einfallsreich

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich kann mich anschließen. ..
Von: sternchen2486
neu
25. März 2016 um 13:12
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen