Home / Forum / Mein Baby / Kind läuft "zu laut"

Kind läuft "zu laut"

10. November 2018 um 13:38

Das Kinder nicht alles dürfen ist klar. Ich gehöre nicht zu dem Typ Mutter-mich stört es nicht also sind mir andere egal. Es geht darum das wir im Wohnzimmer das gerade 3x4m gross ist, einen 2x2m Teppich und einen Spielteppich zusätzlich haben. Wegen dem Herren. Von toben ist hier gar nicht die Rede, um ehrlich zu sein spielen wir nicht mal richtig. Ich habe so eine Angst das er wieder kommt, das wir andauernd mit psst psst, ruhiger,leiser...beschäftigt sind. Wie gesagt, einen Ball haben wir nicht weil er laut sein kònnte, das Bobbycar ist im Keller, für Inliner usw.ist er zu klein. Wenn ich könnte, würde ich euch ein Video schicken wie das ganze aussieht. Und ich lass meinen Sohn nicht im Hausflur schreien oder laut reden. Da sind wir am Flüsstern. Das ist mir zu viel Vorsicht. Auch wenn er früher auch nicht machen durfte was er wollte, jetzt ist es fast schon wie ein Gefängnis. Für mich, und für ihn mit Sicherheit auch. Ich bin am überlegen ob er zu klein ist für Knete, oder was es sonst für leise Beschäftigungen gibt...malen kann er noch nicht aber ich gebe ihm Stifte und Papier...leider! Er ist ein Kind, kein Erwachener und sogar wir sind manchmal lauter und vergessen uns (Party, Geburtstag...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

10. November 2018 um 14:19
In Antwort auf sanoli84

Das Kinder nicht alles dürfen ist klar. Ich gehöre nicht zu dem Typ Mutter-mich stört es nicht also sind mir andere egal. Es geht darum das wir im Wohnzimmer das gerade 3x4m gross ist, einen 2x2m Teppich und einen Spielteppich zusätzlich haben. Wegen dem Herren. Von toben ist hier gar nicht die Rede, um ehrlich zu sein spielen wir nicht mal richtig. Ich habe so eine Angst das er wieder kommt, das wir andauernd mit psst psst, ruhiger,leiser...beschäftigt sind. Wie gesagt, einen Ball haben wir nicht weil er laut sein kònnte, das Bobbycar ist im Keller, für Inliner usw.ist er zu klein. Wenn ich könnte, würde ich euch ein Video schicken wie das ganze aussieht. Und ich lass meinen Sohn nicht im Hausflur schreien oder laut reden. Da sind wir am Flüsstern. Das ist mir zu viel Vorsicht. Auch wenn er früher auch nicht machen durfte was er wollte, jetzt ist es fast schon wie ein Gefängnis. Für mich, und für ihn mit Sicherheit auch. Ich bin am überlegen ob er zu klein ist für Knete, oder was es sonst für leise Beschäftigungen gibt...malen kann er noch nicht aber ich gebe ihm Stifte und Papier...leider! Er ist ein Kind, kein Erwachener und sogar wir sind manchmal lauter und vergessen uns (Party, Geburtstag...)

Es wurde ja nun viel geschrieben und diskutiert. Was sind denn nun die nächsten Schritte? Ich hoffe du weisst, dass es nicht einfach besser wird. Gerade weil es ja anscheinend Nachbarn gibt, die man zu Recht wegen Ruhestörung angehen könnte.

Frag dich, warum er zu euch und nicht zu denen geht, um sich zu beklagen.

Und warum habt ihr noch nicht mit eurem Vermieter gesprochen. Hatten die Vormieter Kinder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2018 um 19:24
In Antwort auf lori1223

Es wurde ja nun viel geschrieben und diskutiert. Was sind denn nun die nächsten Schritte? Ich hoffe du weisst, dass es nicht einfach besser wird. Gerade weil es ja anscheinend Nachbarn gibt, die man zu Recht wegen Ruhestörung angehen könnte.

Frag dich, warum er zu euch und nicht zu denen geht, um sich zu beklagen.

Und warum habt ihr noch nicht mit eurem Vermieter gesprochen. Hatten die Vormieter Kinder?

Weil es sonst keine Kinder im Haus gibt und weil gerade unsere Wohnung über seiner liegt. Nun werden wir warten, falls er nochmal vorbei kommt, werden wir ihm klar sagen das wir nicht gegen die Hausregeln verstossen. Dann wird der Vermieterin bescheid gesagt obwohl ich nicht glaube das sie etwas an der Situation ändern kann. Wir wissen nicht wer vor uns in der Wohnung gelebt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2018 um 19:25

Glaub ich auch. Auch wenn- der würde was anderes finden um sich zu beschweren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2018 um 8:48
In Antwort auf sanoli84

Weil es sonst keine Kinder im Haus gibt und weil gerade unsere Wohnung über seiner liegt. Nun werden wir warten, falls er nochmal vorbei kommt, werden wir ihm klar sagen das wir nicht gegen die Hausregeln verstossen. Dann wird der Vermieterin bescheid gesagt obwohl ich nicht glaube das sie etwas an der Situation ändern kann. Wir wissen nicht wer vor uns in der Wohnung gelebt hat.

Nein darauf wollte ich nicht hinaus, dass ihr die einzigen mit Kindern seid. Es macht es, weil er es mit euch machen kann. Tretet beim nächsten Mal selbstbewusst auf, nur so werdet ihr ihn los.

Dass ihr den Vermieter nicht informiert, versteh ich gar nicht. Natürlich kann er etwas machen, es ist sogar seine Pflicht, dafür zu sorgen, dass ihr nicht belästigt werdet.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2018 um 23:28

Oh Himmel, du tust mir richtig leid. Dein Nachbar kann froh sein, dass er nicht unter uns wohnt Meine Prinzessin ist von der lauten Sorte, sie schreit, sie trampelt und rennt und springt durch die ganze Wohnung und das gerne. Das nette Rentnerpärchen unter uns finden das ganz toll und hören sie gerne wir backen ihnen immer regelmäßig Kekse.

Ich würde mich über den Nachbarn beschweren, ihm sagen er soll mit der ständigen Belästigung aufhören. Kinder sind nunmal laut, war er sicher auch damals als er klein war, oder ist er mit dem Stock im Arsch geboren worden..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2018 um 19:51

Ich würde es so machen. Wenn deine Vermieterin sich bereit erklärt, soll euer Kind in ihrem Beisein laufen.Wie er es immer tut. Einmal soll sie bei euch in der Wohnung sein, dann nochmal nach unten gehen und horchen ob es wirklich so störend ist.
Es gibt auch Häuser die einfach beschissen isoliert sind, bzw baulich wie ein Trichter wirken.
Wenn er wünscht,dass ihr andere Teppiche habt, dann soll er sie bezahlen.

Ich habe selbst vier sehr lebendige Kinder, aber die wissen trotzdem dass man nicht wilde Sau zu spielen hat.
Das ist eben der schon erwähnte Unterschied, zwischen leben und hausen.
Eine gewisse Geräuschquelle entsteht einfach bei den meisten Leuten mit Kindern, vorallem wenn es mehrere sind.
Aber man muss nicht alles erlauben als Eltern und nicht alles ertragen als Nachbarn

Manche übertreiben es aber natürlich. Und bei Kindern und Tieren gibts den meisten Streit.

Heute Morgen habe ich übrigens wieder einmal gemerkt, dass mir nächtlich kreischende Nachbarbabies und wütende Schulkinder von nebenan immer noch lieber sind wie Laubbläser, Presslufthammer und stinkender Verkehrslärm, sowie gröhlende Suffköppe oder Großclans.
wir wohnen sehr ruhig und ich glaube wenn dann hört man uns, allerdings wissen die Nachbarn auch wie Kinder sind bzw wie wir sie erziehen und es ist in Ordnung.

Versucht das doch mal so mit der Vermieterin zu klären.
Nur so könnt ihr rausfinden ob etwas dran ist.

Wie alt ist denn der Knabe?
 Bringt ihm ein paar Space Cookies zum Einstand vorbei, dann ist Ruhe im Karton.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2018 um 12:22
In Antwort auf elina1811

So ein Idiot dein Nachbar. Wenn ich an deiner Stelle wäre würde ich ihn mal fragen wiso er in einem MEHRFAMILIENHAUS lebt, wenn er es nicht verträgt... Nachtruhe ist erst um 22 Uhr und bestimmt nicht um 18 Uhr

Eine Familie ist man aber auch schon ab 2 Personen, das inkludiert nicht zwangsweise das jeder Bruten hat! Ergo darf die Brut bis 22 Uhr rumlaermen? Geht's noch??
Ich wuerde direkt ab 22 Uhr die Gegenveranstaltung starten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar um 22:54

Hallo liebe Mitmenschen,
ich wollte mich nach lamger Zeit wieder melden mit Neuigkeiten. Der Herr Nachbar war inzwischen noch 3 Mal da. Um 16, 14 und 19Uhr. Kurz vor Weihnachten, hat er mir gegen die Tür geschlagen. Erst fing er an zu schreien und da ich Angst bekommen habe, sagte ich na dann rufen sie die Polizei. Er schlug gegen die Tür als ich sie zumachen wollte. Also rief ich die Polizei. Dann waren wir 10 Tage im Urlaub und er kam wieder (14Uhr), heute Abend um 19Uhr. Der kleine und ich waren aber bis Sonntag bei meinen Eltern. Ich weiss nicht was mit dem Mann nicht stimmt. Heute waren wir für 4 Stunden ausser Haus...das Ende der Geschichte- wir haben uns eine neue Wohnung gesucht und ziehen nächstes WE um. Hoffe die Nachbarn dort sind besser drauf. Sogar der Makler meinte, wer sich vom einem Kind gestört fühlt, der zieht in ein Haus. Danke euch für die ganzen Antworten

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 10:11
In Antwort auf sanoli84

Hallo liebe Mitmenschen,
ich wollte mich nach lamger Zeit wieder melden mit Neuigkeiten. Der Herr Nachbar war inzwischen noch 3 Mal da. Um 16, 14 und 19Uhr. Kurz vor Weihnachten, hat er mir gegen die Tür geschlagen. Erst fing er an zu schreien und da ich Angst bekommen habe, sagte ich na dann rufen sie die Polizei. Er schlug gegen die Tür als ich sie zumachen wollte. Also rief ich die Polizei. Dann waren wir 10 Tage im Urlaub und er kam wieder (14Uhr), heute Abend um 19Uhr. Der kleine und ich waren aber bis Sonntag bei meinen Eltern. Ich weiss nicht was mit dem Mann nicht stimmt. Heute waren wir für 4 Stunden ausser Haus...das Ende der Geschichte- wir haben uns eine neue Wohnung gesucht und ziehen nächstes WE um. Hoffe die Nachbarn dort sind besser drauf. Sogar der Makler meinte, wer sich vom einem Kind gestört fühlt, der zieht in ein Haus. Danke euch für die ganzen Antworten

Alles gute euch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 10:43
In Antwort auf sara88

Eine Familie ist man aber auch schon ab 2 Personen, das inkludiert nicht zwangsweise das jeder Bruten hat! Ergo darf die Brut bis 22 Uhr rumlaermen? Geht's noch??
Ich wuerde direkt ab 22 Uhr die Gegenveranstaltung starten

Wenn du dann das Echo verträgst und die gegen 5 hellwachen Kinder deiner Nachbarn ungestört Ramba Zamba machen dürfen  tu dir bloß keinen Zwang an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 13:03
In Antwort auf juko89

Wenn du dann das Echo verträgst und die gegen 5 hellwachen Kinder deiner Nachbarn ungestört Ramba Zamba machen dürfen  tu dir bloß keinen Zwang an

Ich würd ausrasten...
ich vermisse nach unserem umzug das ewige kindergeschrei im alten wohnblock unternull .
Unsere kinder konnten in einem haus ohne direkte nachbarn  aufwachsen.das war wunderbar denn kinder sind halt kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 14:04
In Antwort auf prismalicht

Ich würd ausrasten...
ich vermisse nach unserem umzug das ewige kindergeschrei im alten wohnblock unternull .
Unsere kinder konnten in einem haus ohne direkte nachbarn  aufwachsen.das war wunderbar denn kinder sind halt kinder

Genau darum geht es ja... Kinder sind halt Kinder, die eben auch mal nach 18:00 Uhr in der Wohnung rumrennen. Da ist es natürlich sehr erwachsen, wenn dann von einer Kinderlosen die Aussage kommt, aus “Rache” geht bei ihr dann die Party ab 22:00 Uhr richtig ab. Bei solchen Nachbarn würde ich dann auch in keinster Weise darauf Rücksicht nehmen, wenn die Kinder ab 5:00 Uhr Lust und Laune auf laute Spiele haben.
Bei uns im Haus klappt das Gott sei Dank sehr gut, es ist ein ca. 20 Parteien-Haus, was von vielen Familien mit sehr kleinen Kindern bewohnt wird, aber auch von Pärchen und Studenten, die aus ihrer 4-Raum-Wohnung eine WG gemacht hat. Es gab noch nie Probleme, Beschwerden etc. und da habe ich auch überhaupt kein Problem damit, darauf zu achten, dass wir die Ruhezeiten mit unserer 1-jährigen einhalten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 16:11
In Antwort auf juko89

Genau darum geht es ja... Kinder sind halt Kinder, die eben auch mal nach 18:00 Uhr in der Wohnung rumrennen. Da ist es natürlich sehr erwachsen, wenn dann von einer Kinderlosen die Aussage kommt, aus “Rache” geht bei ihr dann die Party ab 22:00 Uhr richtig ab. Bei solchen Nachbarn würde ich dann auch in keinster Weise darauf Rücksicht nehmen, wenn die Kinder ab 5:00 Uhr Lust und Laune auf laute Spiele haben.
Bei uns im Haus klappt das Gott sei Dank sehr gut, es ist ein ca. 20 Parteien-Haus, was von vielen Familien mit sehr kleinen Kindern bewohnt wird, aber auch von Pärchen und Studenten, die aus ihrer 4-Raum-Wohnung eine WG gemacht hat. Es gab noch nie Probleme, Beschwerden etc. und da habe ich auch überhaupt kein Problem damit, darauf zu achten, dass wir die Ruhezeiten mit unserer 1-jährigen einhalten. 

Und man kann reden miteinander.
und wer kinderlärm nicht mehr erträgt soll gefälligt umziehen.haben wir auch gemacht 
hier ist der jüngste im haus 40.perfekt für uns alle hier.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 16:13

Und wenn ein kind krank ist,gibt es halt auch mal mehr geschrei.
leben und leben lassen.
wir duschten aber auch mal nach 23.00.stört auch keinen hier.nachbar singt gern ,auch gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram