Home / Forum / Mein Baby / Kind mit 17 unglücklich

Kind mit 17 unglücklich

3. Juni 2014 um 13:14

Hey, also ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Ich bin mit 17 ungewollt Schwanger geworden, hatte beschlossen das Kind zur Welt zur Bringen. Mein Freund (18), meinte ich soll das Kind zur Adopion Frei geben, ich hatte lange überlegt, wusste nicht was ich machen soll. Somit hat meine Mutter beschlossen das Kind zu behalten für mich. Nun ist der kleine schon 2,5 Monate. Ich denke oft drüber nach ob es nicht besser gewesen wäre ihn zur adopion frei zur geben. Ich liebte mein leben, nun sitze ich nur noch zu hause und trau mich nicht mit ihm raus. Mein Freund tut so als wäre nichts, intressiert sich nicht für ihn genau wie seine eltern. es tut alles so weh. ich liebe ihn über alles, aber ich merke wir haben keine zukunft zusammen wenn das Kind bei mir bleibt. Ich möchte einfach mein altes Leben zurück. Ich liebe mein Sohn keine frage, aber ich bin dazu nicht in der Lage. Ich habe keine Mutter gefühle. Was soll ich bloß tun?!
Ich möchte mein Freund nicht verliehren, möchte mein altes Leben zurück. Ich wohne momentan bei meiner Mutter mit meinem Kind. Wenn ich mein Kind weggeben würde, würde meine Mutter bestimmt nie wieder mit mir Sprechen, sie sagt das ist das alles dreiseste was man machen kann.
Ich kann mit niemaden sprechen, deswegen versuche ich es hier.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Danke im Vorraus.

Mehr lesen

3. Juni 2014 um 16:39

Puuuuuuh,
ich kann dir glaub ich auch nicht DEN perfekten Rat geben sondern nur meine Meinung sagen.
Ich bin selbst mit 18 Mutter geworden, auch ungeplant.
Egal ob du nun mit 17, 18 oder 25 Mutter wirst, dein Leben verändert sich, aber dafür hast du in ein paar Jahren, wenn der Kleine aus dem gröbsten raus ist dein "altes Leben" fast wieder, dann wenn andere eben erst Kinder bekommen!
Wenn dein Freund, der Vater des Kindes, sein Kind nicht annimmt dann ist er in meinen Augen selbst noch ein verantwortungsloses Kind.
Ich weiß nicht wie es bei dir aussieht aber mir geht meine Tochter vor jedem Mann, egal ob es ihr Vater ist oder nicht, ihr Wohlergehen geht vor! Und wenn dem Vater sein Kind so egal ist dann könnte er sich zum Teufel scheren, Unterhalt zahlen und das wars! Es gibt genug andere Männer die dich auch mit Kind nehmen, wenn die Zeit reif ist.
Übereile die Entscheidung dein Baby wegzugeben nicht bitte!! Ich hätte Angst dass du die Entscheidung bereust wenn die Beziehung zu dem Kindsvater in ein paar Monaten/Jahren auseinander gehen würde.
Spiele die Situation im Kopf doch mal nach, wenn er sich trennen würde, würdest du es nicht bereuen für ihn dein Kind weggegeben zu haben?
Und ich denke du hast mit deiner Mutter auch eine super Unterstützung die auch aufpasst wenn du mal weggehen willst oder ähnliches, das hat auch nicht jeder!

Denke bitte gut nach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook