Home / Forum / Mein Baby / Kind nr 4. ???

Kind nr 4. ???

14. Juni 2013 um 14:19 Letzte Antwort: 15. Juni 2013 um 11:55

Mein herz sagt ja, mein verstand sagt nein!
Meine grosse ist 11, unsere kleine ist fast 4 und unsere zwerg 6 monate alt! Mein mann hat noch einen sohn aus erster ehe, der ist schon 26. haben aber nur selten kontakt mit dem jungen. Nun redet mein mann die ganze zeit davon, das eins noch gehen würde, das er sich schon immer eine grosse familie gewünscht hat. Nun ist er aber auch schon fast 50! Ich bin soo unsicher! Das ist soo viel arbeit und man hat so schon keine zeit für sich! Auf der anderen seite ist es auch soo schön! Geld haben wir auch genug, daran soll es nicht scheitern...aber trotzdem...was meint ihr?
Wer hat noch 4 und mehr kinder und wie ist es so?
Mery

Mehr lesen

14. Juni 2013 um 21:23

Ich dachte auch erst drei sind genug
Genug Arbeit, genug Verantwortung, genug Sorgen, genug Spass, genug Glück,...
Aber erst nachdem sich unsere Nummer 4 eingeschlichen hatte habe ich jetzt (1 Jahr später) dasGefühl komplett zu sein
Ja, es war nochmal anstrengend die Schwangerschaft und das erste Jahr, Aaaber wir sind alle sooo glücklich dass es ihn gibt!
Und ja, Dein Mann ist mit fast 50 ychon eher ein "später" Vater, aber zu Nummer 3 ist der Altersunterschied ja dann auch nicht so viel kleiner
Im Endeffekt musst Du für Dich entscheiden, ob Du nochmal die Energie aufbringst für ein viertes, aber wenn man finanziell und auch sonst ein sorgenfreies Leben hat, dann ist der Schritt doch kein sooo grosser, oder?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2013 um 23:24

Puhh...
Ich weiß nicht...
Also wenn ich ehrlich bin finde ich nicht die Zahl der Kinder "aufschreckend" (ein besseres Wort fällt mir leider grad ned ein) sondern eher das Alter vom Papa... Wenn das Kindchen 10 ist und Fußball spielen will oder sowas ist der Papa über 60... Ich glaub ICH wäre als Kind nicht glücklich gewesen mit so "reifen" Eltern...
Bitte nicht falsch verstehen oder angegriffen fühlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2013 um 23:28

Wenn ich könnte (können werde)
wie ich wöllte, hätte ich jetzt 2 und dann in 12 Jahren nochmal 2

Quasi 2 x 2.
Ich find es einfach schön.
Erst dachten wir an 3. Also erstmal 2 und dann ein Nesthäkchen. allerdings weiß ich, wie das so ist, wenn man nur viel größere Geschwister hat. Viele Vorteile, aber irgendwie wars immer doof

Soviel zu den Träumen.
Wenn wir genug Geld haben, ein Haus die gesundheitlichen Umstände stimmen, werdne wir das auch so durchziehen, auch wenn meine Oma schon beim Thema 2. Kind die Hände zusammenschlägt


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2013 um 23:46

Käme
Für mich in diesem leben nicht in frage...
Vor allem in dem alter.
Bin eine junge mama und freue mich im rentenalter auf -enkel-!
Ansonsten genieße ich dann wieder mein "kinderloses" leben

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2013 um 10:02
In Antwort auf lela_12725663

Puhh...
Ich weiß nicht...
Also wenn ich ehrlich bin finde ich nicht die Zahl der Kinder "aufschreckend" (ein besseres Wort fällt mir leider grad ned ein) sondern eher das Alter vom Papa... Wenn das Kindchen 10 ist und Fußball spielen will oder sowas ist der Papa über 60... Ich glaub ICH wäre als Kind nicht glücklich gewesen mit so "reifen" Eltern...
Bitte nicht falsch verstehen oder angegriffen fühlen

Also ehrlich...
Man ist doch immer nur so alt wie man sich fühlt! Und das ist jetzt nicht nur so ein Spruch. Ich kenne Leute, die sind mit 60 wirklich alt. Von der Einstellung her, vom Kleiderstil, von der körperlichen und geistigen Fitness, aber ich kenne auch andere, die im gleichen Alter genau das Gegenteil davon verkörpern. Meistens haben diese Leute noch spät Kinder bekommen oder viel Kontakt mit jungen Menschen. Man sagt ja auch Kinder halten jung.
Natürlich finde ich auch, dass man es sich gut überlegen sollte, ob man so spät noch einmal Kinder bekommen möchte und ob man seiner Verantwortung gerecht werden kann, aber hey, gibt es wirklich für alle allgemeingültig DAS perfekte Alter zum Kinderkriegen?
Das Leben hält für jeden von uns so viele Überraschungen bereit, da kann man unmöglich für alles den perfekten Plan haben.
Ich finde, die Entscheidung für oder gegen ein Kind, sollte egal in welchem Alter, nicht nur eine Kopfentscheidung sein.
...Kinder brauchen nämlich mehr, als Mütter oder Väter, die mit ihnen Fussball spielen... und das ist in erster Linie ganz viel Liebe!

By the way... mein Mann spielt einmal in der Woche mit ner Truppe Männer Fussball (1 1/2 Std.) , da ist altersmässig von 35 bis 78 alles vertreten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2013 um 11:19

Pauschal gibt es keine Antwort, aber ich glaube
das Alter meines Partners wäre für mich durchaus relevant. Ich verknüpfe damit zwei, zugegeben nicht repräsenative Beispiele, die mich aber eben doch sehr geprägt haben:

Meine beste Freundin auf der weiterführenden Schule hatte auch einen älteren Vater. Kurz nach unserem Abitur ist er gestorben. Theoretisch war sie "alt genug" um sich damit auseinander setzen zu können, praktisch war es aber so, dass niemand aus ihrem Freundeskreis sich auch nur annähernd vorstellen konnte, wie das wohl ist. Sie hat sich sehr allein gelassen gefühlt und auch überfordert, sich schon zu einem "so frühen" Zeitpunkt mit dem Tod eines Elternteils auseinandersetzen zu müssen. Natürlich kann theoretisch immer etwas passieren, aber mit über 70 steigt eben auch einfach das Risiko für Altersschwäche etc.

Meine Stiefvater ist Beispiel Nr. 2. Er stand bis ca. 60, wie man so schön sagt, mitten im Leben. Arzt, passionierter Segler, "jung geblieben". Dann ein schwerer Herzinfarkt. Seitdem ist er lethargisch, depressiv und geistig leider auch um Jahrzehnte gealtert. Vielleicht ja auch einfach desillusioniert. Ich weiß es nicht. Ich weiß aber, dass ihn plötzlich Lärm und zu viel Aktivität überfordern und seine Ansprüche an jüngere Kinder (8+) einfach unrealistisch sind ("Hast du noch nie Homer gelesen? Ts, als ich noch jung war...").

Aber, wie oben schon gesagt, pauschale Antworten gibt es nicht und es gibt sicherlich zahlreiche Gegenbeispiele. Solltest du schnell schwanger werden, sind Kind Nr. 3 + 4 ja auch nah beieinander. So oder so, viel Erfolg bei der Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2013 um 11:55

Ich
möchte nur mal zu bedenken geben, dass deine Aussprache gegen ein Kind in dem Alter ja bedeutet, du würdest lieber gar nicht auf der Welt sein, als noch mal mit alten Eltern aufzuwachsen?! Das kann und will ich nicht glauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest