Home / Forum / Mein Baby / Kind schläft partou nicht im Bett

Kind schläft partou nicht im Bett

24. Oktober 2013 um 19:20

Hallo,

meine Tochter ( 11 Monate ) schläft nun seid 6 Monaten nicht mehr in ihrem Bett. Sie hat von Geburt an durch geschlafen, bis die Zähne kamen. Nun muss ich sie in den Schlaf wiegen, was ich auch gerne tu. ABER ich kann sie nicht weglegen. Nicht mal für 5 Minuten. So bekomme ich den Haushalt nicht gebacken, was für mich echt schrecklich ist,da ich eine sauberkeits vernatikerin bin, ich kann mich nicht fertig machen und kochen kann ich auch nicht
Was mache ich denn falsch ? Ich mein es kann doch nicht sein dass das Kind einfach nicht allein schlafen will. Und das schon 6 Monate
Nachts ists ja okay, da schläft sie im Familienbett. Aber Tags muss es doch eine andere Lösung geben.

Liebe Mamis, gebt mir bitte einen Tipp

Lg von der Maaamaaa mit der Lilia Sophia auf dem Arm

Mehr lesen

24. Oktober 2013 um 21:49

Tragehilfe?
Wenn sie die Nähe braucht, würde ich versuchen sie während der Hausarbeit in einer Tragehilfe auf dem Rücken zu tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2013 um 21:59

Tragehilfe
Und vor allem nicht ständig versuchen sie "loszuwerden"
Sowas verstärkt das ganze bestimmt noch und die kleinen würmchen merken alles.also wirklich so akzeptieren wie es ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2013 um 22:06

Es
Ist das.normalste auf der welt das ein kind nähe moechte!
Du gibst ihr halt und liebe...was soll daran schlimm sein? Genieß es doch die zeit kommt frueh genug da wollen sie nimmer. habe das selbe durch und habe es irgendwann einfavh aktzeptiert und mich mit dem thema beschäftigt seitdem genieß ich es in vollen zuegen...trage hilfe wurde ja schon genannt auch kann ich eine federwiege empfehlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2013 um 23:44

...
Ich weiß genau was du meinst. Das habe ich auch hinter mir. Von jetzt auf gleich wollte unser Sohn nicht mehr mittags im Bett schlafen. Allein bei dem Versuch ihn dort rein zulegen scheiterte in einem heul und schreikrampf. Geschlafe wurde mittags dann im hochstuhl der praktidcher weise in dir liegeposition zu verstellen ist. Doch das war nach gut 1 jahr dann zu viel für mich und eine Lösung musste her. Ich habe mich ans bett zu meinem dohn gesetzt und ihm aus einem buch vorgelesen solang bei ihm geblieben bis er eingeschlafen war. Das habe ich eine Woche gemacht. Dann bin ich nach dem lesen raus und habe noch eine spieluhr angemacht. Recht schnell folgte dann das ritual mit einer hörspielkassette die wir anmachen wenn er ins bett geht. Klappt mittlerweile wunderbar. Vllt probierst du das mal aus. Und nein du bist dabei keine schlechte mutter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest