Home / Forum / Mein Baby / Kind schreien lassen

Kind schreien lassen

27. Januar 2015 um 17:12

Hi

Ich habe eben mal hier reingelesen und ganz oft gelesen, dass man sein Kind nicht schreien lassen soll.
Dazu muss ich sagen, dass ich selbst noch keine Kinder habe, aber 5 Geschwister, wobei die Jüngste 18 Jahre jünger ist als ich und wir waren alle nicht unbedingt einfach. Wir wurden manchmal halt einfach schreien gelassen und ich empfinde das nicht als schlimm.

Also ich sehe es natürlich ein, dass man sein Kind als Baby auf keinen Fall schreien lässt. Da würde mir auch das Herz bluten, wenn ich mein Baby schreien lassen müsste.
Aber wenn man jetzt zB ein Kind hat, dass im Laden uuuunbedingt etwas möchte, was es aber nicht bekommt und einen Schreianfall bekommt, dann gibt man doch nicht nach, oder? Oder wenn ein Kind (hundsmüde) ums verrecken nicht schlafen will und einen Tobsuchtsanfall bekommt (wie gesagt, wir waren nicht einfach und bei mehreren wurde auch AD(H)S diagnostiziert) dann lässt man es doch nicht aufbleiben?
Ich meine in so einem Alter KANN man ja auch noch nicht alle Entscheidungen für sich treffen und manche Konsquenzen nicht wirklich absehen, da müssen ja auch die Eltern entscheiden.

Ich finde halt, dass es ab einem gewissen Alter in "emotionale Erpressung" abgleitet. Natürlich kann ein Baby nichts dafür, das kann ja anders gar nicht kommunizieren, aber einem 5-jährigen Kind ist das doch durchaus bewusst, dass es dann einfach bekommt was es will und setzt das natürlich zum Leidwesen seiner Eltern ein. Und ich rede hier halt schon von Situationen, wenn das Kind nicht mehr mit sich reden lässt/ lassen will.
Und da finde ich es absolut legitim, wenn man das Kind auch mal schreien lässt und wenn ich in einem Laden einen Tobsuchtsanfall eines Kindes mitbekomme tun mir auch die Eltern mehr leid als das Kind. Sehe ich das so falsch?
Würde mich da über ein paar Ansichten freuen.

Mehr lesen

27. Januar 2015 um 17:23

Genau
Es geht um Babys die man einfach hinlegt, weg geht und schreien lässt.
Jeder hat sein Kind bei einem Ausraster schon mal weinen lassen das ist aber was ganz anderes. Die können sich nämlich ausdrücken was sie wollen.
Ein Baby nicht. Und du weißt nicht was es hat. Kann alles sein. Da ist schreien lassen keine gute Option.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2015 um 17:44

Okay
naja, ich wollte einfach wissen wie das aussieht, weil ja nicht immer das Alter dabei steht und ausserdem frage ich mich einfach manchmal was schon unter "Gewalt" zählt und was nicht.

Ausserdem habe ich mal auf meine Geschwister aufgepasst und die hatten sich gegenseitig so hochgeschaukelt, dass sie halt eeeeecht stinkig waren. (Kurz vor einem Tobsuchtsanfall, aber noch nicht ganz.)
Und da habe ich sie halt schreien lassen. Wir hatten da halt eine Familienhilfe, da bei meinem Bruder Asperger-Autismus diagnostiziert wurde und meine Mama halt alle nötige Hilfe auch haben wollte. Die hat meinen Bruder dann heim gebracht und mich gefragt warum ich das tue. Ich habe das gesagt und der meinte später zum JA, dass bei uns die Kinder raus müssen, weil ich sie iwie vernachlässigt habe.
Zum Glück kannte die Dame vom JA uns und hat auch erstmal mit meiner Mutter drüber geredet und alles. Trotzdem bringt mich sowas zum nachdenken....
Zumal genau eben diese Familienhilfe das eigene schlafende Kleinkind allein daheim gelassen hat um Tennis spielen zu gehen und ich das iwie schlimmer empfand...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2015 um 20:59

Hallo
Ich gebe dir zum Teil recht.
Es ist was ganz anderes, ein Baby schreien zu lassen oder ein trotzendes Kleinkind.
Ich habe mal gelesen, dass die Ferbermethode nicht als Heilmittel erfunden wurde, sondern eher für Eltern die sich nicht mehr zu helfen wissen und überfordert sind. Sozusagen, lieber schreien lassen, bevor dem Baby wehgetan wird.
Ob das stimmt, kann ich nicht genau sagen.
Ich habe meine Jungs auch nie schreien lassen, und wenn heute einer in der Nacht weint, spring ich auch jetzt noch aus dem Bett und renne.
Wenn allerdings geschrieben wird, weil man das Gummibärchen vor dem Abendessen nicht mehr bekommt, kann ich sehr ausdauernd sein.
Diese unterschiedlichen Sachen kann man nicht in einen Topf werfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2015 um 16:07

Ein kind
Kann man im Laden eventuell auch ablenken.
Das zu bett gehen kann man für ein köeines Kund auch so interessant gestalten, dass es gerne geht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Winsim - O2 noch jemand kein Telefon heute?
Von: robin_12682434
neu
28. Januar 2015 um 15:09
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook