Home / Forum / Mein Baby / Kind trinkt nur im Liegen (1,5 Jahre alt)

Kind trinkt nur im Liegen (1,5 Jahre alt)

3. November 2014 um 10:32 Letzte Antwort: 3. November 2014 um 12:39

Hallo ihr Lieben. Ich bin einfach ratlos und weis nicht ob ich weiterhin denken soll, dass Kinder einfach manchmal mehr Zeit brauchen, oder ob ich wirklich daran arbeiten sollte meinem Sohn in manchen Dingen ehrgeiziger etwas beizubringen....
Er ist jetzt 20 Monate alt und trinkt NUR im Liegen. Sobald er etwas erhöht ist oder gar sitzt trinkt er nicht. Demnach trinkt er auch nur aus Babysaugern ab 6 Monate... Er hält im Liegen seine Flasche selbst. Sobald er sitzt drückt er die Flasche immer weg und weigert sich sie auch nur in den Mund zu nehmen. Es ist echt nervenaufreibend inzwischen. Zuhause haben wir ja kein Problem. Aber wenn wir draußen sind und mal keienn Wagen dabei haben dann trinkt er den halben Tag nichts. Weil er sich ja nicht im Wagen hinlegen kann...und auf den Boden legen geht meistens ja auch schlecht.
Eine andere Sache ist dass er nie von sich aus kommt wenn er Hunger oder Durst hat. Auch wenn ich ihn rufe schaut er mich uninteressiert an. Erst wenn ich ihn hinlege und die Flasche gebe bzw. wenn ich ihn hinsetze und ihm essen hinhalte dann isst er. Wenn ich nur an der Zimmertüre stehe und ihn rufe und mit der Flasche rumfuchtel tut er so als sei ich Luft. Obwohl er Durst hat (da er dann gierig die Flasche leertrinkt sobald ich sie ihm in die Hand gebe).
Die anderen Mütter meinen immer ich solle ihn langsam mal ans Selbstständig sein gewöhnen. Ich seh auch in der Krabbelgruppe dass sogar die 12 monate alten Babies meistens weiter sind mit den meisten sachen.
Beim Essen stopft er sich immer die Backen voll und schluckt nie alles runter. Mal bleibt immer eine Backe voll, und mal schluckt er gar nicht...wir sitzen dann echt ne Stunde am Tisch ohne dass was voran geht, weil die Backen einfach voll sind. ABer es stört ihn auch nicht, er sitzt ohne Witz ne Stunde im Hochstuhl, ignoriert meine Bitten endlich zu essen und schaut einfach in der Gegend rum. Inzwischen beende ich einfach das essen wenn ich merke er schluckt nicht mehr....meist ist er dann aber noch gar nicht satt (da wir erst 2 Bissen gegessen haben).
Es kommt mir so vor als sei er einfach bequemt und lässt sich gerne bedienen. Und als würde er seine Grenzen austesten um zu sehen wie lange die Mama ruhig bleibt und er mich hinhalten kann. Das blöde ist nur dass ihm echt alles egal ist. Schimpfen geht ihm am Arsch vorbei, wenn er mal hungert ist ihm das auch egal, wenn er warten muss ist es ihm egal und wenn man ihn anbettelt doch endlich zu essen dann schaut er einen auch nur voller Zufriedenheit an.
Bin echt ratlos wie ich in solchen SItuationen am Besten reagiere....ich hab so vieles ausprobiert aber nichts hat irgendwie ne Veränderung gezeigt. Ich hab aber auch alles nur immer paar Mal ausprobiert. Also nichts konsequent mal durchgezogen, weil ich immer dachte der Junge muss doch was essen bzw. trinken. daher renn ich ihm auch immer nach und bring ihm alles obwohl er selbst nur 1 Meter laufen müsste um die Flasche z.B. von mir zu holen.
Bevor ich etwas länger ausprobiere würde ich gerne eure Meinungen hören

Mehr lesen

3. November 2014 um 10:51

Ja
Ich hab hab ihm bereits schon oft einen Becher angeboten. Will er nicht Und wenn er doch mal den Mund aufmacht beim Becher dann trinkt er 3 Schlücke und das wars. Da kommen wir dann übern Tag verteilt auf 200ml wenns hoch kommt.
Das komische bei meinem ist, dass er eben schon Hunger hat. Ich hab nur keien AHnund warum er nicht schluckt. Es gab heute Früh einen Joghurt und weiche Banane in Scheiben. Den Joghurt hat er gegessen aber die Banane zwischendrin hat er nur in die Backen geschoben. Ist nur ein Beispiel. Normal liebt er seine morgendliche Banane. Ist aber echt bei fast allem so was man kauen muss....die ersten Bissen isst er normal und dann ist es so als sei er doch zu faul zum kauen etc....obwohl er schon viele Zähne hat und auch kauen kann wenn er will.....wenn ich ihm einen Keks gebe steckt er ihn nur GANZ in den Mund. Er kann von nichts abbeißen, weder von Brezel, noch von Banane. Er nimmt es dann nur in den Mund und wartet was passiert....er isst also nur Mundgerechte Stücke. Egal von was. Wie gesagt nicht mal Kekse isst er normal. Mundgerechte Stücke kaut er normalerweise schon, aber zur Zeit haben wir jeden Tag bei irgendeiner Mahlzeit dieses Theater mit der Backe.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2014 um 10:53
In Antwort auf lilo_12379400

Ja
Ich hab hab ihm bereits schon oft einen Becher angeboten. Will er nicht Und wenn er doch mal den Mund aufmacht beim Becher dann trinkt er 3 Schlücke und das wars. Da kommen wir dann übern Tag verteilt auf 200ml wenns hoch kommt.
Das komische bei meinem ist, dass er eben schon Hunger hat. Ich hab nur keien AHnund warum er nicht schluckt. Es gab heute Früh einen Joghurt und weiche Banane in Scheiben. Den Joghurt hat er gegessen aber die Banane zwischendrin hat er nur in die Backen geschoben. Ist nur ein Beispiel. Normal liebt er seine morgendliche Banane. Ist aber echt bei fast allem so was man kauen muss....die ersten Bissen isst er normal und dann ist es so als sei er doch zu faul zum kauen etc....obwohl er schon viele Zähne hat und auch kauen kann wenn er will.....wenn ich ihm einen Keks gebe steckt er ihn nur GANZ in den Mund. Er kann von nichts abbeißen, weder von Brezel, noch von Banane. Er nimmt es dann nur in den Mund und wartet was passiert....er isst also nur Mundgerechte Stücke. Egal von was. Wie gesagt nicht mal Kekse isst er normal. Mundgerechte Stücke kaut er normalerweise schon, aber zur Zeit haben wir jeden Tag bei irgendeiner Mahlzeit dieses Theater mit der Backe.

Achso
Was noch wichtig ist zu sagen ist, dass ich glaube dass er einfach zu faul ist im Sitzen die flasche oder den Becher zu halten...denn er hält die flasche einfach und beugt sich drüber und saugt dann...kommt natürlich nur Luft...und dann wirft er die Flasche weg. Ich hab mit ihm wochenlang geübt dass man den Becher bzw die flasche hoch halten muss, aber es ist ihm zu anstrengend den Kopf nach hinten zu legen und die Flasche hochzuhalten

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2014 um 11:01

Und
was wäre eine ALternative zum Trinklernbecher? Ich hab halt keine Ahnung wie ich ihm das beibringen soll. Er wehrt sich immer gegen meine Versuche und fängt immer an zu weinen wenn er nicht im Liegen seine Babyflasche bekommt.
Zu müde zum Essen ist er eigentlich nicht. Von der Zeit her essen wir immer relativ gleich. Das komische ist einfach, dass er bei breiigem Zeug oder bei Joghurt etc. reinhaut und Hunger zeigt. und wenn er kauen soll dann schaut er lieber in der gegend rum und nix geht voran.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2014 um 11:05

Hm
Motorisch auffällig würde ich jetzt nicht sagen, aber er braucht bei vielem sehr lange. Er spricht zum Beispiel noch kein Wort. Und auch beim Malen etc. ist er hintendran, wenn ich ihn mit anderen aus der Krabbelgruppe vergleiche. Er isst auch noch nicht mit Gabel oder Löffel. Nur mit der Hand wenn es mal Brot oder Nudeln gibt.
Also wir haben 4 Mahlzeiten. Frühstück so um 9, Mittagessen so um kurz vor 12. Nachmittags um 3 und abends um halb 7. Zwischen den Mahlzeiten gibt es eigentlich nie was. Außer wir sind unterwegs, dann gibt es mal ein Stück brezel oder nen keks.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2014 um 11:37

Warum gibst du ihn nicht
Wasser schon aus einem normales glas oder Becher?
Vielleicht ist es ihm unangenehm, den kopf bei der Flasche nach hinten zu packen im sitzen.
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2014 um 11:48

Mein Kind ist 21 Monate alt...
und grade in der Trotzphase. Dein beschriebenes Verhalten klingt für mich auch nach purem Trotz. Er kann es, will es aber aus irgend einem Grund nicht.
Thema Nahrung: aus besagter Trotzphase hab ich grad komplett abgestillt. Da meine Zicke Flaschen schon immer verweigert hat, gibt es also nichts mehr aus Flaschen oder Brust. Seitdem hat sich der Konsum an normaler H-Milch aus dem Becher vervierfacht.
Generell Thema Trotz: wenn es mir in bestimmten Situationen zu bunt wird, versuche ich die Situation für ein paar Tage zu vermeiden, danach passt es dann wieder. Oder bei Unvermeidbarkeit, verändere ich die Situationen so, dass es zu Überraschungseffekten kommt.
Das Verhalten von deinem Sohn (aus der Flasche trinken) finde ich nicht mehr altersgemäß und würde das komplett streichen. Irgendwann wird er dann normal trinken.

ikkebins

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2014 um 12:02
In Antwort auf 3snibekki

Mein Kind ist 21 Monate alt...
und grade in der Trotzphase. Dein beschriebenes Verhalten klingt für mich auch nach purem Trotz. Er kann es, will es aber aus irgend einem Grund nicht.
Thema Nahrung: aus besagter Trotzphase hab ich grad komplett abgestillt. Da meine Zicke Flaschen schon immer verweigert hat, gibt es also nichts mehr aus Flaschen oder Brust. Seitdem hat sich der Konsum an normaler H-Milch aus dem Becher vervierfacht.
Generell Thema Trotz: wenn es mir in bestimmten Situationen zu bunt wird, versuche ich die Situation für ein paar Tage zu vermeiden, danach passt es dann wieder. Oder bei Unvermeidbarkeit, verändere ich die Situationen so, dass es zu Überraschungseffekten kommt.
Das Verhalten von deinem Sohn (aus der Flasche trinken) finde ich nicht mehr altersgemäß und würde das komplett streichen. Irgendwann wird er dann normal trinken.

ikkebins

Hm
Ich hab mal 3 Tage hintereinander die Flasche weggetan und NUR Becher angeboten. Ich dachte auch dass er dann wenn er wirklich Durst hat bestimmt trinken wird....er hat die ganzen 3 Tage NICHTS getrunken bis auf paar Schlückchen. Nach 3 Tagen hab ich abgebrochen und ihm wieder seine Flasche gegeben Ihr habt echt gute Tipps, nur irgendwie sind die für meinen Sohn nicht passend Ich glaub auch dass es nur Trotz udn Faulheit ist, aber er zieht es immer knallhart durch bis ich nachgebe. Und dann denk ich mir wieder dass es vielleicht doch kein Trotz ist sondern dass er es vielleicht einfach noch nciht kann..... bin da so unsicher.
Hab ihn gerade einen Becher hingestellt und ihm gezeigt wie man trinkt (ohne Schnabel). Hab seine Arme genommen und den Becher zum Mund geführt. Er hat 3 Schlücke getrunken und dann den Becher runtergeworfen. Wasser gibt zum Glück keine Flecke. Denkt ihr dass das mit dem Wegwerfen aufhört und ich weitermachen sollte? Ich kann mir das gar nicht vorstellen dass er damit aufhören würde...er wirft immer alles weg wenn er was nciht mehr will.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2014 um 12:10
In Antwort auf lilo_12379400

Hm
Ich hab mal 3 Tage hintereinander die Flasche weggetan und NUR Becher angeboten. Ich dachte auch dass er dann wenn er wirklich Durst hat bestimmt trinken wird....er hat die ganzen 3 Tage NICHTS getrunken bis auf paar Schlückchen. Nach 3 Tagen hab ich abgebrochen und ihm wieder seine Flasche gegeben Ihr habt echt gute Tipps, nur irgendwie sind die für meinen Sohn nicht passend Ich glaub auch dass es nur Trotz udn Faulheit ist, aber er zieht es immer knallhart durch bis ich nachgebe. Und dann denk ich mir wieder dass es vielleicht doch kein Trotz ist sondern dass er es vielleicht einfach noch nciht kann..... bin da so unsicher.
Hab ihn gerade einen Becher hingestellt und ihm gezeigt wie man trinkt (ohne Schnabel). Hab seine Arme genommen und den Becher zum Mund geführt. Er hat 3 Schlücke getrunken und dann den Becher runtergeworfen. Wasser gibt zum Glück keine Flecke. Denkt ihr dass das mit dem Wegwerfen aufhört und ich weitermachen sollte? Ich kann mir das gar nicht vorstellen dass er damit aufhören würde...er wirft immer alles weg wenn er was nciht mehr will.

Dann teste mal seinen Trotz....
hab andere Kinder dabei und biete denen Kakao aus dem Becher an, oder leckeren Saft. Flaschen gibt es dann nicht. (Das hat bei meinem Zwerg gut gewirkt...ahhhh, große Schwester trinkt Kakao aus dem Becher...ich will auch...!)
Und wenn Dein Sohn schon weiß, dass Du immer nachgibst, sollte ihm vielleicht der papa mal was zu trinken geben. So funktioniert ja auch abstillen ganz gut. Also verschwinde mal und gib den Zwerg mal dem Papa...glaube, der macht bestimmt nicht so viele faxen wie Du.

ikkebins

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2014 um 12:20

Hört sich komisch an
Warst du denn schon mal beim Arzt und hast deswegen nach gefragt?
Also ob alles in Ordnung ist mit Mund, Zähnen, Hals. ..
nicht das er es einfach nicht anders kann.
Es kann auch wirklich sein das er einfach zu gemütlich ist aber ich würde davor das andere ausschließen lassen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. November 2014 um 12:39

Meinst du mit trinken
eine ganze babyflasche? das es im sitzen nur 3 schlucke trinkt ist doch auch völlig normal. meine tochter damals und auch meine nichte jetzt tranken ne volle flasche auch im liegen.
200ml wasser über den ganzen tag reichen in dem alter auch, wenn sie sonst zusätzlich flüssigkeit in form von brei und milch zu sich nehmen.
das er wenig kaut und alles in der backe bunkert , hm ja ok , da ist er schon recht faul....aber wahrscheinlich sind ihm brei und joghurt einfach noch lieber.
immer wieder was im becher anbieten und wenn er dann 2-3 schlucke nimmt ist das völlig ok.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Haar Vitamine
Teilen