Home / Forum / Mein Baby / Kind trinkt zu wenig, Verstopfung. was tun?

Kind trinkt zu wenig, Verstopfung. was tun?

12. Mai 2012 um 21:50

Hallo,
mein 2 jähriger Sohn trinkt leider zu wenig und hat zunehmend Verstopfungen.
Er isst sehr viel Obst und Gemüse was aber leider auch nicht immer zu gewünschtem Erfolg führt
Er trinkt meist so 500ml am Tag insgesamt, davon sind abends 200 ml Milch (Pulvermilch) und manchmal trinkt er mittags etwas normale Milch aber die Gesamtmenge übertrifft er nur selten.
Ach ja, er trinkt meist Saftschorlen und ab und zu mal Wasser. Hab schon sämtliche Flaschen ausprobiert...
Aus dem Becher trinkt er so ganz gern aber kippt ihn ständig absichtlich aus
Vielleicht hat ja hier jemand das gleiche Problem und hat einen Tipp oder ne Idee für mich.
Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus

Mehr lesen

13. Mai 2012 um 10:23


Hallo,
vielen Dank für deine Antwort.
Ich weiss das Milch nicht als Trinken zählt, aber ich erfreue mich trotzdem an den 180 ml Wasser, mit denen ich sie zubereite Sonst trinkt er leider noch weniger und er liebt seine abendliche Milch.
Aus diesen Strohhalmbechern kann er leider nicht trinken, trotz vielem üben versteht er das irgendwie nicht und nimmt sie immer hoch wie einen normalen Becher.
Aus diesen Flaschen mit Hochziehstöpsel von NUK trinkt er ganz gern aber auch nicht genug scheinbar.
Pure Säfte würden zwar wohl was bringen aber das möchte ich nicht, das ist dann schon arg viel Zucker.
Vielleicht hat ja noch jemand dieses Problem oder inzwischen eine gute Lösung gefunden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 10:31


Vielleicht ein besonderer Becher, den er sich aussuchen kann, unsere (ok, trinkt wie nen schluckspecht) hat sich vor ein paar Tagen ein Legobecher ausgesucht (unten im Doppelten Boden sind ein paar Legosteine und dann geht da ein Strohhalm um den Becher rum) Der ist der zeit der Renner.

Was ist denn mit Tee?
Oder Saft so?
Ich weiß Zucker etc, aber bevor nix bzw zu wenig getrunken wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 19:31


Hallo,
sooo, meld mich nochmal... also die tollsten Gefäße bringen immer nur kurzzeitig was. So aus dem Becher trinkt er gerne und auch meist Mineralwasser aber es fliegen einfach viele Becher, bzw oft kippt er sie einfach auf den Boden. Also nicht so schön nicht möglich immer einen stehen zu haben.
Wenn wir einkaufen trinkt er immer diese 0,5l Flaschen Punica, also hab ich heute mal eine große Flasche gekauft und ihm dann den Saft in eine Weithalsflasche mit Trinklernaufsatz getan... und siehe da... er hat heute 3 Flaschen getrunken.
Ich find diesen Saft nicht so süß wie andere und nicht so säurig
Hab ihm verdünnt 2/3 Saft und 1/3 Wasser.
Frage mich nur ob der Saft nun wirklich gut ist für ihn oder nicht...
Bei google hab ich was gelesen, dass in dem Saft irgendein Zucker drin sein soll, der keinen Dust löscht.
Hat jemand von euch vielleicht Ahnung oder Erfahrung damit?
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 21:41


Danke für deine Antwort
Also Strohhalm ist meist nur in Kombi mit nem Trinkpäckchen wirklich interessant
sonst werden die schnell lästig und werden aus dem Becher befördert.
So Müsli und so ist an sich eine gute Idee aber wenn er zu wenig trinkt kanns ja auch die Verstopfungen noch fördern. Das quillt ja alles aus und ich denke wenn zu wenig Flüssigkeit ist quillt es nicht richtig und "bremst" dann auch noch mehr. Was ne Beschreibung *grins*
Naja, bekommt er halt Punica, wird nicht schlimmer sein als andere Säfte denke ich. Hat allerdings weniger Kalorien als die anderen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 20:33

Klar, dass Punica
weniger Kalorien hat als andere Säfte. Wenn ich mich richtig erinnere, sind da nämlich Süßstoffe drin. MeinMann reagiert auf das Zeug allergisch und ich muss da beim Einkaufen halt immer drauf achten. Seitdem kauf ich das net mehr. Ob das das richtige Getränk für Dein Kind ist musst Du natürlich selbst entscheiden. Ansonsten ist immer wieder Trinken anbieten lästig, aber vielleicht die gesündere Variante. Irgendwann gewöhnt er sich dran. Ich habs mir auch antrainiert.
Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 21:02

Hast
du es mal mit tee versucht ? den kann man ja auch kalt trinken... und vllt mit stevia süßen,wenn du den kristallzucker/chemischen süßstoff vermeiden willst ? und du kannst ja vllt auch den wasseranteil noch erhöhen,vllt 50/50 mit punica,dann kommst du da auch noch etwas vom süßen runter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club