Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Kind und Hund?

Kind und Hund?

29. März 2007 um 17:00 Letzte Antwort: 2. April 2007 um 18:11

Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht unter welche Sparte ich dieses Thema stellen kann/soll,also versuch ich das mal hier

Ich hätte auch gern ein Baby,aber mein "Problem" ist, dass ich schon zwei Hunde habe und ich nicht weiß,ob beides zu schaffen ist.Ich meine,wenn das Kind da ist wie fit ist man dann körperlich,weil ich muss ja nach draußen und mich auch etwas mit den Hunden beschäftigen.Ich habe mir auch schon überlegt einen Hundesitter zu holen, der mit denen nach draussen geht, aber da habe ich etwas "Bauchschmerzen",weil ich nicht weiß,ob meine Hunde dann in guten Händen sind. Mein Mann ist selbstständig und hat eine Firma,die er mit einem Partner betreibt.Mein Mann sagte,wenn das Baby da ist nimmt er sich eine Woche frei und kümmert sich um alles.Danach kommt er immer Mittags nach Hause(wir essen immer Mittag zusammen,weil er mich abholt-wir haben bis jetzt nur ein Auto)und geht eine Runde mit den Hunden.Ich find das irgendwie wenig...aber besser als gar nichts...So haben wir uns das bis jetzt überlegt,aber wie das mit der Geburt sein wird wissen wir nicht,weil die dauert ja leider nicht ne halbe Stunde Ich hab dann noch ein paar Fragen:Wie gut kann man im schwangeren Zustand laufen?-Und danach? Wann kann man wieder aus den Krankenhaus?Kann das Baby eine Tierhaarallergie bekommen?Ich möchte mich einfach gut vorbereiten, damit ich nicht plötzlich vor einem Berg Probleme stehe.

Über ein paar Antworten und Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße,slatka

Mehr lesen

29. März 2007 um 22:26

Guten Abend
Also wir haben zwar nur einen Hund aber egal...es hat bisher sehr gut geklappt ich habe zwei Kinder mit einem Altersunterschied von 16 Monaten .Ich hatte bisher keine Probleme in der ersten Zeit habe ich es so gemacht das ich mich intensiv um den Hund gekümmert habe wenn das Baby schläft!!!Also zu schaffen ist es auf jedenfall.Wenn ich mal fragen darf was hast du für Hunde?Denn es kommt immer noch drauf an was es für Hunde sind sind es Hunde die sehr viel Auslauf brauchen ...aber auch das bekommt man hin.Also zur Tierhaaralergie kann ich sagen das kann man nie vorher sagen aber meine beiden haben keine Probleme.Bevor unser erster Sohn zur Welt kam habe ich es mit unserem Hund geübt, kommplett bei uß zu laufen und dann habe ich Mir jemanden gesucht der Kind und Kinderwagen hat so das der Hund schon auf die neue Situation vorbereiteten kann!!!

Falls du noch fragen hast frag einach!!!!

Lieben Gruß Christin mit Fabian und Kilian (und Hund Gismo)

Gefällt mir
30. März 2007 um 11:40
In Antwort auf abbie_11931024

Guten Abend
Also wir haben zwar nur einen Hund aber egal...es hat bisher sehr gut geklappt ich habe zwei Kinder mit einem Altersunterschied von 16 Monaten .Ich hatte bisher keine Probleme in der ersten Zeit habe ich es so gemacht das ich mich intensiv um den Hund gekümmert habe wenn das Baby schläft!!!Also zu schaffen ist es auf jedenfall.Wenn ich mal fragen darf was hast du für Hunde?Denn es kommt immer noch drauf an was es für Hunde sind sind es Hunde die sehr viel Auslauf brauchen ...aber auch das bekommt man hin.Also zur Tierhaaralergie kann ich sagen das kann man nie vorher sagen aber meine beiden haben keine Probleme.Bevor unser erster Sohn zur Welt kam habe ich es mit unserem Hund geübt, kommplett bei uß zu laufen und dann habe ich Mir jemanden gesucht der Kind und Kinderwagen hat so das der Hund schon auf die neue Situation vorbereiteten kann!!!

Falls du noch fragen hast frag einach!!!!

Lieben Gruß Christin mit Fabian und Kilian (und Hund Gismo)

Habe auch zwei Hunde..
und zwar zwei noch recht junge (bald 3) Parson Russell Terrier. Also total ausgeflippte, viel auslaufbrauchende Jagdhunde und es war oder ist kein Problem bezüglich Raus gehen.

In der SS bin ich bis zum Schluß mit den Hunden 2 mal am Tag für mindestens jeweils eine Stunde raus gegangen. Am Schluss habe ich halt etwas getrödelt und mich auch mal auf eine Wiese gesetzt und die Hunde laufen lassen, oder Ball gespielt. Mein Mann hatte nach der Geburt von unserem Sohn nur eine Woche frei und somit hiess es danach, ab mit den Hunden raus. Es war kein Problem. Klar bin ich nicht durch den Wald gefegt die erste Zeit, aber meine Hunde kommen nicht zu kurz.

Sie benehmen sich auch klasse gegenüber meinem Sohn. Erst als er anfing zu krabbeln hatte einer meiner Hunde Angst vor ihm, war ihm wohl nicht geheuer, dass das sonst immer "rumliegende" Baby plötzlich auf allen Vieren auf ihn zu marschierte. Nun zieht sich mein Sohn (mittlerweile 9 Monate) überall hoch und steht viel auf beiden Beinen. Da hat mein Hund sich wohl wieder beruhigt und alles in Ordnung gesehen . "Aha, ist doch ein Mensch!"

Tierhaarallergie!? Nein, bisher hat mein Sohn keinerlei Allergien. Ich habe auch mal gelesen, dass Kinder, die auf dem Land mit Tieren aufwachsen weniger an Allergien leiden, als Stadtkinder. Ob es an den Tieren oder Abgasen liegt, wer weiß.
Ich bin mit Tieren aufgewachsen und meine Kinder werden das auch.

Im September erwarten wir den zweiten Zwerg und auch das wird gut klappen mit den Haustieren. Mach Dir nicht allzuviel Sorgen. Schließe Deine Hunde nur nicht aus, wenn das Baby da ist. Laß sie es beschnuppern, begrüßen etc. .

LG
Petra
mit Jamie, Krümel inside, Hunde Tom & Jerry und Rennmäuse Jim & Jack

Gefällt mir
30. März 2007 um 13:14

Hab zwar keinen Hund
aber zusätzlich zum Baby (2 Wochen) ein Kleinkind, welches auch Aufmerksamkeit und "Auslauf" fordert .

Wie es dir nach der Geburt gehen wird, kann niemand sagen. Mir ging es super, hätte Bäume ausreißen können. Dafür waren allerdings die letzten Wochen der SS für mich extrem mühsam. Hatte Rückenprobleme und konnte kaum laufen. Selbst das Abholen des Großen vom Kindergarten war die Hölle...ein Spaziergang wäre da absolut nicht drin gewesen.

Ich würde dir somit raten, etwas Hilfe "in petto" zu haben, falls es dir nicht gut gehen sollte. Ein Hundesitter für den Notfall wäre da sicherlich nicht schlecht. Ich hätte mich zumindest in den letzten SS-Wochen nicht mehr den ganzen Tag um den Kleinen kümmern können und war somit heilfroh, dass er wenigstens ein paar Stunden die Woche in den Kindergarten ging.

lg und alles Gute
Stefanie

Gefällt mir
2. April 2007 um 18:11
In Antwort auf abbie_11931024

Guten Abend
Also wir haben zwar nur einen Hund aber egal...es hat bisher sehr gut geklappt ich habe zwei Kinder mit einem Altersunterschied von 16 Monaten .Ich hatte bisher keine Probleme in der ersten Zeit habe ich es so gemacht das ich mich intensiv um den Hund gekümmert habe wenn das Baby schläft!!!Also zu schaffen ist es auf jedenfall.Wenn ich mal fragen darf was hast du für Hunde?Denn es kommt immer noch drauf an was es für Hunde sind sind es Hunde die sehr viel Auslauf brauchen ...aber auch das bekommt man hin.Also zur Tierhaaralergie kann ich sagen das kann man nie vorher sagen aber meine beiden haben keine Probleme.Bevor unser erster Sohn zur Welt kam habe ich es mit unserem Hund geübt, kommplett bei uß zu laufen und dann habe ich Mir jemanden gesucht der Kind und Kinderwagen hat so das der Hund schon auf die neue Situation vorbereiteten kann!!!

Falls du noch fragen hast frag einach!!!!

Lieben Gruß Christin mit Fabian und Kilian (und Hund Gismo)

Vielen Dank für eure Antworten
Ich danke euch für eure Antworten-
ich bin heilfroh über positive Erfahrungen,weil ich manchmal das Gefühl habe einen Fehler zu machen,da ich in unseren Park noch nie eine Mutter mit Hund gesehen habe und von einer anderen Hundebesitzerin den erstaunte Frage bekam,als sie mich mit dem zweiten Hund sah:"Wie?!Keine Kinder??"
...aber ich glaube da muss man immer auf seinem "Teller" gucken!Meine Hunde sind sehr lieb und gut erzogen,da wir auch eine Hundschule besucht haben und immer noch dort sind,damit wir einmal die Woche einen richtigen "Hundetag" haben und unsere Lieben nicht zu kurz kommen.Wir haben einen Cairn Terrier und einen holländischen Schäferhundmix.Beide sind sehr ruhig und ca. 5 Jahre alt.Also mit Ball spielen kriege ich zumindest den Schäfermix aus der Puste-beim Terrier kannste den ganzen Tag werfen
Ich hoffe ich bin nach der Geburt wieder recht fit und kann mich mit den beiden gut beschäftigen,weil im Bett liegen find ich nach einiger Zeit bischen langweilig

Nochmal danke für eure Antworten,
Gruß,slatka

Gefällt mir