Anzeige

Forum / Mein Baby

Kind vom Tierfreund zum Tierquäler?!

Letzte Nachricht: 2. Dezember 2009 um 14:35
L
lula_12361954
01.12.09 um 21:37

Hallo Mamis,

mein Sohn ist 17 Monate alt (am 19.06.2008) geboren.

Er hat unsere Katze immer geliebt, er hat sich total gefreut, wenn er sie gesehen hat, ist hinterher gelaufen, hat sie geküsst und gekuschelt.

Nun hat unsere Katze kleine Babys bekommen, vor vier Wochen.
Anfangs hat er auch immer in den Korb geguckt.

Nun laufen die kleinen Babys rum und er tritt sie mit Absicht durch die Wohnung, zieht sie am Fell hoch und schmeißt sie rum. Das macht er auch mit der großen Katze auch.

Man kann meckern wie man will, er hört einfach nicht. Er macht sofort weiter. Man kann ihm auch ständig hinterher sein, es ist so blitzschnell, dass plötzlich wieder ne Katze fliegt.

Was soll das plötzlich?

Mehr lesen

M
marjan_12661891
01.12.09 um 22:04

Ich schätze, es ist Eifersucht
Die kleinen Kätzchen bekommen wahrscheinlich viel Aufmerksamkeit.
Beschäftige dich mit ihm vielleicht etwas mehr und vielleicht spielst du mit ihm und den Katzen auch mal zusammen. Vielleicht hilft das.

Alles Gute

Gefällt mir

L
lula_12361954
01.12.09 um 22:04

Mieze123
Habe ich alles schon gemacht, ich sage erst "nein" und das tausend mal, dass juckt ihm aber wenig und selbst wenn er sieht, dass ich böse werde, schmeißt er die Katzen weier rum.

Ich nehme ihn weg, gehe sogar mit ihm aus dem Raum.
Kaum sind wir wieder drin, geht es weiter.

Ich sage ihm immer, dass die noch klein sind und es denen wehtut, und sage dass wir es weder mit ihm, noch mit seinem Kuschelhäschen machen.

Das geht echt den ganzen Tag so.
Und das kam von einem auf den anderen Tag!

Gefällt mir

M
marjan_12661891
01.12.09 um 22:05
In Antwort auf marjan_12661891

Ich schätze, es ist Eifersucht
Die kleinen Kätzchen bekommen wahrscheinlich viel Aufmerksamkeit.
Beschäftige dich mit ihm vielleicht etwas mehr und vielleicht spielst du mit ihm und den Katzen auch mal zusammen. Vielleicht hilft das.

Alles Gute


Was für eine Sprache..in 2 Sätzen 3 mal das Wort "vielleicht" wie peinlich

Gefällt mir

Anzeige
L
lula_12361954
01.12.09 um 22:07
In Antwort auf marjan_12661891

Ich schätze, es ist Eifersucht
Die kleinen Kätzchen bekommen wahrscheinlich viel Aufmerksamkeit.
Beschäftige dich mit ihm vielleicht etwas mehr und vielleicht spielst du mit ihm und den Katzen auch mal zusammen. Vielleicht hilft das.

Alles Gute

Muchina160909
Neee, die Kätzchen sind ja meistens bei ihrer Mutter an der Brust und kriegen von uns da gar keine Aufmerksamkeit, trotzdem geht er dahin und zieht sie aus dem Korb raus.

Und selbst wenn wir gerade am spielen sind und die Katzen ankommen, dann ist spielen für ihn Tabu und er schmeißt sie rum.
Er geht auch einfach vom Spielen los, um die Katzen zu ärgern

Gefällt mir

M
marjan_12661891
01.12.09 um 22:09
In Antwort auf lula_12361954

Muchina160909
Neee, die Kätzchen sind ja meistens bei ihrer Mutter an der Brust und kriegen von uns da gar keine Aufmerksamkeit, trotzdem geht er dahin und zieht sie aus dem Korb raus.

Und selbst wenn wir gerade am spielen sind und die Katzen ankommen, dann ist spielen für ihn Tabu und er schmeißt sie rum.
Er geht auch einfach vom Spielen los, um die Katzen zu ärgern

Oh..
hmm...eventuell sieht er sie als Spielzeug.
Freut er sich darüber, wenn er die Katzen durch die Gegend schmeißt?

Also ich glaube nicht, dass er es macht um ihnen wehzutun. Er versteht es wahrscheinlich noch gar nicht.

Gefällt mir

L
lula_12361954
01.12.09 um 22:11
In Antwort auf marjan_12661891

Oh..
hmm...eventuell sieht er sie als Spielzeug.
Freut er sich darüber, wenn er die Katzen durch die Gegend schmeißt?

Also ich glaube nicht, dass er es macht um ihnen wehzutun. Er versteht es wahrscheinlich noch gar nicht.

Muchina160909
Also er macht das ganz grob!

Und wenn man schimpft, dann freut er sich und macht noch weiter.

Die große Katze hat er bis vor kurzem geliebt.
Er brauchte sie nur zu sehen, da hat er sich so extrem gefreut, wollte sie sofort küssen und kuscheln.
Selbst die tritt er jetzt, zieht sie am Fell hoch, schmeißt sie irgendwo runter.

Gefällt mir

Anzeige
R
reut_12572988
01.12.09 um 22:11

Sorge dafür
dass du ihn von den kätzchen fernhälst...das sind genau so babys,wie deins auch,du darfst da keine unterschiede machen,er muss das begreifen..speer ihn kurzweilig ein,wenn er nicht aufhört...mach ihn auf folgende konsequenzen aufmerksam!!!!

Gefällt mir

L
lula_12361954
01.12.09 um 22:14


Mir tun ja die Katzen echt leid.

Ich kann mich keine Sekunde von ihn wegdrehen.

Selbst wenn ich ihn mal kurz nicht sehe, kann ich mir sicher sein, dass er sie gerade wieder rumwirft.

Das geht den ganzen Tag!!!

Gefällt mir

Anzeige
L
lula_12361954
01.12.09 um 22:16
In Antwort auf reut_12572988

Sorge dafür
dass du ihn von den kätzchen fernhälst...das sind genau so babys,wie deins auch,du darfst da keine unterschiede machen,er muss das begreifen..speer ihn kurzweilig ein,wenn er nicht aufhört...mach ihn auf folgende konsequenzen aufmerksam!!!!

Ivingsign
Jopp, ich sage immer "Mama geht jetzt, wenn du immer so böse zu den Kätzchen bist" und wenn ich dann gehe, dann weint er auch, will hinterher.
Keine zwei Minuten später, ist das vergessen und er macht weiter.

Ich renne ihm den ganzen Tag nur deswegen nach.

Wenn Papa mal schimpft, dann weint er, aber dass heißt nicht, dass er bei Papa die Katzen in Ruhe lässt.
Heute hat er bei Papa auch ne Katze am fell hochgezogen, Papa hat geschimpft und da hat er die Katze ganz liebt zurückgetragen!

Gefällt mir

R
reut_12572988
01.12.09 um 22:21

Hmmm
wahnsinn nicht... es reicht ja,wenn man die türe zu macht und ihm vorher erklärt,dass er da nicht hindarf zu den katzen,wenn er so mit ihnen umgeht! was ist daran wahnsinn? ein bisschen konsequent muss man schon sein....

Gefällt mir

Anzeige
M
marjan_12661891
01.12.09 um 22:21
In Antwort auf lula_12361954

Muchina160909
Also er macht das ganz grob!

Und wenn man schimpft, dann freut er sich und macht noch weiter.

Die große Katze hat er bis vor kurzem geliebt.
Er brauchte sie nur zu sehen, da hat er sich so extrem gefreut, wollte sie sofort küssen und kuscheln.
Selbst die tritt er jetzt, zieht sie am Fell hoch, schmeißt sie irgendwo runter.

Denn weiß ich
auch nicht weiter. Ich bin kein Fan von Bestrafungen, aber du könntest so ein Abspeergitter kaufen und unten ein Netz vorspannen und wenn er die Katzen wieder durch die Gegend wirft, dann "sperrst" du ihn aus. So kann er trotzdem noch reinschauen, aber kann den Katzen nichts mehr tun und begreift, dass das nicht richtig ist. (Ich bin mit nicht sicher, ob so kleine Kinder das schon verstehen und ob das angemessen ist, meine ist erst 11 Wochen alt )
Weißt du, wie ich das meine?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
reut_12572988
01.12.09 um 22:23
In Antwort auf lula_12361954

Ivingsign
Jopp, ich sage immer "Mama geht jetzt, wenn du immer so böse zu den Kätzchen bist" und wenn ich dann gehe, dann weint er auch, will hinterher.
Keine zwei Minuten später, ist das vergessen und er macht weiter.

Ich renne ihm den ganzen Tag nur deswegen nach.

Wenn Papa mal schimpft, dann weint er, aber dass heißt nicht, dass er bei Papa die Katzen in Ruhe lässt.
Heute hat er bei Papa auch ne Katze am fell hochgezogen, Papa hat geschimpft und da hat er die Katze ganz liebt zurückgetragen!

Okee
dann strukturiert es doch etwas um...wenn er " ein bisschen " mehr auf papa hört,muss er das deutlich machen mit mehr druck...

Gefällt mir

Anzeige
J
jillie_12715837
01.12.09 um 23:22

Mh,
ehrliche und offene meinung von mir:
katzenklo,futter und trinken ins wohnzimmer und wohnzimmertür zu (abschließen). er darf nur mit euch in den raum und auch nur, wenn er sich wirklich an regeln hält. tut er dies nicht, raus gehen mit ihm.
helfen würde auch ein türgitter fürs kinderzimmer, damit er nicht alleine ins wohnzimmer kann. sprich du ihn "zur strafe" ins zimmer bringst, gitter zu und zurück ins wohnzimmer gehst. mit 17 monaten kannst du ja nach ca. 4-5 minuten wieder hin gehen.
mach dieses spiel so lange, bis er begreift -> tiere sind kein spielzeug. und das wird er, weil er die zusammenhänge in dem alter schon versteht.

ich kann dir aus erfahrung sagen, dass irgendwann die katze ihre kitten beschützen wird und das endet nicht schön.
mich wundert eh, dass sie noch in der wurfkiste liegt, wenn sie die "gewalt" deines sohnes kennt.

ohne jetzt die tiere über das kind zu stellen, aber sie merken sich das und irgendwann holt die katze aus (sprich sie wert sich) und die kitten werden nie mit kindern was tolles verbinden.

ich drück dir die daumen

lg
steffi & jana *13.04.2006


Gefällt mir

L
lula_12361954
02.12.09 um 12:37
In Antwort auf reut_12572988

Okee
dann strukturiert es doch etwas um...wenn er " ein bisschen " mehr auf papa hört,muss er das deutlich machen mit mehr druck...

Livingsign
Der Papa ist aber 7 Tage die Woche arbeiten.

Es zieht schon, wenn er mal schmimpft, aber das heißt nicht, dass er es dann lässt.
Aber Papa kann nein sagen, da wird wenigstens reagiert, ich kann das hundert Mal brüllen und es wirkt nicht!

Gefällt mir

Anzeige
L
lula_12361954
02.12.09 um 12:39

Carina1411
Noch haben wir nur 69qm, aber wollen im Sommer umziehen.

Es ist so, dass die große Katze eigentlich immer mit bei uns war, tagsüber im Wohnzimmer, nachts im Schlafzimmer.
Jetzt wohnt sie aber mit ihren Kindern im Wohnzimmer.

Wir wollen die Katzen aber auch nicht alleine irgendwo hinstellen, A sollen sie nicht scheu werden und B gehören sie ja zur Familie.

Unsere Katze ist auch nicht so, dass sie Ruhe will, sondern eher Gesellschaft!

Gefällt mir

L
lula_12361954
02.12.09 um 12:43
In Antwort auf marjan_12661891

Denn weiß ich
auch nicht weiter. Ich bin kein Fan von Bestrafungen, aber du könntest so ein Abspeergitter kaufen und unten ein Netz vorspannen und wenn er die Katzen wieder durch die Gegend wirft, dann "sperrst" du ihn aus. So kann er trotzdem noch reinschauen, aber kann den Katzen nichts mehr tun und begreift, dass das nicht richtig ist. (Ich bin mit nicht sicher, ob so kleine Kinder das schon verstehen und ob das angemessen ist, meine ist erst 11 Wochen alt )
Weißt du, wie ich das meine?

Muchina160909
Ich habe es schon mit Stühlen mal abgestellt, damit er nicht ganz so schnell an den Katzen kommt, ich also viel schneller reagieren kann, aber er schiebt es sich weg oder die Katzen laufen eben im ganzen Wohnzimmer rum.

Extra die Katzen einzugrenzen, bringt eh nicht mehr lange was. Die werden sich bald in der ganzen Wohnung bewegen und klettern können sie ja auch.

Früher wollte er ja wirklich nur zu den Katzen gucken, dann fing es an, dass er in den Korb halb reinkletterte mit dem Kopf, dann irgendwann mit den Füßen, um sie zu treten und jetzt zieht er sie ja richtig raus!

Gefällt mir

Anzeige
L
lula_12361954
02.12.09 um 12:49
In Antwort auf jillie_12715837

Mh,
ehrliche und offene meinung von mir:
katzenklo,futter und trinken ins wohnzimmer und wohnzimmertür zu (abschließen). er darf nur mit euch in den raum und auch nur, wenn er sich wirklich an regeln hält. tut er dies nicht, raus gehen mit ihm.
helfen würde auch ein türgitter fürs kinderzimmer, damit er nicht alleine ins wohnzimmer kann. sprich du ihn "zur strafe" ins zimmer bringst, gitter zu und zurück ins wohnzimmer gehst. mit 17 monaten kannst du ja nach ca. 4-5 minuten wieder hin gehen.
mach dieses spiel so lange, bis er begreift -> tiere sind kein spielzeug. und das wird er, weil er die zusammenhänge in dem alter schon versteht.

ich kann dir aus erfahrung sagen, dass irgendwann die katze ihre kitten beschützen wird und das endet nicht schön.
mich wundert eh, dass sie noch in der wurfkiste liegt, wenn sie die "gewalt" deines sohnes kennt.

ohne jetzt die tiere über das kind zu stellen, aber sie merken sich das und irgendwann holt die katze aus (sprich sie wert sich) und die kitten werden nie mit kindern was tolles verbinden.

ich drück dir die daumen

lg
steffi & jana *13.04.2006


ronja1977
Die Katzen wohnen ja mit uns im Wohnzimmer, Klo und Essen haben sie im Flur und wir sind eben den ganzen Tag mit im Wohnzimmer.

Verlassen wir den Raum, dann kommt er ja mit.
Es ist ja das schlimme, dass man direkt dabei ist und er so blitzschnell was macht, dass man gar nicht mehr reagieren kann.

Die große Katze beschützt ihre Kleinen irgendwie nicht. Wenn es ihr zu bunt wird, dann haut sie ab.
Nur wenn er die große ewig ärgert, dann hagelt sie mal vom Tisch vor, so das er ne kleine Schramme hat, aber das stört ihn nicht, kommt höchstens mal an, damit ich puste.

Gefällt mir

N
noah_12558413
02.12.09 um 13:28

Huhu
Wie wärs denn, wenn Du einen Teil des Wohnzimmers mit nem Gitter absperrst? Gibt so welche aus Holz die aus mehreren Elementen bestehen, da kämen die Katzen durch aber Justin nicht. Ich such später mal nen link für das Gitter was wir haben, muss jetzt erst die Kleine aus dem KiGa abholen.

LG
Morgaine

Gefällt mir

Anzeige
L
lula_12361954
02.12.09 um 14:08
In Antwort auf noah_12558413

Huhu
Wie wärs denn, wenn Du einen Teil des Wohnzimmers mit nem Gitter absperrst? Gibt so welche aus Holz die aus mehreren Elementen bestehen, da kämen die Katzen durch aber Justin nicht. Ich such später mal nen link für das Gitter was wir haben, muss jetzt erst die Kleine aus dem KiGa abholen.

LG
Morgaine

Morgaine47
In unseren Wohnzimmer ist schon nicht mehr genug Platz, weil ja eben auch sein ganzes Zeug (Spielzeug) hier mit drin ist.

Und ich will auch, dass sich die Katzen frei bewegen können.

Wenn sie größer sind, werden sie sich ja hoffentlich selber wehren und können auf die Katzenbäume flüchten!

Gefällt mir

L
lula_12361954
02.12.09 um 14:13

Mausezaehne1
Ich musste es ja irgendwie formulieren, dass mein THREAD auch gelesen wird.

Doch, doch, bis vor Kurzem hat er seine große Katze wirklich geliebt. Er hat sich sofort gefreut, wenn er sie gesehen hat, wollte sie immer kuschelt und küssen.
Aber jetzt ist er eben extrem grob und das den ganzen Tag. Er lässt die nicht einmal in Ruhe, es geht nicht anders.

Ich zeige ja, was er mit den Katzen machen soll und wir streicheln sie mal gemeinsam, aber er findet eben werfen und am Fell hochziehen besser. Oder wenn sie laufen, dann tritt er sie eben weg.

Wir haben nicht die Möglichkeit, dass die Katzen in einem extra Raum sein können!

Gefällt mir

Anzeige
L
lula_12361954
02.12.09 um 14:35

Mausezaehne1
Die sind jetzt erst 4 Wochen alt, aber fangen eben an, rumzulaufen, die wollen eben auch da sein, wo wir sind, wo sich eben was bewegt.

Es sind nur 2 kleine und die wollten wir eigentlich behalten!

Die Große wehrt sich eben auch nicht, die lässt sich das gefallen, versucht aber zu flüchten!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige