Home / Forum / Mein Baby / Kind zum Vater geben

Kind zum Vater geben

16. Februar 2014 um 12:46

Hallo ich habe folgendes Problem

Ich bin alleinerziehende Mutter, 19 Jahre alt und Schülerin. Ich habe eine eigene Wohnung und mein Sohn ist 9 Monate alt.

Der Vater des Kindes hat mich kurz nach der Gebrt verlassen. Er hat am Anfang den kleinen oft genommen aber inzwischen will er ihn an keinem Wochenende mehr nehmen sondern nur einen Tag unter der Woche. Ich bin ständig nur am streiten mit ihm. Meine Mutter unterstütz mich ein wenig und nimmt ihn jedes zweite Wochenende für eine Nacht.

Jetzt ist es aber so dass ich inzwischen komplett überfordert bin. Ich habe finazielle Probleme und Stress mit der Schule. Ich hab in ein paar Monaten meinen Abschluss und komm kaum zum lernen. Mich depremiert das ziemlich, da ich normal eine einser Schülerin bin und seit Kind die Schule sehr leidet und ich sehr schlecht geworden bin.

Ich wünsche mir mein altes Leben zurück, würde gern wieder einfach weggehen und mit Freunden was unternehmen. Ich habe ein posttraumatische Belastungsstörung leide unter Depressionen und kann einfach nicht mehr. Inzwischen bin ich soweit das ich mein Kind zum Vater geben will, denn bitte verurteilt mich nicht, aber ich sehe mein Kind nur noch als nervend an. Ich hasse es mich täglich um ihn kümmern zu müssen, würd mir wünschen er schläft den ganzen Tag das ich meine Ruhe habe. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, denn ich habe das Gefühl wenn ich so empfinde kann ich auch meinem Kind kein schönes Leben bieten.

Gibt es hier vll auch Mütter die in der selben Situation sind? Oder Mütter deren Kinder beim Vater leben? Wie kommt ihr damit klar?

Würde mich freuen wenn ihr mir ein wenig helfen könntet liebe Grüße

Mehr lesen

16. Februar 2014 um 12:50


erstmal macht es mich schon traurig zu lesen, dass du dir wünscht, dass dein kind die ganze zeit schläft, weil es dich nervt, aber andererseits du bist doch noch sehr jung und wahrscheinlich noch nicht in der lage dein ego zurückzustellen.

ich frage mich nur, ob dein kind beim vater denn besser aufgehoben ist?

wäre eine pflegefamilie nicht die bessere lösung, solange bis du wieder zurecht kommst??

lg

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 12:52

.
Die erate frau von papa hat meinen großen bruder zum papa gegeben qeil ee o ton sie nur nervt und ihn hasst....
Naja jetzt lebt er seit 89 bei papa.

Ich glaube verurteilen sollte das keiner sondern man solltr sich in deine Situation hineinversetzenn.
willst du iin nur fur wenig zeit abgeben oder gabz?
Aus den augen aus den sinn?
Odee ihn dann am we nehmen?
Biat du dir deiner sache sicher?
Nicht daa du ea bereust



P.s. fehler darfst behalten; )

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 13:06
In Antwort auf matrizze27


erstmal macht es mich schon traurig zu lesen, dass du dir wünscht, dass dein kind die ganze zeit schläft, weil es dich nervt, aber andererseits du bist doch noch sehr jung und wahrscheinlich noch nicht in der lage dein ego zurückzustellen.

ich frage mich nur, ob dein kind beim vater denn besser aufgehoben ist?

wäre eine pflegefamilie nicht die bessere lösung, solange bis du wieder zurecht kommst??

lg


Das mit der Pflegefamilie hab ich mir auch schon überlegt aber mir wär es lieber wenn er in der Familie bleibt. Beim Vater ist es so ich hab ihm das schonmal erzählt und er wäre bereit ihn zu nehmen. Er ist ausgelernt und hat dadurch keinen Schulstress und seine Eltern unterstützen ihn sehr viel. Der kleine würde somit nicht nur meim Vater aufwachsen sondern auch mit seinen Großeltern.

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 13:09

Bitte
hole dir erst einmal Hilfe! Melde dich beim Jugendamt, dir wird dein Kind nicht sofort weggenommen... Es gibt so viele Möglichkeiten!!!
Z.B. ein Mutter Kind Heim! Dort wird dir bei alltäglichen Dingen geholfen, du bekommst sicherlich Zeit und Raum um zu lernen und es wird dir sicherlich auch eine Unterstützung angeboten, um deine psychischen Probleme anzugehen. Dort wird dir auch geholfen, dass du alle Gelder bekommst die dir zuszehen und das du lernst damit zurechtzukommen...

Mach dir keine Vorwürfe, du bist in eine wirklich schwierige Situation geraten, aber bitte, bitte hole dir für dich und DEIN KIND Hilfe!!!

So wie es sich liest, ist der Vater deines Kindes nicht unbedingt die ricjtige Hilfe...er scheint kaum Interesse zu haben!

LG, ich wünsche dir und deinem Kind, dass du Holfe annehmen wirst und ihr glücklich werdet!

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 13:10
In Antwort auf highway6to6hell6

.
Die erate frau von papa hat meinen großen bruder zum papa gegeben qeil ee o ton sie nur nervt und ihn hasst....
Naja jetzt lebt er seit 89 bei papa.

Ich glaube verurteilen sollte das keiner sondern man solltr sich in deine Situation hineinversetzenn.
willst du iin nur fur wenig zeit abgeben oder gabz?
Aus den augen aus den sinn?
Odee ihn dann am we nehmen?
Biat du dir deiner sache sicher?
Nicht daa du ea bereust



P.s. fehler darfst behalten; )


Ich würde es gerne so regeln das er ganz bei ihm lebt aber ihn nicht komplett im Stich lassen. Ich würde mich natürlich noch trotzdem weiter um ihn kümmern ihn zu besuch haben und auch das er über nacht bleibt nur durchgehen komm ich damit nicht klar

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 13:37

Versteh ich nicht?
Du willst dein Kind zum Papa geben,welcher sein Kind nur noch 1 mal unter der Woche sieht weil er es am Wochenende nicht mehr betreuen will?Du sagst,er hätte dann Unterstützung von den Eltern, aber warum können die dich nicht jetzt unterstützen und dir mal das Kind abnehmen?

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 13:39

...
Wenn du dir hilfr hohlst?
Denk erstmal darüber nach....
Ich muss ehrlich sagen ich glaub du willst es nur weil du grad leicht überfordert biat....
Aber weist du wirklich was es ihn abzugeben ?
Bitte bitte überlege und überdenke allea in ruhe und überstürze nichta ...

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 14:08

Wenn ich ehrlich
Sein soll hört sich dein Text bei mir mega allamierend an!!!
Wer sagt dass er es hasst sich täglich um.sein Kind zu Kummer,es nervt bzw am besten wäre es es würde den ganzen Tag schlafen, da gehört mega schnell die reisleine gezogen! Was ist mit deiner Mutter? Könnte sie ihn nehmen bis eine lösung da ist? Ich finde es nicht zu verantworten,dass dein Kind unter diesen.Umständen,wie du sie schreibst weiterhin.bei dir bleibt

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 14:22

Tagesmutter oder Kita
Hallo,

wie wäre es denn erst mal mit ein wenig Entlastung in Form einer Kita oder einer Tagesmama. Dann hättest du zwar nicht die Abende für dich, aber tagsüber kämst du zur Ruhe. Wenn du ne besonders tolle Tagesmama findest übernimmt diese vielleicht auch mal am Wochenende.

Ansonsten wende dich ans Jugendamt und lass dir eine flexible Hilfe angedeihen. Die schauen dann zusammen mit dir was du und dein Kind brauchst. Dabei geht es nicht um Wegnahme, sondern darum was du brauchst um wieder besser klar zu kommen und eine entlastete Mama zu sein.

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 14:33

...
Und wenn du zu deinen eltern ziehst? Die können dir dann mit deinem kind helfen und dir auch mal abends zum.lernen evtl abnehmen. Vor allem bist du dann einfach.nicht alleine wenns doch mal zu viel wird und auch den.haushalt musst du nicht alleine machen!? Vielleicht wäre das noch ne möglichkeit für dich.

Sonst spricht auch nichts dagegen wenn der papa das kleine hat. Er hat ja auch seine eltern zur unterstützung

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 15:30


Sorry, aber ganz ehrlich...auch wenn das hart klingt. Ich hab wenig Verständnis dafür! Ein Kind ist doch nichts, was man mal eben so weggibt, weil es einem grad nicht in den Kram passt. Dein Text klingt so herzlos und kalt, man liest nicht ein klitzekleines bisschen darin raus, das du deinen Sohn liebst, das er dir wichtig ist, etc. Du schreibst selbst, das der Kindsvater sich seit geraumer Zeit nicht kümmert und ihr nur streitet. Und da möchtest du ernsthaft deinen Sohn dauerhaft hingeben?

Ich bin immernoch der Meinung, das man IMMER damit rechnen muss schwanger zu werden, wenn man Sex hat und dann muss man eben mit den Konsequenzen leben und die Verantwortung tragen. Und das sage ich als Mutter, die selber ungeplant schwanger wurde, die ganze Schwangerschaft und danach ohne Partner war und sich auch auf ihre wiedergewonnene Freiheit nach 2 Jahren Höllenbeziehung gefreut hatte.

Können deine Eltern dich nicht etwas mehr unterstützen? Oder du suchst dir eine Tagesmutter oder nen Kitaplatz? Erkundige dich beim Jugendamt, schildere deine Probleme. Die helfen dir bestimmt, eine Lösung zu finden. Dann solltest du unbedingt an deinen Depressionen arbeiten. Falls es dir bei dem "alten Leben" auch ums Party machen oder so geht: Ich finde, du hast es schon sehr gut, wenn deine Eltern deinen Sohn alle 2 Wochenenden über Nacht nehmen. Manche haben garnicht die Möglichkeit dazu.

Dein Sohn tut mir leid Auch wenn er erst 9 Monate alt ist. Er spürt ganz bestimmt, das er unerwünscht ist. Das ist sehr hart ausgedrückt, ich weiss, aber GENAU SO kommt dein Text bei mir an

Gefällt mir

16. Februar 2014 um 15:48

Die te schreibt doch sie geht zur schule
und hat in wenigen Monaten ihren Abschluss.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Weiss jemand, ob man einen Platz im Kindergarten ein halbes Jahr freihalten kann?
Von: apap12
neu
16. Februar 2014 um 9:42

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen