Home / Forum / Mein Baby / Kinder im Auto lassen

Kinder im Auto lassen

29. Mai 2014 um 8:22

Auf Facebook hab ich Grad ein Video gesehen wo eine Frau in der prallen sonne ihr Kind im Auto lässt und gemütlich einkaufen geht
Was passiert könnt ihr euch ja denken
Ich finde das grausam
Wie können Menschen auf solch eine Idee kommen
Zumal in dem Video sind Leute an dem Auto vorbeigelaufen und haben das Kind gesehen. Weinend und haben nichts unternommen erst als ein Mann es "schlafend" sah schlug er die Scheibe ein natürlich war es zu spät

Was würdet ihr tun?
Wie würdet ihr mit diesen Menschen umgehen

Mehr lesen

29. Mai 2014 um 10:40

Finde es total schlimm
Habe zwar selbst keinen führerschein aber meine freundin.

Wenn wir zs mit ihr unterwegs sind, nehmen wir sie immer mit raus egal wohin selbst nur kurz zum bäcker morgends.
Ach wenn meine freundin alleine mit ihr unterwegs ist und tanken muss nimmt sie die kleine zum bezahlen mit raus, ist ja auch kein großer aufwand den maxi cosi aus seiner station zu holen und dann wenn es weitergeht wieder fest zu machen.

Wenn ich sowas bei der hitze sehen würde, würde ich auch sofort die polizei benarichtigen. Sowas geht einfach nicht !!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 11:25

Nachdem wir das Video gesehen haben, haben wir
überlegt uns so einen Nothammer wie in Bahnen und Busse, ins Auto zu legen..damit man in solchen Fällen schneller die Scheibe kaputt bekommt...

Denn ich bezweifel, dass ich solche Kräfte habe, die Scheibe einzuschlagen...

Ich lasse mein Kind nur im Auto, wenn ich nur kurz aussteige und den Motor laufen lassen kann....Brief in Briefkasten werfen oder so (ca. 25Sek)...wir haben aber auch eine Klimaautomatik im Auto....UND nein!! Ich kühle es nicht so extrem runter im Auto...wollen doch keinen Hitzschlag bekommen wenn wir aussteigen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 12:18

Na, was würde ich wohl tun wenn ich denke, dass ein
Mensch in Gefahr ist?
Helfen.
In diesem Fall die Scheibe einschlagen.

Zum Sitzenlassen im Auto allgemein: ich lasse mein Kind auch im Auto sitzen wenn ich eben zum Bäcker springe, an der Tankstelle etc.

LG
Pupsigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 12:23

Ich
lasse meine beiden Kinder nur beim bezahlen an der Tankstelle im Auto Ansonsten kommen beide immer mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 12:52

5-10 Minuten
Sind schon zu lange
Wenn man nach der zeit erst die Polizei holt kann es schon zu spät sein.
Also gleich rufe. Bei solch einer Hitze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 12:55

Mein Gedanke war auch für mich jetzt
Was macht man bei stau auf der Autobahn ich habe zwar eine Klima aber die ist nicht so gut mein Auto ist schon 14 Jahre alt

Trinken ist klar dachte auch an ein Ventilator für die Hand kennt ihr die noch
Habt ihr da Tipps wohne in Berlin und da ist öfter mal stau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 14:35

Dann öffnet man die Autotüre eben indem man
den Schlüssel ins Schloss steckt (wenn es per "Knopfdruck" nicht funktioniert).
Und falls der Fall eintritt, dass man den Schlüssel im Auto vergisst dann schlägt man zur Not die Scheibe ein.
Wie oft kommt das bitte vor?
Da müssen sowieso mehrere Faktoren zusammenkommen, denn wenn man nur die Autotüre zuschlägt und der Schlüssel liegt drin kann man die Autotüre einfach wieder aufmachen, denn das Auto ist ja nicht abgeschlossen.

Und außerdem holt man in der Regel sein Kind zuerst aus dem Auto bevor man es abschließt, also ist "Schlüssel im Auto vergessen" kein Argument, es sei denn du sicherst alles so akribisch ab, dass du vor dem Überqueren einer Brücke den Statiker anrufst um dich zu vergewissern, dass die Brücke nicht unter euch zusammenbricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 15:47

Wir haben mal
unsere Scheibe eingeschlagen und haben das erst mit nem Schuh, dann mit nem Backstein und zuletzt mit nem Hammer versucht. Erst nach dem dritten, vierten Mal feste zuhauen von meinem Mann ist die Scheibe angeknackst.

Das kann also echt dauern und man braucht dafür ordentlich Kraft bei den neuen Autos.

GENERELL- Bitte, bitte, bitte nehmt IMMER und sei es nur für zwei Minuten eure Kinder mit. Was ist denn, wenn genau in dieser Zeit euch etwas passiert? Ihr werdet ohnmächtig, zusammen geschlagen, angefahren,...und keiner weiß, dass ihr eigentlich ein Baby dabei hattet!!! Da muss es gar nicht warm sein, damit es zu einer Katastrophe kommt.

Und ja, ich hab sowas ähnliches erlebt. Da war ein kleiner Junge im Auto (4-5 Jahre) und er kam nicht raus, weil das Auto fest verschlossen war, er weinte aber und rief nach seiner Mama. Ich hab die Polizei gerufen und mit ihm geredet. Ich hatte auch überlegt die Fenster einzuschlagen, aber mich dagegen entschieden, weil es weder heiß war noch der Junge in akuter Gefahr, Er hat sich auch durch das Reden schnell beruhigen lassen. Nach zwei Minuten war die Polizei da; in unter einer Minute das Auto geknackt. Vielleicht fünf Minuten später kam die Mutter hektisch zum Auto und war furchtbar sauer, warum ich die Polizei gerufen habe. Sie sei nur mal shoppen gewesen. Versteh ich echt nicht!!!! Und die Polizei auch nicht! Ich musste noch kurz meine Aussage aufnehmen lassen, weiß aber nicht was dass für Folgen hatte. Die Polizei sagte aber sie informieren das Jugendamt und es sei gut, dass ich angerufen habe. Ich hätte sogar das Fenster einschmeißen können, wenn ich die Situation als bedrohlich wahrgenommen hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 16:32

Je nach dem wie alt
Ich bin auch schon auf den Standstreifen gefahren und hab mein Baby gestillt.

Für meinen Großen haben wir für längere Fahrten im warmen Auto immer Eiswürfel in seiner Trinkflasche, dann bleibt es länger kalt. (Ja, ich weiß viele schwören auf warmen Tee. Aber mein Kleiner trinkt gerne kaltes Wasser) Fenster auf und viel Ablenkung in Form von Büchern und Co. und einen Waschlappen zum Abkühlen von Stirn, Händen und Fußgelenken.

Ansonsten ausziehen- macht ja nichts wenn der Kleine nur im Tshirt im Sitz sitzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 16:47
In Antwort auf aino_12067349

Je nach dem wie alt
Ich bin auch schon auf den Standstreifen gefahren und hab mein Baby gestillt.

Für meinen Großen haben wir für längere Fahrten im warmen Auto immer Eiswürfel in seiner Trinkflasche, dann bleibt es länger kalt. (Ja, ich weiß viele schwören auf warmen Tee. Aber mein Kleiner trinkt gerne kaltes Wasser) Fenster auf und viel Ablenkung in Form von Büchern und Co. und einen Waschlappen zum Abkühlen von Stirn, Händen und Fußgelenken.

Ansonsten ausziehen- macht ja nichts wenn der Kleine nur im Tshirt im Sitz sitzt.

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 21:08

Das erschreckende ist, dass es jedem von uns passieren kann!
Es ist leider nicht so selten dass Babys oder kleine Kinder in Autos vergessen werden.

Dazu gibts einen ganz tollen aber auch erschütternden Artikel von Gene Weingarten. "Tödlicher Ausfall" Erschien unter anderem in der Nido. Er begleitete Eltern denen genau das passiert ist.

Es brauch bloß etwas in unserer täglichen Routine anders laufen und schon spielt dir das Hirn diesen miesen Streich.

Allen Eltern denen das passiert ist haben erst mitbekommen dass sie ihr Kind im Wagen vergessen haben als sie entweder einen Anruf von der Krippe, Kindergarten, Tagesmutter usw. bekamen oder nach der Arbeit zum Auto liefen und das Kind tot auffanden.

Wenn du diesen Artikel liest wirst du dieses Kategorische "Mir kann sowas NIEMALS passieren" ganz stark überdenken.

Da gibt diese Seite Kidsandcars, da werden Vorschläge veröffentlicht, wie man solche Unfälle vermeiden kann. z.B.:

Setzen Sie einen großen Teddybär in den Kindersitz, wenn er nicht besetzt ist. Wenn sie das Kind in den Sitz setzen, legen Sie den Teddy auf den Beifahrersitz. Der Bär ist eine sichtbare Erinnerung daran, dass wenn er vorne ist, hinten ein Kind im Rücksitz sitzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2014 um 12:06
In Antwort auf ghada_12749277

Das erschreckende ist, dass es jedem von uns passieren kann!
Es ist leider nicht so selten dass Babys oder kleine Kinder in Autos vergessen werden.

Dazu gibts einen ganz tollen aber auch erschütternden Artikel von Gene Weingarten. "Tödlicher Ausfall" Erschien unter anderem in der Nido. Er begleitete Eltern denen genau das passiert ist.

Es brauch bloß etwas in unserer täglichen Routine anders laufen und schon spielt dir das Hirn diesen miesen Streich.

Allen Eltern denen das passiert ist haben erst mitbekommen dass sie ihr Kind im Wagen vergessen haben als sie entweder einen Anruf von der Krippe, Kindergarten, Tagesmutter usw. bekamen oder nach der Arbeit zum Auto liefen und das Kind tot auffanden.

Wenn du diesen Artikel liest wirst du dieses Kategorische "Mir kann sowas NIEMALS passieren" ganz stark überdenken.

Da gibt diese Seite Kidsandcars, da werden Vorschläge veröffentlicht, wie man solche Unfälle vermeiden kann. z.B.:

Setzen Sie einen großen Teddybär in den Kindersitz, wenn er nicht besetzt ist. Wenn sie das Kind in den Sitz setzen, legen Sie den Teddy auf den Beifahrersitz. Der Bär ist eine sichtbare Erinnerung daran, dass wenn er vorne ist, hinten ein Kind im Rücksitz sitzt.


Das ist nun aber wirklich Panikmache.
Es kommt- Gott sei dank- nicht oft vor, dass Babys oder Kleinkinder im Auto vergessen werden.
Ich habe den von dir erwähnten Artikel auch gelesen und da steht drin, dass eine Abweichung vom Alltag, gepaart mit Stress oder Überlastung und schließlich eine große Protion Pech zusammenkommen müssen um einen Prozess in Gang zu setzen, der quasi dazu führen kann dass etwas so Schreckliches wie das eigene Kind im Auto zu vergessen passieren kann.
So etwas "passiert nicht einfach so".
Da gibt ganz andere, schlimme Dinge, die Babys/Kindern viel häufiger passieren als im Auto vergessen zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2014 um 12:14


Mir ist es egal,ob jemand sein Baby,oder wie ich öfters sehen muss seinen Hund im Auto lässt,der bekommt eine kräftige Ansage wenn ich den sehe

bei gewissen Temperaturen,würde ich da gar nicht auf die Polizei warten

oder kennt ihr die leute die ihren Hund vor einem riesen Supermarkt z.b. Kaufland anbinden,natürlich in der prallen Sonne und dann erstmal genüsslich einkaufen,während der Hund sich die Seele aus dem Leib bellt


Wir haben hinten im Auto die Kindersicherung drin(für mich persönlich ein muss,wenn man langfristig etwas von seinem auto haben möchte ,dafür aber Fenster hinten auf beim Tanken und bezahlen

ansonsten kommen die Kinder aus dem Auto raus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen