Home / Forum / Mein Baby / Kinder sollen/ müssen dreck essen

Kinder sollen/ müssen dreck essen

21. März 2013 um 21:22 Letzte Antwort: 22. März 2013 um 8:44

sorry mir ist kein besserer titel eingefallen
wie handhabt ihr das so, wenn sich eure kleinen alles in die mäuler stopfen?
hatte heute besuch und die dame meinte ich sei etwas verantwortungslos, da mein kleiner sich alles reinstopft und ich nix unternehme
waren weder giftige noch sachen wo er ersticken könnte, halt sein auto wo in der erde lag, dan hat er widermal sein keks mit dem hund geteilt (natürlich ist er entwurmt und geeimpft)
und halt so sachen....
ich sehe das nicht so eng, wir haben als kinder auch alles in den mund genommen und sogar schaufelweise sand gegessen oder alles mit unseren tieren geiteilt...
bin ich da echt zu fahrlässig?
eure meinung dazu intressiert mich

Mehr lesen

21. März 2013 um 21:28

Also
Das finde ich auch, ne Spinne ist schon ahhhhh, aber ne Zecke (ne vollgesaugte Zecke) wenn ich dran denke krieg ich Gänsehaut... Kinder sind echt krass

Gefällt mir
21. März 2013 um 21:28


haha oh weeeeh insekten hat er zum glück noch nicht entdeckt, eure sind halt kleine feinschmecker

Gefällt mir
21. März 2013 um 21:45

Nee finds okay...
Ich handhabe es genauso... Dreck macht speck und stärkt das Immunsystem
Die Mama und Schwester von meinem Freund bekommen immer anfaelle wenn sie das sehen und schauen mich an als wäre ich von einem anderen Stern wenn sie was, also ganz normale Gegenstände Spielzeug etc in den und nehmen lasse

Gefällt mir
21. März 2013 um 22:10


oooh jaa das mit dem katzenfutter kenn ich auch...wenn die schale nicht schnell weg ist, haps ist ein brekis im mund
und ich denke wenn der hund den ganzen keks vollsabbern würde, das es tropft würd ich ihn auch nicht mehr geben, aber sie beisst nur ein stück ab und der rest ist ja nich in hundis maul

Gefällt mir
21. März 2013 um 22:18

Ich seh es so wie du.
Letztens hat er der Katze sein Leberwurstbrot angeboten, sie hat dran geschnüffelt und als sie zubeißen wollte, hat er es schnell in seinen Mund gesteckt . Mein Sohn ist noch in einer Phase wo er alles in den Mund steckt, grade jetzt wo wieder neue Zähne kommen. Mir geht das so auf die Nerven, wenn Schwiegereltern dann immer gleich sagen:"Pfui!" "Ihh!" Ich mein, dafür sind seine Spielsachen doch da, die müssen doch ausgiebig mit allen Sinnen geprüft werden.
Letztens hat er sich ne Ladung Sand in die Schnujte gesteckt, da habe ich ihn natürlich auch weggenommen und gesagt:"Nein!" Aber da spring ich nicht gleich im Dreieck, ist halt passiert.

Gefällt mir
21. März 2013 um 22:21
In Antwort auf sakura_12108020

Ich seh es so wie du.
Letztens hat er der Katze sein Leberwurstbrot angeboten, sie hat dran geschnüffelt und als sie zubeißen wollte, hat er es schnell in seinen Mund gesteckt . Mein Sohn ist noch in einer Phase wo er alles in den Mund steckt, grade jetzt wo wieder neue Zähne kommen. Mir geht das so auf die Nerven, wenn Schwiegereltern dann immer gleich sagen:"Pfui!" "Ihh!" Ich mein, dafür sind seine Spielsachen doch da, die müssen doch ausgiebig mit allen Sinnen geprüft werden.
Letztens hat er sich ne Ladung Sand in die Schnujte gesteckt, da habe ich ihn natürlich auch weggenommen und gesagt:"Nein!" Aber da spring ich nicht gleich im Dreieck, ist halt passiert.


Ach und ich mach es auch so, dass wenn ihm was zu Essen runterfällt, auch draußen beim Spazierengehen, dann putz ichs ab, und er kann es weiter essen. Natürlich nur, wenn es nicht grad in nem Hundehaufen gelandet ist.

Gefällt mir
21. März 2013 um 22:25

Ich persoenlich,
seh das eigentlich auch relativ locker. der schleckt schon mal ueber nen stein drueber, mampft die heruntergefallene apfelspalte weiter. oder unser bisheriges highlight: steckt sich den tausendfuessler in den mund den papi hats vielleicht gegraust +gg+ wurde natuerlich wieder befreit das arme vieh. wir haben auch haustiere. da bleibts leider nicht aus, dass er der katze mal grosszuegig das butterbrot anbietet. ich geh da allerdings dazwischen... sind zwar reine hauskatzen und entwurmt etc., aber es ist ja auch fuer die vierbeiner ungesund.

Gefällt mir
21. März 2013 um 22:32

Wir haben Kaninchen.
Einmal sah ich, wie mein Sohn sich gerade einen Köttel in den Mund schieben wollte. Da bin ich natürlich auch schnell dazwischen. Ich kam mir vor wie im Film. So in Zeitlupe dazwischengesprungen und mit tiefer verzerrter Stimme:"Neeeeeiiiiiiiin!" gerufen.

Gefällt mir
21. März 2013 um 23:12

Mit dem Hund teilen lassen
würde ich meine Kleine jetzt nicht, aber ansonsten sehe ich das auch nicht so eng.
Das gruseligste, was ich mal gesehen habe: Mutter mit zwei Kleinkindern im Zug, sie gerade mit dem Kleinen beschäftigt, der Große greift in den Tischmülleimer und steckt irgendetwas von dem Müll in den Mund und schluckt - das ging so schnell, da hat keiner rechtzeitig reagieren können. Die Mutter sah das aber auch ziemlich locker ...

Gefällt mir
21. März 2013 um 23:39

Mein
Neffe hat mal mit Genuss eine Nacktschnecke verspeist

Saß im Garten auf dem Rasen war so ca 1,5 Jahre alt. Schwester und ich sitzen auf der Terasse in beobachten ihn und quatschen als er auf einmal diese Nacktschnecke in der Hand hat und ehe wir reagieren konnten sich genüßlich in den Mund schob.
Meine Schwester hat nur gequietscht und die halb zerkaute Schnecke wieder raus gefischt. Sie musste fast
Ich wusste nicht ob ich lachen oder sollte!

1 LikesGefällt mir
22. März 2013 um 8:44

Mein
Kinderarzt hat mal gesagt:
Sieben Pfund Dreck braucht der Mensch im Jahr. Nur auf einmal ist das zuviel.
MEine hat sich auch immer alles in den Mund gesteckt. Und hat bis heute , % Jahre, keinen Schaden davon getragen. BEi meiner Nichte wurde immer alles klinisch rein gehalten und sie hat jetzt schon dieverse Allergien. Obs wirklich davon kommt, keine Ahnung.Ich finds jedenfalls völlig o.k
Lg

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers