Home / Forum / Mein Baby / Kinder weg geben in Pflege Familie

Kinder weg geben in Pflege Familie

6. August 2013 um 15:39

Ich kann nicht mehr! Ich schaff das nicht! Ich muss meine Kinder weggeben. Es tut mir so leid für die beiden
Da ihr mir oft geholfen habt, wollte ich euch das mitteilen.

Gruß Max mit Lukas 3 Jahre und Emilio fast 2 Jahre

Mehr lesen

6. August 2013 um 15:42

...
Was ist denn passiert ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 15:45

Man kann seine
Kinder nicht einfach so in eine Pfl.fam. geben.

was sagt denn das Jugendamt? welche Hilfen haben sie dir angeboten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 15:48

Woher kommst du??
ich würde dir helfen! !!
du musst doch deine kinder nicht abgeben. ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 16:03

Wollte auch sagen
So schnell geht das wohl nicht.

Da muss schon alles andere ausgeschoepft oder unzumutbar sein, bevor man diese moeglichkeit nutzen kann.

Jugendamt waere jetzt wohl zunaechst erster ansprechpartner oder die krankenkasse (da gibts auch hilfe, wenn man ueberfordert ist!)!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 16:08

...
Innerhalb kurzer Zeit sind meine Eltern gestorben, wir hatten zwar nie ein gutes Verhältnis, aber waren nachdem Tod meiner Frau da.
Mein Großer hat gerade Ferien und ich erkenne ihn schon seit Wochen nicht mehr wieder. Hat alles damit angefangen, dass ich mit seinem kleinen Bruder lange im Krankenhaus war. Er schlägt mich, seinen Bruder, aber auch die Kinder und Erzieher in der Kita. Er hört kein bisschen mehr.

Wie gesagt mein klener war im Krankenhaus. Er ist mir vom Wickeltisch gefallen und lag ua mit einem Schädelbruch im Krankenhaus. Dann hatte ich noch Stress mit dem Jugendamt wegen diesem Vorfall. Kindesmisshandlung wurde mir vorgeworfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:01

Mach es bitte nicht
Hol dir professionelle Hilfe, dann schaffst du das auch mit deinen beiden süßen Jungs!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:06

@vanilla
Und du und deine Kommentare bist ja echt der Oberknaller! Kneif dir sowas wenn du keine Ahnung hast! Bekomm erstmal selbst Kinder, dann reden wir weiter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:07

Oh vanillacola
Halt einfach deine Fresse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:07

Ich glaub eher nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:09

Wahrscheinlich hat der grosse
einfach wahnsinnige verlustängste und reagiert daher so auf dein wegsein in folge kh-aufenthalt... gibst du ihn nun weg würdest du diese ängste bestätigen - tu ihm das nicht an!

hol dir hilfe, auch psychologische. sowohl für deine söhne wie auch für dich... ihr braucht das nicht alleine schaffen, das würde wohl keiner von uns so einfach! du hast eine sehrsehr harte zeit hinter dir und hattest bisher wahrscheinlich nicht wirklich gelegenheit irgendeinen verlust "anständig" zuverarbeiten. unterschätze das nicht...

hast du jemanden, der dich unterstützt? haben die kinder noch andere bezugspersonen?

ich wünsche dir alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:11

Bitte gib nicht einfach so
auf.
Es ist schlimm was passiert ist. So viele Schicksalsschläge auf einmal sind kaum zu bewältigen. Du kannst es nicht alleine auffangen. Es gibt Anlaufstellen für dich und deine Familie. Hol dir Hilfe.

Hier im Forum gibt es bestimmt auch viele die sich damit besser auskennen und dir Rat geben können wohin du dich wenden kannst.

Im Moment sieht es alles verworren und dunkel aus aber glaub mir es gibt Lösungen.

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:13

Was bildest du dir eigentlich ein?
Warst du nicht das kleine Mädel, das keine eigenen Kinder und offensichtlich nicht den Hauch einer Ahnung von einer solchen Situation hat?

Was glaubst du wer du bist, einem Vater der mehrere schlimme Schicksalsschläge erlitten hat, so was vor den Kopf zu knallen und Ratschläge erteilen zu wollen? Glaubst du, du kannst das auch nur ansatzweise nachvollziehen?

Ich habe ja schon einige Unverschämtheiten von dir gelesen, aber das ist echt der Gipfel!

Pfui

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:14

Diese kleine
Pubertierende Schlange wartet doch nur darauf dass hier irgend jemand vom Schicksal gebeutelt wird um sich wie ein Aasgeier draufzustürzen und dran aufzugeilen

Wahrscheinlich hockt sie schon hechelnd und masturbierend vorm Bildschirm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:18

Tu es bitte nicht!
So viele Verluste, da hat man als Erwachsener schon sehr dran zu knabbern, aber ein Kind kann damit noch viel schlechter fertig werden.

Das Verhalten Deines großen Sohnes wird sein Ventil sein um alles raus zu lassen. Wenn er Dich nun auch noch verliert, wird seine kleine Welt komplett aus den Fugen geraten. Gib ihm und Dir Zeit und zieht vielleicht einen Kinderpsychologen zurate. Wie schon mehrfach geraten wäre eine Vater-Kind(er)-Kur und/oder eine Haushaltshilfe auch nicht das schlechteste!

Was den Sturz Deines kleinen Sohnes betrifft: klar ist das hart, aber welcher Mama / welchem Papa passiert nie etwas in der Art?!

Bitte such Dir Hilfe, für Dich UND Deine Kinder.

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:21

Du steckt in einer Krise und du solltest dir dringend Hilfe
holen.
Suche dir Unterstützung, wende dich ans Jugendamt, an caritative Verbände...ruf die Telefonseelsorge an, die können evt. vermitteln.

Eine drastische Entscheidung, die in einer Überforderungssituation getroffen wird, könntest du bereuen.
Was würdest du deinen Kinder in 2,5, 10 Jahren sagen, warum du sie angegeben hast?
Wie fühlt sich das an?

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich möchte nicht gegen das Abgeben argumentieren, wenn du überzeugt bist, dass das für deine Kinder und dich das beste ist, dann solltest du das tun.
Das zeugt auf jeden Fall von Verantwortung. Viel schlimmer wäre es wenn du deine Kinder, auf was für eine Weise auch immer, verwahrlosen lässt.

Aber ich bin der Meinung, dass man alle möglichen Hilfsnagebote ausnutzen sollte bevor man solch eine lebensverändernde Entscheidung trifft.
Versuche es doch und sie, ob es nicht besser wird.

Ich kenne deine Hintergründe jetzt nur vom Querlesen, aber fange doch mit dem Jugendamt an, versuche eine psychologische Bettreuung für deine Kinder und für dich zu bekommen, so dass ihr eure Traumata aufarbeiten und verarbeiten könnt.

Ich wüsche dir Zuversicht.

LG
Pupsigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 17:32

...
Das hab ich schon alles durch.
Haushaltshilfe hatte ich. Würde nicht mehr als nötig gefunden. Pychologische Hilfe für Lukas hatte ich auch und wurde abgeschlossen. Ich kann einfach nicht da sitzen und jemanden meine Gefühle erzählen. Finanziell ist ein Urlaub gerade nicht drin.
Ich komme aus Lamstedt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 18:03

Bitte!!!
Wohnt jemand im Landkreis Cuxhaven??

Ich habe keinen mit dem ich sprechen kann.
Oder der die Kinder mal für ein paar Stunden nimmt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 18:08

...
Lieber Max,

ein Weggeben ist eine evt. finale Entscheidung - und ich habe nicht den Eindruck, dass du gänzlich von der Idee überzeugt bist.
Ich kenne deine Situation auch nur vom Querlesen, aber 3 Verluste in einem recht engen Zeitrahmen rauben einfach Kraft und auch Zuversicht. Ich denke nicht, dass da irgendjemand "durchgeht", ohne das Licht am Ende des Tunnels aus den Augen zu verlieren.

Hilfe vom Jugendamt oder karitativen Stellensollte eigentlich nicht ausgeschlagen werden - wenn eine Haushaltshilfe bislang als "nicht mehr nötig" empfunden wurde, muss das eben nochmals geprüft werden.

Ebenso die Hilfe für Lukas und Emilio.

Ich habe keine Ahnung, wie Trauerbewältigung bei Kleinkindern verläuft, aber ich könnte mir vorstellen, dass insbesondere Lukas mit vers. Entwicklungsschritten immer wieder von neuem der Verlust bewusst wird. Damit umzugehen ist eine Aufgabe, der du gar nicht gewachsen sein MUSST.
Vielleicht ist dein Anspruch an dich selbst zu hoch ? Es sind so viele "Baustellen" offen, die du alleine gar nicht bewältigen kannst. Und auch nicht musst. Deswegen hast du noch lange nicht versagt.

Hast du dich in deiner Umgebung mal nach Selbsthilfegruppen umgesehen ? Eventuell ist es da für dich einfacher, Gefühle zu zeigen - im Kreise von Menschen, die wissen, wie es dir geht. Weil sie selbst in einer sehr ähnlichen Situation waren.
Es ist immer etwas anderes, wenn das Gegenüber eben nur die Theorie kennt, als wenn jemand den Strudel selbst erlebt und gefühlt hat. Und einfach nur da ist, ganz egal, ob du reden magst oder nicht.

Hast du Geschwister, weitere Familie oder Freunde, die dich in irgendeiner Weise unterstützen können ?

Und sei es, dass sie mal die Kinder für 2,3 oder 4 Stunden nehmen, damit du z.B. mal schlafen kannst. Ohne stets in "Rufbereitschaft" zu sein.

Und solch unterirdischen Kommentare wie von Vanilla kannst du getrost vergessen - da hat wohl jemand den Schuss nicht gehört !

Alles Liebe & viel Kraft für dich !

Liebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 18:14
In Antwort auf 2papamax

Bitte!!!
Wohnt jemand im Landkreis Cuxhaven??

Ich habe keinen mit dem ich sprechen kann.
Oder der die Kinder mal für ein paar Stunden nimmt?

Hol dir Hilfe bei Ämtern!
Es kann doch nicht sein, dass du deine Kinder fremden Menschen aus dem Netz anvertrauen möchtest.
Entschuldige, aber das geht nicht.
Reiß dich zusammen.
Wenn es euch so schlecht geht, dann musst du dir Hilfe holen.
Also mach es auch.
Dein Leben wird nicht besser, wenn du hier im Forum um Beistand bittest.
Wir können dich ermutigen, bestärken, aber niemand kann dir deine Arbeit abnehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 18:17

Es war dumm
Überhaupt auf die Idee zu kommen meine beiden wegzugeben. Sie sind alles was ich noch habe. Verwandtschaft gibt es keine mehr. Von meiner Frau verstarben die Eltern früh und sie war wie ich Einzelkind. Mein letzter Freund der mir beistandte ist weg gezogen.

Ich weiß einfach nicht wohin, am liebsten würde ich mich vor den nächsten Zug schmeißen.........

Der kleine schläft bereits und Lukas der randaliert mal wieder. Ich kann meinen Großen nicht erziehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 18:41


Randalierende Kleinkinder können einen total aus dem Gleichgewicht werfen und das Gefühl auf versagt zu haben und die Erziehung nicht hinzubekommen, hat wohl so ziemlich jeder Elternteil irgendwann einmal gehabt.
Bei euch sind gerade gnaz viele schlimme Dinge kurz nacheinander passiert, das wirft natürlich dich und deine Kinder aus der Bahn.

Ich finde gut, dass du erkannt hast, dass du gerade am Ende deiner Kräfte angekommen bist, aber aufgeben ist hier keine wirkliche Lösung, denn damit wird keiner von euch glücklich. Nutz diese Erkenntnis und hol Dir Hilfe, ob von der Familienberatung beim Jugendamt, Caritas, ProFamilia, einer kirchlichen Seelsorge oder was auch immer. Meld Dich dort und frag, was Du tun kannst. Es gibt übrigens auch eine online Familienberatung, bei der man eine anonyme Anfrage stellen kann oder sich in einem Chat mal austauschen. Mir haben die Leute dort und auch die Beraterin per E-Mail Mut gemacht mich an die Familienberatung vor Ort zu wenden und Hilfe anzunehmen.
https://eltern.bke-beratung.de/views/home/index.html

Außerdem gibt es den Verband der alleinerziehenden, in bestimmten Landkreisen haben die regelmäßige Treffen, wo du vielleicht hilfe bekommen kannst. zumindest auch Menschen, die alleine den Alltag mit Kindern meistern müssen.
http://www.vamv-niedersachsen.de/

Ich drück dir die Daumen, dass du auch wieder ein bisschen Sonnenschein sehen kannst und vor allem wnsch ich dir die Kraft jetzt weiterzugehen und um Unterstützung zu bitten und notfalls auch zu kämpfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 19:11
In Antwort auf pupsigel

Hol dir Hilfe bei Ämtern!
Es kann doch nicht sein, dass du deine Kinder fremden Menschen aus dem Netz anvertrauen möchtest.
Entschuldige, aber das geht nicht.
Reiß dich zusammen.
Wenn es euch so schlecht geht, dann musst du dir Hilfe holen.
Also mach es auch.
Dein Leben wird nicht besser, wenn du hier im Forum um Beistand bittest.
Wir können dich ermutigen, bestärken, aber niemand kann dir deine Arbeit abnehmen.

Es geht doch nicht um Arbeit abnehmen!
Es geht doch vielmehr darum, dass er mal durchatmen kann und Kraft sammeln!

Leider wohne ich zu weit weg, ich würde sofort helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 19:26

Hallo
ich habe jetzt nicht alles durchgelesen, aber die Jungs auf dem Profilbild kommen mir total bekannt vor.

Wir sind vor kurzem aus beruflichen Gründen noch L.ams.tedt gezogen. Ich glaube dein Sohn geht in die selbe Kita wie meine Kids.
Würde ich jetzt nicht am Handy sitzen würde ich dir eine PN schreiben.

glg Leonie mit Lukas, Elias, Luis und Emil 4 Wochen alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 19:41

Hey DU...
ich habe jetzt noch nicht viel gelesen, aber was mir noch einfällt ist eine Vater-Kind-Kur.

Du musst das bei der Krankenkasse beantragen und dann zum Arzt...eigentlich müssten die euch das bewilligen.
Du kannst Erschöpfung, Burn Out oder ähnliches angeben.
Da wirst du beraten, bekommst Hilfe und Tipps, kannst durchatmen und auch was ohne die Kinder machen...die Kuren gehen in der Regel so 3 Wochen. Überleg dir das mal!!

Schau mal hier nach:
http://www.caritas-gesundheitszentrum.de/fachklinik-thomas-morus/vater-und-kind/rehabilitation-fuer-vater-und-kind/rehabilitation-fuer-vaeter.html

und hier:
http://www.kur.org/kliniken/klinik-feldberg/fachkonzepte/vater-kind-reha.html

Und tausch die mal mit Rob aus, der hat ein paar Beiträge unter mir geschireben. Ihr Väter nehmt das sicher noch ein wenig anders wahr als wir Frauen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 19:51


oh hilfe, ich find dich mit jedem beitrag mehr ätzender. das muss man auch erstmal schaffen.
vanille, werd DU doch erstmal erwachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 19:52


leelah, ich lieg lachend unterm tisch



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 20:14

Ich habe mich mal über den browser eingeloggt
und dir eine PN geschrieben!
Lg Leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 20:32

Rina und Leonie
ich habe auf eure Nachrichten geantwortet.

Rob ich weiß nicht wie ich dir eine schreiben kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 21:44

Toll!!
Ich hatte an dich gedacht, Skadi...wusste aber nicht, ob du wirklich in seiner Nähe wohnst und ob du bereit wärst zu helfen.
Dein Angebot finde ich wirklich super und ich hoffe sehr, dass Papamax eine gute Lösung für sich und seine Familie findet.

@papamax...bei Skadi wirst du gut aufgehoben sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 22:29

Wir
Haben auch darüber gesprochen. Wir würden Dir auch gerne helfen. Meine Familie wohnt in der Nähe von Hemmoor. Das dürfte bei Dir in der Nähe sein, so fern ich es noch richtig in Erinnerung hab. Bin sehr oft da und wohne such gar nicht so weit von da. Melde Dich einfach, so wie bei Skadiru, per PM.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 9:04

Guten Morgen
Ich hatte gestern mit Max lange geschrieben und letztendlich auch telefoniert. Wir kommen aus der selben Stadt und sein Lukas geht mit meinen Zwillingen und Luis in die selbe Kita. Heute Mittag treffen wir uns auf einem Spielplatz.
Ich hoffe ich kann ihn irgendwie unterstützen, indem ich ihn irgendwo hinbegleite oder seine Söhne mal für ein paar Stunden nehme.

Euch allen einen schönen Mittwoch!
Lg Leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 9:07
In Antwort auf eineaugustmama2010

Guten Morgen
Ich hatte gestern mit Max lange geschrieben und letztendlich auch telefoniert. Wir kommen aus der selben Stadt und sein Lukas geht mit meinen Zwillingen und Luis in die selbe Kita. Heute Mittag treffen wir uns auf einem Spielplatz.
Ich hoffe ich kann ihn irgendwie unterstützen, indem ich ihn irgendwo hinbegleite oder seine Söhne mal für ein paar Stunden nehme.

Euch allen einen schönen Mittwoch!
Lg Leonie

Super !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen