Home / Forum / Mein Baby / Kinderbonus: Nachteil für Alleinerziehende

Kinderbonus: Nachteil für Alleinerziehende

12. Februar 2009 um 7:44

Viele Alleinerziehende könnten den im Rahmen des Kojunkturpakets II geplanten einmaligen Kinderbonus in Höhe von 100 Euro nur zum Teil erhalten. Nach den vorliegenden Gesetzentwurf, über den der Bundestag am Freitag beraten will, soll der Kinderbonus auf den Unterhalt angerechnet werden, teilte der Verband alleinerziehnder Mütter und Väter mit.
Unterhaltsberechtigte Kinder seien damit gegenüber allen anderen Kindern benachteiligt. Sie erhielten statt 100 Euro nur 50 Euro Kinderbonus. Bei volljährigen Kindern werde der Bonus voll auf den Unterhalt angerechnet. Sie erhielten gar keinen Bonus. Profitieren vom Kinderbonus würden demnach zumindest teilweise die Unterhaltszahler, nicht das Kind. Der Grund: Die Einmalzahlung werde unterhalsrechtlich wie Kindergeld behandelt.



Steht heut bei uns in der Zeitung

Mehr lesen

12. Februar 2009 um 8:40

na super
können die überhaupt was richtig machen dort oben!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 8:49

Hi
Habe gerade mal bei der Familienkasse angerufen... man sind die dort unfreundlich...

Die blöde Kuh am Telefon sagte nur: Am 20 Februar treffen sich die Politiker und dann kann sie erst was dazu sagen...

Wenn das echt so ist, werde ich mit den restlichen 50 Euro mir faule Eier kaufen und ... ihr wisst schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 8:54
In Antwort auf steffi754

Hi
Habe gerade mal bei der Familienkasse angerufen... man sind die dort unfreundlich...

Die blöde Kuh am Telefon sagte nur: Am 20 Februar treffen sich die Politiker und dann kann sie erst was dazu sagen...

Wenn das echt so ist, werde ich mit den restlichen 50 Euro mir faule Eier kaufen und ... ihr wisst schon

....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 9:34



Also wenn das durch kommt, das fände ich ja wiedermal hammerhart

Habe ja das Glück ner kompletten Familie, aber ich finde mit Alleinerziehenden wird hier ganz schön heftig umgesprungen, auch der Schulbuchzuschuss ärgert mich mal wieder total

habe 2 Freundinnen , alleinerziehend und die gehen beide fleissig jeden Tag in 3 Schichten arbeiten, sehen zu wie sie die Kinder versorgt bekommen und haben immer die A..karte, denn die müssen für alles zB Bücher, Klassenfahrten ec selber aufkommen und extra dafür was vom Wenigen abknapsen und andere (nix gegen Harz 4 - schlimm genug wer gezwungen ist das in Anspruch zu nehemn) bekommen alle Zuschüsse und können sich in aller Ruhe um ihren Nachwuchs kümmern ausserdem können Schulbücher ja immer ausgeliehen werden, die muss keiner kaufen!


So nun hab ich auch Dampf abgelassen, verstehe einer die Politik, ich sicher nicht

MIffijo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 9:37

Na toll!
So als hätten es alleinerziehende nicht schon schwer genug, dann werden sie damit auch noch bestraft!

Am schlimmsten ist es dann noch, wenn man pro Kind nur 50 Euro bekommt und der Kindsvater aber KEINEN Unterhalt bezahlt, da wird die Mutter bestraft und der Vater der sich eh nix ums Kind scheißt noch unterstützt!!! Finde ich total zum kotzen!!!!

Der deutsche Staat hat doch eh einen an der Klatsche! Kriegt doch nix auf die Reihe und nix gebacken. Die Wirtschaften in ihre Tasche und denen denen es eh schon dreckig geht, denen wird das Leben noch schwerer gemacht!

TYPISCH DEUTSCHER STAAT würde ich da mal sagen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 9:46

Die haben doch echt
ne obervollmeise toller bonus....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 9:54


naja, wenn der Ex das Geld mit der neuen Freundin das Geld verjubelt, kurbelt das anscheinend die Wirtschaft genauso an, als wenn die Mutter den Kiddis dafür ein paar neue Klamotten kauft. Denn der Regierung ist es doch egal WOFÜR man das Geld ausgibt, hauptsache es wird ausgegeben.
Was mal wieder die Kinderfreundlichkeit (???) unseres Landes beweist .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 10:07

@allymam
könntest im Bundestag mitmachen, HaHaHa dsa Geld mit der Neuen verjubeln

Würdest dich supergut eignen, kannst selbst den grössten Schwachsinn noch toll verkaufen

Das Gehalt kannst du ja sicher auch sinnvoll verwenden

Miffijo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 10:27

.....
mal was zu meiner Vorrednerin sagen:

Klar sind 50 Euro besser als nichts, mecker desswegen ja auch nicht, nur ist es zum kotzen, das die anderen 50 Euro den Vätern am Unterhalt angerechnet wird, obwohl sie noch NIE für ihre Kinder bezahlt haben, das finde ich unfair.
So wie in meinem Fall, mein EX hat noch keinen Cent Unterhalt für die beiden Kinder bezahlt und wir sind schon seit 7 Jahren getrennt

Wenn der Mann Unterhalt zahlt sag ich ja gar nichts, dann soll auch er davon provitieren, aber nicht wenn ihm seine Kinder am A... vorbei gehen!

Verstehst jetzt wie ich das meine???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 12:42

Froh und dankbar...
für 50 bzw. 100 Euro, die der Staat in meine Kinder investiert??? Na ich weiß nicht

Für jedes alte Auto kriegste 2500 Euro, damit die Autoindustrie auch ja was bekommt.
Und warum muß die was bekommen, damit die Politiker, die in den Vorständen der Autofimen sitzen nicht auf ihre Provisionen verzichten müssen?
Aber so ganz geht ihre Rechnung dabei nicht auf, denn die meisten, die sich neue Autos anschaffen, kaufen sich ausländische günstige Kleinwagen.
Denn die Arbeiter in den deutschen Autofirmen, die dadurch evtl. ihren Arbeitsplatz verlieren könnten, die interessieren nämlich nicht wirklich.

Tja ein altes Auto ist unserem Land wohl wesentlich mehr wert, als ein Kind.

Weißte ehrlich gesagt fehlt mir da doch der Anreiz "froh und dankbar" zu sein.

Dein Argument, das eine bestimmte Mütterschaft da benachteiligt ist, stimmt so nicht, denn nicht die Mütter werden da benachteiligt, sondern die Kinder, denen das Geld eigentlich zugute kommen sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper