Forum / Mein Baby

Kindergarten, es nervt!

Letzte Nachricht: 12. März 2013 um 11:54
R
robin_12682434
11.03.13 um 20:02

So, nachdem mein Großer sowieso dort kaum gesehen ist seit Dezember weil ständig irgendwelche Seuchen umgehen war er heut den ersten Tag wieder drin und ich hab gefragt ob ich mal nen kurzen und nen langen Tag tauschen könnte (muss mit Püppi zum Doc und will nich immer beide Kids mitschleppen) und es kam gleich wieder der Spruch : Sowas geht nur in absoluten Ausnahmefällen...

Einmal im Jahr frag ich ob ich ihn ma 10 min später holen könnt da pochen sie auf die Buchungszeiten. Jedes Jahr darf ich mir den Blödsinn anhören wenn ich ma dringend was erledigen muss oder es nicht rechtzeitig schaffe. Bei der Kleinen gibts kein Theater, da brauch ich nur sagen ich komm 10 Minuten später dafür hom ich sie morgen eher und dad is kein Problem.

Wie ist das bei Euch? Wird da wegen 10 Minuten gemeckert? Kann man mal was zeitlich tauschen?

Es ist das vorletzte Kigajahr und ich würd ihn ja so gern dort rausnehmen weil mich einiges dort noch aber ich kann ihm das ja jetzt nicht mehr antun wo er so viele Freunde hat...

Was würdet ihr tun? Könnt ihn auch einfach nur noch minimal reintun (4 Stunden täglich) aber verpasst er dann vorschultechnisch was? Wie gesagt momentan frustet mich die Einrichtung nur weil ich hab nur Rumgefahre, hohe Kosten, unmotivierte Erzieher und eben null Flexibilität.

Mehr lesen

R
robin_12682434
11.03.13 um 21:26

Ich schieb
jetz auch ma in die Nachtrunde

Gefällt mir

A
an0N_1191734799z
11.03.13 um 22:40

...
Also solange die Gesamtbetreuungszeit pro Woche (bei uns 30 oder 45 Stunden) nicht überschritten wird, ist es kein Problem, solange vorher Bescheid gesagt wird. Kann auch sein, dass ein Kind z.B. Montag nicht kommt, dafür die restliche Woche 10 Stunden pro Tag da ist. Bei manchen gehts einfach nicht anders. So ein bisschen flexibel sollten die doch sein?!

Gefällt mir

O
olga_12339352
12.03.13 um 4:23

Der Kindergarten handelt richtig
Bei uns schließen wir auch Verträge für bestimmte betreuubgszeiten ab! Demnach sind betreuungspersonen anwesend und werden auch bezahlt - und nicht anders! Wenn ein Kind länger bleibt, muss eventuell auch eine Erzieherin länger bleiben, damit der betreuungsschlüssel gewährleistet bleiben kann und das kostet Geld, dass es nicht gibt!
Stell dir mal vor, du müsstest jeden Tag kurzfristig länger bleiben und bekommst heute mitgeteilt, dass du morgen 11 Stunden arbeitest und dafür übermorgen nur 5?! Das geht schon tariflich gar nixht

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
robin_12682434
12.03.13 um 6:23
In Antwort auf an0N_1191734799z

...
Also solange die Gesamtbetreuungszeit pro Woche (bei uns 30 oder 45 Stunden) nicht überschritten wird, ist es kein Problem, solange vorher Bescheid gesagt wird. Kann auch sein, dass ein Kind z.B. Montag nicht kommt, dafür die restliche Woche 10 Stunden pro Tag da ist. Bei manchen gehts einfach nicht anders. So ein bisschen flexibel sollten die doch sein?!

Das mein ich ja
Die Zeit liegt ja immer in der Buchungszeit, d.h. Ich bezahl immer mehr als ich dann nehme...nur tauschen eben.

Gefällt mir

C
china_12885580
12.03.13 um 11:54

Kann
die Erzieher da absolut verstehen, da ich selbst im Kiga beschäftigt bin. Dich versteh ich zwar auch, aber wenn alle Eltern es nicht so genau nehmen mit den Buchungszeiten gibts da ein riesen Chaos auch im Kiga-Alltag. Wenn ich zum Beispiel grad ein Angebot mache und es kommt mal wieder jemand außerhalb der Zeiten zum Abholen Das stört gewaltig
Unmotivierte Erzieher sind allerdings wirklich

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers