Home / Forum / Mein Baby / Kindergarten.

Kindergarten.

17. September 2013 um 21:21 Letzte Antwort: 18. September 2013 um 10:42

hey, ich bin momentan "leicht" genervt von unserer einrichtung.

was würdet ihr da machen?
der kindergarten ruft mich an ich solle meinen sohn bitte abholen weil er "so eine komische stimme hat"

ich hatte morgens schon bescheid gesagt das es normal ist, da er am freitag krupp husten hatte und er sich ein paar tage danach einfach noch heiser anhört.

er hatte am montag weder fieber noch war er schlapp, noch ist es ansteckend.

wir haben den arzt raufgucken lassen - alles prima, kind kann in kiga.

eine stunde nach bringzeit bekam ich den anruf wie oben schon geschrieben ich soll ihn bitte abholen.

ich war echt mega genervt weil ich absolut keinen grund gesehen hab.
ich habe dann beim abholen gesagt das wir morgen (also heute) die u8 haben und das der arzt dann NOCHMAL schauen wird.
soweit so gut - arzt sagt definitiv kindergartentauglich.

wir haben ihn dann gebracht - die reaktion der erzieherinnen : huch, wir dachten L. kommt nicht - wir haben ihn jetzt eigentlich vom essen abgemeldet.
.........................
................
das lass ich mal so im raum stehen.

wir haben dann nochmals gesagt das kein grund besteht das wir ihn zu hause lassen.

beim abholen dann wieder: L. hat heute ganz schön gehustet.........
sie wollte mir dann durch die blume sagen das ich ihn zu hause lassen soll.

ich werd wahnsinnig!!!
was würdet ihr da machen? bringen? oder zu hause lassen? aber wenn schon der arzt sagt das er gehen kann????

Mehr lesen

17. September 2013 um 21:25


Bringen! Da will offenbar jemand nicht verstehen, worum es geht...
Wie sind die Erzieherinnen denn sonst so drauf? Bist du sonst zufrieden? Wenn ja, suche doch noch einmal das Gespräch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:28

Du bist die Mutter,
du kennst dein Kind. Und wenn es ihm gut geht und er frei von ansteckenden Krankheiten ist, dann kann er in den Kiga. Da kann es den Damen egal sein, ob sie es wollen oder nicht.

Dauerschnupfnase ist momentan eh an der Tagesordnung und solang es dem Kind gut geht und der Schnupfen nicht grün oder gelb wird, kann das Kind in den Kiga. Basta!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:28


Also, irgendwie sind die in eurem KiGa schon etwas komisch...

Du kennst doch deinen Sohn und weißt, ob es ihm gut geht! Und auch der Arzt sagt ja, dass es okay ist...

Ich würde ihn schon hinbringen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:28

Ich kenne das
und die lösung ist einfach, dass man mit mich selbst und seiner entscheidung im reinen sein soll. wenn man das kind hinbringt, weil man der überzeugung ist, dass das geht, soll man sich von deren kommentaren nicht stören lassen.

ich frage mich manchmal bei den erzieherinnen in unserem kindergarten ob sie von einer anderen welt sind und das richtige arbeiten und die verpflichtungen an die ich gebunden bin nicht kennen.

der wahre grund für deren verhalten wird jedoch höchstwahrscheinlich die gefühlte überlastung / unterbesetzung sein und somit der versuch die gruppengröße und die arbeit zu minimieren.

sag einfach "der arzt hat es gesagt" und bleib dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:28

Ich
Verstehe beide Seiten...

Kannst du dir was schriftliches vom Arzt geben lassen?

Klar, ein hustendes Kind ist im Kiga nicht gern gesehen, verständlich...

Aber da muss auch eine Lösung finden...

Alles Gute euch!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:28


Ich finde, es gibt da nen Unterschied. Zwischen das Kind KANN gehen und das Kind SOLLTE gehen.

Ein Arzt stellt dir die Bescheinigung aus, sobald das Kind nicht mehr ansteckend ist. Ab dem Zeitpunkt ist ein Kind für den Arzt wieder kindergartentauglich.
Oft macht es aber trotzdem Sinn, das Kind noch ne Weile daheimzulassen. Dass es sich erholen kann und dann wieder fit in den KiGa startet.

Meine Tochter hatte letztes Jahr Scharlach. Nach 48h AB-Gabe durfte sie wieder in den Kiga. Das Ende vom Lied war, dass sie fix und fertig war und als das AB abgesetzt wurde, hatte sie sofort wieder Scharlach.
Da hab ich sie dann 2 Wochen daheelassen und die Zeit hat sie einfach gebraucht. Danach war sie wieder fit und konnte auch am KiGa-Alltag wieder normal teilnehmen.

Ich glaube, dass die Kindergärtnerinnen genau so was meinen. Wie du es machst, musst am Ende du selber wissen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:29
In Antwort auf sima_984172


Bringen! Da will offenbar jemand nicht verstehen, worum es geht...
Wie sind die Erzieherinnen denn sonst so drauf? Bist du sonst zufrieden? Wenn ja, suche doch noch einmal das Gespräch!

Also...
unsere heilpädagogin ist schon super.
also von der erzieherseite her kann man ihr echt nichts schlechtes sagen.

aber ich merke einfach wie wenig sie noch auf meinen sohn eingestellt sind (er ist da ja etwas komplizierter)
und es läuft einfach überhaupt noch nicht so rund.
von meiner seite ist auch ne mega anspannung da weil ich angst vor irgendwelchen schlechten nachrichten hab...

ahhhh das macht mich fertig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:31
In Antwort auf gerda_12732665

Ich
Verstehe beide Seiten...

Kannst du dir was schriftliches vom Arzt geben lassen?

Klar, ein hustendes Kind ist im Kiga nicht gern gesehen, verständlich...

Aber da muss auch eine Lösung finden...

Alles Gute euch!

LG

Mein sohn
hat chronische bronchtis.

d.h. ich müsste wenn es danach geht ihn alle 2 wochen bei mir zu hause lassen!

ich hatte dieses thema bei unserem kennenlerngespräch auch extra angesprochen, das er viel mit atemwegserkrankungen zu tun hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:32
In Antwort auf xwhaea


Ich finde, es gibt da nen Unterschied. Zwischen das Kind KANN gehen und das Kind SOLLTE gehen.

Ein Arzt stellt dir die Bescheinigung aus, sobald das Kind nicht mehr ansteckend ist. Ab dem Zeitpunkt ist ein Kind für den Arzt wieder kindergartentauglich.
Oft macht es aber trotzdem Sinn, das Kind noch ne Weile daheimzulassen. Dass es sich erholen kann und dann wieder fit in den KiGa startet.

Meine Tochter hatte letztes Jahr Scharlach. Nach 48h AB-Gabe durfte sie wieder in den Kiga. Das Ende vom Lied war, dass sie fix und fertig war und als das AB abgesetzt wurde, hatte sie sofort wieder Scharlach.
Da hab ich sie dann 2 Wochen daheelassen und die Zeit hat sie einfach gebraucht. Danach war sie wieder fit und konnte auch am KiGa-Alltag wieder normal teilnehmen.

Ich glaube, dass die Kindergärtnerinnen genau so was meinen. Wie du es machst, musst am Ende du selber wissen.

LG

Mein kind
war ja nicht ansteckend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:34


meiner schrieb dann für die dümmsten der dummen ein Attest.

Kind hat Durchfall ... nachdem man ihm ein Frischkäsebrot gab ... er schrieb drauf "Kind ist laktoseintolerant und kindergartentauglich!" Daraufhin kam nix mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:34
In Antwort auf coral_12861868

Also...
unsere heilpädagogin ist schon super.
also von der erzieherseite her kann man ihr echt nichts schlechtes sagen.

aber ich merke einfach wie wenig sie noch auf meinen sohn eingestellt sind (er ist da ja etwas komplizierter)
und es läuft einfach überhaupt noch nicht so rund.
von meiner seite ist auch ne mega anspannung da weil ich angst vor irgendwelchen schlechten nachrichten hab...

ahhhh das macht mich fertig

Ok,
Damit ist die Sachlage also insgesamt komplizierter.
Wäre es möglich, insgesamt das Gespräch zu suchen, um die grundspannung rauszunehmen?
Ist dein Sohn neu im Kiga? Wenn ja, braucht es vielleicht einfach noch Zeit. Wenn dein Sohn komplizierter zu handeln ist, könnte ich mir schon vorstellen, dass er nicht unbedingt ein Lieblingskind dort ist. Und darüber müsste an dann dringend sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:35

......
ich trau mich gar nicht ihn da morgen hinzubringen - die gucken mich an als wollen sie mich gleich auffressen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:35

...
Hi du,

wie gut kennen die sich denn mit dem Thema Krupp aus? Haben die evtl. Angst, dass er im Kiga einen Anfall bekommt?
Vielleicht ändert sich was, wenn du ihnen erklärst, dass bis auf den Husten tagsüber nix passieren kann? (Ist doch so, oder?)
Ich würde mal offen ansprechen/nachfragen, ob es den Erzieherinnen lieber wäre, wenn er daheim bleibt - und wenn sie es bejahen, mal nachfragen warum...
Wenn er jetzt noch hustet: Ist das dann wirklich nicht mehr ansteckend?? (Nicht dass das ne Rolle spielen würde, mit nem leichten Schnupfen bring ich mein Kind ja auch und der ist ansteckend...) Interessiert mich nur!

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:37

Warst Du nicht die
mit dem Toilettenproblem? Das wär mir dann auch zu blöd und ich würde das mal bei der Stadt ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:37

Hmmm
aber du sagst es doch selbst, dass er es immer hat. also bleibt dir nichts anderes übrig, wenn du der meinung bist, dass er keine besondere ruhe braucht. habe vertrauen in deine entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:37

Jein,
Krupp tritt meisten vor einem Infekt auf und der Infekt ist dann ansteckend.

Also Krupp an sich ist nicht ansteckend, aber der Infekt danach. Aber da ihr Sohn chronische Bronchitis hat, wird er auch desöfteren Infekte der Atemwege haben, woraus sich wieder ein Krupp ergeben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:39
In Antwort auf sima_984172

Ok,
Damit ist die Sachlage also insgesamt komplizierter.
Wäre es möglich, insgesamt das Gespräch zu suchen, um die grundspannung rauszunehmen?
Ist dein Sohn neu im Kiga? Wenn ja, braucht es vielleicht einfach noch Zeit. Wenn dein Sohn komplizierter zu handeln ist, könnte ich mir schon vorstellen, dass er nicht unbedingt ein Lieblingskind dort ist. Und darüber müsste an dann dringend sprechen.

Ja, wir haben
bald elterngespräche. er geht seit august in den kindergarten.

für meinen sohn ist das ein ganz schöner akt - durch den autismus wird es eben so richtig kompliziert. nur kleinste veränderung sind ja teilweise richtig schlimm und da steckt er zur zeit einfach noch in dieser umgewöhnungsphase.
wir haben die erfahrung gemacht, dass er ungefähr 3 monate braucht um sich umzugewöhnen.

wir haben eine gemischte regelkind und i-kind-gruppe - 10 regelkinder und 3 i-kinder. und mein sohn ist eben eines der i-kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:40
In Antwort auf love_12823999

Warst Du nicht die
mit dem Toilettenproblem? Das wär mir dann auch zu blöd und ich würde das mal bei der Stadt ansprechen.


ja genau....


(das läuft aber mittlerweile.... )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:42
In Antwort auf tirima

...
Hi du,

wie gut kennen die sich denn mit dem Thema Krupp aus? Haben die evtl. Angst, dass er im Kiga einen Anfall bekommt?
Vielleicht ändert sich was, wenn du ihnen erklärst, dass bis auf den Husten tagsüber nix passieren kann? (Ist doch so, oder?)
Ich würde mal offen ansprechen/nachfragen, ob es den Erzieherinnen lieber wäre, wenn er daheim bleibt - und wenn sie es bejahen, mal nachfragen warum...
Wenn er jetzt noch hustet: Ist das dann wirklich nicht mehr ansteckend?? (Nicht dass das ne Rolle spielen würde, mit nem leichten Schnupfen bring ich mein Kind ja auch und der ist ansteckend...) Interessiert mich nur!

Tiri

Hey
sie hat zu mir gesagt sie hat eben gehört das die stimme so bleiben kann....... ich hatte auch gefragt ob sie es kennen und meinten dann jaaa sie hätten schon mehrere krupp kinder gehabt.

ich habs noch nicht gehört und was soll ich denn zu hause anders mit ihm machen? ich kann ihm ja auch kein pflaster aufn mund kleben zum stimme schonen oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:45

Schade ...
das du kein schreiben oder einen Attest mit gebracht hast vom Arzt. für den Kindergarten.

Ich kann dich gut verstehen, jedoch darft du nicht vergessen das Kiga nicht das gleiche wie zu Hause ist... Es kommt oft vor das die Kinder zu Hause super drauf sind und keine Symptome haben und im Kiga ja. Dort geht es viel wilder zu und die Eindrücke sind ganz andere !

Und ich denke nicht das die Erzieherinnen dich anlügen werden .. Wieso auch ... Die wollen doch auch das beste für dein Kind.

Wenn du die möglichkeit hast lass dein Kind doch ein Tag zu Hause.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:46

Entweder Du hast es nicht hinreichend erklärt
oder sie glauben Dir nicht. Was anderes fällt mir dazu nicht ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:47

Ja
ich bin normalerweise auch nicht so.
aber für uns ist der kindergarten ja eigentlich eine sehr sehr wichtige anlaufstelle und da möchte ich einfach gerne das wir ein gutes verhältnis haben und einfach gut zusammenarbeiten und will einfach nicht das sie uns nicht "leiden können"
hab auch immer angst das es irgendwie auf meinen sohn zurückfällt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:50
In Antwort auf coral_12861868

Hey
sie hat zu mir gesagt sie hat eben gehört das die stimme so bleiben kann....... ich hatte auch gefragt ob sie es kennen und meinten dann jaaa sie hätten schon mehrere krupp kinder gehabt.

ich habs noch nicht gehört und was soll ich denn zu hause anders mit ihm machen? ich kann ihm ja auch kein pflaster aufn mund kleben zum stimme schonen oder so.

...
Ach so...
Die haben Bedenken, dass seine Stimme so bleibt, wenn er sie jetzt im Kiga überstrapaziert??
Ich hab keine Ahnung ob da was dran ist - aber da würd ich mich schlau machen, das Risiko würde ich nicht eingehen wollen.
Klar kannst du ihm daheim nicht den Mund verbieten - aber ich finde schon, dass Kinder daheim "stiller" sein können als im Kiga. Wenn ich allein an den Geräuschpegel in der Gruppe denke - daheim kann man schon leiser sprechen. Und weniger.
Wenn du für dich die Bedenken ausräumen kannst, würd ich ihn bringen - DU bist die Mutter!

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:52
In Antwort auf coral_12861868

Ja, wir haben
bald elterngespräche. er geht seit august in den kindergarten.

für meinen sohn ist das ein ganz schöner akt - durch den autismus wird es eben so richtig kompliziert. nur kleinste veränderung sind ja teilweise richtig schlimm und da steckt er zur zeit einfach noch in dieser umgewöhnungsphase.
wir haben die erfahrung gemacht, dass er ungefähr 3 monate braucht um sich umzugewöhnen.

wir haben eine gemischte regelkind und i-kind-gruppe - 10 regelkinder und 3 i-kinder. und mein sohn ist eben eines der i-kinder

Aber
Dann sollten sie dem doch gewachsen sein... Wenn er noch so neu im Kiga ist, würde ich dem Ganzen einfach noch Zeit geben. Und wenn ohnehin Gespräche anstehen, kannst du das ja noch einmal zur Sprache bringen. Bis dahin würde ich höchstens noch einmal erwähnen, dass der KiA sein ok gegeben hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 21:52
In Antwort auf tirima

...
Ach so...
Die haben Bedenken, dass seine Stimme so bleibt, wenn er sie jetzt im Kiga überstrapaziert??
Ich hab keine Ahnung ob da was dran ist - aber da würd ich mich schlau machen, das Risiko würde ich nicht eingehen wollen.
Klar kannst du ihm daheim nicht den Mund verbieten - aber ich finde schon, dass Kinder daheim "stiller" sein können als im Kiga. Wenn ich allein an den Geräuschpegel in der Gruppe denke - daheim kann man schon leiser sprechen. Und weniger.
Wenn du für dich die Bedenken ausräumen kannst, würd ich ihn bringen - DU bist die Mutter!

Tiri

Ja wie gesagt
wir waren daraufhin heute ja nochmal beim kia!

und der meinte das er keinen grund sieht ihn zu hause zu lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 22:20

Ej
Sind wir bei Edeka oder was ? Finde ich schrecklich wenn du das so sagst !!! Die Erzieherinnen betreuen die Kinder bis zu 3 Jahre und bauen eine Beziehung zu den auf !! Sie unterstützen die Familie !!!

Echt !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2013 um 22:25
In Antwort auf babybeat

Ej
Sind wir bei Edeka oder was ? Finde ich schrecklich wenn du das so sagst !!! Die Erzieherinnen betreuen die Kinder bis zu 3 Jahre und bauen eine Beziehung zu den auf !! Sie unterstützen die Familie !!!

Echt !!!!

Bezogen auf
Missdenni...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2013 um 6:23

Hey mandel,
ich schrieb ja schon: sie sagte sie hatte mal gehört das die stimme so bleiben kann.

das war aber am montag wo es noch kein husten gab!

es war lediglich ein bisschen (und ich meine wirklich ein bisschen!!!) heiserkeit vom krupp.
ich habe an dem tag nach dem kiga sogar n video gedreht mit ihm weil ich es unfassbar finde das ich ihn wegen seiner "sooo kratzigen stimme" abholen musste.

und das obwohl ich es ja schon VORHER vom arzt habe absegnen lassen das er ohne probleme gehen kann (wir waren ja insgesamt 2x beim arzt!) und dieses auch vorm kindergartenstart am montag angemerkt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2013 um 6:24

Und wegen arbeiten...
ja muss ich - ich bin momentag in der einarbeitung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2013 um 10:42

Hm
ich fürchte Du hast mit deiner einschätzung recht. Ich denke man mag Euch aus irgendeinem Grund nicht. Also nicht im wörtlichen Sinne. Ich habe in der Tagespflege auch Kinder die ich lieber da habe als andere (natürlich sollen die das nicht merken und ich hoffe es gelingt mir auch ganz gut) und da ist es auch bei mir so, dass ich da schneller sagen würde man soll das Kind zu Hause halten wegen Krankheit. Es ist z.B. ein sehr anspruchsvolles und anstrengendes Kerlchen, dessen Mutter "den Rechtsanspruch auf Betreuung" in Anspruch nimmt. Bei einer AE Mutter ginge ich da wahrscheinlich anders ran.

Meiner Meinung kannst du da nix reißen, denn offensichtlich stimmt die Harmonie nicht zwischen Erzieher und Kind (wer weiß warum) und dazu dann die personelle Situation in Einrichtungen ... da sind die "einfachen" Kinder einfach lieber gesehen. Ich persönlich würde da alles attestieren lassen was geht und erwähnen, dass ihr ja eben wegen dieser Einschränkungen in einer I-Einrichtung seid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram