Home / Forum / Mein Baby / Kindergarten - ist das normal?

Kindergarten - ist das normal?

7. Juni 2012 um 9:35

Hey Mädels,

mein Sohn geht seit April in den Kindergarten ( er ist 22 monate alt)! Aus 4 wochen Eingewöhnung,wurden 8 wochen (gut, er war zwischendrinne 2 wochen krank). Der 2. monat wurde natürlich komplett bezahlt...
Während der Eingewöhnung ist er auf eine wurzel gefallen und hatte ein blaues Auge + schürfwunde. Ich dachte bloß gut,Kinder können mal fallen - wurde auch gleich von der Erzieherin getadelt,weil mein Sohn nicht hört
Mein Sohn war während der eingewöhnung nur 3-4stunden dort - nie bis zum kaffee...
Und Mittags wurde ich immer angerufen - ich sollte meinen sohn abholen,weil er nicht schläft und die anderen kinder stört

Ich hab am 1.6. mit einer Umschulung begonnen - das wussten die erzieher! wir haben unser Kind für 9h im Kita angemeldet,damit es mit dem abholen nicht zu knapp wird. Der Papa macht ja auch ab und zu überstunden...
Es war alles mit der leiterin geregelt - aber den erzieher in der gruppe passt das wohl nicht! wir sollten ihn doch erst 7.30uhr bringen (obwohl er mind. 30minuten eher da sein muss) und 13.30uhr abholen - erst war die rede von 15uhr
Laut erzieherin sollten solch kleine kinder nicht so lange im Kiga bleiben und außerdem stört er ja mittags die anderen kinder beim schlafen." der Papa kann das ruhig mal machen" hieß es dann bloß - ja wie denn? er muss ja arbeiten! Wenn wir ihn nicht abholen, dann muss er eben schreien - bekam ich als antwort

Kann es sein, das davon auch Kinder krank werden? er war 1 tag bis 14.30uhr im Kiga und er ist krank - die ärztin findet nichts,außer einen roten rachen

ist das denn normal? überlege wirklich den Kindergarten zu wechseln - einen anderen platz habe ich noch...

Mehr lesen

7. Juni 2012 um 9:54

Hmm
ich würde noch mal das gespräch mit der leitung un d der erzieherin suchen und erklären das ihr beide arbeitet und ja aus dem grunde auch einen ganztagsplatz habt!!!

geht er denn nicht in eine krippe???wenn nicht warum nehmen die denn so kleine kinder wenn sie nicht drauf eingestellt sind!!???

meiner meinung nach sollte es nach 8 wochen eingewöhnung möglich sein das er dort so viel vertrauen gefasst hat das er schläft!für mich hört es sich so an als wenn die keine lust haben sich darum zu bemühen!klar müssen die erzieherinnen in der schlafzeit auch vieles anderes machen,aber ich finde die betreuung geht vor.

wenn das nichts bringt und es euch möglich ist würde ich tatsächlich auhc wechseln.so kommt ja keiner von euch zur ruhe

carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 9:54

Guten Morgen
Wenn du noch einen anderen Platz in Aussicht hast, dann versuche zu wechseln. Natürlich nur, wenn es da mit den Betreuungszeiten und allem Anderen passt. Denn das, was da passiert, ist definitiv nicht normal.

Erzieher sind dazu da, auch hibbeligen Kindern z. B. in den Schlaf zu helfen. Ich arbeite selbst in dem Bereich und weiß, dass es manchmal schwierig ist. Na dann setze ich mich daneben und muss Geduld haben. Bei euch hört es sich so an. als wenn Kinder am besten einen An- / Ausknopf haben müssen und einfach funktionieren sollen. Und am Besten ja keine Arbeit machen und auch nicht zuuu lange bleiben. Bei uns sind es meist die Kleinsten, die früh zeitig kommen und nachmittag lange bleiben müssen. Na und? Wenn es dem Kind gut geht dabei, dann ist alles in Ordnung.

Bei meinem Kleinen gucken die immer etwas komisch, wenn wir ihn vor Ende der Betreuungszeit abholen.

Also mein gut gemeinter Rat: Schau dir den anderen Kiga an und dann wechsle, wenn möglich!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 9:56


es sind 14-18 kinder im Alter von 1-3 jahren - 2 erzieher und 1 FSJ/Azubi

er weint immernoch, wenn er rein muss und auch wenn ich ihn hole...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 9:59
In Antwort auf steffi0410


es sind 14-18 kinder im Alter von 1-3 jahren - 2 erzieher und 1 FSJ/Azubi

er weint immernoch, wenn er rein muss und auch wenn ich ihn hole...

Außerdem
wenn er mittags nicht schläft, dann kommt er ins laufgitter...wenn ich ihn abhole, liegt er zusammengerollt drinne,heult und bewegt sich kaum - kenne das von ihm nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 10:01
In Antwort auf steffi0410

Außerdem
wenn er mittags nicht schläft, dann kommt er ins laufgitter...wenn ich ihn abhole, liegt er zusammengerollt drinne,heult und bewegt sich kaum - kenne das von ihm nicht...

Das
sind für mich unhaltbare Zustände. Sieh zu, dass du wechseln kannst und reiche Beschwerde ein. Wenn die Kita - Leitung nichts macht, dann gehe zu nächsthöheren Behörde.

Das grenzt schon an Vernachlässigung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 10:06


Danke für eure antworten!
Ich werde beschwerde einreichen,wenn mein sohn in den anderen kindergarten geht - nicht das die sich noch weniger um ihn kümmern....
der kleine geht dann ab 1.august in die andere kita - haben uns schon alles angeschaut! die leiterin kennt sogar meinen freund er war selbst bei ihr im kindergarten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 10:10

@merxsini
die umschulung kann ich leider nicht verschieben! ich mache jetzt das 1.Lehrjahr innerhalb von 3 monaten nach und gehe dann (hoffentlich) als Umschüer (rehabilitant) in einen Betrieb.

Es ist kein Städtischer Kindergarten - ich denke die beschwerde schicke ich dann einfach an die geschäftsleitung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 10:14


in sachsen es war schon eine qual, diesen platz so kurzfristig zu finden!

es sind ja "nur" noch 2 monate und in der zeit ist er sowieso nochmal ca 2 wochen krank - er hat einen beidseitigen leistenbruch und muss zur OP

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 10:18
In Antwort auf steffi0410


in sachsen es war schon eine qual, diesen platz so kurzfristig zu finden!

es sind ja "nur" noch 2 monate und in der zeit ist er sowieso nochmal ca 2 wochen krank - er hat einen beidseitigen leistenbruch und muss zur OP

Puh
Diese knappen 2 Monate können wirklich noch hart werden.

Solche Kinderverwahrstationen machen mich einfach nur wütend und traurig!

Habt ihr Verwandtschaft, die euch manchmal mit der Betreuung unter die Arme greifen kann?

Dein Kleiner tut mir so leid!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 10:24

Verwandschaft
meine mutter will versuchen ihn eher abzuholen! eine dauerhafte betreuung kann ich niemanden aufzwingen - alle großeltern arbeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 10:26
In Antwort auf steffi0410

Außerdem
wenn er mittags nicht schläft, dann kommt er ins laufgitter...wenn ich ihn abhole, liegt er zusammengerollt drinne,heult und bewegt sich kaum - kenne das von ihm nicht...

Oh gott
ist das furchtbar........nein,hol ihn da so schnell wie möglich raus,das grenzt für mich an kindesmisshalndlung.......

carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 10:31
In Antwort auf steffi0410

Verwandschaft
meine mutter will versuchen ihn eher abzuholen! eine dauerhafte betreuung kann ich niemanden aufzwingen - alle großeltern arbeiten

Schön,
dass deine Mutter ihn wenigstens ab und zu eher abholen kann.

Trotzdem kann das kein Zustand sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 10:56
In Antwort auf steffi0410

@merxsini
die umschulung kann ich leider nicht verschieben! ich mache jetzt das 1.Lehrjahr innerhalb von 3 monaten nach und gehe dann (hoffentlich) als Umschüer (rehabilitant) in einen Betrieb.

Es ist kein Städtischer Kindergarten - ich denke die beschwerde schicke ich dann einfach an die geschäftsleitung

Herrje,
ich würde am liebsten fragen, wo genau das ist...so groß st Sachsen ja leider nicht und mein Töchterlein kommt früher oder später auch in eine Kita Nicht, dass ich auch diese erwische!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 11:22

Jetzt mal ehrlich
Wenn ich mein kind in so einem zustand abholen müsste,
Ich würd alles aber wie zusammen schreien!
Und ich bin jemand der nieee meckert oder viiiel toleriert aber das was du schreibst da krieg ich soo agressionen.
Auch wenn ich mein kind in dem alter nie fremdbetreuen lassen würd ist die erzieherin echt dumm mit der aussage 15 ist zu viel holt ihnab..?
Das hat sie doch nicht zu entscheiden!!!

Also ich würde zu leitung und dann volle ladeung echt!kein brief pder so sondern face to face.
Trau dich du bist im recht!
Auf jedenfall wechsel den kiga!!

Viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 11:22


Den namen der Einrichtung möchte ich hier nicht verraten! es sind auch recht viele mütter zufrieden damit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 11:24
In Antwort auf steffi0410


Den namen der Einrichtung möchte ich hier nicht verraten! es sind auch recht viele mütter zufrieden damit

Ist ja auch richtig so
man kann ja eh nicht alles vermeiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 12:40


also ich bin geschockt!! was sind dass für missstände da?? mein sohn ist jetzt das dritte jahr im kiga und der kleine kommt im september rein..meine schwägerin ist dort erzieherin und ich habe NOCH nieeeee solche aussagen gehört....also wenn die kinder doch schlafen und deiner eben nicht mag, was machen denn die erzieherinnen in der zeit?? kaffeepause?? die haben sich gefälligst um dein kind zu kümmern!!! dafür werden die bezahlt....!!! und es gibt überall "schwierige" kinder und deshalb macht man ja auch eine ausbildung, um mit solchen situationen umgehen zu können!!!

an deiner stelle würde ich erstmal nen fetten brief an den träger des kigas schreiben und den erzieherinnen mal die meinung (auf freundliche art und weise) geigen!!

und dieses "scheienlassen" grenzt für mich schon an psychischer misshandlung!! sorry, finde sowas immer total schlimm, wenn man sich in die situation des kindes versetzt...er muss dort doch auch eine vertrauensperson haben...aber so bekommt kein vertrauen!!!

mich macht sowas total wütend!! sorry...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 12:57


Was sind das denn fuer zustaende???

Dein kind ist fuer eine bestimmte stundenanzahl gebucht und du zahlst ja auch dafuer, also sollen sich die erzieher gefaelligst auch um ihn kuemmern!!!

Mein sohn war auch am anfang "schwierig" und wollte nicht schlafen, also wurde es ihm halt "gelernt", das heisst, dass sie ihn 2 wochen lang im kinderwagen rumgefahren haben bis er eingeschlafen ist und danach in den raum zu den anderen gestellt haben. Danach hat er sich dran gewoehnt und jetzt schlaeft er da ganz normal wie zuhause.

Und falls doch nicht, muessen sich die erzieher dort halt anderweitig mit ihm beschaeftigen bis er abgeholt wird!!! Dann kann halt eine keine kaffeepause machen.

Wenn meiner zuhause nicht schlafen
will, kann ich halt dann mal auch nicht pause machen, sondern muss mich um ihn kuemmern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 14:59

geht ja gar net..
Ich habe in einer Krippe geschafft und es gab mehrere Kinder, die mit dem Mittagsschlaf probleme hatten. Einer konnte gar nicht schlafen und ich bin mit ihm, im Kinderwagen lange rumgefahrn, nur damit er nur ne halbe Stunde mal schläft! Kinder müssen das doch erstmal lernen, 10-15 Kinder in einem Raum, das ist erstmal nicht so einfach für ein Kind! Ich gebe zu als angehende Erzieherin ist es oft mega anstrengend gewesen, wenn mann da Kinder hat, die nicht so pünktlich einschlafen. Da muss mann die Mittagspause au manchmal verschieben oder au kürzer machen! Aber wer damit nicht klar kommt, der hat den falschen Beruf! In der Ausbildung, heißt es doch immer jedes Kind ist individuell aber wo ist dieser Ansatz bei deinem Sohn?! Er hat ein Anrecht darauf, das er die vollkommene Unterstützung bekommt, damit er sich sicher eingliedern darf! Und du hast ein Anrecht auf die Zeit, die vereinbart worden ist! Nur wenn Kinder krank sind darf mann sie früher heimschicken, ansonsten ist hier der Erzieher gefragt! Beschwer dich direkt bei der Leitung, vereinbare ein Termin mit allen Beteilgten, denn das geht gar net!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen