Home / Forum / Mein Baby / Kindergarten-Übernachtung - Sohn möchte nicht

Kindergarten-Übernachtung - Sohn möchte nicht

13. März 2017 um 22:10

Guten Abend!

Habe heute durch Zufall erfahren das demnächst eine Übernachtung im Kindergarten stattfindet für die Kinder die in die Schule kommen.

Im Vorschulunterricht haben die Kinder eine Liste gemalt was alles mit soll. Diesen Zettel habe ich beim aufräumen unter Lukas Bett gefunden und ihn nachdem Kiga heute drauf angesprochen. Er hat ihn dort versteckt weil er nicht dort schlafen will.
Ich hab natürlich gefragt warum er nicht möchte, er konnte mir aber keine Antwort geben.

Ich verstehe das nicht. Er hat Freunde im Kindergarten und geht super gerne hin.
Ich will nicht das er den tollen Tag/Nacht versäumt, aber ihn natürlich auch nicht zwingen.

Was könnte dahinter stecken? Wollten Eure Kinder auch nicht im Kiga schlafen? Falls das bei euch auch so ist.
Wie würdet ihr das machen?

Gruss Max

Mehr lesen

13. März 2017 um 22:16

Von der Kiga-Seite wird sicher kein Kind dazu gezwungen, im Kindergarten zu übernachten. Auch würde ich an deiner Stelle zwar mit meinem Kind reden und ihm es auch versuchen schmackhaft zu machen, aber ihm immer sagen, dass er nicht muss. Ich fänd es auch schade, die ErzieherInnen machen sich viele Gedanken über die Übernachtung und es wird sicher ein aufregendes Erlebnis. Aber manche Kinder brauchen eben mehr Zeit sich abzulösen. Und das kann man nicht erzwingen.

2 LikesGefällt mir

13. März 2017 um 22:18

Mein Sohn kennt es bei anderen Leuten zu schlafen, deshalb kommt es mir so komisch vor. 

Gefällt mir

13. März 2017 um 22:27

Ich würde seinen Wunsch respektieren.
JedeS Kind ist nun mal anders. 
Ich würde vorher immer mal versuchen es ihm durch die Blume schmackhaft zu machen bzw. auf das schöne hinweisen und ihn dann kurz vorher entscheiden lassen. Ihm auch anbieten ihn abzuholen, falls er dort mittendrin heim möchte.

Gefällt mir

13. März 2017 um 23:23

Ich verstehe nicht warum daraus so eine große Sache gemacht wird und wieso Kinder in diesem Alter schon im KiGa übernachten müssen? Wenn er nicht will, ist das sein gutes Recht. So ein Zirkus mit dem Übernachten wird nur in D gemacht. Ich kenne es aus keinem anderen  Land.

3 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 7:57

Ich würde ihn hin bringen! Lass ihm dann die Option offen, dass wenn er ni Ch t über Nacht bleiben will ihr ihn nach Hause holt. Aber so hat er die Möglichkeit einen schönen Abend im Kindergarten zu haben. Und er wird nicht anrufen   Er möchte dann bestimmt mit den anderen Kindern auch übernachten 

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 8:06

Ich würde ihn auch hin bringen mit der Option, dass du ihn abholst wenn er doch nicht übernachten will. So kann er an den Aktivitäten davor teilnehmen und vll . Macht es dann soviel Spaß, dass er dann doch bleiben will.
Wenn er dann doch nicht bleiben möchte kann die Erzieherin ja anrufen und du kannst ihn abholen.

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 8:16

Bei uns in der Kita gibt es auch ab und zu "Übernachtungsparty" - mein Sohn schläft problemlos bei Oma und bei seiner Tante (meiner Schwester, mein Neffe ist gleich alt). In der Kita wollte er bislang dennoch nicht übernachten, er ist 5.

Ich finde das völlig okay, und mal ganz ehrlich, ja es ist bestimmt ein schönes Erlebnis, aber so wichtig nun auch wieder nicht.  In unserer vorigen Kita waren wir des öfteren nicht aufm Sommerfest, nicht beim Herbstfest...Das ist meinem Sohn einfach alles zu viel, zu laut und in dieser großen Kita hat er das nicht ertragen. Habe ich respektiert und gut. In der jetzigen Kita ist er glücklich, sie ist kleiner und feste sind kein Problem.

Im Juni ist eine kitafahrt geplant von Mittwoch bis Freitag. Ich bin gespannt ob er teilnehmen möchte, entscheiden darf er das alleine. Eine Option die ich ihm immer gebe, und die ihn bei der Entscheidung meistens dahingehend beeinflusst es doch zu probieren: "wenn es nicht klappt, ich hole dich jederzeit ab wenn du es nicht magst!" 

Gefällt mir

14. März 2017 um 8:34
In Antwort auf 2papamax

Guten Abend!

Habe heute durch Zufall erfahren das demnächst eine Übernachtung im Kindergarten stattfindet für die Kinder die in die Schule kommen. 

Im Vorschulunterricht haben die Kinder eine Liste gemalt was alles mit soll. Diesen Zettel habe ich beim aufräumen unter Lukas Bett gefunden und ihn nachdem Kiga heute drauf angesprochen. Er hat ihn dort versteckt weil er nicht dort schlafen will. 
Ich hab natürlich gefragt warum er nicht möchte, er konnte mir aber keine Antwort geben. 

Ich verstehe das nicht. Er hat Freunde im Kindergarten und geht super gerne hin. 
Ich will nicht das er den tollen Tag/Nacht versäumt, aber ihn natürlich auch nicht zwingen. 

Was könnte dahinter stecken? Wollten Eure Kinder auch nicht im Kiga schlafen? Falls das bei euch auch so ist. 
Wie würdet ihr das machen?

Gruss Max

Ich würde ihn nicht zwingen. 

Diese ganzen Übernachtungsgeschichten finde ich sowieso total übertrieben

Bin aber auch ne Omi!

Mein Motto: Spaß tagsüber, geschlafen wurd zuhause.

3 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 8:35
In Antwort auf apap12

Ich verstehe nicht warum daraus so eine große Sache gemacht wird und wieso Kinder in diesem Alter schon im KiGa übernachten müssen? Wenn er nicht will, ist das sein gutes Recht. So ein Zirkus mit dem Übernachten wird nur in D gemacht. Ich kenne es aus keinem anderen  Land.

Super, volle Zustimmung!!
Wenn nur mehr Eltern so denken würden. 

2 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 8:38

Aber das wird er später noch früh genug erfahren. Und in der Nacht rumfahren und ihn abholen würde ich nicht. 

Dieses Theater, auch für die Erzieherinnen! 
Die haben nach ihrer harten Arbeit die Nachtruhe im eigenen Bett verdient!

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 8:39

Theater! Das kann man später immer noch machen. 

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 8:40
In Antwort auf 000ashni000

Bei uns in der Kita gibt es auch ab und zu "Übernachtungsparty" - mein Sohn schläft problemlos bei Oma und bei seiner Tante (meiner Schwester, mein Neffe ist gleich alt). In der Kita wollte er bislang dennoch nicht übernachten, er ist 5.

Ich finde das völlig okay, und mal ganz ehrlich, ja es ist bestimmt ein schönes Erlebnis, aber so wichtig nun auch wieder nicht.  In unserer vorigen Kita waren wir des öfteren nicht aufm Sommerfest, nicht beim Herbstfest...Das ist meinem Sohn einfach alles zu viel, zu laut und in dieser großen Kita hat er das nicht ertragen. Habe ich respektiert und gut. In der jetzigen Kita ist er glücklich, sie ist kleiner und feste sind kein Problem.

Im Juni ist eine kitafahrt geplant von Mittwoch bis Freitag. Ich bin gespannt ob er teilnehmen möchte, entscheiden darf er das alleine. Eine Option die ich ihm immer gebe, und die ihn bei der Entscheidung meistens dahingehend beeinflusst es doch zu probieren: "wenn es nicht klappt, ich hole dich jederzeit ab wenn du es nicht magst!" 

Ne, das Abholen würde ich nicht wollen. 

Gefällt mir

14. März 2017 um 9:15
In Antwort auf 2papamax

Guten Abend!

Habe heute durch Zufall erfahren das demnächst eine Übernachtung im Kindergarten stattfindet für die Kinder die in die Schule kommen. 

Im Vorschulunterricht haben die Kinder eine Liste gemalt was alles mit soll. Diesen Zettel habe ich beim aufräumen unter Lukas Bett gefunden und ihn nachdem Kiga heute drauf angesprochen. Er hat ihn dort versteckt weil er nicht dort schlafen will. 
Ich hab natürlich gefragt warum er nicht möchte, er konnte mir aber keine Antwort geben. 

Ich verstehe das nicht. Er hat Freunde im Kindergarten und geht super gerne hin. 
Ich will nicht das er den tollen Tag/Nacht versäumt, aber ihn natürlich auch nicht zwingen. 

Was könnte dahinter stecken? Wollten Eure Kinder auch nicht im Kiga schlafen? Falls das bei euch auch so ist. 
Wie würdet ihr das machen?

Gruss Max

Lasse Ihn seinen Wunsch.
Irgendwann macht er von alleine mit bei solchen Sachen.

Mein Sohn hatte nie im Kindergarten übernachtet, hat nicht an der Abschlussfahrt teilgenommen.

In der 1 Klasse haben sie auch eine Übernachtung einmal gemacht, mein Sohn wollte abends abgeholt werden, ich habe es gemacht und Ihn am nächsten Morgen zum Frühstück wieder hingebracht.

Mit Zwang erreichst Du das Gegenteil, das Ihn solche Sachen auf langer Sicht keinen Spaß machen werden.

Erst ab Klasse 2 wurde mein Sohn offen dafür, er ist 3 Tage auf Klassenfahrt gefahren, dieses Jahr 3 Klasse fahren sie 5 Tage.

Er freut sich schon.

Hätte ich mein Kind schon früher zu solchen Sachen gezwungen, würde er heute sich nicht auf die Klassenfahrt freuen.

Rede in Ruhe mit Deinem Kind, erzähle Ihn die schönen Sachen und wenn er dann immer noch nicht möchte, akzeptiere es.

Auch wenn es einen schwer fällt, aber sie werden noch früh genug flügge.....

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 9:20

also ich würde an deiner Stelle mit deinem Sohn ausmachen, dass er erstmal hingeht und das Programm mitmacht und er einer Erzieherin bescheid sagen kann, falls er doch nicht übernachten möchte, dass sie dich anrufen und du ihn dann abholst.

Meistens sind die Kinder dann so begeistert, dass sie doch da bleiben wollen. Und falls nicht, dann hat er ja dennoch ein schönes Erlebnis und schläft trotzdem zu Hause.

Gefällt mir

14. März 2017 um 9:25

Danke für eure vielen Antworten. 

Der Elternabend war vor einer Woche. Was da ansteht wusste ich nicht und ich selber konnte da nicht. 

Ich hab vorhin mit seiner Erzieherin gesprochen und sie hat es auch gewundert. Weil er auch super mitgemacht hat bei Vorschlägen was an dem Abend gemacht wird. 

Wir sind so verblieben das ich ihn nächste Woche Mittwoch ganz normal in den Kindergarten bringe, wie im Moment  abhole und um 16:30 Uhr wieder hin bringe. Falls was ist rufen die natürlich an. 

Ich habe Lukas nochmal erzählt wie schön das sein wird und wenn ich seinen Bruder am nächsten morgen hinbringe, ihn ja auch sehe und wenn er will ihn mit nach Hause nehmen kann. Da ich noch krankgeschrieben bin. 

Ich denke es wird für manche Kinder schon heftig. 2 ganze Tage im Kindergarten zuverbringen. 

Aber er muss es lernen, deshalb finde ich es garnicht so schlecht. 
Ab Sommer könnte er von 7 bis 16 Uhr in der Schule sein inkl. Betreuung. Dann kommen dort auch Klassenausflüge mit Übernachtung wo ich ihn nicht so einfach abholen kann. 

Naja. Hab ja noch über eine Woche Zeit es ihm schmackhaft zu machen. 

Ich muss jetzt auch gleich los. Emilio hat um 10:15 Uhr einen Arzttermin wegen seinem schlimmen Husten. 

Gruss Max

Gefällt mir

14. März 2017 um 10:26

Klassenfahrt fängt hier schon ab Klasse 1 an. 

Jedes Jahr  wird hier eine klassenfahrt plus Hort Fahrt gemacht .

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 13:29
In Antwort auf umminti

Super, volle Zustimmung!!
Wenn nur mehr Eltern so denken würden. 

Ich warcselber heimwehkind (sogar bei oma) und würde nie ein kind das nicht selber wirklich will bringen. Bei uns in der krippe gabs zweimal schon übernachtungen und meine tochter war feuer und flamme. Sie hat es geliebt. Sie fragt auch ganz oft, wannsie wieder in der krippe schlafen darf. Im juni gibts dann krippenlager für die grossen ab drei. Drei übernachtungen sind das. Meine tochter kanns kaum erwarten. Die krippe ist wie ihr zweites zuhause. Sie ist da seit sie 7 monate ist.

Gefällt mir

14. März 2017 um 13:33

Dem kann ich leider nicht so ganz zustimmen. Meine eltern haben da nie "was" draus gemacht, wir waren ab und an bei der oma, für ein zwei nächte, manchml länger. Ich hatte immer extremes heimweh. Abgeholt hätten mich meine eltern dennoch nicht. Das hat sich erst mit neun jahren gelegt.
meine schwester war ganz anders, hatte nie heimweh. kinder haben verschiedene charaktere, da kann man sich noch so cool verhalten als eltern.
meine kinder haben da zum glück keine probleme

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 13:55

Ich glaube schlimmer wäre wirklich nicht gegangen... ich wäre froh gewesen, wenn meine eltern mich abgeholt hätten. Das stand aber niemals zur debatte...

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 14:09

Die frage ist aber auch: was hat mir das letztendlich gebracht ausser torturen? 
Ich würde das meinen eigenen kindern nicht antun wollen. Und den sie in der zeit betreuenden personen übrigens auch nicht. Ist doch auch für die dann stress pur. 
 

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 14:20

Meine eltern sind zum erstmal in urlaub gefahren als ich 13 war 
also nee, die waren zuhause. Wenn wir ne woche da waren, hatte mein vater auch keinen urlaub, sondern war arbeiten. Die wollten natürlich mal ne auszeit, alles fair enough, ich nehms ihnen auch nicht krumm, hab ich auch damals nicht. Aber mies gings mir trotzdem. Und für meine omas, die tanten und onkel war das bestimmt auch ein mieses gefühl ein kind bei sich zu haben, das eigentlich nur am weinen war... 

Gefällt mir

14. März 2017 um 14:26

Na du bist gut, ich glaub das hätte man mir kaum verbieten können, erst recht nicht unter folter

Gefällt mir

14. März 2017 um 14:31

Mein vater hätte das sicher auch gerne, aber DAS hat er nicht geschafft. Auch wenn er sonst so gut wie alles verboten hat und mich unter androhung des teppichklopfers gezwungen hat, rote beete salat zu essen. 

Gefällt mir

14. März 2017 um 14:43

Was das gebracht haben soll, erschliesst sich mir bis heute nicht 

Gefällt mir

14. März 2017 um 14:49

Da ich nun ja den direktvergleich habe, empfand ich das heimweh als schlimmer. So viel dazu 

Gefällt mir

14. März 2017 um 14:54

Davon geh ich auch nicht aus. Wenn du kinder hast, die das problemlos mitmachen, ist es eh kein wunder. Meine haben ja auch keine probleme und freuen sich auf krippenschlafen und krippenlager 

Gefällt mir

14. März 2017 um 14:58

Was für ein Quatsch. Meine Eltern haben mich aufgrund von Heimweh sehr oft bei Verwandten oder Freunden abgeholt und irgendwann war das nicht mehr nötig - ich war dann soweit. Du bist einfach nur ignorant und egoistisch - und hoffentlich ein Troll. Deine Beiträge schmerzen in meiner Mutter Seele und ich sehe es wie waldschnatter: Heimweh ist ein mieses Gefühl und ich würde dem nie meinem Kind aussetzen wenn es nicht soweit ist. 

2 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 15:00

JA, hätten sie - Kinder sind nicht ewig klein - ihre Erinnerung behalten Kinder jedoch ihr Leben lang - positiv sowie negativ. 

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 15:01

Das erklärt einiges! 

3 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 16:09

Genau!! Und nur deine Art der Erziehung ist das einzig wahre und richtige, um Respekt und manieren zu lehren

2 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 16:54

Wenn du das so für dich interpretieren musst, um dich erhaben zu fühlen, bitte
Ich habe hier noch nie von so außergewöhnlich respektlosen Kindern gelesen, die irgendwie unnormal wären.
Wenn man allerdings das normale Verhalten von Kindern beispielsweise in der Trotzphase -welches ganz individuell ausfällt- als respektlos interpretiert, dann liegt das sicherlich nicht an der "falschen" Erziehung dieser Eltern

Gefällt mir

14. März 2017 um 17:48

Ach daher weht der Wind. Dann hol ich gleich mal den Degen unter dem Bett hervor...

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 18:46

Ganz großes Kino jetzt auch noch User mit reinzuziehen und über sie abzuziehen, die mit diesem Forum überhaupt nix am Hut haben

An eine Userin wie Thilda würdest du nicht mal mit 10 Leben herankommen. In allen punkten ist sie dir haushoch überlegen

5 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 19:48

Danke für eine normale Antwort auf meine Frage. 
Der Thread ist ja ziemlich aus dem Ruder gelaufen. 

Lukas wird sogar schon nächsten Monat 7. 
warum er erst dieses Jahr in die Schule kommt fragen sich vielleicht welche, weil er letztes Jahr noch nicht bereit dazu war. 

Vor dem zu Bett bringen habe ich mit ihm nochmal geredet. Er weiß das er mir alles sagen kann. Aber er konnte oder wollte mir nicht sagen warum er dort nicht schlafen möchte. 
Ich hab gesagt ich hole dich jederzeit ab und wenn du nicht willst, musst du auch nicht. 

Aber es ist ja wie gesagt erst nächste Woche. Vielleicht ändert er seine Meinung bis dahin noch. 

Einen schönen Abend
Gruss Max

2 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 20:17

Entzug von Trinken, damit nix für die Tränenflüssigkeit übrig ist, oder wie?

Gefällt mir

14. März 2017 um 20:30

Also ich und mein Sohn finden diese Übernachtungsgeschichte toll. In seinem Kindergarten machen sie das jedes Jahr, ausgenommen die Krippenkinder natürlich. Und dieses Jahr fahren sie auch für 3 Tage weg. DIes wird jedes Jahr für die VOrschulkinder angeboten, finde ich auch eine super Sache. Aber die Übernachtungsgeschichten sind freiwillig. Da MUSS kein Kind mitmachen, das nicht will oder wo die Eltern nicht wollen. Es wird empfohlen, aber auch akzeptiert, wenn das Kind oder/und die Eltern das nicht wollen.


Also hätte mein Sohn nicht gewollt, dann hätte ich das akzepiert. Ich glaube nicht, dass die Kinder in diesem Alter schon das Gefühl haben- o sie haben was verpasst. Manche Kinder fühlen sich noch nicht bereit woanders zu schlafen und das ist doch in Ordnung, vor allem in diesem Alter. ( und in der kita zu schlafen ist halt doch was anderes als bei der Oma)
Von daher würde ich einfach schauen, ob er sich im laufe der Woche noch umentscheidet und wenn nicht, dann zu Hause lassen. ( aber haben hier ja auch schon einige gesagt :P)

Gefällt mir

15. März 2017 um 7:29

Du hast meine Anspielung nicht verstanden

1 LikesGefällt mir

15. März 2017 um 9:36

Du weißt, diese Neidschiene kommt doch immer, vorallem von Leuten, auf die man als allerletztes neidisch wäre - wenn überhaupt.

1 LikesGefällt mir

15. März 2017 um 10:02

Du brauchst dir gar nichts auf deine "unternehmerfamilie" einbilden. Du bist in diesem Forum nicht die einzige "wohlhabende", aber die anderen treten um einiges sympathischer auf, als du es je könntest. 
Worauf sollte man also bei dir neidisch sein?

Gefällt mir

15. März 2017 um 10:13

1 LikesGefällt mir

15. März 2017 um 10:17

Wir mussten schon ganz andere Sachen durch machen. 

Da ist das "Problem" eher ein ganz kleines. 
Aber hat mich trotzdem beschäftigt und wollte mal eure Meinung dazu wissen. 

Hätte nicht gedacht das es dann über 100 Antworten werden. Wobei sich mittlerweile die meisten Antworten mit etwas anderes befassen. 

Gruss Max

2 LikesGefällt mir

15. März 2017 um 10:19

Das würde nur dein niveau hinter der fassade verdeutlichen

1 LikesGefällt mir

15. März 2017 um 11:50

So langsam ist gut hier. Es geht hier ja schon länger nicht mehr um das eigentliche Thema, welches sich für den TE ohnehin schon erledigt hat.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen