Home / Forum / Mein Baby / Kindergeld eingefroren wegen Beamtenblödheit

Kindergeld eingefroren wegen Beamtenblödheit

20. November 2013 um 11:04

Ich muss mich jetzt mal auskotzen über dieses dumme Beamtentum

Ich hatte hier schon neulich gefragt wegen der Haushaltsbescheinigung für die Fam-Kasse und die drehen ja wohl voll am Rad. Weil mein Sohn 2 Staatsbürgerschaften hat, meint das bescheurte Amt VERMUTEN zu müssen, das Kind würde sich EVENTUELL im Ausland befinden und daher hier unberechtigt Kindergeld beziehen. Aaaaaahjjaaaaa ...

Da bekomme ich also diesen Wisch mit der Bitte, dies bis dann und dann zu erledigen und kein Wort darüber, dass FALLS ich dem nicht nachkommen sollte, würden sanktionen folgen. NÖÖÖÖ, die haben uns aufgrund einer VERMUTUNG gleich sanktioniert und das Kindergeld eingefroren... Haben die jetzt voll einen zu laufen?? Ich meine, das sind 184 euro und das ist viel Geld für uns, mit dem wir auch immer fest planan. Joa und auf einmal fehlt es und ich sacke voll ins Minus. Ich könnte grad die Wände hochgehen und überlege schon, denen eine Rechnung zu schicken für alle Sollzinsen, die meine Bank mir dafür berchnen wird. Und weil das bescheurte Beamtentum ja immer eeeeeewig Zeit hat, kriegen wir das KG erst irgendwann ......

Sorry aber ich bin grad unendlich sauer

Mehr lesen

20. November 2013 um 11:08


Also eigentlich reicht die Geburtsurkunde und die Meldebescheinigung(das Kind muss bei dir in der Wohnung ja angemeldet sein)aus

beides hinfaxen und um bearbeitung bis Tag x(5-10 Werktage)bitten

dann dürfte es geklärt sein

wenn du natürlich eine frist hast,und diese einfach verstreichen lässt,ist doch klar das es dann konsequenzen gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:16

Wie dein kind hat 2 staatsbürgerschaften??
momentan hat es doch nur die deutsche ODER die ausländische. mit 18 kann es sich dann entscheiden ob es die eine oder andere nimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:19

Verstehe
Ich jetzt richtig, dass du die frist nicht eingehalten hast? Dann ist doch klar, dass die die zahlung erstmal einstellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:26

In der EU
kann man 2 staatsbürgerschaften haben. man kann auch mehrere wohnungen in der EU haben, die sind da flexibel. und keiner in meiner familie musste sich für die eine oder andere entscheiden aber das hängt immer von den ländern ab. wir haben sowohl die deutsche als auch die polnische, nur mein sohn ist noch nicht in polen gemeldet, weil wozu auch, wenn er sich da vllt. mal 1 woche im jahr zwecks urlaub aufhalten wird. und da ist es mir die mühe und rennerei nicht wert.

ich hab da grad angerufen und die arme frau zur schnecke gemacht. sie sagte mir jetzt, die geburtsbescheinigung sei da nie eingegangen obwohl ich die schon vor wochen eingereicht habe. jetzt habe ich noch einmal eine beantragt und gestern eingeschickt und wollte nun wissen, wie lange ich auf das KG warten muss, bis es nachgezahlt wird. bis zu 6 wochen, wenn es dumm läuft, weil die wohl nen rückstau hätten ich bin ja grad die decke hochgegangen, wie ich das gehört habe. und sie hätten nicht alles digitalisiert, weshalb sie mir dazu keine auskunft geben könnte. da hätte also ein mitarbeiter in unserer fam-kasse in die papierakte schauen müssen aber wie das so ist, kann man da nicht direkt anrufen und den entsprechenden menschen zur sau machen. jetzt kann ich also nur hoffen, dass die aus dem ar**** kommen.

fühle mich grad echt verar**** und auch ganz schön diskrimiert, weil wir die vermutung haben, die würden das jetzt prüfen, ob wir sozialschmarotzer sind. so nach dem motto: drüben leben und hier schön kg kassieren - klar, solche fälle mag es geben aber wir zahlen hier unsere steuern, wir leben hier und uns ist noch nie der gedanke gekommen, nach polen zu gehen - zumal mein partner kein pole ist und auch die sprache nicht spricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:27

Die
frist habe ich nicht verstreichen lassen - sorry, wenn das so rüber kam.

ich hab am samstag den brief im briefkasten gehabt und am montag hab ich mich gleich darum gekümmert. die frist läuft noch bis 29.11.13.

wir wurden also gleich vorab sanktioniert und nicht, weil wir die frist haben verstreichen lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:28
In Antwort auf edwina_11984477

Verstehe
Ich jetzt richtig, dass du die frist nicht eingehalten hast? Dann ist doch klar, dass die die zahlung erstmal einstellen

Doch
frist eingehalten, weil ich mich gleich darum gekümmert habe. wir sind vorab sanktioniert worden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:31

Shit happens
Wenn du die Frist nicht einhältst brauchst du dich nicht zu wundern, wenn es Konsequenzen hat. Hast du geglaubt, das fällt unter den Tisch, einfach weil du es ignorierst?

Ruf bei deiner Bank an und erklär denen die Situation. Vielleicht gibt es da eine Lösung. Ich glaube nicht, dass das Amt deinen Fall schneller bearbeitet, wenn du beliebig Mitarbeiter zur Schnecke machst. Eher das Gegenteil wird passieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:35

Leute
ich habe die frist NICHT verstreichen lassen.

samstag brief bekommen, montag gleich zum amt und alles erledigt und auch gleich per einschreiben abgeschickt.

die frist endet erst am 29.11. aber ich mach sowas immer gleich.

und die haben uns einfach vorab sanktioniert. die haben nicht geschrieben "wenn das nicht erledigt wird, dann drohen konsequenzen" - was ja logisch ist. und ich würde mich hier nicht darüber aufregen, wenn ich selber so blöd wäre, die frist zu versäumen. dann wäre es ja nur fair.
vorab ist es aber unfair oder seh ich da jetzt was falsch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:38
In Antwort auf selene_12148207

Leute
ich habe die frist NICHT verstreichen lassen.

samstag brief bekommen, montag gleich zum amt und alles erledigt und auch gleich per einschreiben abgeschickt.

die frist endet erst am 29.11. aber ich mach sowas immer gleich.

und die haben uns einfach vorab sanktioniert. die haben nicht geschrieben "wenn das nicht erledigt wird, dann drohen konsequenzen" - was ja logisch ist. und ich würde mich hier nicht darüber aufregen, wenn ich selber so blöd wäre, die frist zu versäumen. dann wäre es ja nur fair.
vorab ist es aber unfair oder seh ich da jetzt was falsch?

Kam
In deinem text anders rüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:40
In Antwort auf edwina_11984477

Kam
In deinem text anders rüber

Ja,
ich hab das auch grad festgestellt. sorry, ich war da einfach nur noch gereizt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:49


Na das liest sich ja schon anders,alles hinfaxen! und nochmal per Post per Einschreiben-Rückschein und einer Frist zur Bearbeitung setzen

dann dürfte das bald klappen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:54
In Antwort auf selene_12148207

Leute
ich habe die frist NICHT verstreichen lassen.

samstag brief bekommen, montag gleich zum amt und alles erledigt und auch gleich per einschreiben abgeschickt.

die frist endet erst am 29.11. aber ich mach sowas immer gleich.

und die haben uns einfach vorab sanktioniert. die haben nicht geschrieben "wenn das nicht erledigt wird, dann drohen konsequenzen" - was ja logisch ist. und ich würde mich hier nicht darüber aufregen, wenn ich selber so blöd wäre, die frist zu versäumen. dann wäre es ja nur fair.
vorab ist es aber unfair oder seh ich da jetzt was falsch?


Wenn du noch innerhalb der Frist bist, finde ich das schon sehr unfair und würd mich genauso aufregen!!!

Tipp fürs nächste Mal: Erst tiiiiiief durchatmen, dann schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 11:56

Ich hab ja alles
abgeschickt und eben noch einmal eine Mail an die geschickt. Sie war sogar noch freundlich. hab denen auch ne frist gesetzt und eine begründung gefordert, für das ganze wieso und weshalb. und so ganz leicht durch die zeilen konnte man schon den rauen unterton hören. mal sehen, was die mir antworten.
wirklich besser gehts mir jetzt aber immer noch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 12:52


Achso solange kein Kindergeld kommt
kann dir das Jobcenter etwas auslegen(du brauchst dafür aber eins schreiben,das die bearbeitung andauert)

sobald es bearbeitet wurde bei der Familienkasse,bekommst du ein schreiben damit musst du zum Jobcenter

und die schreiben dann drauf,wie viel geld du bekommen hast oder eben nicht,und dann wird es alles miteinander verrechnet

somit sitzt du nicht auf dem trockenen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2013 um 14:00

Auf jeden fall
ist das echt sehr bescheiden gemacht, mit dem callcenter von den ämtern. früher konnte man noch bei seiner zuständigen stelle anrufen und die konnten dann gleich in die papierakte sehen. heute ist das leider standard mit dem "wir können ihnen da nicht weiterhelfen", denn man erreicht ja die zuständige stelle nicht also diese sparmaßnahmen sind echt zum kotzen und nur zum leidwesen der bürger.

das mit dem geldauslegen vom jobcenter ist auch wieder so ne rennerei und die stellen sich dann auch noch dumm und schicken dich von A nach B - kenne solche aktionen schon zugenüge. und noch mehr rennerei und papiermüll brauch ich nicht, will eigentlich so wenig wie möglich mit denen zutun haben.

ich muss sagen, dass ich mich trotz migrationshintergrund noch nie diskrimiert gefühlt habe - bis eben zu diesem schreiben. und das tut echt weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ot: wer spielt hier empire four kingdoms?
Von: selene_12148207
neu
4. Dezember 2014 um 19:09
Noch mehr Inspiration?
pinterest