Home / Forum / Mein Baby / Kinderlieder online und die Folgen.

Kinderlieder online und die Folgen.

30. Mai 2016 um 15:44

Hallo ihr lieben

Ich kam über eine Facebook Seite auf dieses Thema.
Diese Seite ( Henriettes Kinder Basar, aber es gibt mittlerweile viele davon ) ist gegen die Veröffentlichung von Kinderbilder im Internet.
Kurz gesagt geht Henriette ( ich denke nicht das sie so heißt, aber ich nenne sie jetzt mal so ) auf die fb Profile vom Eltern und teilt deren Bilder.
Laut fb Richtlinien und per Gesetz ist das erlaubt.
Nun ist es so, dass die Eltern einfach nur ihre Bilder auf privat stellen müssten (so das nur Freunde es sehen können) damit die Bilder verschwinden.
Ein Großteil der Eltern hat dabei keinerlei Einsicht, Henriett wird regelmäßig beschimpft und es wird mit anzeigen gedroht (die es nicht geben wird. Ist ja erlaubt). Auf privat werden dabei dabei letztendlich nur die wenigsten Bilder gestellt.

Mich hat das zum nachdenken gebracht.
Im Endeffekt hätte ja jede x beliebige Seite die Bilder teilen können. Teilweise waren die Kinder nur in Unterhose oder Bikini.
Klauen kann die Bilder sowieso jeder, was dann zwar nicht mehr legal wäre, aber das würden die Eltern ja nichtmal mit bekommen. Die Bilder wären für immer in den Händen fremder Menschen...

Wie sehr ihr das? Habt ihr Bilder von euren Kindern öffentlich im Internet? Und was würdet ihr machen, sollte es jemand teilen?

LG

Mehr lesen

30. Mai 2016 um 15:45

Es soll natürlich Kinder Bilder und nicht Lieder heißen
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 15:58


Ich bin auch nicht bei fb und mir würde im traum nicht einfallen, bilder der jungs zu posten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 16:00

Finde
Das mit dieser Gruppe schon grenzwertig. Es gehört sich eben nicht, die Bilder einfach zu teilen wenngleich es nicht verboten ist.

Von meinem Kind gibt es keine Bilder im Internet und wird es auch nicht geben. Das kann mein Sohn dann selber entscheiden, wenn er alt genug ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 16:05

Also
Ich habs mir mal angeguckt und muss sagen... Hmm.. Nunja... Es ist wenigstens mal eine Art die Eltern wach zu rütteln. Viel reden bringt bei den meisten ja nichts.
Manche Kommentare untern den Bildern sind schon krass. Aber gut ich würde sagen selber Schuld. Ich habe auch Facebook. Aber mir würde es im Traum nicht einfallen Bilder unserer kleinen dort hoch zu laden. Wenn man das Kind nicht erkennt naja, ok. Aber sonst, niemals. Und gerade Badebilder und co gehören einfach nicht auf eine Plattform wie Facebook.

Es gibt aber auch Hassgruppen gegen diese Seite. Natürlich wenn man betroffen ist und da das Bild des eigenen Kindes findet ist es scheiße. Aber sowas kann man ja verhindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 16:12

Es gibt mehrere
solcher Gruppen und ich finde das gut.
Das ist der Grund, warum ich keine Fotos von meinem Sohn im Internet veröffentliche. Jeder kann damit machen was er/sie/es will.
Manche Leute Posten halt jeden kleinsten Pups vom Kind. Das muss echt nicht sein. Wo bleibt denn die Privatsphäre???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 16:31

Habe keine Fotos online
weder öffentlich, noch für Freunde.

Finde diese Seiten dennoch grenzwertig.
Auch mit guter Intentionen wird diese Form der Belehrung dennoch auf Kosten der Kinder ausgetragen, die sich schon nicht aussuchen können, ob die Fotos auf den relativ gering frequentierten Seiten ihrer Eltern landen.
Aber die Konzentration dieser Fotos, auf solchen Seiten, macht es auch für diejenigen besonders leicht, die keine guten Absichten haben.
Den Gedanken "selber Schuld, wenn die Eltern so doof sind", hilft den Kindern, die dadurch in allererster Linie die Gelackmeierten sind auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 16:55

Als mein Sohn ein Baby
war, habe ich viel gepostet, jetzt überhaupt nix mehr. Weder von uns noch von ihm.
Alte Bilder sind komplett gelöscht vom Profil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 17:41

Bin nicht bei fatzebook
Und poste somit auch keine Fotos von ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 18:52

Nein
Ich finde es nicht gut die Bilder weiter zu verbreiten um die Eltern wachzurütteln die Bilder zu entfernen...
Es ist einfach nicht logisch etwas zu machen damit andere es unterlassen... Grade durchs teilen kann auch jeder den Namen und sonst was rausfinden...

Von meinen Kind gibt es ein Bild auf der Seite vom Krankenhaus wo die Anfrage auf Löschung (nach nun doch einigen Jahren) raus ist.
Sie stand auch schon 2 mal in dem Wochenblatt hier in der Gegend aber ohne Name oder ähnliches... Wer uns kannte hat sie erkannt aber über den Namen würde man diese Bilder nie finden und da lege ich großen Wert drauf. In 15 Jahren braucht ihr Chef keine Kinderfotos von ihr googen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 20:17
In Antwort auf adenin

Habe keine Fotos online
weder öffentlich, noch für Freunde.

Finde diese Seiten dennoch grenzwertig.
Auch mit guter Intentionen wird diese Form der Belehrung dennoch auf Kosten der Kinder ausgetragen, die sich schon nicht aussuchen können, ob die Fotos auf den relativ gering frequentierten Seiten ihrer Eltern landen.
Aber die Konzentration dieser Fotos, auf solchen Seiten, macht es auch für diejenigen besonders leicht, die keine guten Absichten haben.
Den Gedanken "selber Schuld, wenn die Eltern so doof sind", hilft den Kindern, die dadurch in allererster Linie die Gelackmeierten sind auch nicht.

Das stimmt einerseits.
Andererseits ist das Internet und gerade fb ein Paradies für Menschen mit schlechten Absichten in dieser Hinsicht.
Und da finde ich diverse Mama Gruppen etc um einiges gefährlicher. Denn dort fühlen sich die Mütter sicher, wenn die Gruppe 'geschlossen' ist und Posten ganz fleißig.
Im Endeffekt wird aber jeder Depp reingelassen.
Ich denke, dass sowas anziehender ist für pädophilie als diese Seite. Zumal die Bilder ja öffentlich sind und man nicht lange suchen braucht um Profile mit Kinder Bildern zu finden.

Und ich glaube den meisten Erfolg hat die Seite nicht bei den Eltern deren Bilder geteilt wurden, sondern eher durch die Aufmerksamkeit der Medien, die jetzt schon ein paar mal berichtet haben und dadurch, dass darüber gesprochen wird.

Aber klar- die leid tragenden sind wie so oft die Kinder.
Für mich hat das ganze irgendwie zwei Seiten.
Ich finde es gut, dass was gemacht wird, aber die Umsetzung könnte besser sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 21:51

Geht gar nicht...
Also mal davon abgesehen dass man keine bilder der kinder öffentlich sichtbat einstellen sollte, finde ich fieses Oberlehrerhafte einfach nur furchtbar.
Hat die dame sonst nichts zu tun als fremde profile durchzuschauen?
Also ich kann verstehen wenn sich die leute beschweren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 22:55

Es gibt.andere wege Eltern darauf aufmerksam zu.machen
Diese henriette ist gegen veroeffentlichung der.Bilder? Aber sie tut genau das. Das.macht fuer.mich keinen sinn. Diese seite ist voll mit kinderbilder und jeder hat darauf .Zugriff. da brauchen bestimmte Leute ja gar nicht mehr lange suchen.
Das wäre ja wie.als wuerde ich alle bekannten infos von gofemmuddis in einem thread sammeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Rebecca
Von: odette_12840855
neu
10. Januar 2016 um 13:26
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper