Home / Forum / Mein Baby / Kindermilch ist nicht für Kinder geeignet

Kindermilch ist nicht für Kinder geeignet

13. Juli 2012 um 22:07

http://www.stern.de/ernaehrung/verbraucherschutz-studie-kindermilch-nicht-fuer-kinder-geeignet-1857394.html

Wer Kindermilch gefüttert hat - ab jetzt wohl besser nicht mehr!

Mehr lesen

13. Juli 2012 um 22:12


wer kauft denn auch solchen quark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 22:13

Eigentlich kann man sich merken
dass überall, wo "extra für Kinder" draufsteht, es sich um Marketing handelt und nicht um ein wirklich gutes Produkt für Kinder.



Ich habs eh niemals gegeben, wollte es hier nur mal reinstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 22:20

...
Was ich auch komplett seltsam find sind ja diese Gläschen kindermenüs ab 1 - 2 Jahre meine Maus tät mir die um die Ohren hauen.

Ich find mit einem Jahr braucht man ausser Pflegeprodukten nichts mehr speziell für Babys
(spielzeug und Kleidung natürlich ausgenommen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 22:59

....
MDH....

der text:
Milchgetränke für Kinder haben nach einer Studie keinen besonderen Nutzen. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) prüfte insgesamt 15 solcher Getränke - und beanstandete alle, wie aus einem Bericht der Bundesregierung über das noch laufende Prüfverfahren, der am Freitag der Nachrichtenagentur AFP vorlag, hervorgeht. Die Behörde kommt demnach zu dem Schluss, "dass die angezeigten Kleinkinder-Milchgetränke nicht den besonderen Ernährungsanforderungen von Kleinkindern entsprechen". Um welche Hersteller und Produkte es sich handelte, sagte das BVL nicht.

Die Getränke seien trotzdem sichere Lebensmittel - nur eben nicht für Kinder geeignet, hieß es in dem Bericht, den das Bundesverbraucherschutzministe rium an den Ernährungsausschuss des Bundestages versandte. Das Amt geht demnach nun gegen die Anbieter der Getränke vor: Die Behörde verschickte bislang zwei Untersagungsbescheide an die Hersteller.

Diese müssen ihre Produkte nun entweder vom Markt nehmen oder dürfen sie nicht mehr als Getränke für Kleinkinder vermarkten. "Die übrigen Anhörungs- bzw. Untersagungsbescheide werden derzeit erstellt", hieß es weiter. Die Hersteller haben allerdings die Möglichkeit, der Prüfung des BVL zu widersprechen. Lehnt das Amt die Widersprüche ab, können die Unternehmen noch dagegen klagen.

Die stellvertretende Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Bärbel Höhn, kritisierte, die Prüfung des BVL belege, dass es den "versprochenen zusätzlichen Gesundheitsnutzen" von Kleinkinder-Milch nicht gebe. "Kein Kind braucht Kindermilch", sagte sie der "Saarbrücker Zeitung". Die grüne Verbraucherexpertin Nicole Maisch warf den Herstellern in der Zeitung vor, Eltern doppelt in die Irre zu führen, "indem sie ihre Produkte als vermeintlich gesund und viel zu teuer vermarkten".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 23:00

Bin mit iphone da
Und kann den link nicht öffnen. Hätte so ein Zeug aber eh net gekauft, weil ich das Blödsinn und pure Geldmacherei finde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook