Home / Forum / Mein Baby / Kindersport- sanfter zwang oder ein nein sofort akzeptieren

Kindersport- sanfter zwang oder ein nein sofort akzeptieren

28. November 2015 um 14:08

Also mein großer soll nächstes jahr in die schule kommen.da er sehr schüchtern ist und sich nicht traut sich zu wehren oder wenigstens zu sagen, wenn ihm was stört usw möchte ich ihn gern zum kindersport schicken.bei uns in der nähe gibt es auch viele passende angebote, so waren wir jetzt gestern zum schnuppern.und es lief wie es immer läuft, wenn er was neues machen soll- er hat geheult und wollte nicht mitmachen.er hat dem ganzen dann doch ne chance gegeben, hat die ganze zeit super mitgemacht und hatte, meiner meinung nach auch spaß( wir mussten eines der spiele noch den ganzen abend spielen)nun hab ich danach gefragt wie es ihm gefallen hat und ob wir wieder hinwollen.da meint er er fands doof und will nicht wieder hin. Das ist für mich auch okay, ich hab aber gesagt, gut dann gucken wir uns was andres an und suchen,bis wir was finden, was ihm gefällt.fand er auch doof, er will nicht zum sport,das ist eh alles doof usw.er ist ein sportlicher junge, hat spaß an bewegung, klettern usw. Aber ihm fällt es schwer, damit umzugehen, wenn er etwas nicht sofort kann.

das gleiche spiel hatten wir allerdings auch beim schwimmkurs- erst fand er es gut, dann gabs 3 mal geheule vor dem kurs und dann fand ers doch wieder gut ( das theater ist auch sofort vorbei, wenn er einmal gestartet ist).
Wie geht ihr mit sowas um?.ich möchte, das er auch lernt, das man manchmal "beißen " muss und manche sachen eben nicht sofort klappen und man etwas üben muss.ich möcht ihm aber natürlich auch nix aufzwingen und ihn zu was nötigen, was er nicht will. Da er aber alles neue aus prinzip erstmal ablehnt, bin ich mir nun nicht sicher- sanfter zwang und hingehen, obwohl er sagt nein oder weitersuchen ( und da werde ich wohl noch viele neins hören) bis ihm was ansteht?
Also wie handhabt ihr sowas?

Mehr lesen

28. November 2015 um 17:12

Meine tochter ist eher ein offener mensch
Aber sie geht am liebsten dahin wo ihre freunde hingehe. Vielleicht hat er ja einen freund aus dem kindergarten oder so mit dem er gerne was macht, der ihn mal mitnehmen kann? Dann fühlt er sich vielleicht wohler...

Gefällt mir

28. November 2015 um 18:27

Danke für deinen zuspruch
Ich habe halt auch angst, ihn noch in seiner schüchternheit und im " schwanz einziehen" noch zu bestätigen wenn wir jetzt nach 1,2 mal hingehen gleich aufgeben.ich bin sonst auch eher auf der bedürfnisorientierten welle, aber in diesem fall sendet das glaube ich, das falsche signal

Gefällt mir

28. November 2015 um 18:33

Bis jetzt
Ist ja noch kein zwang dahinter, ich glaube allerdings, das er einen kleinen tritt in den popo braucht um in der frage vorwärts zu kommen.und mir ist es ehrlich gesagt lieber, er hats jetzt paar mal schwer wenn ich dabei bin, als das er dann ins kalte wasser hopsen muss, wenn er in die schule geht und dann heulend dasteht weil er eben nicht,wie sonst die option hat, nen rückzieher zu machen.

Gefällt mir

28. November 2015 um 18:35
In Antwort auf katikaze26

Meine tochter ist eher ein offener mensch
Aber sie geht am liebsten dahin wo ihre freunde hingehe. Vielleicht hat er ja einen freund aus dem kindergarten oder so mit dem er gerne was macht, der ihn mal mitnehmen kann? Dann fühlt er sich vielleicht wohler...

Sein
Bester kumpel ist da leider noch "schlimmer" als er und würde ihn da wahrscheinlich eher im aufhören bestätigen:/

Gefällt mir

28. November 2015 um 19:35

Schwimmkurs
Finde ich sinnvoll, mag er denn, dass du dabeibleibst?
Ansonsten zu nichts zwingen, wenn er nicht mag, belass es dabei. Irgebdwann findet er etwas, was ihm Spass macht.
LG

Gefällt mir

28. November 2015 um 19:42
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Schwimmkurs
Finde ich sinnvoll, mag er denn, dass du dabeibleibst?
Ansonsten zu nichts zwingen, wenn er nicht mag, belass es dabei. Irgebdwann findet er etwas, was ihm Spass macht.
LG

Ja
Wir waren privat beim froschkurs, da war ich dabei und die eltern mit im wasser. obwohl er während dem kurs immer spaß hatte, gab es jedesmal vorher theater. den richtigen schwimmkurs hat er mit der vorschule gemacht und sich dort viele sachen nicht getraut, die er privat wenn wir ins schwimmbad gehen ohne probleme macht.

Gefällt mir

28. November 2015 um 19:52
In Antwort auf tillmutti

Ja
Wir waren privat beim froschkurs, da war ich dabei und die eltern mit im wasser. obwohl er während dem kurs immer spaß hatte, gab es jedesmal vorher theater. den richtigen schwimmkurs hat er mit der vorschule gemacht und sich dort viele sachen nicht getraut, die er privat wenn wir ins schwimmbad gehen ohne probleme macht.

Noch ein
Bsp um vllt zu verstehen wie er tickt.im schwimmbad ist ne rutsche, bei der mir von anfang an klar war,.das ihm die gefallen würde, wenn er sich denn trauen würde.aber er hat natürlich kategorisch abgelehnt zu rutschen.nach dem 4. Schwimmbadbesuch ohne rutschen hab ich ihn dann bestochen und wir sind dann noch gefühlte 50 mal gerutscht, weil er es so cool fand.
prinzipiell lehnt er alles neue erstmal ab bzw kann sich recht schwer neuen situationen stellen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen