Home / Forum / Mein Baby / Kinderwagenverbot auf Rolltreppen

Kinderwagenverbot auf Rolltreppen

29. Dezember 2009 um 22:26

Ab 01.01. gilt dank der EU das Kinderwagenverbot auf Rolltreppen.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Kinderwagen-Rolltreppen-EU;art 270,2987263

Solange es einen Lift als Alternative gibt, ok (wenn man nich wie ich Panik in Fahrstühlen bekommt). Aber den Kinderwagen eine Treppe hoch oder runter zu schleppen finde ich viel gefährlicher.

Das Ganze ist aber wohl nur Versicherungstechnisch interessant falls wirklich was passiert ist.

Naja, das Verbot der zu krummen Gurke wurde ja auch wieder abgeschafft....

Mehr lesen

29. Dezember 2009 um 22:44

Vor längerer Zeit
hatte mal hier eine von einem Unfall mit KiWa auf der Rolltreppe erzählt, den sie beobachtet hat. Das Kind ist aus dem Kiwa auf die Rolltreppe gefallen und unten wurds dann noch mal richtig heftig, ich hab aber vergessen, was dem Kind alles passiert ist. Auf jeden Fall nehme ich es seit ich das gelesen hatte, nie mit dem KiWa die Rolltreppe. Ich hasse Fahrstühle, da wird mir immer schlecht. Aber mit Kind ist es mir das wert. Und wer gar nicht in den Fahrstuhl kann, sollte halt überlegen, das Kind in einer Trage in der Stadt zu befördern.
Ich gehe jetzt schauen, ob ich den uralt-Thread noch finde.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2009 um 22:49

Finde ich schon richtig
das es so ein verbot kommt. öbwohl ich zugeben muss das mein mann auch ab und zu die rolltreppe nutzt mit dem KIWA. ich trau mich nicht das ich gerade mal 44 kilo wiege und mir es nicht zutraue.
DOCH was mich immer wieder aufregt das ich sogar ROT sehe sind die menschen die die rolltreppe nutzen können aber aus bequemlichkeit und faulheit den aufzug nutzen -und die rollstuhlfahrer und KIWA dadurch sowas von lange wartezeiten am aufzug haben das ich verstehen kann das die KIWA mit der rolltreppe fahren. ärgert mich sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2009 um 23:12

Upps
Ich hab das mit dem Roltreppenunfall wohl bei den Netmoms gelesen. Dabei les ich da nur ganz selten. Hier mal der Text:

Auf der Arbeit bei mir ist gestern was ganz schlimmes passiert und ich hoffe es trifft niemanden!

Fährt ne Mutter mit ihren Baby + Kinderwagen Rolltreppe..

Kind NICHT angeschnallt.. auf einmal hört mal nur noch ein aufschreien von PAssanten.. da ist das Kind von der Hälfte der Rolltreppe aus dem Kinderwagen gefallen. Das hat mich soo geschockt,.. ich glaub dem Kind ist HOFFENTLICh nichts weiter passiert, außer was schon schlimm genung ist ne Platzwunde an der Stirn..

Ich fahr selber oft mal lieber Rolltreppe als mich in enge vollgestopfte Fahrstühle zu quetschen bzw. Stundenlang einen Fahrstuhl zu suchen!

Ich glaub das gibt ne Menge von uns denen es ähnlich geht!

Aber nachdem ich das gesehen habe.. werd ich lieber die Zeit investieren einen Fahrstuhl zu suchen..

und wenn es keinen anderen Weg gibt, Mein Kind anzuschnallen..

Sowas darf einfach nicht passieren.. meine KOlleginen meinten, das wäre inzwischen schon das vierte mal gewesen.. und es gab noch schlimmere Unfälle.. in dem ein Baby wirklich ein kleines BAby komplett die Treppe runter gefallen ist!

Nehmt euch das bitte zu Herzen und fahrt lieber Fahrstuhl.. man wird IMMER 5 minuten zeit haben, besser als nachher ein schwer verletztes kind im Krankenhaus zu haben



ahh, hab gerade nochmnal geschaut, wer ds geschrieben hat: Aylooo, genau die hatte ich auch für den Thread hier in Erinnerung. Wahrscheinlich hat sie es hier auch gepostet.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2009 um 7:39

Ganz ehrlich,
ich käme nie auf die Idee mit dem Kinderwagen auf eine Rolltreppe zu gehen.
Wer macht denn bitte sowas?!
Und wenn der Aufzug kaputt ist? Dann mache ich mal schön Ärger...und wenn der Aufzug mit faulen, dicken, gesunden Menschen voll ist, dann schiebe ich schön den Menschen den Wagen in die Hacken. Macht Spaß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2010 um 22:45


ganz ehrlich ich findes voll gut... hab jetzt schon desöfteren gesehn das ein kind aus dem wagen fällt auf der rolltreppe...

und ich würde es nie machen...lieber würde ich irgendwelche menschen ansprechen und fragen ob diese mir helfen können oder es ebend allein machen...

ich find das verbot

lg blubberin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2010 um 23:03

Viel schlimmer ist...
... dass Politiker und Beamte dafür Zeit haben, sich mit einem derartigen Unfug zu beschäftigen.

Da offensichtlich nicht wichtigeres zu tun ist, spielen alle mit ihren Montblanc-Kugelschreibern und machen sich Gedanken über das genannte Thema.

Es gibt zu viele Politiker und politische Beamte, die ihre Existenz und ihr großzügige Vergütung mit derartigen sinnlosen Vorschlägen und vor allem mit der darin investieren Arbeit begründen.

Und das Schlimme ist, dass damit für alle Betroffenen, z.B. die Kaufhäuser, weitere Kosten verbunden sind und sein werden.

Müssen jetzt kindergerechte Zu- und Auffahrten geschaffen werden?

Wer kontrolliert die Mutter oder den Vater der den Kinderwagen auf die Rolltreppe schiebt, wer straft ihn ?

Weniger Politiker, die nur im die Kernaufgaben der Gesellschaft kümmern und sich um das Wesentliche bemühen !!!

Sie sind nicht dazu da, uns zu gängeln, uns mit sinnlosen Vorschriften zu überziehen und zu überwachen.

Weiß` leider nicht mehr, wer überhaupt noch wählbar ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2010 um 10:24

Will
ich sehen wie du das mit zwei Kindern machst, meine Große wird jetzt 2 und die Kleine ist ein halbes Jahr alt, hab die Kleine schon im Tragetuch und bei langen Strecken kann ich nicht ohne Buggy los, wenn ich in Köln unterwegs bin sind ständig Haltestellen komplett ohne Aufzug oder er ist defekt

es gibt zwar ab und an Leute die helfen aber darauf verlassen kann man sich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2010 um 10:26

Also
ich finde das gut, Da steht ja nur, daß man die Rolltreppen nicht benutzen darf, wenn es einen Aufzug als Alternative gibt. Und das sagt mir mein gesunder Menschenverstand, daß das sicherer ist als eine Rolltreppe. Wenn man zu zweit ist, mag das noch gehen, aber alleine eine Rolltreppe mit Kiwa rauf und runter finde ich schon fast unverantwortlich wenn es eine Alternative gibt.

Und auf der anderen Seite frage ich mich mal wieder warum hier keiner den Mund aufbekommt und fremde Menschen fragt ob sie helfen können. In den allerseltensten Fällen wird die Hilfe abgelehnt. Was glaubt ihr denn? Daß alle stehenbleiben und herbeispringen sobald sich ein Kinderwagen einer Treppe oder einem Bus nähert? Ich hatte noch nie Probleme, einfach den Mund aufzumachen und höflich zu fragen. Und wenn einer nein sagt, sagt garantiert der nächste ja.

LG Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram