Home / Forum / Mein Baby / Kinderwunsch mit 18

Kinderwunsch mit 18

15. Juni 2010 um 11:43

Hey meine Lieben,
ich bin seit einem halben jahr 18 und ziehe demnächst mit meinem Freund, mit dem ich jetzt 1,5 Jahre zusammen bin in eine gemeinsame Wohnung. Ich denke schon die ganze Jugend daran, einmal KInder zu bekommen. Und jetzt, wo mein "eigenes Leben" beginnt, wird dieser Wunsch nach einem Kind immer größer. Mit meinem Freund läuft alles super und ich rede mit ihm auch oft über unsere Zukunft. Ich möchte eigentlich im Herbst beginnen zu studieren, also wäre ein Kind wohl nicht so günstig. Mein Freund arbeitet. Ich werde auch demnächst Tante von einem kleinen Bub und freue mich schon riesig drauf. Mit meiner Schwägerin rede ich sehr viel auch über ihre Schwangerschaft.
Aber was kann ich nur gegen den Wunsch tun? Oder wäre es nicht so falsch ernsthaft über ein Kind nachzudenken? Für mich fehlt etwas, wenn ich nichts mit Kindern zu tun habe.
Bitte um ehrliche Antworten

Mehr lesen

18. Juni 2010 um 11:18

Abwarten
Hi...
Ich verspüre auch schon seit meinem 16. Lebensjahr den Wunsch nach Kindern. Gott sei Dank hab ich keins bekommen. Leider gehen heute noch viele Beziehungen kaputt. Eine gemeinsame Wohnung ist leider keine Garantie. Du hast noch keine Ausbildund/Studium angeschlossen. Du bist nicht verheiratet. Das alles wünscht man sich doch für eine Familie. Man braucht neben liebe auch perspektiven. Wenn du jetzt erstmal zu Hause bleibst, macht sich das nicht gut im Lebenslauf. Und das Wichtigste ist dein eigenes Leben. Das darfst du nicht vergessen. Kino, Reisen, Parties. All dies ist mit Kind kaum noch möglich. Ich selbst bin 28 und habe 4 Kinder und auch ich habe defizite in Sachen Reisen und Parties. Und jetzt will ich das unbedingt nachholen, und kann es nicht!!! Dafür sind die Kinder einfach zu klein. Die brauchen meine vollste Aufmerksamkeit. Lass dir einfach noch ein wenig Zeit. Das Studium ist wichtig!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2010 um 23:06

Schließe mich maddi815 an
Warte noch das Studium ab und wie sich die Beziehung zu Deinem Freund entwickelt. "Lebe" erstmal ein wenig und genieße Deine Freiheiten ohne Kinder ein Weilchen.
Ich bin 36 und eigentlich ganz froh, so spät erst Mutter geworden zu sein. Zum Einen habe ich erst jetzt den Mann meines Lebens gefunden - mit ihm ist es wunderbar eine Familie gegründet zu haben. Er kümmert sich um unser Kind genauso gut und viel wie ich selbst. Das hätte keiner meiner Exfreunde getan. Zum Anderen habe ich mich "ausgetobt" und jetzt auch viel mehr Geduld mit dem Ableger. Früher wäre ich bei einigen Gelegenheiten schonmal ausgeflippt. Heute bin ich abgeklärter und weiß, wann es sich einfach nicht lohnt und Energieverschwendung ist, sich aufzuregen
Außerdem ist es für Dich auch wichtig, erstmal einen Beruf zu haben und ein wenig Berufserfahrung zu sammeln. Nehmen wir mal an, die Beziehung zu Deinem Freund scheitert. Was hast Du dann? Ein Kind ohne Vater (also nur einen, der im besten Fall am Wochenende mal da ist), kein Studium, keine Ausbildung und vielleicht nur Hartz IV und die Aussicht auf schlecht bezahlte Halbtagsjobs. Klingt für mich nicht so verlockend.

Alles Liebe!

Steffi

PS: Manchmal lohnt es sich, warten zu können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
9,5 Monate - Das ist doch KEIN HUNGER!!!!!!!!
Von: terri_12526638
neu
18. Juni 2010 um 21:27
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook