Anzeige

Forum / Mein Baby

Kindsnamen durch das Alter der Eltern beurteilen ?!

Letzte Nachricht: 26. Oktober 2011 um 23:40
V
visnja_12759116
24.10.11 um 16:28

Hallo ihr lieben ,

der Titel ist vielleicht ein wenig doof formuliert ,aber ich hoffe ihr versteht wie ich es meine.

Ich habe heute auf Arbeit eine heiße Diskussion gehabt mit meiner Freundin. Denn sie ist meint das man schon an dem Namen der Kinder das ungefähre Alter der Eltern erkennen kann. Sieht ihr das auch so ?!

Als Beispiel nannte sie die Kinder heißen mal angenommen

Paul ---> Die Eltern müssen mindestens mitte 30 sein .

Aileen Daniela Melody ------> "überforderte" Teeniemutter .

Mia Sophie -------> Eltern mitte 20 ,erstes Kind ,trendfolger

Leon Pascal ------> Eltern zwischen 15 und 20

So das waren enige von den Beispielen die sie mir genannt hat . Ich finde das etwas extrem :S Was sagt ihr dazu ist da was wahres dran ?! Bitte fühlt euch dadurch nicht irgenwie "angegriffen" .

Würde nur gerne eure Meinung hören


Mehr lesen

S
sariah_12769057
24.10.11 um 21:32

Ich nehme einfach mal die namen von dir
und änder sie bisschen ab.

Paul Luca ---> Eltern anfang 30

Celine,Luc,Luis usw. ------> "überforderte" Mutter über 30.

Mia Maria -------> Eltern mitte 30

Leon ------> Eltern mitte 20

Gefällt mir

E
evadne_12846586
24.10.11 um 22:32


Ich finde so algemein kann man das nicht sagen,a ber hin und iweder passt es wie die Faust aufs Auge

Gefällt mir

F
fayza_11966650
26.10.11 um 15:19

Ist aber
eine steile these, die ihr da aufgestellt habt
ich kann dir nicht wirklich zustimmen. kenne viel leute mit kindern in jedem alter- bei einigen wenigen passt das tatsächlich, bei vielen, vielen anderen nicht.
mutter mit mitte zwanzig - Helene (find ich sehr schön)
mutter mit weit über 30 - Noel (plus doppelname und deutscher nachname)
mutter mit unter 20 - Carina (kann man nichts dran aussetzen)
aber ich verstehe was du meinst, solche schreckensnamen bleiben einem einfach besser im gedächtnis und man tendiert dann dazu, das mit einer altersgruppe zu verbinden.
bin übrigens mitte zwanzig und weder an mia noch an sophie interessiert nichts für ungut!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
V
visnja_12759116
26.10.11 um 21:29
In Antwort auf fayza_11966650

Ist aber
eine steile these, die ihr da aufgestellt habt
ich kann dir nicht wirklich zustimmen. kenne viel leute mit kindern in jedem alter- bei einigen wenigen passt das tatsächlich, bei vielen, vielen anderen nicht.
mutter mit mitte zwanzig - Helene (find ich sehr schön)
mutter mit weit über 30 - Noel (plus doppelname und deutscher nachname)
mutter mit unter 20 - Carina (kann man nichts dran aussetzen)
aber ich verstehe was du meinst, solche schreckensnamen bleiben einem einfach besser im gedächtnis und man tendiert dann dazu, das mit einer altersgruppe zu verbinden.
bin übrigens mitte zwanzig und weder an mia noch an sophie interessiert nichts für ungut!


Verstehe natürlich was du meinst

Von mir kommt das ja auch nicht sondern von meiner Freundin ih wollte einfach hören wie ihr das sieht und was ihr drüber denkt

Gefällt mir

C
chyna_12736712
26.10.11 um 22:40


Also ich denke in der Aussage steckt ein wahrer Kern, denn man kann diesen Trend wirklich immer wieder beobachten.
unter 20: vorallem Englische/Fransösische Namen
20-30: die trend namen Sophie, Marie, Laura, Lena
über 30: vorallem klassische altmodische Namen: Paul, Carl, Katharina

Aber natürlich ist die Aussage viel zu pauschal und stimmt sicher auch sehr häufig nicht. Da zur namenswahl sicher noch viele andere Faktoren eine Rolle spielen.

Aber ich finde ein gewisser Trend in diese Richtung ist zu sehen.
Auch wenn ich selbst schon eine Ausnahme bin und mit unter 20 auf alte Namen stehe.

Gefällt mir

D
dana_983626
26.10.11 um 23:40
In Antwort auf chyna_12736712


Also ich denke in der Aussage steckt ein wahrer Kern, denn man kann diesen Trend wirklich immer wieder beobachten.
unter 20: vorallem Englische/Fransösische Namen
20-30: die trend namen Sophie, Marie, Laura, Lena
über 30: vorallem klassische altmodische Namen: Paul, Carl, Katharina

Aber natürlich ist die Aussage viel zu pauschal und stimmt sicher auch sehr häufig nicht. Da zur namenswahl sicher noch viele andere Faktoren eine Rolle spielen.

Aber ich finde ein gewisser Trend in diese Richtung ist zu sehen.
Auch wenn ich selbst schon eine Ausnahme bin und mit unter 20 auf alte Namen stehe.

.
du bist nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Alt ist Trend (dem auch ich mich nicht verschließe) und somit Mainstream.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige