Home / Forum / Mein Baby / Kindsvater- ich brauch mal wieder rat und hilfe

Kindsvater- ich brauch mal wieder rat und hilfe

22. Mai 2015 um 19:37

Die Entwicklung bei ihm ist ja mittlerweile so, dass er sich so wenig wie möglich um die Kinder kümmert, und das auch außer widerwillig. Er hat sich sogar informiert, dass er nicht verpflichtet ist, die Kinder an manchen Feiertagen zu nehmen. Will er nicht. Basta. Traurig oder? Die Belange seiner Kinder( heute ja die u7a ) interessieren ihn einen dreck, er hat es sogar vergessen sagt er. sind die kinder traurig und weinen nach ihm, interessiert ihn das auch nicht. Er kann ja eh nix machen daran. mich macht das so unfassbar wütend. Unterschriften werden verweigert, Gespräche beim JA lehnt er ab bzw. ignoriert meine Bitte danach. Er ist so ein richtiger Alibi Papa, bzw. vor anderen Leuten sind ihm die Kinder ja sooo wichtig. Jeder hier weiß dass die armen Mäuse ihm scheiß egal sind. Jugendamt sagt, sie können ihn ja nicht zwingen. Wie reagieren ich denn in so einer Situation? Ganz oder garnicht? Und sowas ist der Vater meiner Kinder

Mehr lesen

23. Mai 2015 um 9:15

Keinesfalls solltest Du den Kontakt nun ganz unterbinden.
Ich habe meinen Vater als Kind etwa zweimal im Jahr gesehen. Und bin FROH, dass ich ihn so wenigstens als Vaterfigur bewußt kennengelernt habe. Das finde ich wichtig! Hätte meine Mutter den Kontakt ganz verweigert, könnte ich ihr das glaube niemals verzeihen.

Gefällt mir

23. Mai 2015 um 9:17

Vom
bürokratischen her würde ich erstmal dafür sorgen, dass ich das alleinige Sorgerecht bekomme. Mit seiner Verweigerungshaltung und seinem sonstigen Verhalten begünstigt er es, dass er das Sorgerecht verliert. Du hast einen Anwalt, oder? Neben den ganzen finanziellen Dingen, soll sich dein Anwalt auch darum kümmern.

Menschlich kannst du nicht viel machen. Klar schmerzt es dich, wenn du siehst, wie gleichgültig der Vater deiner Kinder zu den Zwergen ist, aber dagegen kannst du nicht viel machen, außer eben dafür sorgen, dass wenigstens du uneingeschränkt und unabhängig für deine Kinder da sein kannst.
Manchmal wünschte ich, der Blitz würde diese egozentrischen Nullnummern treffen, denen eine Kinderseele egal ist...
Viel Kraft wünsche ich dir!

Gefällt mir

23. Mai 2015 um 9:20
In Antwort auf florina911

Keinesfalls solltest Du den Kontakt nun ganz unterbinden.
Ich habe meinen Vater als Kind etwa zweimal im Jahr gesehen. Und bin FROH, dass ich ihn so wenigstens als Vaterfigur bewußt kennengelernt habe. Das finde ich wichtig! Hätte meine Mutter den Kontakt ganz verweigert, könnte ich ihr das glaube niemals verzeihen.

Aber dieses lari fari vater- sein
ist definitiv schlimmer für dir Kinder. Der Grosse kann damit überhaupt nicht umgehen

Gefällt mir

23. Mai 2015 um 9:27
In Antwort auf poppiexxx

Aber dieses lari fari vater- sein
ist definitiv schlimmer für dir Kinder. Der Grosse kann damit überhaupt nicht umgehen

Dann kann er mit der Situation
der Trennung vielleicht allgemein nicht umgehen.
Ich weiß nicht wer das Gerücht mal in die Welt gesetzt hat, dass kein Kontakt besser sei als seltener Kontakt.


Wichtig wäre allerdings, dass der Vater bei den seltenen Treffen nicht das Gefühl vermittelt, er hat eigentlich keine Lust die Kinder zu sehen.
Also wenn nur selten - dann aber nicht genervt sein!

Gefällt mir

23. Mai 2015 um 9:31
In Antwort auf florina911

Dann kann er mit der Situation
der Trennung vielleicht allgemein nicht umgehen.
Ich weiß nicht wer das Gerücht mal in die Welt gesetzt hat, dass kein Kontakt besser sei als seltener Kontakt.


Wichtig wäre allerdings, dass der Vater bei den seltenen Treffen nicht das Gefühl vermittelt, er hat eigentlich keine Lust die Kinder zu sehen.
Also wenn nur selten - dann aber nicht genervt sein!

Das genau ist doch das problem
Er wird von mir quasi schon zum umgang gezwungen, hat keinen Bock darauf, fristet hier quasi seine 2 Stunden die Woche ab und ist dann heilfroh wieder weg zu können. Ich weiß nicht wie du darauf kommst, ich verweigere hier. Er verweigert. Und darunter leiden die Kinder.

Gefällt mir

23. Mai 2015 um 10:02
In Antwort auf poppiexxx

Das genau ist doch das problem
Er wird von mir quasi schon zum umgang gezwungen, hat keinen Bock darauf, fristet hier quasi seine 2 Stunden die Woche ab und ist dann heilfroh wieder weg zu können. Ich weiß nicht wie du darauf kommst, ich verweigere hier. Er verweigert. Und darunter leiden die Kinder.

Weil Du oben fragtest
"ganz oder gar nicht?", solange er die Kinder normal freudig begrüßt etc. ist so ein treffen mehr wert als du denkst.
Vielleicht hätte er mehr Lust mit den Kindern rauszugehen. Also ich kann mit Kindern allgemein nicht so gut, wenn ich unter Beobachtung stehe.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen