Home / Forum / Mein Baby / Kindsvater meldet sich kaum will aber Tochter zu sich nehmen

Kindsvater meldet sich kaum will aber Tochter zu sich nehmen

22. Oktober 2014 um 19:42 Letzte Antwort: 6. November 2014 um 21:30

Guten Abend,
ich habe folgendes Problem. Ich fange mal ganz von vorne an.
Im Juni 2013 bin ich schwanger geworden, habe mich daraufhin von dem Erzeuger getrennt weil die Beziehung nicht mehr funktionierte, er meldete sich daraufhin nie da er eine freundin hatte die ihm alles verboten hatte. Im Dezember 2013 rief ich den Erzeuger dann an weil unser Kind geholt werden sollte. Er sagte ihn würde das kind und mich nicht interessieren. Das Kind kam im März 2014 zur welt ich rief ihn an und berichtete ihm das, daraufhin kam ist mir egal. Irgendwann nach 3 Monaten kam er dann auf die Idee das Kind mal zu besuchen, da er sich ja von seiner freundin trennte. Das tat er dann 2 Monate regelmäßig danach hatte er wieder die besagte tolle freundin. Jetzt meldet er sich jeden Monat mal und meint er wolle sie ja mitnehmen und es wäre ja sein recht sie mitzunehmen.
Er weiß aber noch nicht mal wie man ein kind wickelt falsche macht etc.. was eben so anfällt. Das Kind hat ihren erzeuger seit ich glaube so ca. 3 Monaten nun nicht mehr gesehen. Jetzt kam er auf die Tolle Idee ich würde ihm ja das Kind nicht rausgeben und es wäre ja eine Kindswohlgefährdung. Er hat die vaterschaft anerkannt und das sorgerecht damals abgelehnt. Er will sich jetzt das alleinige sorgerecht holen und das kind zu sich holen.
Er wohnt mir seinem Kumpel in einer 1 Zimmer wohnung die sehr verdreckt ist und dort wird zudem noch geraucht. Er macht jetzt mal wieder nach dem er eine ausbildung abgebrochen hat eine ausbildung im 1 lehrjahr.
Ich habe so angst um mein kind, da ich ihm nicht vertraue, und mein kind ist im moment sehr am fremdeln sie würde ihren erzeuger noch nicht mal wieder erkennen. Mein jetztiger partner ist immer für das kind da und er wird von dem kind auch dada (Papa) genannt.

Hat der erzeuger irgendeine chance das kind zu sich zu holen ?
Ich weiß das er alle 2 wochen das umgangsrecht hat. Muss ich ihm das kind dazu mitgeben und übernachten lassen oder wie wird das geregelt ?

Vielleicht hat jemand ja hilfreiche tipps für mich..

Ich danke schonmal allen die mir helfen können

Mehr lesen

1. November 2014 um 23:18

Hallo evi
Ich verstehe deine Sorge total, da ich selbst die Erfahrung mit einem verantwortungslosen und egoistischen Erzeuger sammeln musste.

1. dein Kind wird dir sicher nicht weg genommen. Da muss sehr viel passieren, dass die Kinder von der Mutter weg genommen werden, da diese noch immer als Hauptbezugsperson gelten. Ausserdem hat er weder die räumliche Möglichkeit noch die nötige Reife für ein Kind zu sorgen. Vorallem wie würde er das anstellen wollen mit seiner Ausbildung und dem Kind? Also keine Sorge!

2. wenn er sich so wenig um dein Kind kümmert, halte das schrieftlich fest (führe ein Tagebuch oder ähnliches) schreibe auf, wann er sich meldet. Wie oft er vorbei kommt. Wie lang er das Kind hat und wie der Zustand der Kleinen ist nach diesen treffen. Hat er Windeln gewechselt, die gefüttert, sich mit ihr beschäftigt usw.?

3. geh zum Jugendamt und firdere einen Betreuten Umgang. Schildere denen die ganzen Vorfälle. (Kein interesse am Kind, unregelmässige Besuche, weiss nicht wie man sie versorgt usw.) und sag denen, dass dein Kind den Erzeuger nicht kennt und du sorge um ihr wohl hast. Auch dass in seiner Wohnung geraucht wird usw. Mach dir unbedingt eine Liste und schreibe alles auf was in den vergangenen Monaten war.

4. vor dem 3. Geburtstag hat er kein anrecht darauf, dass dein Kind bei ihm übernachten darf. Wahrscheinlich hat er sowieso nur anrecht auf ein paar Stunden (vermutlich begelitet) um überhaupt eine Bindung herzustellen und auch den Umgang mit einem Kind zu lernen. Aber auch wenn deine Tichter 3 wird, heisst es nicht automatisch, dass sie nun bei ihm übernachten muss, wenn er nähmlich seinen Pflichten nicht nach kommt und nicht regelmässig das Umgangsrecht wahr nimmt, stehen seine Karten noch schlechter. Den irgenwann ist fer Zug abgefahren um eine Bindung zu deinem Kind herzustellen.

Aber sammle Beweise für sein Fehlverhalten, aber versuche nicht das Besuchsrecht zu verweigern. Verhalte dich korrekt, dann kann dir niemand vorwerfen, dass du dich querstellst und ehoistisch handelst.

Viel Glück und liebe Grüsse

bina

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. November 2014 um 21:30

Kindeswohl
Hol dir ganz schnell Hilfe vom Jugendamt. Die sind in diesem Fall für dich zuständig.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: an0N_1197432799z
1 Antworten 1
|
6. November 2014 um 20:38
3 Antworten 3
|
6. November 2014 um 20:28
8 Antworten 8
|
6. November 2014 um 20:27
4 Antworten 4
|
6. November 2014 um 20:15
39 Antworten 39
|
6. November 2014 um 19:45
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram