Home / Forum / Mein Baby / kiss sydrom bin verzweifelt

kiss sydrom bin verzweifelt

18. Oktober 2009 um 19:20

hallo,

habe am 12.09 meinen kleinen ryan bekommen und vom ersten tag an hatte ich probleme ..
mein kleiner schreit sobald er wach wird oft 8 stunden durch weg es sind kaum ruhe pausen in der nacht kommt er alle 2-3std. er ist immer unruhig / nervös ..

ehrlich gesagt bin ich am ende ..
jetzt sagt man mir er hätte das kiss sydrom und nächste woche hab ich auch schon einen termin bei arzt ..

hat jemand noch erfahrungen ??
vielleicht kommt jemand aus berlin o. umgebung und hat gute erfahrungen mit einem arzt gemacht ..

danke euch

Mehr lesen

18. Oktober 2009 um 19:56

Hi
er schläft nachts kaum und wenn sehr unruhig..
wie gesagt er ist am tage oft 8-10stunden wach und schreit fast durch
er dreht sein kopf nur nach eine seite , spuckt sehr viel ,flitzebogenhaltung, keine bauchlage
der kinderarzt hat nur eine "mögliche" diagnose gestellt ..
anzeichen sind sehr viele da die darauf schließen lassen das es das kiss syndrom sein kann..
freitag hab ich ein termin in der orthopädie ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2009 um 19:58

Nabend,
ich komme zwar nicht aus berlin aber mein sohn hatte auch das kiss-syndrom!! er hat aber nicht so geschrien wie es deiner macht!! mein kleiner hatte eine rechts schwäche,er hat seinen kopf nur nach links gedreht und da hat mein KIA uns dann zu einem orthopäde geschickt der hat das wieder hin bekommen!!! jetzt kann seinen kopf zu beiden seiten drehen!!

lg Dany

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2009 um 20:36

Hallo!
Mein Großer hatte das auch damals, er hatte zum Ende auch schon einen richtig abgeflachten Hinterkopf. Wir waren bei einem Orthopäden bei uns hier in Adlershof. Der kennt sich ganz gut damit aus und wir waren zufrieden.

Mit meinem Kleinen geh ich jetzt auch wegen Schlafproblemen zum Osteopathen, aber Kiss schließ ich bei ihm mal aus...

LG Susi mit Tim (2,5) und Paul (6 Monaten)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2009 um 22:45

Hey
Meinem Kleinen haben sie auch im 3./4. Monat den 2. Halswirbel eingerenckt und einige mal waren wir beim Osteopathen....

Maximilian war auch immer eher wollen wir mal sagen voller Energie
Ist zwar kein Schreikind, aber brauchte immer extrem viel Körperkontakt ....
Schläft heute mit fast 12Monate nicht durch....

Hast du schonmal gepuckt?
Oder ein Tragetuch benutzt?
Oder schreit er da auch?

Mensch, ich hoffe der Arzt kann dir helfen!!

Lg Gina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2009 um 23:56

Hallo
Ich waere vorsichtig, die "Diagnose" KISS ohne eine fachkundige, gruendliche koerperliche Untersuchung Deines Kleinen so zu unterschreiben.
Es ist wirklich auffaellig, dass Eltern bei vermehrtem (und oft auch ganz normalem) Schreien ihres Babys in Deutschland sofort zum Osteopathen geschickt werden. Obwohl KISS in einigen Faellen fuer die Unausgeglichenheit der Kleinen ursaechlich sein kann, finde ich es schon merkwuerdig, dass die Eltern in anderen Laendern komplett ohne Osteopathen auskommen. Und die Kinder trotzdem zum Teil weniger Schreien... oder wie handhaben das die "tragenden" Kulturen in den zum Teil bettelarmen Laendern, die sich oft nicht mal die medizinische Grundversorgung leisten koennen????

Etwas so Komplexes, wie die Gemuetslage eines Neugeborenen mit Schlagworten wie KISS oder den viel zitierten "Blaehungen" zu erklaeren erscheint mir mehr als fraglich. Und steht auch im krassen Widerspruch zu neueren Stusien zum Thema Schreiverhalten.

Viel oefter handelt es sich dabei einfach um eine normale Anpassungsphase. Soviel stuerzt zu Anfang auf die Kleinen ein: tausende neuer Eindrueche: Gerueche, laute Geraeusche, Waerme, Kaelte, Hunger, Durst, Einsamkeit und Getrenntsein von der bekannten Koerperumgebung der Mama... und nichts davon macht Sinn fuer das kleine Gehirn. Und da soll man nicht weinen?!?!?

Schau mal hier: www.geburtskanal.de, Stichwort Schreibabys

Wenn der Gang zum Osteopathen fuer Dich der Strohhalm ist, an den Du Dich klammerst, moechte ich Dich nicht entmutigen. Ein gewisses mass an Misstrauen ist aber sicher nicht verkehrt. Das stundenlange Schreien wird auch so weniger werden... ob mit oder ohne Osteopath.

LG und starke Nerven!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2009 um 0:18


Und gibt den geplagten Eltern gaaaaanz leicht verstaendliche one-size-fits-all Loesungen. Genau wie Sab Simplex und Co... nur nicht zuviel nachdenken.
Soll jetzt kein Angriff auf die Threadstellerin sein. Mein Aelterer hat auch geschrien, was das Zeug haelt- war winw super harte Zeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2009 um 10:50


mein großer, jez 5 jahre alt, hatte auch das KISS syndrom. wurde vom kiarzt festgestellt und der hat uns auch gleich weiter überwiesen zu nem spezialisten. der war damals in hannover.
wurde geröntgt und gleich danach eingerenkt. mussten ihn 12 wochen lang in einer schonhaltung tragen, durften nicht die wirbelsäule belasten.
er konnte vorher seinen kopf überhaupt nicht selbständig halten, und er war schon über 3 monate alt!! ist immer zusammen geklappt wie son klappmesser.
danach hat es nicht lange gedauert und er schaute fröhlich durch die gegend, den kopf hoch hinaus. er war wie ausgewechselt. aber unser hat auch nie deswegen geweint, hat halt immer mit dem kopf auf einer seite gelegen , die dann auch sehr platt war. is heute aber nichts mehr von zu sehen.
ich denke, wenn du freitag beim spezialisten bist oder warst, hast du wahrschenlich schon ein etwas ruhigeres WE, wenn es denn KISS ist.
viel kraft und
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen