Home / Forum / Mein Baby / Babys Gesundheit / Kissbehandlung nach Arlen - wer hat Erfahrung???

Kissbehandlung nach Arlen - wer hat Erfahrung???

25. Mai 2012 um 17:43 Letzte Antwort: 3. Juni 2012 um 14:14

Hallo ihr lieben...

Unser 9 Wochen alter Sohn war aufgrund des festgestellten Kiss-Syndroms heute beim Chirotherapeuten... Er hat bisher immer viel geweint, ließ sich kaum ablegen, an maxicosi ist gar nicht zu denken und Kiwa ist auch eher schwierig. Ganz abgesehen vom ständigen durchbiegen und liegen in der vorzugshaltung. Er wurde also heute geröntgt und dann entsprechend behandelt (atlastherapie nach arlen) und der Doc meinte im Normalfall wäre nur eine Behandlung notwendig. Es gäbe dann zwei Möglichkeiten, entweder das Kind sei direkt wie ausgewechselt und glücklich und zufrieden oder aber er sei noch ein paar Tage recht unzufrieden, da es sich erst an die neue situation gewöhnen muss und dann trete eine Besserung ein... Fakt ist ich bin wieder mit einem schreienden Baby nach Hause Gefahren (kann aber auch Hunger,Müdigkeit, Überreizung oder alles zusammen gewesen sein) und seitdem wir zu Hause sind schläft er jetzt, einen sofortigen Erfolg können wir also noch nicht wirklich sehen... Ich hoffe das kommt dann vielleicht morgen, es wäre so toll wenn er nicht mehr soviel weinen muss...

Hat jemand Erfahrung damit und bei wem hat diese Behandlung wie angeschlagen??? Würde mich über viele Erfahrungsberichte sehr freuen!!

Liebe Grüße
Hasje

Mehr lesen

3. Juni 2012 um 14:14


Wir waren vor einer woche beim osteopathen da unser sohn eine blockade im nacken und im becken hatte.
Erst seit vorgestern ist er entspannter, schreit nicht mehr von morgens bis abends und bewegt den kopf nun auch von links nach rechts.

Lass deinem kind etwas zeit. Die behandlung hat sich aber gelohnt !!

Lg und alles gute

Mausi mit söhnchen 7 wochen alt

Gefällt mir