Home / Forum / Mein Baby / Kita-Ausflug mit dem Bus

Kita-Ausflug mit dem Bus

3. Mai 2015 um 14:32

Bei meinen Jungs in der Kita ist am 1.6. ein Ausflug in einen 62 km weit entfernten Freizeitpark geplant. Alle Kinder ab 2 Jahren dürfen mitfahren. Im Bus gibt es wohl nur Beckengurte. Die Eltern sollen gegebenenfalls Sitzerhöhungen mitbringen..

Jetzt bin ich am zweifeln, ob ich meinen 2,5-jährigen schon mitfahren lassen soll (sein 4,5-jähriger Bruder fährt auf jeden Fall mit). Einerseits ist mir die lange Busfahrt nur mit Beckengurt gesichert nicht ganz geheuer. Außerdem zweifel ich auch ein bisschen, ob er für so einen großen Ausflug ohne Mama und Papa nicht sowieso noch zu jung ist. Er ist Zuhause zwar recht abenteuerlustig, aber in der Kita doch eher zurückhalten und manchmal auch etwas ängstlich. Andererseits möchte ich ihm auch nicht den Spaß nehmen - vor allem weil sein großer Bruder auch dabei sein wird...

Was meint ihr?

Mehr lesen

3. Mai 2015 um 14:40

Lass ihn daheim
Sorry, aber mit 2 jährigem in einem über 60 km entfernten Freizeitpark? Das würden sich bei uns nichtmal die Lehrer der Erstklässler trauen...naja zumindest würde ich meinen 2 jährigen nicht mitschicken. Den 4,5 jährigen- Grenzwertig...kommt drauf an was das genau für ein Park ist..aber mit Karussels und so auf keinen Fall...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 14:45
In Antwort auf robin_12682434

Lass ihn daheim
Sorry, aber mit 2 jährigem in einem über 60 km entfernten Freizeitpark? Das würden sich bei uns nichtmal die Lehrer der Erstklässler trauen...naja zumindest würde ich meinen 2 jährigen nicht mitschicken. Den 4,5 jährigen- Grenzwertig...kommt drauf an was das genau für ein Park ist..aber mit Karussels und so auf keinen Fall...

Germendorf
Dort gibt es einen Tierpark, einen Urzeitpark und einen Freizeitpark. Also auch für die Kleinen ist bestimmt etwas dabei.

Aber du hast recht! Je mehr ich darüber nachdenke, desto sicherer werde ich mir, dass ich den Kleinen Zuhause lasse. Schließlich wird er noch lange in die Kita gehen und so ein ähnlicher Ausflug wird wohl jedes Jahr gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 14:47

Nein,
Wäre mir nicht geheuer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 15:13

Nein...
Und wahrscheinlich den Grossen auch nicht...es sei denn ich hätte an dem Tag Urlaub , dabn würde ich mich freiwillig als Begleitperson melden ( wird bei uns gerne gesehen generell)

Es wäre jetzt natürlich schon blöd wenn er als womöglich Einziger nicht mitfahren darf....
Aber warum muss so ein grosser Ausflug überhaupt schon im Kindergarten sein?

Also das stört mich schon prinzipiell.... Unsere Kleinen sind total aus dem Häuschen weul wir jetzt gemeinsam eine wanderung machen mit grillen... Da muss niemand fahren.
Oder eine Familie hatte auf ihrem Hof Kälbchen und es wurde ein Ausflug gemacht....
Da stehen die Kinder total drauf und es ist entspannt für alle.....

Ich versuche mir diese ständige "besondere" Bespaßung abzugewöhnen..... Habe festgestellt wir haben hier echt tolle Ecken

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 15:29

Ja hatte es unten schon gelesen...
Fände es in dem Altersbereich halt nur schöner wenn man da vllt ein allgemeines Treffen machen kann also auch mit Anhang.... Da können Eltern sich auch kennenlernen, man kann Fahrgemeinschaften bilden und für die die nicht selber fahren können gäbe es dann vllt die Busalternative bzw. Wenn das kind alleine mit soll...

Ich persönlich fände es schöner und hier wird es auch so in etwa gehandhabt.... Aber wenn es eh Standart ist in dem beschriebenen Kindergarten muss man wohl für sich abwägen was man möchte.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 20:20

Hm
Also 2j find ich auch noch ziemlich klein...unser kiga macht das auch, aber erst ab 3! Meine tochter ist auch ne ängdtliche, aber ich vertrau den erzieherinnen, dass sie das hinkriegen..bei uns ists allerdings nur ein märchenwald...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 22:28

Ich hatte das dilemma im letzten jahr!
Da sollten die kinder nach hellabrunn (münchen tierpark), der stolze 70km von uns entfernt ist.auch mit dem bus, auch nur mit beckengurt.der ausflug sollte um 8:00 starten und bis 15:30 (!!!) gehen.meine tochter war zu dem zeitpunkt 1,5jahre alt!
Das kam für mich nicht in frage.die erzieher hätten es zwar ohnehin gerne gesehen, wenn möglichst viele eltern mit ihrem privaten pkw fahren, aber ich hab es ehrlich nicht eingesehen, meinen freien tag, den ich mir ja dann nehmen muß, gezwungenermaßen im zoo zu verbringen.letztendlich bin ich mit ihr daheim geblieben und wir haben einen schönen ausflug zusammen gemacht.

Jetzt ist sie 2,5jahre alt und auch dieses jahr steht ein ausflug an.wieder weiter weg.diesmal nimmt sie dran teil.aber papa hat sich frei genommen und fährt mit unserem auto hinterher.
Nein, ich finde ein so kleines kind sollte nicht so befördert werden.aber das muß jede mama/papa für sich selbst entscheiden.ich würde es nicht tun.entweder ich fahre mit eigenem auto und adäquaten sitz mit oder aber ausflug ohne mein kind.ich bin sicher keine übermama, aber das ist mein persönliches no-go!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2015 um 23:10

Ähm...nein
Ich würde meine 3 jährige da jetzt auch nicht mit lassen. Können die nicht einen ausflug zum bauernhof/obstbauern/spielplatz/wald in der nähe machen?! Was soll so ne weite tour? Find ich völlig übertrieben.
Vielleicht mit 5/6 aber mit 2 find ich es reichlich früh, für meine kinder wäre das viel zu aufregend ohne eltern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen