Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Kita Bring- und Abholzeiten...wie würdet ihr das machen?

Kita Bring- und Abholzeiten...wie würdet ihr das machen?

12. Januar 2012 um 9:52 Letzte Antwort: 12. Januar 2012 um 13:07

Hallo Mädels,

hätte da mal ne Frage an euch. Meine Tochter geht ja schon in die Kita und ich frage mich, ob es bei den Bring- und Abholzeiten zwingend einen geregelten Ablauf geben sollte.

Um es mal ein bisschen verständlicher zu machen was ich damit meine: Früher habe ich meine Tochter jeden Tag selber um 7 Uhr in die Kita gebracht. Nun wohnen mein Freund und ich zusammen und wir wechseln uns damit ab. Wenn er frei hat (er hat je nach Auftragslage oft ein paar Tage in der Woche frei), lassen wir sie an diesen Tagen immer länger schlafen, damit wir sie nicht schon um 6 wecken müssen, obwohl es nicht nötig ist. Muss er arbeiten, dann muss ich sie um 7 Uhr hinbringen. Beim Abholen gibt es ein ähnliches Problem. Wir holen sie eigentlich immer nach meinem Feierabend gegen 16 Uhr ab, Mittwochs ist allerdings Oma/Opa-Tag und meine Mutter holt sie dann schon um 15 Uhr, manchmal sogar noch ein bisschen früher, weil sie verständlicherweise soviel wie möglich von dem Tag mit ihr haben möchte.

Ich frage mich nun, ob es denn überhaupt ok ist, das wir da keinen geregelten Ablauf haben und es mal so und mal so handhaben. Man sagt ja immer Kinder brauchen einen geregelten Tagesablauf. Sie lässt wohl auch an den Tagen wo wir sie später bringen ab und zu ihren Mittagsschlaf aus. Außerdem frage ich mich, ob es irgendwie damit im Zusammenhang steht, das sie scheinbar von der Woche so kaputt und ausgelaugt ist, dass sie am Wochenende immer ewig schläft. Letztes WE z.B. hat sie Samstags bis 13 Uhr und Sonntags bis 12 Uhr mittags durchgeschlafenvon 20 Uhr an. O_O Nicht, dass ich es nicht genieße endlich wieder ausschlafen zu können, aber ihr kennt das ja bestimmt: Als Mama macht man sich ja irgendwie direkt Sorgen. Wie würdet ihr das handhaben? So wie wir bisher? Oder würdet ihr sie trotzdem jeden Tag um 7 Uhr hinbringen nur für den geregelten Ablauf?

Liebe Grüße!

Cho

Mehr lesen

12. Januar 2012 um 10:39

Hallo chomelie
Ich bin der Meinung, dass es wichtig ist das kinder ihre geregelten zeiten haben.
Sie fühlen sich einfach sicherer wenn sie wissen was im alltag passiert und was auf sie zukommt.
Zb wenn du sie um 7 hinbringst weiss sie das sie in der puppenecke spielen kann und das dann gefrühstückt wird.
Bringst du sie um 8 und frühstücken ist vorbei, kann sie das nicht einordnen.
Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt
Kinder wissem gerne was als nächstes passiert, somit brkommen sie auch selbstbewusstsein und fühlen sich sicherer.

Kannst du nicht mit den grosseltern vereinbaren dass sie sie erst um 16 uhr abholen?
Denn schliesslich ist der kindergartrn auch wichtig für die mäuse. Sie lernen da ungemein und lernen sich sozial zu verhalten.

Wie alt ist deine tochter denn?


Lg simsala

Gefällt mir
12. Januar 2012 um 10:45
In Antwort auf an0N_1275730699z

Hallo chomelie
Ich bin der Meinung, dass es wichtig ist das kinder ihre geregelten zeiten haben.
Sie fühlen sich einfach sicherer wenn sie wissen was im alltag passiert und was auf sie zukommt.
Zb wenn du sie um 7 hinbringst weiss sie das sie in der puppenecke spielen kann und das dann gefrühstückt wird.
Bringst du sie um 8 und frühstücken ist vorbei, kann sie das nicht einordnen.
Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt
Kinder wissem gerne was als nächstes passiert, somit brkommen sie auch selbstbewusstsein und fühlen sich sicherer.

Kannst du nicht mit den grosseltern vereinbaren dass sie sie erst um 16 uhr abholen?
Denn schliesslich ist der kindergartrn auch wichtig für die mäuse. Sie lernen da ungemein und lernen sich sozial zu verhalten.

Wie alt ist deine tochter denn?


Lg simsala


Meine Tochter ist 21 Monate jung. Und ich denke es wäre kein Problem, denen zu sagen dass sie sie erst um 16 Uhr abholen sollen. ob meine Mutter das dann auch macht...bin mir da nicht so sicher Ich sollte vielleicht noch dazu erwähnen, dass es Frühstück von 7 - 9 Uhr gibt, also es ist nicht so, das sie, wenn sie später kommt nicht mehr frühstücken kann. Bis 9 Uhr ist quasi Früstück und freies Spielen angesagt. Also sie würde quasi nix verpassen und vom Kita-Ablauf ist auch nix anders, wenn wir sie später bringen.

Gefällt mir
12. Januar 2012 um 10:52

Naja
irgendwas scheint nicht ganz optimal zu laufen, wenn sie am Wochenende soooo viel an Schlaf aufholt.

Aber ich denke nicht, dass es wirklich an der Unregelmäßigkeit liegt. Klar, Kinder brauchen einen geregelten Tagesablauf. Aber ein Kind verkraftet es ja trotzdem sehr gut, dass am Wochenende alles anders ist. Daher denke ich zB dass das frühere Abholen kein Problem ist. Das ist ja regelmäßig so, jeden Mittwoch.

Mit dem Bringen ist das vielleicht etwas anders. Wie viel später geht sie denn dann? Und weiß sie das auch schon vorher? Ich würde da bei den Erziehern nachfragen: Hat sie irgendwelche "Probleme" wenn sie später kommt? Verpasst sie etwas, was sie sonst gerne macht? Scheint sie dann schwerer in den Tag zu finden? Wenn sie damit keine Probleme hat, dann kann sie ruhig später kommen.

Die Sache mit dem Schlafen würde ich in dem Alter aber nicht so einfach ignorieren. Normalerweise kommt das erst viel später, dass Kinder am Wochenende so viel länger schlafen. Vielleicht geht sie generell zu spät ins Bett? Irgendwo muss das Schlafdefizit ja herkommen. Und ich denke nicht, dass es von den Tagen kommt an denen sie länger schlafen darf. Ich würde sie einfach mal früher ins Bett stecken und gucken, ob das so bleibt.

Gefällt mir
12. Januar 2012 um 11:04
In Antwort auf fadila_12511496

Naja
irgendwas scheint nicht ganz optimal zu laufen, wenn sie am Wochenende soooo viel an Schlaf aufholt.

Aber ich denke nicht, dass es wirklich an der Unregelmäßigkeit liegt. Klar, Kinder brauchen einen geregelten Tagesablauf. Aber ein Kind verkraftet es ja trotzdem sehr gut, dass am Wochenende alles anders ist. Daher denke ich zB dass das frühere Abholen kein Problem ist. Das ist ja regelmäßig so, jeden Mittwoch.

Mit dem Bringen ist das vielleicht etwas anders. Wie viel später geht sie denn dann? Und weiß sie das auch schon vorher? Ich würde da bei den Erziehern nachfragen: Hat sie irgendwelche "Probleme" wenn sie später kommt? Verpasst sie etwas, was sie sonst gerne macht? Scheint sie dann schwerer in den Tag zu finden? Wenn sie damit keine Probleme hat, dann kann sie ruhig später kommen.

Die Sache mit dem Schlafen würde ich in dem Alter aber nicht so einfach ignorieren. Normalerweise kommt das erst viel später, dass Kinder am Wochenende so viel länger schlafen. Vielleicht geht sie generell zu spät ins Bett? Irgendwo muss das Schlafdefizit ja herkommen. Und ich denke nicht, dass es von den Tagen kommt an denen sie länger schlafen darf. Ich würde sie einfach mal früher ins Bett stecken und gucken, ob das so bleibt.

Ja...eben.
Darüber wundere ich mich ja auch so extrem...also das lange Schlafen am WE. Das geht ca. seit 4 Wochen so. Meistens so bis ca. 10:30-11 Uhr. Aber letztes Wochenende war echt der Höhepunkt. Ich denke eigentlich nicht, dass es daran liegt, das wir sie zu spät ins Bett bringen. Wir bringen sie um 19 Uhr ins Bett, wenn wir das Gefühl haben das sie vorher müde ist, dann sogar früher. Und meistens macht sie auch noch nachdem wir sie aus der Kita abgeholt haben ein Nickerchen für ca. 45 min. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es daran liegt das sie zu spät ins Bett geht, gerade deswegen mache ich mir ja so Sorgen.

Gefällt mir
12. Januar 2012 um 11:10
In Antwort auf fadila_12511496

Naja
irgendwas scheint nicht ganz optimal zu laufen, wenn sie am Wochenende soooo viel an Schlaf aufholt.

Aber ich denke nicht, dass es wirklich an der Unregelmäßigkeit liegt. Klar, Kinder brauchen einen geregelten Tagesablauf. Aber ein Kind verkraftet es ja trotzdem sehr gut, dass am Wochenende alles anders ist. Daher denke ich zB dass das frühere Abholen kein Problem ist. Das ist ja regelmäßig so, jeden Mittwoch.

Mit dem Bringen ist das vielleicht etwas anders. Wie viel später geht sie denn dann? Und weiß sie das auch schon vorher? Ich würde da bei den Erziehern nachfragen: Hat sie irgendwelche "Probleme" wenn sie später kommt? Verpasst sie etwas, was sie sonst gerne macht? Scheint sie dann schwerer in den Tag zu finden? Wenn sie damit keine Probleme hat, dann kann sie ruhig später kommen.

Die Sache mit dem Schlafen würde ich in dem Alter aber nicht so einfach ignorieren. Normalerweise kommt das erst viel später, dass Kinder am Wochenende so viel länger schlafen. Vielleicht geht sie generell zu spät ins Bett? Irgendwo muss das Schlafdefizit ja herkommen. Und ich denke nicht, dass es von den Tagen kommt an denen sie länger schlafen darf. Ich würde sie einfach mal früher ins Bett stecken und gucken, ob das so bleibt.

Achso...und:
Wenn mein freund sie bringt, dann bringt er sie um kurz vor 9, also schon ca. 1 1/2 Stunden später. Allerdings beginnt erst um 9 Uhr mit dem Morgenkreis das Tagesprogramm in der Kita, vorher wird nur gefrühstückt und frei gespielt. Also verpasst sie somit ja eigentlich nichts.

Gefällt mir
12. Januar 2012 um 11:23

Ja...
Sie macht in der Kita ca. 1 1/2 Stunden Mittagsschlaf. Wenn wir sie allerdings später bringen, dann fällt der schonmal kürzer oder manchmal auch ganz aus. Die führen auch sehr genau Protokoll darüber und man kann jederzeit in einem Ordner nachlesen wie lange sie geschlafen hat. Ich denke auch, dass sie eigentlich nicht zu wenig Schlaf haben dürfte...

Gefällt mir
12. Januar 2012 um 13:07

Die Regelmäßigkeit
halten wir eigentlich schon ein.

Wenn ich arbeiten muss, muss der Kleine früh 7.15 Uhr mit. Ich bring ihn dann in die Kita und fahre auf Arbeit weiter. Nachmittags holen ihn entweder Papa oder die Schwiegereltern ab. Geht nicht anders, da ich Vollzeit arbeite und täglich 2 Stunden pendele.

Mein Mann arbeitet Schicht, daher ist der Kleine eigentlich zu 90 % nachmittags bei Oma und Opa.

Unter der Woche muss der Kleine spätestens 6.30 Uhr aufstehen. Das tut mir weh, denn manchmal muss ich ihn auch wecken, meist ist er aber schon wach. Am WE schläft er leider auch nicht viel länger daher ist ausschlafen für mich eher ein Fremdwort geworden...

Ins Bett geht er aber regelmäßig ab 19 Uhr, auch wenn er meist erst gegen 20 Uhr richtig schläft. Derzeit schiebt er grad Einschlaf-Stress und geistert teilweise bis 21 Uhr durch die Wohnung und kommt immer wieder aus dem Zimmer... ist grad nicht einfach.

Im Kiga schlafen die mittags immer nur anderthalb Stunden, daher ist es am WE bei uns meist auch nicht länger.

Am Montag haben wir beide (ich hab diese Woche frei) allerdings von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr Mittagsruhe gemacht. Aber nur, weil ich mit eingeschlafen bin und mein Mann uns nicht geweckt hat... Der Kleine war aber den Rest des Nachmittags auch total neben der Spur und durch den Wind.

Die Mieze

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers