Home / Forum / Mein Baby / Kita: Probleme mit Erzieher wegen Trocken werden

Kita: Probleme mit Erzieher wegen Trocken werden

18. September 2013 um 18:08

Guten Abend!

Mein Sohn ist 2, 5 Jahre und ist seit mehreren Wochen trocken was Pipi betrifft.
Das große Geschäft klappt leider nicht. Nur wenn man es erahnt.
Wir hatten 3 Wochen Kitafrei und dann hab ich ihn ohne Windel in die Kita gegeben. Natürlich nach Absprache.
Das Kleine Geschäft klappt. Ich hab aber täglich eine Kackaschlüpfer in ner Tüte.

Heute holte ich ihn ab und mir sagte eine andere Erzieherin das er eine Windel um hat und das jetzt wieder eingeführt wird da er in die Schlüpfer kackt.
Alles weiter wollen mir morgen früh die Erzieher aus unserer Gruppe sagen.

Ich bin der Meinung das es nun Rückschritte geben wird und das es Bequemlichkeit ist. Ob man nun eine Kackawindel wechselt oder Kackaschlüpfer ist doch kein riesen Unterschied.

Ist das normal das da wieder eine Windel angezogen wird?
Wie kann ich denn morgen noch argumentieren weil ich das ehrlich gesagt nicht einsehe. Er macht es ansonsten wunderbar.

Viele Grüße!

Mehr lesen

18. September 2013 um 19:45

Da
würde ich mich gegen wehren. Du, bzw Dein Sohn wart jetzt schon so weit. Lasst Euch das vom Kiga nicht versauen. Ich habe schon oft gehört, dass Kinder ein "Problem" mit dem grossen Geschäft haben und länger benötigen um trocken zu werden. Das ist rein bequemlichkeit der Erzieher. Ich finde das eine unverschämtheit...

Gefällt mir

18. September 2013 um 19:51

Oft gehört, kenn ich gut
Ist halt einfacher für die Erzieher

Kannst du wohl nur versuchen dich durchzusetzen indem du keinerlei Windeln stellst und ihn weiterhin ohne gibst und ihn lobst dass er das so toll macht und ihm so beibringst sich gegen die Windel selbst zu wehren...

Solln se doch schauen wo sie Windeln herbekommen...

Gefällt mir

18. September 2013 um 19:58

...
Ich kann dir von Erzieherseite sagen, dass es ein RIESENUNTERSCHIED ist, ob Kackwindel oder Kackschlüpfer: Eine Windel kannst du abmachen, einen Schlüpfer musst du ausziehen, dabei schmierst du mit etwas Pech beim herunterziehend das ganze Kind voll, anständig saubermachen ist nicht möglich, weil man meist nur Feuchttücher oder Waschlappen hat. Oft ist zusätzlich auch noch Hose, Hemd vollgeschmiert, teilweise bis zum Rücken. Wenn sowas noch ab und an passiert, okay, dann muss man sich als Erzieherin darauf einstellen, aber wenn es eher die Regel als die Ausnahme ist, dann würde ich auch verlangen, eine Windel ranzumachen. Die Erzieherin hat sich ja nicht nur um ein einziges Kind zu kümmern und so ein Kind zu säubern ist extrem zeitaufwändig, davon abgesehen auch unhygienisch für alle anderen Kinder. Ich habe schon erlebt, dass das Häufchen, wenn es etwas flüssiger ist, rausquillt, auf dem Teppich landet usw. Vor allem im Früh- und Spätdienst, wenn die Kleinen mit in ein anderes Zimmer kommen, bekommen sie bei uns prinzipiell eine Windel an, wenn sie nicht 100% trocken sind - alles andere wäre den anderen Kindern gegenüber unverantwortlich.

Mein Vorschlag wäre: Höschenwindeln, die er selbst hoch und runter ziehen kann. Kackt er nur einmal am Tag, vielleicht noch immer ungefähr zur selben Tageszeit? Dann könnte man vereinbaren, dass er nur bis nach den Kack eine Windel ranbekommt bzw. nur Frühs/Mittags/Nachmittags, je nachdem, wann denn seine Zeit ist.

Mach du zu Hause einfach ohne Windeln weiter, es wird nicht lang dauern, bis er auch das große Geschäft unter Kontrolle hat und dann kann man die Windel ja auch im Kiga wieder weglassen.

2 LikesGefällt mir

18. September 2013 um 20:49

Hallo
Wir haben im Moment auch das gleiche Problem... Pipi klappt super aber kacka nicht...
aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass höschenwindel keine Lösung ist... Dein Sohn wird auch pipi in die windel machen..
meine Tochter hat pipi auf Toilette gemacht aber kacka nicht also sind wir auf die höschenwindel windel gewechselt, am Anfang hats geklappt, irgendwann hat sie sich gedacht, warum auf die Toilette gehen, ich kann auch in die windel machen, ist bequemer... Somit ein Rückschritt...
jetzt trägt sie eine Unterhose, dann hab ich eben ein/zwei kackaunterhosen nach dem kiga, oder auch zu Hause... Ja und? Die Erzieherinnen machen was ich vorschlage... Und vor allem wird es bestätigt, dass man da durch muss, sonst ist es ein Rückschritt, der nicht sein muss... Die Erzieherinnen sagen, das ist egal ob windel oder Unterhose...
lass dir nichts einreden... Wenn dein kleiner pipi auf die Toilette macht, dann ist das super, Wechsel nicht auf die windel, weil es der erzieherin bequemer ist...
rede evtl mit der erzieherin oder evtl mit der kigaleitung...

Gefällt mir

18. September 2013 um 20:54

Bring deinem kind einfach bei
Wie man auf der tOilette richtug drückt, dann tut es nicht weh...
LG

Gefällt mir

19. September 2013 um 0:02

Ist es denn so schlimm
wenn ihr noch paar monate wartet? er ist ja erst 2,5...
ist er denn soweit , das er sagen kann, das er ne windel braucht um groß zu machen? vielleicht übst du das mit ihm am wochenende, das er sich melden soll, wenn er groß muss, und dann ne windel umkriegt. wenn er verstanden hat um was es geht, wird er vielleicht bescheid sagen.vielleicht sagt er jetzt einfach nichts , weil er denkt das er auf toilette groß machen muss. viele kinder haben ein problem damit und es kann länger dauern bis sie die angst ablegen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen