Home / Forum / Mein Baby / Kita - was würdet ihr tun?

Kita - was würdet ihr tun?

23. August 2013 um 21:03 Letzte Antwort: 23. August 2013 um 22:10

Also folgendes Problem: unser Zwerg ist seit Mai in der Kita, die ihm eigentlich auch super gefällt. Über die Ferien waren vier Wochen zu, in der letzen Ferienwoche begann die Betreuung wieder.

Das Problem ist ein neues Kind, das vor den Ferien schon einmal eine Woche zur Eingewöhnung da war. In der letzten Ferienwoche ging es dann weiter. Und es war sehr wenig Zeit, da die Mutter ab dieser Woche wieder arbeiten gehen musste.

Problem: mein Mann und ich sind der Ansicht, dass es leider überhaupt nicht funktioniert. Das Kind schreit eigentlich andauernd. Mittags schläft der kleine Junge nur jeweils eine halbe Stunde, dann wird er wach und schreit alle anderen wach. Unser Zwerg schläft dann leider nicht mehr ein, so dass er diese Woche mittags immer nur zwischen einer halben und einer Stunde geschlafen hat und nachmittags total fertig war.

Der andere Junge ist eigentlich nur ruhig, wenn die Kinder alle draußen sind. Und deswegen werden jetzt die Zeiten angepasst: normalerweise ist Bringzeit bis 08:30, dann darf noch gespielt werden und um 09:00 Uhr ist Frühstück, danach geht es raus. Jetzt sollen die Kinder bis 08:00 Uhr gebracht und das Frühstück auf 08:30 Uhr vorverlegt werden. Begründung: das schöne Wetter und weil der neue Junge draußen eher ruhig ist.

Bei allem Verständnis für die Probleme der Mutter eine passende Betreuung zu finden (die Kita hat sie eigentlich hauptsächlich genommen, weil sie ihr helfen wollten), finde ich das das zu weit geht. Alle anderen Kinder, auch unser Kleiner durften erst nach einer gewissen Zeit, wenn sie wirklich dort angekommen waren, dort schlafen und es wurde zuerst versucht, dass es klappt. Plötzlich wird alles umgeworfen.... alles plötzlich egal...

Wir haben uns das jetzt die ganze Woche angeschaut und anders als die Erzieher nicht den Eindruck, dass es besser wird. Wir haben auch das Gefühl, dass es unserem Kleinen nicht mehr so gut dort gefällt, er wollte jetzt schon zweimal mittags beim Abholen direkt mit nach Hause, obwohl es dort noch den Nachmittagssnack gab. Das hat er noch nie gemacht. Dieses Dauergeschreie ist glaube ich für die anderen Kinder auch sehr belastend.

Mit anderen Eltern habe ich noch nicht darüber gesprochen, weiß auch nicht, ob die das auch so sehen. Mein Mann und ich denken aber, dass wir das eigentlich mal mit den Erziehern besprechen sollten. Was denkt ihr? Was würdet ihr tun? Übertreiben wir?

Mehr lesen

23. August 2013 um 21:15


Was erwartest du? Ein lautloser Raum in denen die Kinder lautlos spielen? Glaube mir, das Schreien EINES Kindes ist nicht annähernd so laut wie die Alltagsgeräusche in einer Kita! Lass sich das alles etwas einpendeln. Und wegen dem Frühstück solltet ihr froh sein, dass es vorverlegt wurde. 9 Uhr ist eine sehr schlechte Zeit, zumal die ersten Kinder ja schon in der Früh kommen.

Gefällt mir
23. August 2013 um 21:15

Ja es ist keine Einzelbetreuung
aber wenn der Schlaf leidet ist Schluss. Dann sollte das eine Kind so gelegt werden das es nicht alle wach macht.

Gefällt mir
23. August 2013 um 21:25


Dein text klingt sehr egoistisch.... Dein armes kind das nicht schlafen kann der andere junge der störfaktor ist...

Mir stellt sich auch die frage wie du darauf kommst das er nur schreit? Du bist doch nicht den ganzen tag da - oder?

Wie kommst du darauf das sie der mitter helfen wollen? Brauchen wir nicht alle einen betreuungsplatz aus den selbsen gründen? Weil wir arbeiten müssen/wollen?

Das die bringzeit vorgezogen wird würd ich ehrlich gesagt nicht mit machen wenn mein kind immer um 8:30 gebracht wird. Wird ja so auch im vertrag stehen das können die ja nicht einfsch so ohne das mit den eltern abzusprechen umschmeissen. Sonst frühstückt deine halt zu hause und ist nachdem frühstück da...

Ich würde aufjedenfall das gespräch mit den erziehrinnen suchen da hier irgendwie interveniert weden muss... evtl kann dein kind ja In einem anderem raum schlafen, oder einer bleibt bei dem anderem jungen beim schlafen und beruhigt in sofort wenn er aufwacht...

Ansonsten kann es ja auch einfach sein das er im moment zähne bekommt o.ä. Es muss ja nicht zwingend nur mit der eingewöhnung zu tun haben...

Ich an deiner stelle würde ganz vorsichtig mal nachfragen wie das so ist...

Und blos nicht so enpathie los und egositisch wie dein text oben klingt, das kann auch ganz falsch rüber kommen!!

Gefällt mir
23. August 2013 um 21:27

Ich denke,
dass du einfach in der glücklichen Position bist, dass du mit deinem Kind keine solchen Probleme bei der Eingewöhnung hattest. Dennoch solltest du versuchen, Verständnis für das Verhalten des anderen Kindes aufzubringen. Ihr habt den Weg einer Gruppenbetreuung gewählt - das heißt ihr müsst euch im Klaren darüber sein, dass es eine Gemeinschaft von Kindern mit unterschiedlichen Charakteren und Bedürfnissen ist. Versuche, durch deine Kooperation und etwas Verständnis, dem Kind die Eingewöhnung zu vereinfachen. Umso leichter es dem Kind gemacht wird, desto schneller klappt die Eingewöhnung und euer ach so armes Kind kann wieder in Ruhe schlafen und seinen Nachmittagssnack zu sich nehmen...

Gefällt mir
23. August 2013 um 21:33

Ehrlich gesagt. ..
verstehe ich nicht, warum hier einige so aggro werden. Selbstverständlich soll das Kind nicht "weg", ich habe mich nur gefragt, ob man nicht mal andere Lösungen suchen sollte z.B. das andere Kinf separat schlafen lassen oder so. Und danke, ich weiss wie laut es in der Kita sein kann. Ich finde es gibt aber einen Unterschied zwischen normalen Geräuschpegel und Dauergeschrei eines Kindes.

Das mit dem Snack war nur ein Beispiel dafür, dass ich das Gefühl habe, dass er sich dort nicht mehr wohlfühlt, aber vielleicht war es auch die Müdigkeit.

Es waren mehrere Eingewöhnungen seit wir dort sind, klar gibt es mal Probleme, aber nie so, dass die ganze Gruppe so beeinträchtigt wurde. Die Frühstückszeit fanden wir übrigens okay, die meisten Kinder essen zuhause schonmal was. Aber danke für eure Meinungen, dann warten wir erst einmal ab.

Gefällt mir
23. August 2013 um 21:48
In Antwort auf bryony_12676582


Dein text klingt sehr egoistisch.... Dein armes kind das nicht schlafen kann der andere junge der störfaktor ist...

Mir stellt sich auch die frage wie du darauf kommst das er nur schreit? Du bist doch nicht den ganzen tag da - oder?

Wie kommst du darauf das sie der mitter helfen wollen? Brauchen wir nicht alle einen betreuungsplatz aus den selbsen gründen? Weil wir arbeiten müssen/wollen?

Das die bringzeit vorgezogen wird würd ich ehrlich gesagt nicht mit machen wenn mein kind immer um 8:30 gebracht wird. Wird ja so auch im vertrag stehen das können die ja nicht einfsch so ohne das mit den eltern abzusprechen umschmeissen. Sonst frühstückt deine halt zu hause und ist nachdem frühstück da...

Ich würde aufjedenfall das gespräch mit den erziehrinnen suchen da hier irgendwie interveniert weden muss... evtl kann dein kind ja In einem anderem raum schlafen, oder einer bleibt bei dem anderem jungen beim schlafen und beruhigt in sofort wenn er aufwacht...

Ansonsten kann es ja auch einfach sein das er im moment zähne bekommt o.ä. Es muss ja nicht zwingend nur mit der eingewöhnung zu tun haben...

Ich an deiner stelle würde ganz vorsichtig mal nachfragen wie das so ist...

Und blos nicht so enpathie los und egositisch wie dein text oben klingt, das kann auch ganz falsch rüber kommen!!

Danke für den Hinweis. ...
Hab jetzt auch gemerkt, dass mein Text etwas komisch rüberkommt, so wars nicht gemeint.

Wie ich weiss das das Kind dauernd schreit? Ich war morgens beim Bringen länger da und die Erzieher erzählen es immer, die sind sehr offen.

Das mit der " Mutter helfen" war so gemeint: unsere Kita hat sehr strikte pädagogische Vorstellungen so wurde uns z.B. kein fester Zeitraum für die Dauer der Eingewöhnung genannt, so lange er halt bräuchte. Die Kinder schlafen dort erst, wenn sie mehrere Wochen bzw. Monate dort und gut angekommen sind. Die Kita wusste, dass sie all dies bei dem Kind nicht einhalten können würde, wollte der Mutter aber gerne helfen, da sie dringend einen Platz brauchte. Was ich auch gut fand und finde.

Da mit der Mutter helfen, kann ich auch erklären: unsere Kita hat sehr strikte pädagogische Vorstellungen z.B. haben sie uns

Gefällt mir
23. August 2013 um 21:52


.

Gefällt mir
23. August 2013 um 21:55

Hm...
Der Betreuungsschlüssel dort ist sehr hoch und momentan geht eine Erzieherin mit dem kleinen Jungen raus wenn er wach wird, damit die anderen wieder einschlafen können. .. die sind wohl oft sehr lange draußen. Keine Ahning, war aber nur ein Beispiel. Natürlich soll die Mutter die Betreuung nicht aufgeben.

Aber wir werden jetzt erstmal weiter abwarten, vielleicht haben wir uns da echt reingesteigert, deshalb hab ich ja gefragt aber das mit dem Schlafen ist halt schon doof, unser Zwerg war die ganze Woche echt fertig. ..

Gefällt mir
23. August 2013 um 21:59

Da hast du
vollkommen recht. Danke, ihr habt mir echt geholfen. Ich habe mich da echt verrannt....

Gefällt mir
23. August 2013 um 22:02

Ich..
warte erst einmal.. aber das ging bei der Mutter echt nicht anders, unsere Kita macht das auch extrem ungerne so...

Gefällt mir
23. August 2013 um 22:07

Also...
den ersten Teil ignoriere ich mal, will aber die Erzieher mal in Schutz nehmen: die tratschen überhaupt nicht, das ist sehr familiär dort, aber nicht so das alles ausgequatscht wird. Sie informieren die Eltern halt darüber wie es läuft, weil es momentan noch schwierig ist und wegen dem Schlafen usw.

Gefällt mir
23. August 2013 um 22:10

Ja...
der Thread war auch echt nicht so gemeint wie es rüberkam. Ich denke wir werden jetzt erst einmal warten, wie es weiterläuft, bevor wir was sagen. Aber danke...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers