Home / Forum / Mein Baby / Kleine 26 Monate WILL nicht schlafen

Kleine 26 Monate WILL nicht schlafen

3. Januar 2011 um 14:57

Hallo
vor etwa 3 Wochen mussten wir das Gitter von ihren Kinderbettchen abmontieren weil sie mehrmals drüberkletterte und fiel.
Jetzt kann natürlich jederzeit aufstehen was sie auch sofort macht wenn sie liegt.
Ob Mittags oder Abends es gibt jedesmal ein riesen Aufstand wenns um schlafen geht. Sie hat vorher immer gut geschlafen, haben auch ein festges Ritual. Nach dem Zähne putzen, waschen und Töpfchengang haben wir noch ein wenig gekuschelt dann hab ich sie ins Bett gelegt und La Le Lu gesungen. Alles völlig unproblematisch.
Jetzt läufts genauso. Nur das sie ständig nach Ausreden sucht, mal Pipi muss, mal Durst hat oder ähnliches. Sitze zum Teil ne halbe Stunde am Bettchen und beruhige sie und singe.
Aber sie kommt immer wieder ausm Zimmer und will nicht schlafen oder in unser Bett.
Bin langsam echt mit meinem Latein am Ende weiß nicht mehr was ich noch tun kann.
Seit knapp 30 Minuten schläft sie jetzt endlich das hat aber auch wieder fast 45 Minuten gedauert.
Gehts euch ähnlich? Meint ihr das ist nur eine Phase?
Hoffe ihr könnt mir Tipps geben.

Mehr lesen

3. Januar 2011 um 19:07

So ähnlich ist es bei uns momentan auch...
....unsere Tochter hat mittlerweile eine ganze Liste mit Dingen, die ihrer Ansicht nach dringen erledigt werden müssen.
Man merkt aber, das sie einfach einen Grund sucht, um das Schlafen gehen aufzuschieben.
Beim Mittagsschlaf bin ich einfach draußen geblieben, hab ihr manchmal geantwortet, bin aber ihren Forderungen nicht nachgegangen. Sie ist dann nach kurzer Zeit eingeschlafen, während das die letzten Wochen teilweise bis zu 2 Stunden ging.

Ich glaube, je mehr ich ihren Wünschen nachkomme, desto länger zieht es sich hin, weil die Hoffnung dann größer ist, dass der nächste Wunsch auch erfüllt wird.
Unsere hat aber glücklicherweise noch ein Gitterbett...bei euch ist das sicherlich noch schwieriger...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 19:35

Ist
sie denn mittags wirklich müde, wenn Du sie hinlegen willst? Ansonsten würd ich mal einen Tag lang probieren den Mittagschlaf wegzulassen (wenn Du der Meinung bist, dass sie den vielleicht nicht mehr braucht) um dann zu schauen wie es am Abend läuft.

Valentin wird jetzt 21 Monate - wir hatten so eine Phase noch nicht. Er braucht aber auch wirklich seinen Mittagschlaf (noch). Er sagt mir richtig Bescheid das er müde ist.

vG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 22:00

Danke für eure Antworten
wenn sie morgens früh aufsteht oder die Nacht zum Tag gemacht hat braucht sie ihren Mittagsschlaf noch.
Das ist ja grad das Problem. Sie ist so müde das die Augen nur noch schwer offen bleiben aber der Mund geht immer auf.
Sie kämpft gegen den Schlaf an.
Lege ich sie Mittags nicht hin ist es am Abend genauso. Teilweise bleibt sie bis 22 uhr wach und will trotzdem nicht schlafen.
Bin ratlos.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2011 um 23:22

Ich denke mal...
..das es eine Phase ist.
Es gab hier vor kurzem einen Thread, wo eine Userin mit ihrer Tochter das gleiche Problem hatte, die Kleine war auch in dem Alter.

Bei uns ist es genau so....ständig wird gegen den Schlaf gekämpft, verschiedene Ausreden gesucht, obwohl die Augen schon zufallen.
Den Tipp, den ich unten gegeben habe, klappt bei uns auch nicht mehr...obwohl ich sie zwischendurch immer wieder beruhigt habe, schrie sie sich so in Rage, dass sie sich übergeben hat....
Bei ihr sitzen kann ich aber auch nicht, weil sie dann nur spielt und erzählt....

Naja, die Hoffnung bleibt, dass es nicht für immer so bleibt... und auch unsere Kinder älter werden und selbstständig einschlafen....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2011 um 22:36

Nabend zusammen
wenn ich mich zu ihr lege ist erst garnicht an schlaf zu denken.
Dann will sie spielen und dreht auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest