Home / Forum / Mein Baby / Kleine Geschichte für Mamis mit Schreibabys (und auch für alle anderen)

Kleine Geschichte für Mamis mit Schreibabys (und auch für alle anderen)

19. April 2012 um 22:02

Es war der Tag der jährlichen
Babyversteigerung. Aufgeregte Paare
versammelten sich, um das Baby auszuwählen,
das ihnen dann für den Rest ihres Lebens
gehören sollte.
Ich habe hier ein niedliches, liebevolles Baby,
das kaum Ansprüche hat, ein wundervoller
kleiner Junge, sagt der rotbackige Versteigerer.
Welches Paar möchte ihn haben?
Wir!, Wir!, Gib ihn uns!, riefen die
zukünftigen Mutter und Väter.
Alle wollten dieses Baby haben!
Der Lärm war so ohrenbetäubend, dass auch
das geduldige Baby an-fing, darunter zu leiden
und zu quengeln. Der Versteigerer klopfte mit
seinem Hammer auf den Tisch und rief die
Versammlung zur Ruhe.
Endlich, nach vielem Hin und Her wurde
beschlossen, dass ein eifriges junges Paar in der
vorderen Reihe das Baby bekommen sollte. Sie
trugen es stolz nach Hause.
Als nächstes war ein süßes, lächelndes Mädchen
mit einer winzigen rosafarbenen Schleife in den
Haaren an der Reihe. Sie wurde einem älteren,
kinderlosen Ehepaar übergeben, das sich schon
lange nach einem Baby gesehnt hatte.
Und so verging der Tag. Babys wurden
vorgestellt und die dazu passenden Paare
gesucht.
Zum Schluss hielt der Versteigerer ein kleines,
schreiendes und gerötetes Baby in den Armen.
Ich habe hier einen kleinen Jungen, der viele
Monate noch schreien wird. Die Eltern werden
viel Schlaf verlieren. Er wird sich nicht dankbar
zeigen für die Pflege, die sie ihm geben. Sie
werden sich unendlich viele Sorgen über ihn
machen. Wer möchte ihn mitnehmen?
Das Geheimnis der Liebe
aus Schlafende Babys, ruhige Nächte von
Sandy Jones

Es erhoben sich keine Hände. Im Saal wurde es
still. Niemand wollte an einem Baby so viel
leiden.
Meine Damen und Herren, insistierte der
Versteigerer, der sich über sein Pult beugte und
die Gesichter der noch verbliebenen Paare
fixierte, sicherlich gibt es ein Paar, das dieses
arme, leidende Baby haben möchte.
Alle Anwesenden rutschten auf ihren Plätzen hin
und her. Sie blickten auf den Boden. Niemand
erhob sich.
Wer dieses Baby nimmt, wird viel von ihm
lernen, sagte der Versteigerer. Er war ein kluger
Mann. Dieses Baby wird die Herzen seiner
Eltern zerbrechen und sie aber dann dreimal
größer als zuvor wieder zusammenfügen. Durch
ihr Mitgefühl wird es sie lehren, wie man wirklich
liebt.
Ein Paar in der hintersten Reihe stand schließlich
langsam auf und schritt Arm in Arm mit ernster
Miene nach vorn. Wir nehmen das Baby, sagte
der zukünftige Vater. Er ergriff das winzige
schreiende Wesen und reichte es seiner Frau.
Sie waren sehr ernst. Sie wussten, dass sie den
schwierigen Weg gewählt hatten. Als sie den
Saal verließen, wurde das Baby plötzlich, wenn
auch nur für einen kurzen Moment, still, als
wollte es dafür danken, dass seine Eltern es
angenommen hatten.
Dieses Paar wird seliger werden als alle
anderen Paare zusammen, sagte der
Versteigerer leise, als er seine Sachen bis zum
nächsten Jahr zusammenräumte.

Mehr lesen

19. April 2012 um 22:28


schöne geschichte.unsere kleine war ein schreikind.jetzt ist sie aber lieb und wir wissen warum wir SIE bekommen haben.ich verstehe die geschichte.sie ist schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 22:33

Was heißt denn
WTF?Sorry bin grad doof.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 22:35
In Antwort auf ingrid_12855738

Was heißt denn
WTF?Sorry bin grad doof.


What the f*ck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 22:44
In Antwort auf malou_11988710


What the f*ck

Hehe
danke!ich weis halt wie es gemeint ist.da häng ich mich nicht an babyversteigerung auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 22:54

Die geschichte
muss doch nicht jeden berühren. Mich berühren auch nicht alle Geschichten.

Mir hat sie nur gefallen.

Meine Freundin hat aktuell ein Schreibaby. Sie schickte mir die Geschichte. Sie hat sie berührt.

Ich wollte sie einfach mal posten

Danke fürs lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 23:15


Schöne geschicht! Eine frau sagte mir mal, es gibt keine schreibabys. Das sind babys mit besonderen bedürfnissen. ich finde das stimmt. Den babys schreien nicht um uns zu ärgern. Nein, sie verarbeiten dabei die geburt, den tag, etc.
Lg deiner freundin und ihrem baby mit besonderen bedürfnissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen