Anzeige

Forum / Mein Baby

Kleine Umfrage, freue mich über zahlreiche Antworten

Letzte Nachricht: 3. August 2014 um 10:34
J
joena_11898926
27.07.14 um 12:48

Es geht um die Geburten eurer Kinder. Nur für natürliche Geburten, kein Kaiserschnitt

Wurdet ihr eingeleitet oder habt ihr mit natürlichen Wehenbeginn entbunden?

Wann vorm oder nach dem Termin?

Und wie stark waren eure Geburtsverletzungen?

Wurde irgendwie nachgeholfen mit Saugglocke, Zange, Wehenmittelchen?

Danke euch schonmal!!!

Mehr lesen

P
panda_12888222
27.07.14 um 12:54

Uff
Also...

Wehen kamen von selbst. Allerdings an dem Tag, an dem abends eingeleitet werden sollte.

Genau 7 Tage nach Termin.

Da es zwischendurch zum Geburtsstillstand kam und die Herztöne des Kleinen schlecht wurden, wurde er mit der Saugglocke geholt.

Bedingt durch die Saugglocke hatte ich auch relativ viele, aber nicht zu starke Geburtsverletzungen.
Dammriss (den hätte ich allerdings ziemlich sicher auch ohne Vakuum gehabt), beideseitige Scheiden- und Schamlippenrisse. Die Ärztin meinte: "Von allem etwas, aber nicht allzu schlimm."
Hatte ziemlich lang damit zu kämpfen, werde beim Zweiten allerdings auch so entbinden. Man vergisst ja so schnell.

Gefällt mir

A
an0N_1250601199z
27.07.14 um 12:55

Natürlicher
Wehenbeginn, pünktlich am errechneten Termin, bis sie aber auf der Welt war, war es dann ET+1.
Es wurde ein ganz kleiner Schnitt gemacht.
Nachgeholfen wurde nicht

Gefällt mir

H
hadil_12881096
27.07.14 um 12:58

Bei mir...
Wurdet ihr eingeleitet oder habt ihr mit natürlichen Wehenbeginn entbunden?

natürlicher Wehenbeginn um 22 Uhr abends, am nächsten Tag morgens um 8:20 Uhr hatte ich den Einleitungstermin da war er dann aber schon knapp 2 Stunden da

Wann vorm oder nach dem Termin?

bei 40+6

Und wie stark waren eure Geburtsverletzungen?

ich wurde geschnitten, genäht und es war nach 3 Tagen alles gut, abgeheilt war es nach 2 Wochen

Wurde irgendwie nachgeholfen mit Saugglocke, Zange, Wehenmittelchen?

Saugglocke lag bereit, weil er die Wehen nicht so gut mitgemacht hatte, die Hebamme drohte mit dem Einsatz der Glocke und schwupps war der Kopf da.

Gefällt mir

Anzeige
T
tiwlip_12368723
27.07.14 um 13:02

...
Angefangen hat es mit dem Blasensprung und darauf folgten die Wehen

Geboren wurde er bei ET 3

Ich hatte einen Dammschnitt und sonst nichts.

War eine kurze und schöne Geburt

Gefällt mir

S
sixten_12577783
27.07.14 um 13:20

Spontan
bei 39+0ssw. begann mit blasensprung...danach 1st. nix...dann 2 1/2st später war die maus schon da! darf mich zwar nicht beschweren, weils ja ne super unkomplizierte geburt war, aber mein beckenboden hat ziemlich gelitten-denke weils so schnell ging. hatte, glaub ich, einen dammriss 2.grades...war aber nicht so wild...hatte dann keine schmerzen oder so..nachgeholfen wurde mit nix. die is einfach so rausgeflutscht

Gefällt mir

J
joena_11898926
27.07.14 um 13:25

Danke
für die vielen Antworten. Ich finde es sehr interessant das die Geburten wo irgendwie in die Natur eingegriffen wurde doch eher zu Geburtsverletzungen tendieren als die "Natur pur".

DANKE Das gibt mir Hoffnung

Gefällt mir

Anzeige
E
evanna_12543461
27.07.14 um 13:29

Spontan bei 40+4
2.30 uhr erste wehen...

ab 6 uhr im 5 - 7 Minuten Anstand

um 7 ins Krankenhaus.

um 15 Bucopan Schmerztropf (der nicht lief)

Um 21 uhr Pda da wehen seit 18 uhr in Dauerachleife!!!!

Maus steckte seitlich mit dem kopf fest! !!

24 uhr Pda nachspritzen....

1.05 nach 3 mal pressen war sie dann da!!

Verletzungen:

Beide Schamlippen gerissen! Und gedchürft

Sehr langer und tiefer Scheidenriss! !

7x3 cm... wurde dann ne Stunde lang genäht!

4 Wochen später keine Probleme mehr!!!!

Gefällt mir

M
malika_12342388
27.07.14 um 13:52

.
Wehen kamen spontan bei ET - 12. Bei ET - 10 war sie dann da. War wahnsinnig anstrengend. Ich hatte eine PDA, für den letzten Schubs kam die Saugglocke zum Einsatz, also Dammschnitt, ein Scheidenriss, Labienriss und eine Prellung -.-
Ich hatte wochenlang Schmerzen und konnte kaum laufen.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1195836399z
27.07.14 um 14:04

....
Kind 1: natürlicher Wehenbeginn, Geburt dauerte 14 Std, Pda, Minisaugglocke, leichter innerer Scheiden- und Labienriss.

Kind 2: Wurde eingeleitet. Am selben Abend begannen die Wehen, Geburt dauerte 2 Std 48 min, ohne Pda, Minischürfwunde. Absolute Traumgeburt.

Gefällt mir

D
doris_12666793
27.07.14 um 14:04

.
Mein Sohn kam 16 Tage zu früh.
Natürlicher Geburtsbeginn (23:30Uhr platzte die FB, Ca eine Stunde später begannen die wehen.
Es müsste mit saugglocke und bauchdrücken nachgeholfen werden.
Leichter scheibchenweise sonst nichts.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1195836399z
27.07.14 um 14:05
In Antwort auf an0N_1195836399z

....
Kind 1: natürlicher Wehenbeginn, Geburt dauerte 14 Std, Pda, Minisaugglocke, leichter innerer Scheiden- und Labienriss.

Kind 2: Wurde eingeleitet. Am selben Abend begannen die Wehen, Geburt dauerte 2 Std 48 min, ohne Pda, Minischürfwunde. Absolute Traumgeburt.

Beide
bei ET +6

Gefällt mir

V
vera_12569117
27.07.14 um 14:05

Hatte ne
Wirklich schöne Geburt:
Ich bin abends wg zu hohem Blutdruck ins Krankenhaus, durfye

Gefällt mir

Anzeige
C
casey_11887674
27.07.14 um 14:17


Kind 1:
natürlicher Wehenbeginn
1 Tag vorm ET
Dammriss 1. Grades
kam als Sternengucker und steckte ziemlich fest, deshalb musste mit Saugglocke nachgeholfen werden

Kind 2
natürlicher Wehenbeginn
1 Tag vorm ET
nur leichte Abschürfung
keine Hilfsmittel

Gefällt mir

V
vera_12569117
27.07.14 um 14:18
In Antwort auf vera_12569117

Hatte ne
Wirklich schöne Geburt:
Ich bin abends wg zu hohem Blutdruck ins Krankenhaus, durfye

Na toll, nochmal
Durfte dann morgens heim, allerdings ist mir um 7.00 Uhr die Fruchtblase gesprungen, da war ich bei 38+3. Leichte Wehen hatte ich schon vorher, sie wurden sehr langsam stärker.
Um 12.30 Uhr bin ich dann nochmal zum Ctg in den Kreißsaal, Mm bei 4-5 cm, musste dann dableiben. Die Wehen waren da noch gut zu veratmen, aber heftig. Pda hab ich abgelehnt. Auf einmal tat es ectrem weh, da wollte ich nen Schmerztropf, den die Hebamme fertig machte.
Als dann die Herztöne schlecht wurden gabs Wehenhemmer und Blutabnahme am Kopf.
Werte ok, also weiter. Mm innerhalb von 20 Minuten komplett eröffnet (daher der extreme Schmerz), dann kamen direkt Presswehen und er war da. Den Schmerztropf hab ich nicht bekommen, der war quasi noch ganz voll. Lediglich zum Schluss hatte ich erst Sauerstoff und dann Lachgas.

Achso, zwischendrin wollte der Arzt unbedingt auf meinem Bauch rumdrücken, hat die Hebamme ihm aber verboten

Gefällt mir

Anzeige
V
vera_12569117
27.07.14 um 14:20
In Antwort auf vera_12569117

Na toll, nochmal
Durfte dann morgens heim, allerdings ist mir um 7.00 Uhr die Fruchtblase gesprungen, da war ich bei 38+3. Leichte Wehen hatte ich schon vorher, sie wurden sehr langsam stärker.
Um 12.30 Uhr bin ich dann nochmal zum Ctg in den Kreißsaal, Mm bei 4-5 cm, musste dann dableiben. Die Wehen waren da noch gut zu veratmen, aber heftig. Pda hab ich abgelehnt. Auf einmal tat es ectrem weh, da wollte ich nen Schmerztropf, den die Hebamme fertig machte.
Als dann die Herztöne schlecht wurden gabs Wehenhemmer und Blutabnahme am Kopf.
Werte ok, also weiter. Mm innerhalb von 20 Minuten komplett eröffnet (daher der extreme Schmerz), dann kamen direkt Presswehen und er war da. Den Schmerztropf hab ich nicht bekommen, der war quasi noch ganz voll. Lediglich zum Schluss hatte ich erst Sauerstoff und dann Lachgas.

Achso, zwischendrin wollte der Arzt unbedingt auf meinem Bauch rumdrücken, hat die Hebamme ihm aber verboten

Vergessen:
Hatte nen DR 1, der aber schnell verheilt ist und keine Probleme macht. Nur das Nähen tat weh.

Gefällt mir

M
mieke_12903337
27.07.14 um 14:23

Also
Wurdet ihr eingeleitet oder habt ihr mit natürlichen Wehenbeginn entbunden? Ich hatte normale wegen,die aber nicht ausreichten um den wurm in ganz zu bringen,habe daher noch die Einleitung bekommen per tropf.

Wann vorm oder nach dem Termin?
13.3. War et am 18. Ins kkh wegen regelmäßiger wehen und am 19. War er da.
Und wie stark waren eure Geburtsverletzungen?
2xmal gerissen 1xgeschnitten
Wurde irgendwie nachgeholfen mit Saugglocke, Zange, Wehenmittelchen

saugglocke

Gefällt mir

Anzeige
M
mieke_12903337
27.07.14 um 14:25
In Antwort auf mieke_12903337

Also
Wurdet ihr eingeleitet oder habt ihr mit natürlichen Wehenbeginn entbunden? Ich hatte normale wegen,die aber nicht ausreichten um den wurm in ganz zu bringen,habe daher noch die Einleitung bekommen per tropf.

Wann vorm oder nach dem Termin?
13.3. War et am 18. Ins kkh wegen regelmäßiger wehen und am 19. War er da.
Und wie stark waren eure Geburtsverletzungen?
2xmal gerissen 1xgeschnitten
Wurde irgendwie nachgeholfen mit Saugglocke, Zange, Wehenmittelchen

saugglocke

Zu fruh abgeschickt
Saugglocke und bauch drücken. Er war ein sternengucker

Gefällt mir

I
iina_12718267
27.07.14 um 17:52


Nein wurde nicht eingeleitet, habe mit natürlichen wehen begonnen. Geburt dauerte 36 Std, hatte Dammriss 2 Grades und 2 Labienrisse, alles gut verheilt

Gefällt mir

Anzeige
I
iina_12718267
27.07.14 um 17:54
In Antwort auf iina_12718267


Nein wurde nicht eingeleitet, habe mit natürlichen wehen begonnen. Geburt dauerte 36 Std, hatte Dammriss 2 Grades und 2 Labienrisse, alles gut verheilt

Es wurde nur mit Akupunktur
und Homöopathie geholfen..keine chemischen Mittel....Geburt war kraftvoll und heftig...aber richtig Schmerzen hatte ich nie. Bin 8 Tage ueber den Termin gegangen

Gefällt mir

I
ikraam_11953212
27.07.14 um 18:13

Natürlicher
geburtsbeginn durch blasensprung und dann wehen, die aber nicht stark genug wurden, daher gabs nach einigen stunden nen wehentropf (hatte ne gestose, länger warten wäre uncool gewesen), nach drei stunden presswehen dann dammschnitt, ärztin auf und hebamme in mir. mit diesen vereinten kräften schaffte es mein sohn dann endlich auf die welt

verletzungen: wie gesagt dammschnitt und scheidenriss bis zum muttermund. das nähen war kein spaß :rolleyes:

Gefällt mir

Anzeige
M
minna_12379278
27.07.14 um 18:41

Mach auch mal mit
1. Kind: Blasensprung daheim, kurz darauf Wehenbeginn, keine 3 Stunden spaeter war sie da.

2. Kind: wie beim ersten, allerdings war er schneller da, nach 1h 50min.

3. Kind: hatte Durchfall daheim, sicherheitshalber ins KH gefahren (wegen Flüssigkeitsverlust). Dort wurde ich von einer Hebamme untersucht, GMH noch da, alles 'geburtsunreif'. CTG zeigte nur 3 minimale Wehen an.
Musste dann dort wieder auf's WC, da begannen auch die Wehen, die der Arzt als Magen-Darm-Kraempfe abgetan hat. Er hat mich nach Hause geschickt. Ich habe aber nochmals auf die Hebamme bestanden. Mumu komplett offen.
Etwa 30 min nach Wehenbeginn war Madame da. Blase ist unter der Geburt gesprungen.

4. Kind: Wehenbeginn, gleich im Abstand von 5 min. Sofort die Rettung gerufen. 30 min spaeter im KH, 10 min spaeter war sie da.1. Kind: Blasensprung daheim, kurz darauf Wehenbeginn, keine 3 Stunden spaeter war sie da.

2. Kind: wie beim ersten, allerdings war er schneller da, nach 1h 50min.

3. Kind: hatte Durchfall daheim, sicherheitshalber ins KH gefahren (wegen Flüssigkeitsverlust). Dort wurde ich von einer Hebamme untersucht, GMH noch da, alles 'geburtsunreif'. CTG zeigte nur 3 minimale Wehen an.
Musste dann dort wieder auf's WC, da begannen auch die Wehen, die der Arzt als Magen-Darm-Kraempfe abgetan hat. Er hat mich nach Hause geschickt. Ich habe aber nochmals auf die Hebamme bestanden. Mumu komplett offen.
Etwa 30 min nach Wehenbeginn war Madame da. Blase ist unter der Geburt gesprungen.

4. Kind: Wehenbeginn, gleich im Abstand von 5 min. Sofort die Rettung gerufen. 30 min spaeter im KH, 10 min spaeter war sie da. Auch hier ist die Blase unter der Geburt gesprungen.

Alle 4 Geburten ohne Hilfsmittel/Schmerzmittel. Zum Glueck keine Geburtsverletzungen.
Kamen alle 4 vor dem ET.
39+2, 39+2, 38+6, 38+4

Gefällt mir

M
minna_12379278
27.07.14 um 18:44
In Antwort auf minna_12379278

Mach auch mal mit
1. Kind: Blasensprung daheim, kurz darauf Wehenbeginn, keine 3 Stunden spaeter war sie da.

2. Kind: wie beim ersten, allerdings war er schneller da, nach 1h 50min.

3. Kind: hatte Durchfall daheim, sicherheitshalber ins KH gefahren (wegen Flüssigkeitsverlust). Dort wurde ich von einer Hebamme untersucht, GMH noch da, alles 'geburtsunreif'. CTG zeigte nur 3 minimale Wehen an.
Musste dann dort wieder auf's WC, da begannen auch die Wehen, die der Arzt als Magen-Darm-Kraempfe abgetan hat. Er hat mich nach Hause geschickt. Ich habe aber nochmals auf die Hebamme bestanden. Mumu komplett offen.
Etwa 30 min nach Wehenbeginn war Madame da. Blase ist unter der Geburt gesprungen.

4. Kind: Wehenbeginn, gleich im Abstand von 5 min. Sofort die Rettung gerufen. 30 min spaeter im KH, 10 min spaeter war sie da.1. Kind: Blasensprung daheim, kurz darauf Wehenbeginn, keine 3 Stunden spaeter war sie da.

2. Kind: wie beim ersten, allerdings war er schneller da, nach 1h 50min.

3. Kind: hatte Durchfall daheim, sicherheitshalber ins KH gefahren (wegen Flüssigkeitsverlust). Dort wurde ich von einer Hebamme untersucht, GMH noch da, alles 'geburtsunreif'. CTG zeigte nur 3 minimale Wehen an.
Musste dann dort wieder auf's WC, da begannen auch die Wehen, die der Arzt als Magen-Darm-Kraempfe abgetan hat. Er hat mich nach Hause geschickt. Ich habe aber nochmals auf die Hebamme bestanden. Mumu komplett offen.
Etwa 30 min nach Wehenbeginn war Madame da. Blase ist unter der Geburt gesprungen.

4. Kind: Wehenbeginn, gleich im Abstand von 5 min. Sofort die Rettung gerufen. 30 min spaeter im KH, 10 min spaeter war sie da. Auch hier ist die Blase unter der Geburt gesprungen.

Alle 4 Geburten ohne Hilfsmittel/Schmerzmittel. Zum Glueck keine Geburtsverletzungen.
Kamen alle 4 vor dem ET.
39+2, 39+2, 38+6, 38+4

Sorry
sollte nicht alles doppelt stehen. Doofes Handy!

Gefällt mir

Anzeige
M
maren_12917450
27.07.14 um 20:01

Hi
Eingeleitet bei 39 2

Ziehmliche geburtsverletzungen, dammschnitt und innere scheidenrisse, wurde über 45min genäht und hab viel Blut verloren.
Auch nach 5 Wochen hab ich das Gefühl das die Nähte ausreißen könnten.

Nachgeholfen nicht, aber er kam auch raus geschossen. Um 00.20 mumu bei 4cm und um 00.43 Uhr war er da.

Im Nachhinein war alles sehr anstrengend und ich hätte nicht gedacht das man danach so lange damit zu kämpfen hat.

Gefällt mir

B
bengu_988478
27.07.14 um 20:26

Hallo
1. spontan ET+7, Saugglocke, 16 Std
2. eingeleitet am ET, 8 Std (ab Wehenbeginn, Einleitung dauerte 2 Tage)
3. spontan ET-1, 10 Std

Bei allen drei Geburten kaum Verletzungen. 3 x PDA und 3 x Wehentropf

Emma mit 3 Prinzessinnen (7/4 J & 8 Mt)

Gefällt mir

Anzeige
J
jaynie_12122336
27.07.14 um 21:17

39 3 bzw et laut erstem termin (hatte zwei im mupa stehen)
Mittwochs Propf verloren,

Samstag Mittag Zeichnungsblutung und so gegen 17 Uhr begannen dann irgendwann die Wehen.
Um kurz vor 22 Uhr waren wir in der Klinik da war der Mumu bereits bei 5cm, ab in den Kreißsaal, irgwndwann wurde die Blase geöffnet. Wollte ewig nicht springen.
1:14 war sie dann da

Dammriss 2. Grades, Scheidenriss und einige Schürfungen. Aber jetzt nach 4 Monaten nichts mehr davon zu merken

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
avin_13023052
27.07.14 um 21:21


natürlicher Beginn
einen Tag vor dem errechneten ET
Scheidenriss und Dammriss 2 Grades
nein

LG

Gefällt mir

Anzeige
bebim2012
bebim2012
27.07.14 um 21:30

...
Sie kam 40/6 (früh morgens), ohne hilfsmittel ausser putzen& sex-also von selbst , ich hatte schürfwunden, wurde trotzdem genäht...ausser dammunterstützung mit der hand der hebamme gabs keine werkzeuge -natürliche u recht schnelle (erst)geburt scheinbar

Gefällt mir

G
gila_11979155
27.07.14 um 21:51


2 Kinder, 2x Einleitung.

Kind 1: Einleitung bei 38+2 wegen Fruchtblasenriss. Bin gegen 13 Uhr ins KH, ab ca. 21 Uhr am Wehentropf, um 2:11 Uhr in der Nacht war sie da. Hatte nen Dammschnitt, ansonsten wurde nicht nachgeholfen.

2. Kind: Wunscheinleitung bei 40+6 (wäre 2 Tage später eh eingeleitet worden). Nachmittsgs um 3 mit Wehencocktail begonnen, Abends ab 22:30 Uhr Wehentropf wegen gelegentlichem Abfall der Herztöne, wenn ich auf der rechten Seite lag. Um 3 Uhr dann erst Verdacht auf Plazentaabriss, Oberärztin wurde schnell hinzugezogen, hat sich zum Glück nicht bestätigt, da ich aber immer mehr Blut verlor, wurde dann die Fruchtblase so um 3:30 Uhr geöffnet. Um 3:55 Uhr war sie dann da. Hatte nen Dammriss 3. Grades, sonst aber keine Verletzungen oder Hilfe...

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1284003999z
27.07.14 um 22:27

Hallo
Also:

Bei beiden haben die wehen natürlich angefangen, nachdem die fruchtblase geplatzt ist.

Beim ersten 3 wochen vorm ET
Beim zweiten 1 woche vorm ET

Beim ersten leicht gerissen, musste aber genäht werden.
Beim zweiten extrem gerissen, er hatte schon damals nen dickkopft auch wieder genäht worden, sonst gabs eig nix an verletzungen.

Nach geholfen wurde bei beiden nicht, hatte auch nie komplikationen.

Mal hoffrn das es bei nummer drei auch so wird



Lg excellentprincess 13 ssw

Gefällt mir

A
axelle_12926152
27.07.14 um 23:43

Komplett natürlich
Wehenbeginn unerwartet bei 37 Plus 3, schnelle Geburt, keine Medikamente, keine Eingriffe oder "Hilfe". Ganz kleiner Dammriss, weil's ein wenig schnell ging, der ist aber auch sehr gut geheilt.

Gefällt mir

Anzeige
heuel1
heuel1
28.07.14 um 6:03

Bisher ein kind
eingeleitet nach ET +7

mit Saugglocke entbunden.

extremer dammriss, aber gut verheilt

Gefällt mir

A
adele_11965357
28.07.14 um 6:34

...
1) natürlicher Wehenbeginn

2) ET+9

3) Dammriss III. Grades, 2 Scheidenrisse II. Grades, Abschürfungen

4) Manualhilfe heißt des, glaub ich. Die Ärztin hat sich auf meinen Bauch mitgeholfen beim Pressen.

Gefällt mir

Anzeige
L
lili_12725909
28.07.14 um 6:48

...
nr 1:
et +14 naturlicher wehenbeginn
Dammschnitt keine saugglocke etc

nr 2:
nach blasensprung eingeleitet
schürfwunde an der scheide
keine saugglocke etc

Gefällt mir

A
adelia_12352839
28.07.14 um 7:36

..
zwei wochen vor et, Einleitung nach blasensprung. nur kleine schürfwunde und eigentliche geburt ab 5cm muttermund ca 8 Stunden

Gefällt mir

Anzeige
R
rabab_12370820
28.07.14 um 9:04

Also
Wurdet ihr eingeleitet oder habt ihr mit natürlichen Wehenbeginn entbunden?
Natürlicher Wehenbeginn, hatte ein paar Tage vorher schon den Schleinpropf verloren

Wann vorm oder nach dem Termin?
11 Tage vorm Termin

Und wie stark waren eure Geburtsverletzungen?
Schon recht heftig, 3-facher Scheidenriss, war sehr schwierig zu nähen und wäre beinahe im OP geendet , außerdem ein Dammschnitt. Ist aber alles problemlos verheilt.

Wurde irgendwie nachgeholfen mit Saugglocke, Zange, Wehenmittelchen?
Ich hab' irgendwas bekommen, damit die Wehen regelmäßiger kommen. Hat aber nicht wirklich geholfen. Sogar zwischen 2 Presswehen war einmal nochmal plötzlich mehrere Minuten Pause.

Gefällt mir

I
ilse_12287508
28.07.14 um 9:25

Erste
Schwangerschaft Einleitung 4 Tage nach Termin. Mit PDA aushaltbar und leicht innen gerissen (musste genäht werden).

Die 2. ging 9 Tage nach Termin nachts von alleine los. Ohne Schmerzmittel (dafür war es zu spät). Dammschnitt wegen der Lage und knapp am Kaiserschnitt vorbei.

Ich fand die erste Geburt abgenehmer. War aber bei der 2. schneller fit.

Gefällt mir

Anzeige
I
ilse_12287508
28.07.14 um 9:29
In Antwort auf ilse_12287508

Erste
Schwangerschaft Einleitung 4 Tage nach Termin. Mit PDA aushaltbar und leicht innen gerissen (musste genäht werden).

Die 2. ging 9 Tage nach Termin nachts von alleine los. Ohne Schmerzmittel (dafür war es zu spät). Dammschnitt wegen der Lage und knapp am Kaiserschnitt vorbei.

Ich fand die erste Geburt abgenehmer. War aber bei der 2. schneller fit.

Beim
Zweiten haben auch eine Hebamme und die Ärztin heftig auf dem Bauch gedrückt und der Chefarzt von unten gedehnt (war nicht sehr angenehm) aber ist fast vergessen

Gefällt mir

P
pembe_11965622
28.07.14 um 9:30


Selbstgemixter Wehencocktail bei ET 3, von der ersten Wehe die 3 stunden nach dem cocktail kam ,bis zum ersten schrei hats 4 stunden gedauert. Leider kam dann noch die saugglocke zum einsatz und ich musste geschnitten werden aber sonst alles gut.

Gefällt mir

Anzeige
T
tori_12058006
28.07.14 um 9:38

.
1. Geburt:
Natürlicher Wehenbeginn bei ET -1
Massive Geburtsverletzungen, bis heute fast 21 Monate später Probleme und Schmerzen wegen den Verletzungen
er wurde mit Saugglocke geholt (und dabei auch verletzt, Plexuslähmung und gebrochenes Schlüsselbein)

2. Geburt:
KS

Gefällt mir

O
olive_11963380
28.07.14 um 10:11

Et -5
Wehenbeginn gg 14 Uhr am 11.12.12 & er kam am 12.12.12 um 16.58.

Wir fuhren um 10 Uhr ins KH, gg 13 Uhr bekam ich eine Pda wg Geburtsstillstand & zwecks Entspannung. Er kam letztendlich mit Saugglocke, da er die Nabelschnur um den Hals & überkreuzt über den Bauch gewickelt hatte. Bekam einen Dammschnitt, hatte sonst keine Geburtsverletzungen. Um 22 Uhr waren wir dann alle wieder Zuhause

Meine Zwillinge kamen leider per Kaiserschnitt...

Gefällt mir

Anzeige
T
tekla_12548614
02.08.14 um 20:42

Kleine Ergänzung


Hallo,

wenn ich euere Antworten so lese, da werden viele Geburten mit der Saugglocke unterstützt.

Was ich mich frage ich welcher Geburtspostion habt ihr entbunden?

Muss man bei der Saugglocke in einer Postion ähnlich wie beim Frauenarzt oder wird das jetzt anders gemacht?

Vielen Dank für eure Antworten.

Lg Maike

Gefällt mir

G
gara_11931277
02.08.14 um 20:58

Beim ersten Kind
ET-13, Fruchtblase geplatz, nach ca 6 Stunden setzten von alleine die Wehen ein, nach insgesamt,12 Stunden war das Kind da . Kind war 51cm und 3430gramm.
Ich hatte einen Dammschnitt, sonst keine Eingriffe, hinterher fiese Schmerzen. heute noch Probleme mit den Verletzungen.

Meine beiden nachfolgenden Kinder hab ich dann per WKS bekommen, das fand ich auch von den Schmerzen her wie ein Spaziergang dagegen.

Gefällt mir

Anzeige
S
stacy_12295394
02.08.14 um 21:11


Fruchtblase geplatzt bei et -8, aber dann mit tropf eingeleitet bei et -7 weil ich keine wehen hatte. Sie kam dann innerhalb von 4 stunden ohne hilfsmittel.
Dammriss 2. grades und scheidenriss 1. grades dabei war sie eher klein. Eine stunde genäht worden aber die verletzung ist relativ schnell verheilt zum glück

Gefällt mir

A
an0N_1251434699z
02.08.14 um 21:44

...
2 Tage nach ET fingen die Wehen an,
es dauerte den Ärzten zu lange
-> PDA, Wehentropf...

Kind blieb stecken, würde dann mit Saugglocke geholt

Verletzungen hatte ich, alles was man so haben kann, im Geburtskanal, an den Schamlippen und Dammriss....

nächstes mal lasse ich nicht rumfuschen und werde wahrscheinlich zu Hause entbinden!!

Gefällt mir

Anzeige
S
sacha_11963228
02.08.14 um 22:34

Hallo
Kind 1
einleitung bei et -10 wegen starker symphysenschmerzen und ss diabetes mit cytotec.
geboren ist er bei et-8
ich hatte ne pda bin kaun gerissen
entbunden habe ich auf eigenen wunsch in rueckenlage
keine glocke oder so

bei kind 2lief es aehnlich nur das die einleitung bei et- 18 stattfand und einen tag spaeter war er da

ich hatte tolle geburten

Gefällt mir

S
steph_12267266
02.08.14 um 23:04

3 Kinder,
3mal eingeleitet.
Einmal kam sie dann ET+9 (Einleitung eigentlich ab ET+3, aber nicht wirklich ernsthaft und immer wieder abgebrochen, weil so viel im KH los war und dann ging es binnen 2,5h von 0 auf 100 mit dem Wehentropf)

Die Zweite wurde eingeleitet, nachdem 3 Wochen vor ET die Fruchtblase geplatzt war. Allerdings war der ET nicht eindeutig, da ich noch meine Tage hatte und die Messungen nicht ganz genau erfolgen konnte, da sie einen offenen Bauch hatte. Aber hat wohl einigermaßen gepasst, da doch relativ klein und viel viel viel Käseschmiere, während die Große die typischen "Waschfrauenhände" eines überreifen Kindes hatte.
Auch hier Wehentropf, nachdem sich nach dem Platzen der Fruchtblase einige Stunden nichts tat, zumindest keine produktiven Wehen. Da sie eine Fehlbildung hatte und eine Entzündung absolut bedrohlich gewesen wäre, hieß es "Wehentropf volle Pulle oder KS", bekam gleich eine PDA verpasst, damit man problemlos umswitchen hätte können. Aber sie brauchte nur 2h bis zur Geburt...

Beim dritten dann wieder eingeleitet bei ET+6. Diesmal mit Cytotec und auf eigenen Wunsch, da ich mich nicht mehr gut fühlte und merkte "es muss was passieren". Bei mir wird mittlerweile eine Oxytocin-Schwäche vermutet, der Körper braucht wohl einen Anstupser. Der Jüngste kam nämlich dann 1,5 h nach der ersten Wehe....

Keine Saugglocke, keine Zange, kein Kristellern. Alle 3 kamen relativ problemlos. Gut, der Kleine hatte die Hand mit dabei und drückte wohl kurzzeitig die Nabelschnur damit ab und verursachte leichte Panik bei allen Beteiligten, weil das CTG extrem abfiel, aber es bedurfte keiner Eingriffe.
Bei der Mittleren wurde Wert auf "Nichtpressen" gelegt, damit ja nichts passiert (offener Bauch und der Bruchsack sollte nicht überansprucht werden), bei der Großen wurde ich angefeuert wie bei einem Marathonlauf und beim Jüngsten durfte ich alles ganz ganz ganz alleine machen. Die Hebammen und die Ärzte lehnten sich nach der kurzen Panikattacke an die Fensterbank und sahen mir beim Gebären zu. In dem Moment hätte ich sie umbringen wollen, aber im Nachhinein fand ich das ganz ganz toll!

Fazit: Einleitung muss nicht immer furchtbar sein, sondern kann auch echt passen!

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1249072899z
02.08.14 um 23:33


Habe unseren Sohn ET 10 spontan entbunden. Von der Ankunft im KH, bis ich ihn im Arm halten durfte vergingen nur 3 Stunden. Habe in der Wanne entbunden. Hatte keine Geburtsverletzungen. Er war 4600 gr schwer und 54 cm groß. Gestern ist er ein Jahr alt geworden

Gefällt mir

A
avalon_12516118
03.08.14 um 0:22

Also
ich wurde 2 Wochen vorm Termin eingeleitet.
Hatte 3 Tage wehen... am 3. Tag gings richtig los.
Die Wehen waren sehr heftig.
Geburtsverletzung nur Scheidenrisse die kaum wehgetan haben.

Gefällt mir

Anzeige
T
tahnee_12856948
03.08.14 um 7:58

Also
Unsere Tochter kam von allein ohbe Einleitung. Fruchtblase wurde durch die Hebamme geöffnet. Sie kam genau eine Woche vorm Geburtstermin. Ich erlitt bei der Geburt einen Scheidenriss.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige